Vorbestelltes Buch bereitgestellt, aber Download nicht möglich.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich habe ein Buch vorbestellt, das laut Onleihe- Info ab dem 10.01.2021 verfügbar sein sollte.

    Es wurde aber heute, am 20.12.2020 überraschend bereitgestellt (siehe Anhang). Es ist als Ausleihoption nur "Download" verfügbar.

    Da es nicht vorzeitig zurückgegeben werden kann, habe ich 21 Tage Ausleihdauer gewählt.

    Klicke ich in der Onleihe- App auf "Download", wird keine Datei heruntergeladen. Der Bildschirm flackert nur kurz.

    Versuche ich die Onleihe-Android-App auf meinem Android- Tablet, stürzt das Programm ab.


    Die Sache scheint klar: Wie mein Screenshot zeigt, ist die Datei bis zum 10.01.2021 nicht verfügbar, trotzdem ist mir das Buch "bereitgestellt" worden.


    Meine Fragen:

    - Kann ich das Buch jetzt bekommen, und wenn ja, wie?

    - Wenn ich das Buch nicht bekommen kann, wonach es ja aussieht: Kann ich die nutzlose Benachrichtigung vorzeitig zurückgeben, um das Buch neu zu bestellen? Wie mache ich das?

    - Ist so ein Fehler schon mal aufgetreten, und wie kann das sein?


    Herzlichen Dank für eure Hilfe.

  • Der genannte Titel kann (aus rechtlichen Gründen) nicht mit dem Care-DRM verschlüsselt werden; deshalb gibt es keinen "Jetzt Lesen"-Button, sondern nur den Button "Download".


    Auf dem PC kannst du es mit ADE öffnen (Adobe Digital Editions). Dazu muss ADE auf deinem Gerät installiert sein. Wenn bei Klick auf "Download" am PC der Bildschirm nur kurz flackert, wird der Titel wahrscheinlich nicht direkt in ADE geöffnet sondern vielleicht in deinen Download-Ordner kopiert (hängt ab von deinen Browsereinstellungen).


    Die Onleihe-App unterstützt das Adobe-DRM nicht mehr, Infos dazu s. in der Onleihe-Hilfe:

    --> https://hilfe.onleihe.de/pages…ge.action?pageId=14876791

    Dort steht auch, dass du den Titel extern öffnen kannst, z.B. mit der Pocketbook-App (muss dann mit der Adobe-ID autorisiert sein).


    Nicht vorzeitig zurückgeben und neu ausleihen!!!! Das verbraucht nur Lizenzen, ändert aber nichts an der Tatsache.

  • Ich glaube, Spitzefeder, du hast meinen Beitrag nicht durchgelesen. Würde der Download funktionieren, würde eine acsm- Datei heruntergeladen werden. Da dies nicht erfolgt, kann sie auch nicht mit ADE geöffnet werden. Es wird nichts in meinem Download Ordner heruntergeladen.

  • Ich glaube, Spitzefeder, du hast meinen Beitrag nicht durchgelesen. Würde der Download funktionieren, würde eine acsm- Datei heruntergeladen werden. Da dies nicht erfolgt, kann sie auch nicht mit ADE geöffnet werden. Es wird nichts in meinem Download Ordner heruntergeladen.

    Doch, ich habe deinen Beitrag durchgelesen; du aber meinen nicht. Ich habe geschrieben "...sondern vielleicht in deinem Download..." Wenn du ADE auf deinem Gerät installiert hast und die Datei dort nicht direkt geöffnet wird, kann das unterschiedliche Gründe haben (u.a. Browsereinstellungen).

    Kannst du denn andere Titel aus der Onleihe mit ADE öffnen?


    Versuch mal einen Rechtsklick auf den Button "Download", dann "Ziel speichern unter", such dir den Ort aus, wohin du die Datei runterlädst und öffne sie von dort aus mit ADE.

    Oder guck mal in den Browsereinstellungen nach, was da steht. --> Browsereinstellungen *acsm

  • meine Güte, ich raff's nicht...


    Habe ich das nicht verständlich geschrieben oder was? Es lässt tief blicken, dass die Mods auf so ein wichtiges Problem keine Antwort haben. Masse ist keine Klasse !

    Einmal editiert, zuletzt von matthiem () aus folgendem Grund: Erklärung meines Statements

  • - Kann ich das Buch jetzt bekommen, und wenn ja, wie?

    - Wenn ich das Buch nicht bekommen kann, wonach es ja aussieht: Kann ich die nutzlose Benachrichtigung vorzeitig zurückgeben, um das Buch neu zu bestellen? Wie mache ich das?

    - Ist so ein Fehler schon mal aufgetreten, und wie kann das sein?

    zu 1. Es wäre schön, wenn du nicht nur meckerst (dann antwortet nämlich niemand mehr), sondern auch auf die Hilfestellungen eingehst. spitzefeder hat dich gefragt, ob der Download mit einem Rechtsklick funktioniert.

    2. Nein. Geht nicht.

    3. Bei mir persönlich noch nicht und ich habe auch weder hier im Forum noch in unserer Bibliothek davon gehört.


    Schön übrigens, dass du uns Mods als technisch hochversierte Experten der Onleihe ansiehst. Sind wir leider nicht und das ist auch nicht unsere Aufgabe.


    Sollte es auch mit dem Rechtsklick nicht funktionieren, melde das Problem bitte deiner Heimatbibliothek mit der Bitte (höflich bleiben; gerade jetzt zu Weihnachten!), es an die Divibib weiterzugeben. Die kann prüfen, ob ein Fehler bei dem Medium vorliegt und wenn du Glück hast, diesen noch während deiner Ausleihfrist beheben.

  • meine Güte, ich raff's nicht...

    Genauso ist es. Du liest einfach nicht, was man dir schreibt.

    Und du beantwortest Nachfragen nicht. Z.B. die aus Beitrag #2, ob du andere Titel der Onleihe in ADE öffnen kannst.

    Dazu könntest du einen Plus-Titel ausleihen; z.B. diesen hier: --> Rainer Maria Rilke: Gedichte

    Dieser Titel verbraucht keine Lizenz, ist immer verfügbar und zählt nicht zu deinen regulären Auleihen (Plus-Titel) - du kannst ihn auch vorzeitig zurückgeben (vorzeitig zurückgeben kann man nur Titel, die man vorher downgeloadet hat. Besonderheit: Engl. Titel von Baker & Tayler kann man nicht vorzeitig zurückgeben).


    Diesen Titel ausleihen und dann über den Download-Button mit ADE öffnen (nicht über "Jetzt Lesen" öffnen!!!!).

    1. Frage: Klappt das Öffnen mit ADE?

    Je nachdem, ob es klappt oder nicht, kann man dann weitersehen.


    Außerdem: 2. Frage: Welchen Browser nutzt du?

    3 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzungen

  • spitzefeder:

    1. Frage: Gegenfrage: Kann ein Titel mit ADE geöffnet werden, wenn keine .acsm-Datei heruntergeladen wird ? (Ich habe schon in meinem ersten Beitrag ganz offen gesagt, dass keine Datei bei tippen auf "Download" heruntergeladen wird ;)

    Damit wollte ich mitteilen, dass ich den Titel nicht mit ADE öffnen konnte.
    Auch heute hat das Öffnen des Titels mit ADE nicht geklappt. Näheres in einem weiteren Beitrag von mir, der gleich folgt.

    2. Frage:

    Browser Google Chrome


    Ingo: Danke für deine exakten Antworten. Leider bin ich manchmal etwas genervt, wenn man offenbar das gar nicht liest, was ich so schreibe. Und soooo oft frage ich doch gar nichts. Nur man kann eben, wenn etwas Ungewöhnliches Auftritt, nicht mit irgendwelchen Standardantworten kommen, die immer wiederholt werden. Ich bin zwar kein Bibliomane, aber ein bisschen verstehe ich inzwischen schon von ADE.


    MEINE ANFRAGE AN DIE HEIMATBIBLIOTHEK (22.12.)


    "In der Onleihe ist mir ein Buch bereitgestellt worden. Durch Klicken des Download- Buttons müsste eigentlich die acsm- Datei zum Öffnen in ADE heruntergeladen werden. Das geschieht aber nicht, da das Buch, wie aus den Leihinformationen hervorgeht, noch bis zum 10.01.2021 verliehen ist.

    Wenn ich das recht verstehe, kann ich weder lesen, noch vorbestellen, noch zurückgeben. Wie sehen Sie die Sache? Wie ist so etwas überhaupt möglich?


    Ich habe schon beim Onleihe-User-Forum nachgefragt, aber wenn man ein echtes Problem hat, kommt nichts Sinnvolles dabei heraus. LINK


    Im Anhang befindet sich ein Screenshot, was die beanstandete "Ausleihe" angeht. Ich muss sagen, ich finde es sehr merkwürdig, was da passiert ist. Auf diese Weise bin ich vollkommen blockiert, was die Entleihe dieses Titels angeht.


    Mit der Bitte um Aufklärung


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Leser ..."

    ANTWORT DER HEIMATBIBL. 22.12.


    "so wie ich das sehe, haben Sie den Titel ausgeliehen. Das Verfügbarkeitsdatum bezieht sich auf die automatische Rückgabe, darunter wird Ihre Restleihdauer angezeigt. Im Userforum wird von einigen Nutzern angemerkt, dass englische Titel manchmal erst mit bis zu einem Tag nach der Ausleihe runterzuladen sind. Vielleicht versuchen Sie es morgen noch einmal. Ich hoffe, dass es dann funktioniert.


    Freundliche Grüße"


    -----


    Du siehst also, lieber Ingo, es bringt gar nichts, wenn man sich an die Bibliothek wendet.

    Herzliche Grüße: Markus

  • spitzefeder: also das Problem lag daran, dass Chrome die Datei als angeblich unsicher nicht heruntergeladen hat. Darüber wurde ich bei Linksklick nicht informiert, nur bei Rechtsklick. Es gab auch keine Möglichkeit, die .acsm- Datei durch Freigabe herunterzuladen. Mit Opera konnte ich die .acsm- Datei herunterladen und auf ein anderes (Lese-)-Gerät übertragen.

    Mit dem Android- Tablet (Version 8.1) können in der Onleihe- App scheinbar überhaupt keine .acsm- Dateien heruntergeladen werden. Bei jedem Versuch stürzt die App ab (wird geschlossen).


    Ach ja, ich lade oft .acsm - Dateien zur Verwendung in ADE aus der Onleihe herunter, besonders Zeitungen und Zeitschriften. Bisher hat das immer ohne Probleme funktioniert. - Nur kürzlich konnte eine epub - Datei, die ich per Email an den Pocketbook- Reader geschickt habe und dort auch angekommen ist, nicht auf den Reader geladen werden. Das habe ich auch einmal wiederholt, ohne Erfolg.

    Einmal editiert, zuletzt von matthiem () aus folgendem Grund: Zusatz

  • Es bringt durchaus etwas, wenn man sich an seine Bibliothek wendet, nämlich den völlig korrekten Hinweis, dass du das eBook bereits ausgeliehen hast, was dir diesem Zitat nach nicht klar zu sein scheint.


    Das geschieht aber nicht, da das Buch, wie aus den Leihinformationen hervorgeht, noch bis zum 10.01.2021 verliehen ist.

    Auf spitzefeder s Frage in diesem Beitrag, ob du einen anderen Titel (z.B. den von ihr genannten Plus-Titel) herunterladen kannst, antwortest du nicht. Damit ließe sich ganz einfach feststellen, ob das Problem bei dem von dir entliehenen Titel oder anderswo liegt.


    Wenn du also Hilfe möchtest, dann geh auch auf die dir gestellten Fragen ein.


    Und nebenbei: solche Sätze

    Ich habe schon beim Onleihe-User-Forum nachgefragt, aber wenn man ein echtes Problem hat, kommt nichts Sinnvolles dabei heraus.

    tragen nicht dazu bei, die Leute am Ball zu halten, die sich hier Mühe zu geben dir weiterzuhelfen.

  • Versuch mal einen Rechtsklick auf den Button "Download", dann "Ziel speichern unter", such dir den Ort aus, wohin du die Datei runterlädst und öffne sie von dort aus mit ADE.

    also das Problem lag daran, dass Chrome die Datei als angeblich unsicher nicht heruntergeladen hat. Darüber wurde ich bei Linksklick nicht informiert, nur bei Rechtsklick. Es gab auch keine Möglichkeit, die .acsm- Datei durch Freigabe herunterzuladen. Mit Opera konnte ich die .acsm- Datei herunterladen und auf ein anderes (Lese-)-Gerät übertragen.

    Hättest du also den Rat befolgt, den du bereits am 20. Dezember von spitzefeder bekommen hast, hättest du dir die Anfrage bei deiner Bibliothek am 22. sparen können.

  • also das Problem lag daran, dass Chrome die Datei als angeblich unsicher nicht heruntergeladen hat. Darüber wurde ich bei Linksklick nicht informiert, nur bei Rechtsklick. Es gab auch keine Möglichkeit, die .acsm- Datei durch Freigabe herunterzuladen. Mit Opera konnte ich die .acsm- Datei herunterladen und auf ein anderes (Lese-)-Gerät übertragen.

    Mit dem Android- Tablet (Version 8.1) können in der Onleihe- App scheinbar überhaupt keine .acsm- Dateien heruntergeladen werden. Bei jedem Versuch stürzt die App ab (wird geschlossen).


    Ach ja, ich lade oft .acsm - Dateien zur Verwendung in ADE aus der Onleihe herunter, besonders Zeitungen und Zeitschriften. Bisher hat das immer ohne Probleme funktioniert. - Nur kürzlich konnte eine epub - Datei, die ich per Email an den Pocketbook- Reader geschickt habe und dort auch angekommen ist, nicht auf den Reader geladen werden. Das habe ich auch einmal wiederholt, ohne Erfolg.

    Zum Download in Chrome: Bei mir klappt es auf allen Geräten mit Chrome einwandfrei. Dass es bei dir nicht mit Chrome geht, liegt an deinen Chrome-Einstellungen. Auf den Rechtsklick hatte ich dich bereits am 20.12. in Beitrag #4 hingewiesen. Hättest du es gemacht, hättest du zu dem Zeitpunkt bereits feststellen können, dass das Problem bei deinem Chrome zu suchen ist. Damit hätte sich die Mail (wie auch die Auslassung über das Forum) zwei Tage später an deine Bibliothek erübrigt, wie Kakaokau dir u.a. bereits geschrieben hat.


    Tablet: Die Onleihe-App verarbeitet kein Adobe-DRM mehr. Also musst du die *.acsm-Datei extern z.B. in der Pocketbook-App öffnen.


    Mail an Pocketbook-eReader: Wenn der Download-Link korrekt übermittelt wurde, müsste die Datei auf dem eReader auch korrekt heruntergeladen werden können. Warum es in dem betreffenden Fall nicht ging, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht war der Link nicht korrekt, vielleicht wurde die heruntergeladene *.acsm zu spät geöffnet (sie verliert nach einer bestimmten Zeit ihre Gültigkeit - nach 1/2 oder 1 Stunde, ich kann mich gerade nicht an den korrekten Zeitraum erinnern - danach muss die Datei aus dem Onleihe-Konto erneut heruntergeladen werden), vielleicht gab es ein Internet-Problem... viele Gründe sind denkbar...

    Bringt das Pocketbook dann keine Fehlermeldung? "...konnte...nicht auf den Reader geladen werden" sagt nichts aus.

    spitzefeder:

    1. Frage: Gegenfrage: Kann ein Titel mit ADE geöffnet werden, wenn keine .acsm-Datei heruntergeladen wird ? (Ich habe schon in meinem ersten Beitrag ganz offen gesagt, dass keine Datei bei tippen auf "Download" heruntergeladen wird ;)

    Damit wollte ich mitteilen, dass ich den Titel nicht mit ADE öffnen konnte.
    Auch heute hat das Öffnen des Titels mit ADE nicht geklappt. Näheres in einem weiteren Beitrag von mir, der gleich folgt.

    Meine 1. Frage bezog sich auf das Öffnen eines zusätzlichen Titel (z.B. Plus-Titels), nicht auf das Öffnen des Titels, den du bereits vergeblich zu öffnen versucht hattest. Du solltest die Beiträge anderer genauer lesen, bevor du sinnfreie Gegenfragen stellst. Das Öffnen eines zusätzlichen Titels deshalb, um auszuschließen, dass das Problem durch den speziellen Titel verursacht wird. Außerdem wäre dadurch auch dir schnell klar gewesen, dass das "Problem" durch deinen Browser verursacht wurde und nicht durch die Onleihe.