Download dauert länger als Ausleihzeit (Welt am Sonntag)

  • Hallo,


    die Welt am Sonntag hat meist knapp 200 MB, der Download dauert schon teilweise knapp 60min, wenn man Gück hat wird die Datei gerade noch geöffnet, dann kann man sofern man die Datei nicht schliesst diese auch lesen. Es passiert aber immer öfters, dass nach dem Download kommt, die Lizenz ist ungültig weil ca 61min nach den Start vergangen sind...


    Liebe Onleihe, könnte ihr nicht bei grossen Dateien das Limit auf 90min anheben, SO ist dies echt schade und viele verbraten eine Ausleihlizenz OHNE die Datei wirklich auch gelesen zu haben.

  • mE ist dann beim Download etwas schief gelaufen.

    Ich habe eben die Welt vom 4. Oktober getestet.

    Ein Problem ist auch da aufgetaucht. In der App funktioniert das „Laden“ nicht, der Vorschlag es mit Adobe zu laden endete in einer Fehlermeldung. Das „extern öffnen“ im Bluefire dauerte keine 5 Minuten.
    Leider kam es allerdings beim lesen im Bluefire ab Seite 29 immer wieder zum Absturz.

    Letztlich habe ich dann auf der Onleihe-Seite den Download mit „Onleihe.reader“ gestartet. Das dauerte ebenfalls etwa 3-4 Minuten. Mit dem „Onleihe.reader“ funktionierten alle Seiten.
    Allerdings ist eine Stunde Lesezeit für die Zeitung wirklich sehr knapp bemessen.

  • Bei den Tageszeitungen werden die Konditionen so viel ich weiß von den Verlagen vorgegeben, da wird ne Änderung leider nicht so einfach möglich sein.


    Ich würde aber mal die Energieoptionen des Smartphones/Tablets überprüfen ob das evtl. den Download blockiert oder die Internetverbindung ist wirklich nicht so dolle. Oder eben den Onleihe.reader nutzen, da greift vielleicht die Energieoptimierung nicht so krass ein wie bei der Onleihe-App.

  • Bei den Tageszeitungen werden die Konditionen so viel ich weiß von den Verlagen vorgegeben, da wird ne Änderung leider nicht so einfach möglich sein.


    Ich würde aber mal die Energieoptionen des Smartphones/Tablets überprüfen ob das evtl. den Download blockiert oder die Internetverbindung ist wirklich nicht so dolle. Oder eben den Onleihe.reader nutzen, da greift vielleicht die Energieoptimierung nicht so krass ein wie bei der Onleihe-App.


    Haben Sie gelesen was ich geschrieben hatte?? Ich beweifele es stark.


    Der Download selber funktioniert, aber 200 MB dauern ewig, terilweise > 1h, das war bei der Welt am Sonntag vom 11.10.2020 so, d.h der Download startet wird auch beendet und in dem Moment wird geprüft ob die Lesezeit noch vorhanden ist. Wenn der Download LÄNGER dauert, als die Lesezeit, kann man das Dokument nicht lesen, weil beim Beenden des Downloads eben die Lizenz weg ist.


    Es liegt NICHT an irgendwelchen Energieoptionen

    Es liegt NICHT an der schwachen Internetverbindung (100 Mbit) und andere Downloads funktionieren auch, mal schneller mal langsamer, aber der Onleihe Download-Server ist schon wahnsinnig flott, da hilft die schnelleste Internetanbindung wenig.


    Ich fände es fair, wenn man bei > 100 Mbit 30min mehr bekommt, der Download selber frisst ja schon 30-40min.

  • Ich habe grade die neueste Ausgabe der "Welt am Sonntag" (134 MB) am PC im Onleihe:Reader heruntergeladen. Das hat knapp 3 Minuten gedauert.

    Einmal editiert, zuletzt von Kakaokau () aus folgendem Grund: Ergänzung zu Downloadweg

  • Der Download selber funktioniert, aber 200 MB dauern ewig, terilweise > 1h, das war bei der Welt am Sonntag vom 11.10.2020 so, d.h der Download startet wird auch beendet und in dem Moment wird geprüft ob die Lesezeit noch vorhanden ist. Wenn der Download LÄNGER dauert, als die Lesezeit, kann man das Dokument nicht lesen, weil beim Beenden des Downloads eben die Lizenz weg ist.

    Bei mir geht der Download in der Onleihe-Appp wesentlich schneller:


    Ich lese die "Welt am Sonntag" ebenfalls und bei mir dauert der Download immer zwischen zwei und fünf Minuten - abhängig von Dateigröße und Tageszeit (am späten Abend geht es bei mir schneller als tagsüber).


    Habe gerade die Ausgabe vom 11.10.2020 (also die neueste) gerade (10.30 Uhr) mit 189 MB in drei Minuten downgeloadet.

    Für den Download deaktiviere ich immer kurzfristig den Energiesparmodus (des Gerätes) - dann geht es schneller.


    Der Download der Ausgabe vom 04.10.2020 (also die Ausgabe, die charliebrown getestet hat) dauerte bei mir zwei Minuten (127 MB) und wurde auf meinem Gerät, wie die andere Ausgabe auch, fehlerfrei downgeloadet.

  • Haben Sie gelesen was ich geschrieben hatte?? Ich beweifele es stark.

    JA ich habe gelesen was geschrieben wurde und ich hatte noch nie so lange Downloadzeiten auch nicht für 200MB. Daher die Nachfragen, denn zu diesen Themen stand nix im Ursprungsbeitrag.


    Du machst auch keine Angaben, welches Gerät du verwendest und auf welchem WEg der Titel geöffnet werden soll. App, BRowser, ADE....

  • Also es ist ein PC oder MAC (macht keinen Unterschied) mit Telekom (50 Mbit/sec), O2 (50 Mbit/sec) oder Vodafone (100 Mbit/sec). Der Flaschenhals (mit wireshark, ping und traceroute getestet) liegt auch nicht an der Leitung sondern eher am Server, der mit der Last nicht zurechtkommt und es dauert wiegesagt bei ca 200 MB Sonntag vormittag viel länger, als Sonntag nachts. Die dickste Leitung bringt nix, wenn die Server überlastet sind.

    Am Sonntag habe ich nach 2 Downloads aufgegeben (dauerte ziemlich genau eine Stunde)... und morgens gaaanz früh vor 7 flutscht es auch, danach wird es zäh

  • Also es ist ein PC oder MAC (macht keinen Unterschied) mit Telekom (50 Mbit/sec), O2 (50 Mbit/sec) oder Vodafone (100 Mbit/sec).

    PC oder MAC kann ich nicht testen, aber mit dem iPad dauert es wie oben geschrieben wenige Minuten.
    Auch andere Zeitungen wie „Zeit“, „Brigitte“ und andere haben keine längeren Download-Zeiten.
    Wie verhalten sich mit diesem PC / MAC andere Medien ?

  • Also es ist ein PC oder MAC (macht keinen Unterschied) mit Telekom (50 Mbit/sec), O2 (50 Mbit/sec) oder Vodafone (100 Mbit/sec).

    Diese Angaben sind zu allgemein. Nutzt du z.B. die Onleihe-App oder den Onleihe:Reader (Browser), oder ADE?

    Siehe auch die Kompatibilitätstabelle in der Onleihe-Hilfe: --> Was Läuft wo? / Kompatible Geräte

    Falls du ADE auf MAC nutzt beachte im verlinkten Artikel auch unter "Computer/Laptop" die Anmerkung zu "eBook - eMagazine - ePaper - epub /PDF für ADE (MacOS) die Anmerkung 3.:

    "Die grundsätzliche Nutzung der Onleihe ist aufgrund von Konflikten zwischen verschiedenen MacOS-Versionen und Adobe Digital Edition Versionen nur in Einzelfällen möglich."


    Ich habe am PC/Ubuntu (Onleihe:Reader, Firefox) dieselben Downloadzeiten wie auf meinem Handy (Onleihe-App, Android):

    Welt am Sonntag 2-5 Minuten (je nach Dateigröße).

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Hier wird von verschiedener Stelle dem OP eingeredet, es wäre sein Problem bzw. alle möglichen an den Haaren herbei gezogene Ursachen seien für das beschriebene Verhalten verantwortlich.


    Ich kann das bemängelte Verhalten vom OP bestätigen. Bei mir hat am Sonntag, den 11.10. (etwa zwischen 11 Uhr und 12 Uhr) der alleinige Download von sowohl WamS als auch FAS jeweils mehr als eine halbe Stunde gedauert. Ausleihe ist passiert in der Web-Onleihe auf PC per ACSM-Datei und anschliessendem Laden in ADE 4.5.11, alles in Windows 10 Version 2004 64bit, VDSL 50 Mbit/s, LAN-Verbindung, kein WLAN, keine anderen Downloads zur gleichen Zeit. Direkt davor und danach durchgeführte Downloads von anderer Stelle liefen mit der voll verfügbaren VDSL-Geschwindigkeit.


    Ich halte wegen des beschriebenen Verhaltens andere Download-Prozesse für das Herunterladen von Zeitschriften/Tageszeitungen mittlerweile standardmässig an, denn ab ca. 5 bis 10 Mbit/s paralleler Downloads dauern die Downloads von der Onleihe (immer so wie oben beschrieben) elend lange, tlw. mit Abbrüchen und Timeout-Meldungen in ADE. Dieses Problem findet sehr gehäuft seit der Onleihe-Umstellung auf einen anderen "technischen Partner" statt. Auch mit der Android-Onleihe beobachte ich deutliche Geschwindigkeitseinbussen beim Download gegenüber früher (aka besagte Umstellung), obwohl ich Android wesentlich seltener als die Web-Onleihe verwende und da auch keine genaueren Untersuchungen anstellen kann. Ob und inwieweit regionale Unterschiede (andere Onleihe, andere Download-Server, usw.) eine Rolle spielen, kann ich nicht sagen, da ich daran nichts verändern kann.


    Ich hab's am PC noch nicht detailliert untersucht, aber ich vermute massive TCP-Latenzprobleme bei den Download-Servern, wo der Versand der Payload (also der eigentlichen PDF-Datei) in so winzigen Paketen (nur einige Bytes pro Pakete) erfolgt und gleichzeitige Delays bei der Verarbeitung der ACK-Pakete und viele Retransmits, dass bei gleichzeitig anderer substantieller TCP-Aktivität die verfügbare Leitungsbandbreite schon durch massive TCP-Protokoll-Vorgänge aufgebraucht wird und in die Knie geht. Dass diese Problematik nicht durch mich/meine Seite verursacht wird, sehe ich, wenn ich jeglichen anderen TCP-Verkehr unterdrücke. Dann geht es deutlich schneller - zwar nicht so schnell wie früher, aber immerhin.


    Nachtrag:


    Habe mir gerade (13.10., 9 Uhr) noch einmal die WamS und FAS (zusammen knappe 300 MB) wie oben beschrieben (Web-Onleihe > ACSM > ADE > Lesen) herunter geladen und es hat für beide zusammen ca 3 Minuten gedauert. Das ist im Rahmen dessen, was ich sonst in letzter Zeit gesehen habe, also im Prinzip OK.


    Habe mal TCPview von Sysinternals mitlaufen lassen und ich frage mich allerdings, was ADE da treibt, denn der Download lief für über eine Minute danach noch weiter, nachdem die zweite Zeitung im Fenster erschien. Vielleicht lädt er Seiten im Hintergrund weiter runter, keine Ahnung...)

    Einmal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Also es ist ein PC oder MAC

    HAst du dir die acsm-Datei geladen oder den Onleihe.reader benutzt?


    Da ich kein ADE habe (und auch nicht nutzen will) konnte ich nur den Onleihe.reader testen und gestern Vormittag ging es wie gesagt nicht länger als 5 Minuten die WaS mit den knapp 200MB zu laden.

    Kann natürlich auch sein, dass am Sonntag super viele gleichzeitige Zugriffe und Downloads bei der Onleihe waren und es dadurch langsamer war. Aber ne Stunde ist schon verwunderrlich und definitiv nicht üblich. Auch nach 7 Uhr unter der Woche sollte es jetzt nicht länger als 10 Minuten dauern.

  • Auch ich kann dem Eingangspost nur voll zustimmen. Mir geht es seit Wochen so mit der FAZ am Sonntag. Onleihe München, aktuelle App Tablet, Android 10. Der Download dauert am Sonntag mindestens 30 Minuten, so dass ich ihn abbreche und gefrustet über die Verschwendung meiner Lizenz eine erneute Reservierung die darauffolgenden Tage vornehme. Interessanterweise klappt es mit dem Download ab Montag immer einwandfrei und zeitnah. Hier scheint also ein anderes Problem als eine niedrige Bitrate beim einzelnen User vorzuliegen.

  • Hier wird von verschiedener Stelle dem OP eingeredet, es wäre sein Problem bzw. alle möglichen an den Haaren herbei gezogene Ursachen seien für das beschriebene Verhalten verantwortlich.


    Ich kann das bemängelte Verhalten vom OP bestätigen.

    Ich rede niemanden etwas ein, ich beschreibe lediglich, dass es mit meinen beiden verwendeten Onleihen und meinem genutzten Gerät (iPad) weder in der App, noch im Onleihe:reader über den browser eine derartig lange Downloadzeit gibt/gab.


    Welche Hilfestellung für den OP kommt von dir?

  • Vielleicht werden Sonntags besonders viele Medien zur gleichen Zeit ausgeliehen und die Server sind dann etwas überlastet. Ich lese normalerweise keine Tageszeitungen am Sonntag daher kann ich das so nicht verifizieren.

  • Vielleicht werden Sonntags besonders viele Medien zur gleichen Zeit ausgeliehen und die Server sind dann etwas überlastet. Ich lese normalerweise keine Tageszeitungen am Sonntag daher kann ich das so nicht verifizieren.

    Bei mir geht es an allen Tagen in der Regel gleich schnell. Klar gibt es auch Ausnahmen und der Download ist etwas langsamer, aber ich könnte das nicht an einem speziellen Tag festmachen. Das kann an jedem Tag der Woche passieren. Ich habe den Eindruck, dass der Download abends (in der Woche, vor allem freitags) vielleicht etwas langsamer ist.

    Downloadzeiten für Zeitungen mit großen Datenmengen dauern bei mir wenige Minuten (auch sonntags). Ich leihe in der Onleihe-App herunter (Android 8.0) und vor allem im Onleihe:Reader (Ubuntu 16.04, Firefox).

    ADE nutze ich überhaupt nicht - weiß aber von früher, dass es dort beim Download öfter mal Probleme gab inkl. laaaanger Ladezeiten mit anschl. Abstürzen. War mir irgendwann zu dumm (vor allem, da ich ältere Rechner habe; damals noch mit Windows).

    Auf demselben Rechner Zeitungen/Magazine im Onleihe:Reader mit Ubuntu 16.04 lesen funktioniert bei mir (inkl. schnellem Download) wunderbar.

    .

    Was den vergangenen Sonntag (11.10.2020) betrifft, kann ich nicht mitreden. Der VÖBB war am WE wg. Warungsarbeiten "geschlossen" - die Anmeldung bei den Online-Angeboten war deshalb nicht möglich.

  • Ich rede niemanden etwas ein, ich beschreibe lediglich, dass es mit meinen beiden verwendeten Onleihen und meinem genutzten Gerät (iPad) weder in der App, noch im Onleihe:reader über den browser eine derartig lange Downloadzeit gibt/gab.


    Welche Hilfestellung für den OP kommt von dir?

    Natürlich keine (war auch nicht meine Absicht), denn das Problem liegt ja nicht beim OP. Aber was bringt Dich zu der Ansicht, Deine Beschreibung bringt den OP im Gegensatz hier substantiell weiter?

    Das könnte ja nur durch die Divibib, entsprechende Leistungsmessungen und detaillierte Analysen auf deren Seiten passieren.

    Einmal editiert, zuletzt von PeterSch ()

  • Hallo,


    die Welt am Sonntag hat meist knapp 200 MB, der Download dauert schon teilweise knapp 60min, wenn man Gück hat wird die Datei gerade noch geöffnet, dann kann man sofern man die Datei nicht schliesst diese auch lesen. Es passiert aber immer öfters, dass nach dem Download kommt, die Lizenz ist ungültig weil ca 61min nach den Start vergangen sind...


    Liebe Onleihe, könnte ihr nicht bei grossen Dateien das Limit auf 90min anheben, SO ist dies echt schade und viele verbraten eine Ausleihlizenz OHNE die Datei wirklich auch gelesen zu haben.

    Solche dicke Zeitung nur für 1 h ausleihbar ist schon merkwürdig, die "Die Zeit" meiner Onleihe ist auch 3 h zu lesen.