Fehler Warteliste

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ok @spitzfeder, deine Erklärung war schon korrekt ich dachte nicht, dass es Bibs gibt, die einem 5 Tage oder mehr Zeit geben, sowar abzuholen..

    Um welche Bibliothek handelt es sich denn? Das hat auch Kakaokau bereits in Beitrag #16 bereits gefragt.

    Nachtrag: entschuldige, München ist es. hast du schon beantwortet.

    Bist du sicher, dass der Reservierungszeitraum soviele Tage umfasst?

    Oder war deine Vormerkung vielleicht die einzige und der Titel nach Verfall der Vormerkung wieder für alle (also auch für dich) verfügbar?

  • Vielleicht schaut hier noch jemand vorbei, der auch in München ausleiht und etwas zu den Bereitstellungszeiten sagen kann. Aber mehr als 72 Std. sind mir bisher auch nirgends untergekommen und ich würde die Vermutung, dass es keine Folgevormerkung gab unterstützen. Dann ist der Titel natürlich jederzeit verfügbar. Allerdings sollte er im Konto dann nicht mehr als "bereitgestellt" zu sehen sein.

  • Vielleicht schaut hier noch jemand vorbei, der auch in München ausleiht und etwas zu den Bereitstellungszeiten sagen kann. Aber mehr als 72 Std. sind mir bisher auch nirgends untergekommen und ich würde die Vermutung, dass es keine Folgevormerkung gab unterstützen. Dann ist der Titel natürlich jederzeit verfügbar. Allerdings sollte er im Konto dann nicht mehr als "bereitgestellt" zu sehen sein.

    Bei 2 Exemplaren und vielen in der Wartschlange hätte mir der irgendwenn entzogen werden müssen.

    Ich werde das mal simulieren mit einen weniger gefragten Exemplar, ein Kollege hat auch einen Ausweis und wenn er das eine Exemplar ausleiht, ich auf die Warteliste komme, er es dann zurückgibt und sich auch wieder einträgt, dann kann ich mal schauen, wie lange das bei mir bleibt.


    Was man aber von onleihe erwarten könnte, wäre die Angabe des Zeitraums, wie lange das reserviert bleibt. Das legt ja jede Bibliothek selber fest. Das könnt man ja irgendwo abrufbar machen.

  • Was man aber von onleihe erwarten könnte, wäre die Angabe des Zeitraums, wie lange das reserviert bleibt. Das legt ja jede Bibliothek selber fest. Das könnt man ja irgendwo abrufbar machen.

    Ich merke immer mit Angabe meiner E-Mail-Adresse vor, dann werde ich per Mail benachrichtigt, wenn der Titel für mich zur Ausleihe bereitsteht.

    In der Mail steht dann auch, wie lang der Reservierungszeitraum ist.

    Bei meiner Onleihe (VÖBB) steht es auch auf der Homepage:



    Ob und wo diese Zeiten online abrufbar sind, liegt, denke ich, im Ermessen der jeweiligen Bibliothek/des Verbundes.


    Warum fragst du nicht bei deiner Bibliothek direkt nach, wie lange vorgemerkte/zugeteilte Titel reserviert werden?

    Hier geht es zum Kontaktformular der Onleihe Münschen: --> https://digiauskunft.digibib.net/onleihe/muenchen/form.html

  • Genau das Feld Reservierungsdauer fehlt bei den Bibs von mir... in dienem Fall hast du ab dem Tag X 0:01 48h Zeit das Medium auszuleihen, d.h wenn es z.B am 1.10.2020 um 0:01 zugeteilt wird, hat man bis 3.10.2020 23:59 Zeit und darf es dann je nach Verlag 1-4h lesen (Zeitung) bzw. 1 Tag bei eMagazines -korrekt?

  • Genau das Feld Reservierungsdauer fehlt bei den Bibs von mir... in dienem Fall hast du ab dem Tag X 0:01 48h Zeit das Medium auszuleihen, d.h wenn es z.B am 1.10.2020 um 0:01 zugeteilt wird, hat man bis 3.10.2020 23:59 Zeit und darf es dann je nach Verlag 1-4h lesen (Zeitung) bzw. 1 Tag bei eMagazines -korrekt?

    Deswegen ja auch der Tipp: Einfach bei deinen Bibs (München und wer noch?) nachfragen. Dann erfährst du, welche Reservierungszeit deine Bibs einräumen.


    - ePaper (Zeitungen) haben ein Tageskontingent (gleichgültig ob Tages- oder Wochenzeitung) - diese Medien kann man nicht vormerken.

    Die "Welt", "Welt am Sonntag" etc. sind ePaper. Also weder Vormerkung noch Reservierung möglich.

    (Bei ePaper, deren Tageskontingent erschöpft ist, gibt es dann zwar u.U. einen Vormerker-Setzen-Button; aber die Beschriftung täuscht. Vormerken dieser Medien ist nicht möglich - wurde auch schon oft im Forum thematisiert.)


    - eMagazine (z.B. Spiegel, Focus, etc.) kann man vormerken - meines Wissens beginnt dann ab Zuteilung die von der Bib festgelegte Reservierungsdauer.

  • charliebrown : Du bist doch u.a. bei der Onleihe München. Kannst du etwas zur Reservierungszeit für vorgemerkte/zugeteilte Medien sagen?

    Sind das tatsächlich 5 Tage (oder mehr?) bei der Onleihe München, wie hier geschrieben:

    Ich habe ihn vorgemerkt/reservert und als ich ihn dann auisleihen konnte, war er selbst nach 5 Tage noch für mich reserviert. Das finde ich rein subjektiv etwas viel.. ok 24h mögen zu kurz sein aber 48h sollten jedem reichen...das war Stadtbib. München.

  • spitzefeder Zur Reservierungszeit der Onleihe München zitiere ich mal aus einer E-Mal, de mir jemand freundlicherweise weitergeletet hat:

    Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer der Onleihe München,

    der vorbestellte Titel "xxxxxxxx" ist nun verfügbar und liegt in Ihrem Medienkonto unter der Rubrik "Meine Vormerkungen" 24 Stunden für Sie zur Ausleihe bereit.


    Bei einem normalen eBook also wohl ein Tag.

  • charliebrown : Du bist doch u.a. bei der Onleihe München. Kannst du etwas zur Reservierungszeit für vorgemerkte/zugeteilte Medien sagen?

    Sind das tatsächlich 5 Tage (oder mehr?) bei der Onleihe München, wie hier geschrieben:

    Kakaokau, hat ja schon geantwortet, (Danke:))
    dass es wohl nur ein Tag ist,

    das kann ich gerade nicht vorweisen,
    ich bekomme auch diese emails und habe auch schon mal einen Vormerker verpasst,

    weil ich nicht rechtzeitig reagiert habe.
    Ich hätte gedacht es sind 48 Stunden,
    aber vielleicht ist das nur bei Leo-Süd.
    5 Tage sind es sicher nie gewesen.

  • Danke AnBa und charliebrown für die Information. Eine angebliche Reservierungszeit von 5 oder mehr Tagen erschien mir derart abstrus, gerade bei einer Bibliothek, die nur 5 Vormerkungen gestattet, dass es mich kaum hat schlafen lassen ^^

    Finde ich auch seeehr merkwürdig. Mich wundert auch, dass die Ausleihmodalitäten soooo wahnsinnig unterschiedlich sind. In köln sind e s

    48 Std., die man Zeit hat, den vorgemerkten Titel downzuloaden bei insgesamt 6 möglichen Vormerkungen ( bezogen auf e-books ).

    Kürzlich habe ich hier irgendwo gelesen, dass bis zu 30 !! e-books gleichzeitig ausgeliehen werden können.

    Da fragt man sich ( genau wie Du ), welche Überlegungen hier wohl gemacht wurden. Mitunter wirklich komisch.

    Schlafen tu ich allerdings trotzdem gut.:)

  • Finde ich auch seeehr merkwürdig. Mich wundert auch, dass die Ausleihmodalitäten soooo wahnsinnig unterschiedlich sind. In köln sind e s

    48 Std., die man Zeit hat, den vorgemerkten Titel downzuloaden bei insgesamt 6 möglichen Vormerkungen ( bezogen auf e-books ).

    Kürzlich habe ich hier irgendwo gelesen, dass bis zu 30 !! e-books gleichzeitig ausgeliehen werden können.

    Da fragt man sich ( genau wie Du ), welche Überlegungen hier wohl gemacht wurden. Mitunter wirklich komisch.

    Schlafen tu ich allerdings trotzdem gut.:)

    In der Chemnitzer Onleihe kann man ebenfalls 30 statt früher vor Corona nur 10 Ebooks ausleihen, welche dann etwa nicht zusagen sollten, sollte man dann oder muss sie dann auch vorzeitig zurückgeben, wenn man weitere lesen will.

    In einer Demokratie gibt ein Vielfalt von Ansichten od Meinungen.

    Dafür leben wir auch in einer Förderation, hat alles seine guten und schlechten Seiten. Einen allgemeinen 'Goldstandard' wird es leider nicht geben. Die Bibl.. sind ja alle juristisch unabhängig.