onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Die Merkliste ist dazu da, dass man sich interessante Titel seiner onleihe-Bibliothek nicht notieren muss, sondern sich dort bis zu 100 Titel merken kann, für irgendwann, z.B. für den Urlaub. Diese Liste ist wie ein Notizbuch :)


    Eine Wunschliste existiert nicht, aber man darf Wünsche äußern, siehe oben im Beitrag von Ingo.

  • Es wäre schön, wenn man eine Wunschliste einsehen könnte, um zu sehen, ob schon jemand sein "vermisstes" Buch als Anschaffungswunsch geäußert hat. Dadurch würden Vielfach-Meldungen verhindert und der Adressat würde hinsichtlich des Email-Eingangs entlastet.


    Als Neuling hier im Forum ist mir noch unklar, wer der Empfänger der Wünsche nach Buchtiteln ist und wohin man seine Email richtet.


    Danke

  • Wünsche musst du immer an deine Bibliothek oder deinen Onleihe-Verbund richten, da diese für den Einkauf und damit für den Bestand verantwortlich sind.


    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass wir nicht mit Anschaffungswünschen überflutet werden. Ein Wunsch, der von mehreren Leser*innen geäußert wird, hat sicher auch bessere Aussichten auf Erfüllung als ein Einzelwunsch.


    Zum Thema "Verfügbarkeit von eBooks für Bibliotheken" findest du hier wichtige Informationen.

  • Danke....es war mir nicht bewusst, dass es ein "windoing" gibt: "Eine gängige Lizenzbedingung ist dabei das sogenannte „Windowing“: neue E-Books werden Bibliotheken erst nach einer Wartezeit von ca. einem Jahr angeboten."


    Das heißt, dass man aktuelle Bücher frühestens nach einem Jahr in der Onleihe findet...Es macht daher keinen Sinn, z. B. nach dem neuesten Buch von Barak Obama zu fragen....


    Meine Buchwünsche müsste ich also an meine Bibliothek in Lemgo oder an OnleiheOWL stellen.


    Frage: wie groß ist der Verbund überhaupt, also wer macht ausser OWL noch mit?

  • Frage: wie groß ist der Verbund überhaupt, also wer macht ausser OWL noch mit?

    Guck mal in das Kontaktformular der Onleihe OWL: --> https://owl.onleihe.de/owl/fro…-0-100-0-0-0-0-0-0-0.html

    (Das Kontaktformular ist im Footer der Onleihe verlinkt.)

    Dort findest du eine Liste der angeschlossenen Bibliotheken unter dem Auswahlfeld "Ihre Heimatbibliothek". Adressen/Kontaktdaten der Bibliotheken auch am Ende der Seite.


    Auf dem Kontaktformular steht:

    "Sie haben Fragen, die auch unsere Hilfeseite nicht beantworten konnte? Oder Anregungen zur Verbesserung des Angebots? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!"

    Via Kontaktformular kannst du also u.a. auch Wünsche äußern ;)

  • Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass wir nicht mit Anschaffungswünschen überflutet werden. Ein Wunsch, der von mehreren Leser*innen geäußert wird, hat sicher auch bessere Aussichten auf Erfüllung als ein Einzelwunsch.

    Ich finde nach wie vor das System von Overdrive genial: man kann Bücher, die zwar in der Bibliothek nicht, aber im Overdrive System vorhanden sind, "empfehlen". (Die Anzahl der gestatteten Empfehlungen variiert - in HH kann ich immer wieder empfehlen und muss höchstens ab und zu pausieren; wenn ich mich recht erinnere, gestattet München nur eine Empfehlung / Jahr.) Wenn sich die Bibliothek dann irgendwann zur Anschaffung entschließt, ist man automatisch vorgemerkt - manchmal, wenn es länger gedauert hat, eine (angenehme) Überraschung.

  • Ich finde nach wie vor das System von Overdrive genial: man kann Bücher, die zwar in der Bibliothek nicht, aber im Overdrive System vorhanden sind, "empfehlen". (Die Anzahl der gestatteten Empfehlungen variiert - in HH kann ich immer wieder empfehlen und muss höchstens ab und zu pausieren; wenn ich mich recht erinnere, gestattet München nur eine Empfehlung / Jahr.) Wenn sich die Bibliothek dann irgendwann zur Anschaffung entschließt, ist man automatisch vorgemerkt - manchmal, wenn es länger gedauert hat, eine (angenehme) Überraschung.

    Ich finde das System overdrive auch äusserst genial. Leider hat meine Onleihe-Köln fast ausschliesslich englischsprachige e-book. Das ist mit dann abends als Bettlektüre meist zu anstrengend. Ich hoffe ja immer noch, dass da auch bald mal deutschsprachige e-books angeboten werden.


    P.S. Was finden denn hier jetzt für gruselige Silbentrennungen statt ??

    P.P.S. Komisch, war wohl nur im Entwurf so. Als der post eingestellt wurde, waren die Trennungen wieder normal. ???