Advents-Café

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Hallo Ihr lieben User*innen


    da ich noch kein Café für die Adventszeit gesehen habe, wollte ich hier eins zur Einstimmung auf Weihnachten mal eins "eröfnen". Ich schmeiß mal ne Runde selbstgemachter Vanillekipferl und Glühwein in die Runde.


    Wir haben gerade ganz viel anderes im Kopf, als Weihnachten, da unser Umzug in vollem Gange ist. Eine Planung von weniger als drei Monaten bringt uns hier ganz schön ins Schwitzen. Dazu sollten wir mit 5 1/2 Stellen noch die Zweigstelle offen halten. Zum Glück wurde dem Kompromiss zugestimmt und wir müssen nur 1x die Woche dort aufmachen. Das wird ein Run so kurz vor Weihnachten. Und da natürlich so viele Medien ausgeliehen wurden, werden wir sicher schon zu Anfang des Jahren von Massen überschwemmt werden. Zum einen, weil alle ihre Bücher abgeben wollen, zum Anderen der Neugier wegen, wie denn nun die neue Bibliothek aussieht. Ich hoffe wir überstehen die Stressige Zeit. Mal sehen, wie die Kunden auf die für später geplanten neuen Öffnungszeiten reagieren..... Ich ahne Schlimmes. Schon jetzt haben sie immer an die Tür geklopft, weil sie halt jemanden sitzen sehen haben, obwohl wir an diesem Tag noch NIE geöffnet hatten. Da "Freu" ich mich schon drauf:pinch:

  • Hallo,

    auweia, ihr habt mein Mitgefühl. Ihr bekommt hoffentlich zum Kisten schleppen Unterstützung. Augen zu und durch, Muskelkater vergeht :) Das mit dem Klopfen kennen wir glaub ich alle, ein nettes Spiel ist auch Dauerklingeln... Ich schick mal Marzipanstollen und einen Kaffee rüber. Alle anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen.

  • Ihr bekommt hoffentlich zum Kisten schleppen Unterstützung. Augen zu und durch, Muskelkater vergeht

    Ich hoffe, dass sie die Kisten gar nicht selber schleppen müssen sondern eine Fachfirma das erledigt. Das hat zwar seinen Preis aber die Entlastung ist das in jedem Fall wert. Ich habe es gemerkt, als wir unseren halben BEstand wegen Umbau dieses Jahr ausräumen mussten. In der Zeit hätten wir das nie hin bekommen und vor allem wären dann gerade die älteren Mitarbeiterinnen danach wochenlang mit Rückenproblemen ausgefallen...

    um Glück wurde dem Kompromiss zugestimmt und wir müssen nur 1x die Woche dort aufmachen. Das wird ein Run so kurz vor Weihnachten.

    Ob das wirklich angenehmer ist, wenn man dann 1x die Woche alles geballt hat? Ich hoffe ihr habt dann ein gutes System wie ihr mit dem Andrang umgeht... auch im neuen Jahr. Weil das Wetter ist zum Schlange stehen ja nicht so dolle und die aktuelle Sitation sieht ja nicht danach aus als würden Zugangsbeschränkungen so schnell wegfallen.

  • Ihr habt noch geöffnet? In Bayern sind seit heute alle Büchereien/Bibliotheken dicht - außer HS-Bibs (und Tiernahrung :) ). Glücklicherweise haben wir das diesmal _etwas_ eher erfahren, so dass sich die Leser*innen am Freitag und Samstag noch eindecken konnten.


    Aber euch erst mal kräftige Umzugshilfenwünsche! Vielen Dank für die Vanillekipferl, ich schmeiß auch noch paar Plätzchen dazu.

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Ihr habt noch geöffnet?

    Also wir haben noch offen, ich glaube die meisten Bundesländer sehen das nicht so eng wie Bayern. Niedersachsen ist allerdings glaub schon seit Anfang November dicht. Ich hatte aber auch schon Projekte überlegt, die wir im Zweifelsfall angehen könnten.


    Plätzchen könnte ich auch ein paar bereitstellen. Hab meinen letzten Urlaubstag genutzt und letztes Wochenende gebacken.

  • Ja, Niedersachsen ist schon seit einiger Zeit dicht.
    Allerdings ietet die Bib in Hannover einen Abholservice für ihre Medien. Die Titel kann man sich vorher im Online Katalog aussuchen und einen Abholtermin vereinbaren. Finde ich Klasse.

  • Ja, Niedersachsen ist schon seit einiger Zeit dicht.
    Allerdings ietet die Bib in Hannover einen Abholservice für ihre Medien. Die Titel kann man sich vorher im Online Katalog aussuchen und einen Abholtermin vereinbaren. Finde ich Klasse.

    Wir hoffen auch, dass wir einen Abholservice anbieten dürfen, ist aber noch nicht raus.

    Niedersachsen hat ab Anfang November zugemacht.

  • Hallo ihr Lieben,


    danke für das liebe Feedback. Natürlich haben wir eine professionelle Umzugsfirma engagiert, aber die Büroschränke, "Küche" etc. müssen wir selbst in Kartons packen und beschriften. Auch welche Möbel mit ins neue Büro ziehen, weil es größentechnisch nur noch die Hälfte vom aktuellen Büro hat. In 20 Jahren hat sich da in den Schränken und der Abstellkammer natürlich ziemlich viel angesammelt, das kann ich euch sagen. Zum Glück haben/hatten wir keinen Keller... Ab Montag Kommt das Unternehmen, holt die Möbel und packt die Medien ein. Hier stehen Kisten mit Elektroschrott (Ich hab sogar nen Diaprojektor gefunden, der ist aber nicht im Schrott gelandet), Papier, das geschreddert werden muss und schon lääääängst vorher hätte entsorgt werden können, als noch nicht mal an Umzug gedacht wurde....Auch welche Möbel mit ins neue Büro ziehen, müssen wir entscheiden, weil das neue größentechnisch nur noch die Hälfte vom aktuellen Büro hat.

    Ein auf Artotheken spezialisiertes Unternehmen hilft dann, die Bilder und Skulpturen einzupacken. Das wird am Montag ein sehr emsiger Ameisenhaufen...

  • und ja, wir werden sogar gezwungen zu öffnen, wo eigentlich die meisten Nutzer Verständnis dafür hätten, dass wir auch die Zweigstelle geschlossen halten. Aber was von ganz oben kommt... Ihr kennt das selber.

    Der Andrang macht mir auch Sorgen, zumal auch nur max. 10 Personen die Bibliothek betreten dürfen. bei 4 Öffnungsstunden befürchte ich Schlimmstes, aber es ist nun mal nicht zu ändern. Ich bin für zwei von drei Tagen eingeteilt, ich hab schon allein von der Vorstellung Albträume, was da an Massen kommen, weil wir auch mit Kunden rechnen, die sonst immer nur in die Hauptstelle kommen. Eine Kollegin meinte, dass die Stadt uns doch jemanden vom Ordnungsamt abstellen kann, aber das war wohl nicht machbar. Dann müssen wir selber ran. Nach dem Motto: Selbst sind die Frauen! :)

  • Natürlich haben wir eine professionelle Umzugsfirma engagiert

    Dann bin ich ja froh, im Sparwahn glauben ja viele Kommunen das geht auch mit "Bordmitteln" und machen sich kein Bild davon was das wirklich bedeutet.

    In 20 Jahren hat sich da in den Schränken und der Abstellkammer natürlich ziemlich viel angesammelt, das kann ich euch sagen

    Wir hatten zum GLück in den letzten Jahren immer wieder Personalwechsel wo einiges überflüssige dann doch entsorgt wurde aber wenn man sich umschaut sammelt sich doch schnell recht viel Kram an in den Schränken und Ordnern die man selten in die Hand nimmt.

    Auch welche Möbel mit ins neue Büro ziehen, müssen wir entscheiden, weil das neue größentechnisch nur noch die Hälfte vom aktuellen Büro hat.

    Habt ihr wenigstens für die Bücher im neuen Haus dann mehr Platz, wenn schon die Mitarbeiter weniger bekommen?

  • Ohwei, das wird ja alleine mit den Umzugsleuten und -HelferInnen schon schwierig werden, Personenzahlen und Abstandsregelungen einzuhalten. Und dann _müsst_ ihr auch noch offen haben? Eher ungut, würd ich mal sagen.


    Ich halte euch jedenfalls alle Daumen, dass alles reibungslos läuft!


    Wir haben auch eine neue Kollegin, bei der sich ebenfalls das Sprichwort bewahrheitet, dass neue Besen gut kehren. Was mich sehr sehr freut, da ich auch zum "Team Ausmisten" gehöre :)

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Und dann _müsst_ ihr auch noch offen haben? Eher ungut, würd ich mal sagen.

    Ich meinte dass die Öffnung in der Zweigstelle ist und nicht in der Bibliothek die umgezogen wird. Weil ich glaube sonst wäre das Chaos perfekt, wenn die Nutzer noch aus den Umzugskisten/-wägen die Sachen wieder rausziehen :D

    Wir haben auch eine neue Kollegin, bei der sich ebenfalls das Sprichwort bewahrheitet, dass neue Besen gut kehren. Was mich sehr sehr freut, da ich auch zum "Team Ausmisten" gehöre

    Daheim tu ich mir da wesentlich schwerer aber bei der Arbeit ist vieles doch so offensichtlich, dass es oft leichter fällt.

    Wobei ich gerade mein Mailpostfach ausmiste, das ist ganz schön ätzend zu überlegen ob man das wirklich noch braucht oder eher doch nicht... aber irgendwann sollte ich jetzt mal anfangen :saint:

  • Und dann _müsst_ ihr auch noch offen haben? Eher ungut, würd ich mal sagen.


    "Nur" die Zweigstelle muss zumindest einen Tag geöffnet bleiben, was meiner Meinung nach aber auch schon zu viel ist. Wir müssen dafür 3 Kolleginnen abstellen, die dann eben in der neuen Hauptstelle fehlen

  • Nun, es wurde seit Jahren (auch schon vor meiner zeit) Immer diskutiert und man kam zu keinem Ende. Nur zu der Einsicht, dass das "neue" Gebäude nicht passend wäre - was es jetzt wohl doch ist. Versteh die einer. Man hatte früher auch nicht nur über ein neues Gebäude gefachsimpelt, um beide Zweigstelles zu fusionieren, aber dies wurde wohl immer abgeschmettert.

    Unsere noch-Hauptstelle war damals auch nur als Provisorium gedacht. Es handelt sich hierbei um einen Anbau aus Containern für die Schule, um Klassenzimmer zu schaffen, bis vor 20 Jahren eben die Bibliothek eingezogen ist. Das Gebäude soll im Zuge der Renovierung der Schule abgerissen werden.

  • Ich habe im Titel eben fälschlicherweise "Advents-Kalender" gelesen und mich schon gefreut ^^


    Hier ist es sehr adventlich, wir haben seit 4 Tagen Schnee, die Weihnachtsdeko in der Innenstadt hängt, Plätzchen sind gebacken.

  • wir haben seit 4 Tagen Schnee, die Weihnachtsdeko in der Innenstadt hängt, Plätzchen sind gebacken.

    Den Schnee würde ich auch gerne nehmen. Hier war es nur einen morgen kurz bisschen gezuckert und seitdem ist es vorbei. Heute ist es schon den ganzen Tag regnerisch. Es war zwar auch ziemlich trocken in den letzten Wochen, aber Schnee macht halt mehr Weihnachtstimmung als Regenwetter.

    Daheim hängt aber auch schon Deko und Plätzchen gibt es auch - das macht zumindest manches wett.

  • Ich habe im Titel eben fälschlicherweise "Advents-Kalender" gelesen und mich schon gefreut

    Die Adventskalender gibt es doch hier :)...

    Schnee haben wir hier in Hamburg nicht, es ist aber mit 1- 2 Grad draußen ziemlich kalt, vielleicht kommt da noch was. Drinnen ist es dafür um so gemütlicher, adventlich geschmückt und das eine oder andere Plätzchen habe ich auch bereits genascht. Seit die Kinder aus dem Haus sind backe ich nicht mehr so viel selbst, aber ein wenig gehört doch zur Weihnachtstradition.