App: Buch ausgeliehen, Laden Button rot - Buch wird nicht geladen

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Hallo,


    nachdem ich meinen EBook-reader nicht mehr nutzen kann (Pocketbook), wollte ich heute der Onleihe eine Chance geben und habe die App auf meinem Smartphone installiert, die App geöffnet und zwei Bücher ausgeliehen. Nun wird mir aber nur ein roter Button "laden" angezeigt und wenn ich darauf gehe ... passiert nichts. Auch über das 3-Punkte-Menue laden - nichts. :cursing: Was mache ich falsch?


    Würde gerne wieder etwas lesen, freue mich über jede Hilfe!:)

  • Was mache ich falsch?

    Du machst vermutlich nichts falsch, zurzeit scheint es ein Problem bei der Onleihe zu geben. Ich kann mich auf keinem meiner Geräte in der Onleihe-App anmelden und erhalte, wenn ich versuche, am PC auf mein Onleihe-Konto zuzugreifen, die Meldung:

    userforum.onleihe.de/index.php?attachment/5287/

    Da hilft wohl im Augenblick wirklich nur etwas Geduld und ein erneuter Versuch zu einem etwas späteren Zeitpunkt.

    Sollte es dann bei dir auf deinem Gerät auch nicht klappen, melde dich doch noch einmal mit genauer Angabe deines genutzten Gerätes, damit wir dir ggf. helfen können.

    Warum kannst du denn deinen eReader von Pocketbook nicht mehr für die Onleihe nutzen? Evtl. könnten wir dir da ebenfalls weiterhelfen;)

  • Du machst vermutlich nichts falsch, zurzeit scheint es ein Problem bei der Onleihe zu geben. Ich kann mich auf keinem meiner Geräte in der Onleihe-App anmelden und erhalte, wenn ich versuche, am PC auf mein Onleihe-Konto zuzugreifen, die Meldung:

    userforum.onleihe.de/index.php?attachment/5287/

    Ich kann völlig normal via App und PC auf mein Onleihe-Konto zugreifen und auch Titel downloaden...

    deine verlinkte Datei (Screenshot?) kann ich nicht aufrufen - da bekomme ich nur den Hinweis "Seite nicht gefunden"

  • Hallo,


    ...die App geöffnet und zwei Bücher ausgeliehen. Nun wird mir aber nur ein roter Button "laden" angezeigt und wenn ich darauf gehe ... passiert nichts. Auch über das 3-Punkte-Menue laden - nichts. :cursing: Was mache ich falsch?

    Kann es sein, dass du der App keine Berechtigung erteilt hast, auf den Speicher zuzugreifen? Und möglicherweise ein Häkchen gemacht bei "nicht mehr fragen"?

    Falls es so ist, einfach in den App-Einstellungen deines Gerätes die entsprechende Einstellung der Onleihe-App ändern (Berechtigung Zugriff auf Speicher gestatten).

  • Hallo Bibliomane, oh, das könnte es sein, danke!!! - ich habe erst seit kurzem ein Smartphone...


    spitzefeder : mein Webbrowser funktioniert unterirdisch (ebook ist 7 Jahre alt), so dass ich die Dateien nicht downloaden kann; eine Übertragung per Kabel/USB gibt es beim neuen DRM ja leider nicht mehr - war für mich viel einfacher, schneller usw., hatte mein ebook nie im Netz. Ausserdem unterstützt Pocketbook das neue Care-DRM nicht. Meine Bibliothek hat einfach auf den Hersteller verwiesen, der die Software nicht anpasst - also Pech gehabt, obwohl mein recht altes Gerät für mich noch wunderbar ausreicht :-( Überlege, mir für die Bib ein anderes ebook zuzulegen, bin aber von den Tolinos nicht überzeugt, deshalb wollte ich jetzt das Smartphone ausprobieren ... was für eine Ressourcenverschwendung


    Also danke nochmal an alle!

  • eine Übertragung per Kabel/USB gibt es beim neuen DRM ja leider nicht mehr - war für mich viel einfacher, schneller usw., hatte mein ebook nie im Netz. Ausserdem unterstützt Pocketbook das neue Care-DRM nicht.

    Eine Übertragung via Kabel/USB ist weiterhin wie gewohnt möglich, da die Onleihe neben dem neuen Care-DRM parallel auch noch das Adobe DRM anbietet. (Im Browser am PC über den Download-Button herunterladen.)


    In der --> Onleihe:Hilfe findest du viele Beiträge - u.a. zur --> eReader-Nutzung

  • Das hat bei mir zumindest im Dezember nicht mehr funktioniert, ich hatte Bücher ausgeliehen und der Download-Button wurde nicht mehr angezeigt. Die Antwort der Bib war, dass es die Bücher nicht mehr mit Adobe DRM gibt, nur noch mit Care DRM; ich habe es in der letzten Zeit dann aber nicht mehr ausprobiert.

  • Das hat bei mir zumindest im Dezember nicht mehr funktioniert, ich hatte Bücher ausgeliehen und der Download-Button wurde nicht mehr angezeigt. Die Antwort der Bib war, dass es die Bücher nicht mehr mit Adobe DRM gibt, nur noch mit Care DRM; ich habe es in der letzten Zeit dann aber nicht mehr ausprobiert.

    Da muss es sich um ein Missverständnis handeln. Es ist zwar geplant, ganz auf das Care-DRM umzusteigen; aber noch ist es nicht soweit. Die Titel werden weiterhin mit Adobe-DRM angeboten. Wenn auf der Konto-Übersichtsseite deiner ausgeliehenen Titel kein Download-Button zu sehen ist, geh auf die Detailseite des Titels. Dort ist der Button dann vorhanden. Kurzfristige Störungen kann es geben; aber grundsätzlich ist der Button da.

  • Hm, ich habe noch mal nachgesehen, woran es lag: beim Pocketbook gibt es Probleme im Zusammenhang mit der aktuellsten Version vom Adobe DRM, ich kann die Titel herunterladen und übertragen, dann aber nicht öffnen. Und da der Browser auch nicht funktioniert... Liegt also nicht an der Onleihe, sondern an der Software von Pocketbook.


    Erst jetzt kommt das neue DRM ins Spiel, auf lange Sicht wollen die Bibliotheken ja die Adobe DRM nicht mehr nutzen und für der Onleihe ist Pocketbook in Zukunft dann ja kein geeigneter Reader mehr, da wird nur auf Tolino verwiesen... Oder ich verwende eben mein Smartphone.


    War schon zu lange her, fest steht, mit meinem alten Pocketbook geht es nicht mehr. Also das alte Problem: Gerät noch ok, Software nicht mehr...

  • Es gibt nur ein Adobe-DRM (kein aktuelles oder veraltetes). Du meinst wahrscheinlich die aktuelle Version von ADE (Adobe Digital Editions). Die hat teilweise Probleme bei der Übertragung von Titeln im epub3-Format. Du kannst auch eine ältere ADE-Version nutzen (z.B. 2.0x) - diese hat keine Probleme mit dem o.g. epub-Format.

    Falls du bei der neuesten ADE-Version bleiben möchtest, kannst du zusätzlich einen älteren Titel (z.B. um 2010 oder älter) oder einen Plustitel (kostet keine Lizenz; im Suchfeld der ONleihe z.B. nach 'divibib' suchen) downloaden und per ADE übertragen; dann werden die Leihinformationen für den Titel, der vorher auf dem eReader nicht geöffnet werden konnte, nachgezogen und der Titel kann geöffnet werden.

    Diese Info findest du hier im Forum und auch in der Onleihe:Hilfe, die ich bereits verlinkt habe.

    Dass dein altes Pocketbook nicht mehr nutzbar ist, gaube ich nicht. Probier doch mal die genannten Möglichkeiten (Download zusätzlicher Titel oder Umstieg auf ältere ADE-version aus..

  • Kleines Update von mir: da ich in Beitrag #2 von Problemen mit der Anmeldung bei meiner Hamburger Onleihe in der Onleihe-App berichtet hatte - gerade eben, um 10:09 Uhr, klappte es wieder und die Meldung aus dem Screenshot taucht nicht mehr auf:).

    Und als Beitrag zum Thema "alter Reader" und Onleihe: auf meinem alten Tolino Shine, der ja auf das DRM von Adobe angewiesen ist, weil er kein Softwareupdate mehr bekommt, mit dem sich das CARE DRM nutzen lässt, funktioniert es mit der Version 2.0 von Adobe in der Regel ohne Schwierigkeiten. Sollte sich ein Titel partout nicht öffnen lassen (ist mir bis jetzt 2 mal passiert und ich leihe wirklich viel aus;)), hat es mit dem Ausleihen eines "divibib" Titels und dem Nachziehen der Leihinformationen, wie in Beitrag #12 genannt, geklappt.

    Eine ältere Version von ADE gibt es z.B. hier bei Lehmanns (verlinkt auf die Adobe-Seite).

  • hatte mein ebook nie im Netz.

    Hast Du Firmware-Updates dann über Kabel gemacht oder gar nicht? Welches Modell hast Du?


    Erst jetzt kommt das neue DRM ins Spiel, auf lange Sicht wollen die Bibliotheken ja die Adobe DRM nicht mehr nutzen und für der Onleihe ist Pocketbook in Zukunft dann ja kein geeigneter Reader mehr, da wird nur auf Tolino verwiesen... Oder ich verwende eben mein Smartphone.

    Pocketbook wird demnächst auch Care DRM unterstützen. Diese Info habe ich direkt von dort.

  • Pocketbook wird demnächst auch Care DRM unterstützen. Diese Info habe ich direkt von dort.

    Diese Absicht geistert bereits seit 2019 sowohl hier, als auch im Pocketbook-Forum herum. Oder gibt es da jetzt konkrete Angaben ?

    Die Antwort der Bib war, dass es die Bücher nicht mehr mit Adobe DRM gibt, nur noch mit Care DRM; ich habe es in der letzten Zeit dann aber nicht mehr ausprobiert.

    Ich weiss ja nicht, von welcher Bib hier die Rede ist aber sowas finde ich echt ausserirdisch. Man sollte, selbst wenn es ehrenamtliche oder Aushilfsstellen sind, die Mitarbeiter wenigstens so elementar schulen, dass solche haarsträubenden Aussagen, gerade jetzt, wo vermutlich einige Leser zusätzlich das Onleihe-Angebot nutzen, nicht gemacht werden. Kopfschüttel..

    Im ungünstigsten Fall hätte UrPi jetzt sein Pocketbook geschrottet (unnötigerweise) und sich für mehr oder weniger viel Geld einen neuen Reader, den er eigentlich garnicht möchte, gekauft.

    Also sowas dürfte echt nicht passieren !

  • Du warst nicht dabei, ich war nicht dabei. Ich finde es nicht in Ordnung, solche Schimpftiraden loszulassen ohne das Gespräch selber verfolgt zu haben.

    Richtig. Da aber in hier in diversen Threads berichtet wird, dass die Mitarbeiter der Bibs vorort selbst sagen, dass sie nur begrenzte Systemkenntnisse haben und häufig nicht weiterhelfen können und die Kunden dann hier ins Forum verweisen, gehe ich davon aus, dass UrPi

    sich das nicht aus den Fingern gesogen hat.

    Darüberhinaus war das auch garkeine "Schimpftirade" gegen die Mitarbeiter vorort, sondern eher Unverständnis gegenüber den Verantwortlichen, die m.M. nach dafür Sorge tragen sollten, dass die Mitarbeiter, gerade weil die digitale Bibiothek immer öfter nachgefragt wird, sich damit wenigstens elementar auskennen. Es ging hier ja nicht um eine besonders herausforderndes Problem. Das es zumdownload eines e-books mehr als eine Möglichkeit gibt, sollte schon bekannt sein. Zumal in den meisten Fällen ja explizit der support in den Bibs geleistet werden soll, da die Divibib in den meisten Fällen (wenn der support nicht zusätzlich bezahlt wird ) nicht angesprochen werden kann.

    Ich hätte gerne die Reaktion hier von den Mods gesehen, wenn z.B. ich, da ich auch nicht viel Ahnung von der digitalen Welt habe, hier einem Fragesteller geantwortet hätte, dass es keine andere Möglichkeit als z.B. download über ADE gibt.

    Aus welchem Grunde sollte sich UrPi zu der Aussage "das ist ein Problem des Herstellers, weil der die SW nicht anpasst ", was ihm vom Bib-Mitarbeiter gesagt wurde, hinreissen lassen ?

    Komisch, sobald man hier eine Kritik an Bibs bzw. Divibib übt, bekommen hier immer die gleichen Schnappatmung. Seid Ihr derart überempfindlich und könnt nicht den Hauch einer Kritik vertragen, zumal er eigentlich nie gegen Euch persönlich gerichtet ist ?

    Im Gegensatz zu einigen anderen Foristen, die weitaus undifferenzierter und teilweise sogar unverschämt hier auftreten, bin ich glaube ich immer höflich. Man muss auch mal Kritik, so sie nicht persönlich ist, vertragen können.

  • Man muss auch mal Kritik, so sie nicht persönlich ist, vertragen können.

    In Beitrag #15 hast du deine Meinung zu einer Aussage geäußert, die du hier im Forum gelesen hast, mit Kritik hat das meiner Meinung nach wenig zu tun. Kritik hilft weiter, sie sollte sachlich formuliert und gerechtfertigt sein.

    Kritik im Sinne einer prüfenden Beurteilung ist eine unverzichtbare Voraussetzung dafür, dass Probleme behoben werden können.Um den Inhalt eines Gespräches prüfen und beurteilen und damit kritisieren zu können, sollte man schon dabei gewesen sein, da gebe ich Kakaokau recht.