Fehler beim Herunterladen von ausgeliehenen Büchern

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Hallo zusammen,

    vielleicht gab es dieses Problem schon, ich habe es aber in den vorherigen Threads nicht gefunden.


    Also, folgendes: Es passiert mir immer wieder mal, dass ich entliehene Bücher nicht auf meinen Tolino 3 laden kann. Ich klicke das entsprechende Buch an, der Ladevorgang startet, dann erscheint der Hinweis „Ein Fehler ist aufgetreten und alle Aktionen wurden abgebrochen. Bitte versuchen Sie es erneut oder starten Sie Ihren Tolino neu.“ Wenn ich auf ok klicke, erscheint wieder die Startseite, das gewünschte Buch ist zu sehen und wenn ich es anklicke, erscheint wieder die gleiche Meldung.


    Ich habe schon einiges ausprobiert: Tolino neu starten, es noch einmal versuchen, das entsprechende Buch zurückgeben und neu ausleihen. Aber wenn es hakt, hakt es. Selbst, wenn ich das Buch erst Tage oder Wochen später noch einmal ausleihe und herunterladen möchte. Es passiert, wie schon geschrieben, immer wieder mal, es betrifft keine bestimmten Bücher und es betrifft auch nicht jeden meiner „Ausleihzyklen“. Trotzdem nervt es langsam.


    Woran kann es also liegen bzw. was kann ich tun?
    Ich habe die entsprechenden Bücher zu Anfang immer brav meiner Bib gemeldet und alle Angaben gemacht, bekomme aber häufig nur verständnislose Antworten. Ich kann aber gerne immer weiter melden, es hilft mir aber nicht wirklich.

  • Ich habe deinen Beitrag zunächst einmal in den Bereich "Tolino" verschoben, da du ihn in "Onleihe-App" eingestellt hattest.


    Hier findest du Tipps und Lösungswege zu deinem Problem in den beiden oben angepinnten Threads.

  • Ich habe das gleiche Problem, dass ja schon lange besteht. In der onleihe:hilfe wird seit geraumer Zeit darauf hingewiesen, dass das Problem bekannt ist und daran gearbeitet wird. Ich habe jedoch den Eindruck, dass nicht daran gearbeitet wird sondern ausschließlich die Liste der betroffenen Bücher immer mehr erweitert wird. Schade, dass es bei diesem Problem keinen Fortschritt zu verzeichnen gibt.

  • Ich habe jedoch den Eindruck, dass nicht daran gearbeitet wird sondern ausschließlich die Liste der betroffenen Bücher immer mehr erweitert wird. Schade, dass es bei diesem Problem keinen Fortschritt zu verzeichnen gibt.

    Nur weil das Problem bisher noch nicht gelöst wurde heißt das ja nicht, dass nicht an einer Lösung gearbeitet wird.

    In der Onleihe-Hilfe heißt es zu dieser Problematik:

    "Wir stehen mit Tolino im regelmäßigen Austausch. Aus unserer Erfahrung heraus erwarten wir das dringend notwendige Update noch zur Buchmesse im Oktober; eine Bestätigung seitens Tolino liegt noch nicht vor."

    Bis dahin gibt es ja einige Tipps, um dennoch zu Lesestoff auf dem Tolino zu kommen, siehe Beitrag #2. Wenn ein PC zur Verfügung steht, kann auch diese Möglichkeit genutzt werden, bei der das alte DRM von Adobe genutzt wird:

    Leihbücher ohne ADE auf Reader übertragen:

    1. Wlan am Reader aktivieren

    2. Reader per USB mit dem PC verbinden (nur einstöpseln, nicht ADE öffnen)

    3. Onleihe im PC-Browser aufrufen

    4. eBook ausleihen

    - auf Mein Konto oben links klicken

    - beim gewünschten ebook: drei Punkte neben «Jetzt lesen» anklicken,(sofern deine Onleihe bereits den neuen Onleihe:reader anbietet), Rechtsklick auf die drei Punkte bzw. mit ADE herunterladen (sonst rechter Mausklick auf Download-Button ->:es öffnet sich ein Kontextmenü.

    5. Im Kontextmenü "Ziel speichern unter" wählen, es öffnet sich der Dateimanager

    6. Dort den Tolino aussuchen und die Datei auf dem Tolino z.B. im Verzeichnis "Digital Editions" speichern

    7. Reader am PC auswerfen/sicher entfernen

  • Ich finde es trotzdem bedauerlich, dass eine Lösung für ein Problem, das schon viele Monate besteht, nicht gefunden wird. Gestern habe ich wieder einmal versucht, Bücher auszuleihen. Von 4 Büchern ließen sich 3 Bücher aufgrund der Fehlermeldung nicht öffnen. :cursing:

    Ich habe mir einen eReader gekauft, damit ich nicht ständig auf einen PC/Laptop angewiesen bin. Ich hoffe nun tatsächlich auf das neue, avisierte Update im Oktober (so es denn kommt).

  • Ich finde es trotzdem bedauerlich, dass eine Lösung für ein Problem, das schon viele Monate besteht, nicht gefunden wird. Gestern habe ich wieder einmal versucht, Bücher auszuleihen. Von 4 Büchern ließen sich 3 Bücher aufgrund der Fehlermeldung nicht öffnen

    Das kann ich mehr als gut verstehen. Mir geht das auch unglaublich auf die Nerven, dass man ständig rumlaborieren muss und es je nach Medium mal mehr, maL weniger hakt. Es schiebt ja auch jeder die Schuld daran dem jeweils anderen Partner in die Schuhe. Ich habe mit Tolino kommuniziert, die behaupten, der Ball liegt bei der Divibib, die Divibib sagt, Tolino muss machen und die Mods hier vertreten natürlich die Meinung der Divibib. Man kann nur hoffen, dass man sich nach MONATEN irgendwie mal einigen kann, damit der Leser, auf dessen Rücken das Problem ja ausgetragen wird, endlich mal zu seinem Lese-und Hörstoff kommt, ohne die "bange" Frage, ob's gerade klappt, oder nicht und mit welchem System .

  • Es schiebt ja auch jeder die Schuld daran dem jeweils anderen Partner in die Schuhe. Ich habe mit Tolino kommuniziert, die behaupten, der Ball liegt bei der Divibib, die Divibib sagt, Tolino muss machen ...

    Also ich lese eigentlich mehr von gemeinsamer Arbeit...

    auf der Onleihe-Seite siehe z.B. --> hier

    und auf der Tolino-Seite in den FAQ - Onleihe lese ich z.B. "An einer Fehlerbehebung arbeiten die Onleihe und tolino gemeinsam."

  • Entschuldige; aber langsam steht mir diese Unterstellung Oberkante Unterlippe. :thumbdown:

    Ich wusste nicht, dass Du auch Mod bist.

    Im übrigen habe ich bislang noch niiiiie ein Wort der Kritik von Seiten der Mods an die Divibib gelesen.

    Ausserdem habe ich geschrieben, dass die Mods NATÜRLICH die Meinung der DIVIBIB vertreten. Ja welche denn sonst ? Meine ? Deine ?

    Die von Tolino ?

  • Ich wusste nicht, dass Du auch Mod bist.

    Im übrigen habe ich bislang noch niiiiie ein Wort der Kritik von Seiten der Mods an die Divibib gelesen.

    Ausserdem habe ich geschrieben, dass die Mods NATÜRLICH die Meinung der DIVIBIB vertreten. Ja welche denn sonst ? Meine ? Deine ?

    Die von Tolino ?

    Ich bin kein Mod. Deine Unterstellungen (nicht nur Mods betreffend) stören mich trotzdem und das schreibe ich.

    Ob du es glaubst oder nicht - jede*r Mods hat eine eigene Meinung - wurde oft genug geschrieben. Glauben musst du es nicht.

  • Ich wusste nicht, dass Du auch Mod bist.

    Im übrigen habe ich bislang noch niiiiie ein Wort der Kritik von Seiten der Mods an die Divibib gelesen.

    Ausserdem habe ich geschrieben, dass die Mods NATÜRLICH die Meinung der DIVIBIB vertreten. Ja welche denn sonst ? Meine ? Deine ?

    Die von Tolino ?

    Wie wärs mit "ihre" ;)? Evtl. liest du hier nicht genug mit. Für mich ist absolut ersichtlich, dass jeder Mod hier nur seine höchstpersönliche Meinung vertritt und auch wenn die Mods nicht verbal auf die Divibib einhauen - das verbietet allein die Nettiquette - seitens der Mods gibt es durchaus kritische und manchmal sogar ziemlich genervte Äußerungen in Richtung Divibib.

  • Kritik kann auch ohne Unterstellungen, Vermutungen etc. geäußert werden, also einfach als sachliche Kritik. Vielleicht werden kritische Äußerungen der Mods von einigen User*innen deshalb nicht als Kritik verstanden...

  • Dann wird es wohl an meiner mangelnden Feinfühligkeit liegen, dass ich das nicht bemerkt habe. Ausserdem könnte ich das in gewisser Weise sogar verstehen; schliesslich sind das ja so eine Art Kollegen.

    Meines Wissens habe ich auch niemandem etwas unterstellt. Ich bin nur der Meinung, dass wenn man diese Art von "Business" professionell

    betreibt, es nicht sein kann, dass bei Fehlern, egal von welcher Seite, es EWIG dauert, bis es behoben wird. Und in der schnelllebigen Zeit sind Monate eben eine Ewigkeit.

  • schliesslich sind das ja so eine Art Kollegen.

    ...und schon wieder unterstellst du etwas! Ich bin zwar Moderator in diesem Forum, bin aber Nutzer der Onleihe und sonst nichts - also weder in einer Bücherei oder Bibliothek angestellt noch irgendwo anders im beruflichen Umfeld der Onleihe!

  • Hallo BettinaHM

    ich habe Ihre Empfehlung benutzt, um ein entliehenes Buch auf meinen Tolino Epos zu bekommen. Funktioniert auch soweit. Wenn ich es öffnen will, kommt allerdings der Hinweis, dass das geliehene Buch nicht geöffnet werden kann, weil die zugehörige Leihinformation auf dem Gerät fehlt. Welche Möglichkeit gibt es noch? Ich lese ungern auf dem Tablet und schon gar nicht auf dem PC-Monitor.

  • Andelliana : warum hast du denn den in Beitrag #5 beschriebenen Weg gewählt, klappt der direkte Download auf den Tolino Epos, bei dem das neue DRM CARE genutzt wird, sofern der Reader eine Softwareversion ab 12,2 hat, nicht?

    Wie ein Buch auf den Reader gelangt, ist für Tolino Reader ab Softwareversion 12.2 hier in der Onleihe-Hilfe ausführlich beschrieben, hast du das bereits ausprobiert?

    Das beschriebene Vorgehen der Übertragung per PC ohne ADE ist ja nur eine Notlösung, falls der direkte Download Schwierigkeiten macht.

    Damit der Weg vom PC auf den Reader, entweder über ADE (wie hier in der Onleihe-Hilfe beschrieben) oder ohne ADE klappt, müssen PC und Reader mit der gleichen Adobe ID autorisiert sein, ist das bei deinen Geräten der Fall? Ist der Tolino Epos mit dem WLAN verbunden, damit Adobe die Leihinformationen abrufen kann?

  • Da das Problem bisher nicht gelöst wurde, habe mich bei Tolino/Hugendubel gemeldet. Hier ist die Antwort:


    _____

    Wir bedauern, daß es bei der Nutzung geliehener eBooks aus der Onleihe zu Schwierigkeiten kommt.


    Bei dem von Ihnen beschriebenen Fehler möchten wir Ihnen folgendes Vorgehen vorschlagen.

    Bitte deautorisieren Sie Ihren Tolino.

    Wählen Sie hierzu innerhalb des Menü (drei Striche oben links) den Bereich "Meine Konten" und anschließend "Adobe DRM". Tippen Sie hier auf "Autorisierung aufheben."


    Nun überprüfen Sie bitte die am Tolino eingestellte Uhrzeit. Tippen Sie hierzu im Menü auf den Punkt "Einstellungen" und anschließend auf "Zeit". Setzen Sie hier den Schalter bei "automatisch einstellen" bitte auf OFF. Tippen Sie nun auf den Button "Datum und Zeit" und geben die korrekte Uhrzeit / Datum ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit "Übernehmen".


    Bitte wählen Sie anschließend im Menü den Punkt "Meine Konten". Wählen Sie hier den Punkt "Web-Browser" um den gespeicherten Verlauf und Cookies des integrierten Webbrowsers zu leeren.

    Anschließend tippen Sie im gleichen Menü bitte auf "LCP/CARE" um gespeicherte LCP-Daten zu löschen.


    Schalten Sie nun das Gerät über den Power-Knopf aus. Nutzen Sie bitte die Funktion Ausschalten (nicht in den Ruhemodus schalten).

    Starten Sie nun das Gerät neu.


    Wählen Sie nun wieder innerhalb des Menü (drei Striche oben links) den Bereich "Meine Konten" und anschließend "Adobe DRM".

    Tragen Sie hier die E-Mailadresse und das Kennwort ein, welches Sie bei Ihrer Registrierung bei Adobe vergeben haben.


    Nach unseren Informationen kommt es momentan beim Download geliehener eBooks aus der Onleihe zeitweise zu Verzögerungen. Nach dem Antippen des Buttons "Buch jetzt lesen" auf der Onleihe-Webseite wird zunächst nur ein leerer Bildschirm gezeigt. Nach einiger Wartezeit sollte Ihnen das Eingabefeld für den LCP-Code angezeigt werden und der Titel kann anschließend geöffnet werden.


    Die Onleihe teilte uns mit, dass derzeit einige eBooks in der neuen LCP Version defekt sind und daher am Tolino nicht geöffnet werden können oder zu Fehlern führen. Gerne möchten wir Sie daher bitten, bei weiterhin andauernden Schwierigkeiten den Titel bei Ihrer zuständigen Bibliothek zu reklamieren, damit dieser dort ausgetauscht werden kann.


    _____


    Vielleicht ist das ja für andere Nutzer hilfreich.

  • Ingrid M. Hat das bei dir funktioniert?

    Für mich klingt das nach einer sehr standardisierten Antwort, die auch am Kern des Problems vorbeigeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. das Neu-Eintragen der Adobe ID die Probleme mit CARE löst :/