Immer noch Probleme mit der onleihe

  • Hallo.


    Ich bin wohl von diesem Problem der abgelaufenen Zertifikate noch immer betroffen.

    Leider kann ich deshalb seit nunmehr 10 Tagen die onleihe nicht mehr nutzen.


    Datum zurücksetzen hat leider auch nicht geholfen.


    Was kann ich noch tun, und wann ist mit einer Lösung zu rechnen?

    Es ist langsam wirklich ärgerlich.


    Danke und liebe Grüße.

  • Ich verwende 2 Pocketbook touch hd 3 und die onleihe-App auf dem Smartphone.


    Bislang alles problemlos.


    Seit Juni bleibt der Ladestand bei 0 Prozent. Die Bücher werden auch anders benannt als zuvor.


    Ich würde wirklich gerne wieder lesen...

  • Hast du denn die in diesem Thread in Beitrag #11 genannte Lösung einmal probiert? Der Lösungstipp ist zwar am Beispiel eines Tolino Readers beschrieben, funktioniert aber auch für Pocketbook Reader. Dafür muss natürlich das Datum wieder korrekt sein, damit die Leihinformationen von Adobe abgerufen werden können.


    Wie in diesem Zitat genannt können die Onleihe und du als Nutzer ja an den Zertifikaten nichts ändern:

    An den Zertifikaten bzw. Zwischenzertifikaten können wir und ihr nichts ändern.
    Diese müssen, wie auch schon in der Support-News geschrieben, von externe Seite aus aktualisiert werden.
    Hier heißt es also abwarten.

    Der Vorschlag, der im Heise-Artikel genannt wird, um dieses Problem nutzerseitig zu lösen, ist nicht als Handlungsaufforderung von unserer Seite aus zu verstehen.

    Vielleicht würde es dir auch helfen, dich einmal an den Support von Pocketbook zu wenden und um Hilfe zu bitten.


    Nachtrag: Auf welchem Smartphone mit welchem Betriebssystem nutzt du denn die Onleihe? Bekommst du hier ebenfalls einen Hinweis auf ein abgelaufenes Zertifikat? Ggf. könntest du dann doch einmal, wie im Heise Artikel auf der Startseite der Onleihe-Hilfe genannt, das Root-Zertifikat entfernen, siehe dazu den Beitrag #6 in diesem Thread. Aber wie gesagt, dies ist keine Handlungsempfehlung der Onleihe!

    Einmal editiert, zuletzt von BettinaHM ()

  • Ja, mit der Onleihe gibt's immer Probleme. Vorausschicken möchte ich, das mit meinem Pocketbook bisher immer alles funktioniert hat. Bisher konnte ich mit dem eingebauten Browser des Pocketbook direkt auf die Seite meiner Onleihe gehen und dort die entliehenen E-Books auf meinen Pocketbook E-Reader herunterladen. Dies ist neuerdings nicht mehr möglich, und mir scheint, besondere Interessen führen dazu, dass Pocketbook immer wieder Steine in den Weg gelegt werden sollen. Das trifft natürlich auch die Pocketbook - Nutzer, die ihre Büchereigebühr bezahlen wie alle anderen. Ich weiß nicht, ob das finanzielle Interessen dahinter stecken. Könnte aber sein. Dass dieses Forum stark Tolino - lastig ist, merkt man schon, finde ich.

  • Das trifft natürlich auch die Pocketbook - Nutzer, die ihre Büchereigebühr bezahlen wie alle anderen. Ich weiß nicht, ob das finanzielle Interessen dahinter stecken. Könnte aber sein. Dass dieses Forum stark Tolino - lastig ist, merkt man schon, finde ich.

    Büchereigebühren bezahlt man für die Nutzung aller Büchereiangebote.

    Es gibt Büchereien, die mit der Einführung der Onleihe gleichzeitig eine Nutzungsgebühr erhoben haben, womit leider manche „nur“ bzw. „auch“ Onleihe-Nutzer denken, dass die Gebühren für die Onleihe wären.
    Innerhalb unseres Budgets (Bücherei einer Gemeinde mit 20000 EW / Teilnahme an einem Onleihe-Verbund) sind die jährlichen Onleihe-Kosten ca. 10%.


    Das von dir angemerkte „Tolino - lastig“ liegt mE eher an der Bekanntheit und Verbreitung dieser Geräte. Noch verbreiteter ist vermutlich Kindle, da dieser mit der Onleihe nur sehr bedingt kompatibel ist, steht natürlich darüber weniger in diesem Userforum.

  • Ja, mit der Onleihe gibt's manchmal Probleme. Vorausschicken möchte ich, das mit meinem Tolino bisher immer alles funktioniert hat. Bisher konnte ich mit dem eingebauten Browser des Tolino direkt auf die Seite meiner Onleihe gehen und dort die entliehenen E-Books auf meinen Tolino E-Reader herunterladen. Dies ist neuerdings nicht mehr möglich, und mir scheint, besondere Interessen führen dazu, dass Tolino immer wieder Steine in den Weg gelegt werden sollen. Das trifft natürlich auch die Tolino - Nutzer, die ihre Büchereigebühr bezahlen wie alle anderen. Ich weiß nicht, ob da finanzielle Interessen dahinter stecken. Könnte aber sein. Dass matthiem stark Pocketbook - lastig ist, merkt man schon, finde ich.

  • Danke für die Antworten.


    Diese Idee, bei der man einen PC braucht, habe ich mangels eines solchen nicht probiert.

    Ich habe zur Zeit nur ein Smartphone S10e mit Android 10 und ein Samsung Tablet zur Verfügung.


    Pocketbook ist also mein Ansprechpartner für dieses Problem, ist das richtig?

  • ohoooo,

    gerade eben konnte ich ein ebook von der onleihe öffnen. :-)))

    Genau wie früher, ohne Umwege, Tricks oder mehrere Versuche.


    Hoffentlich klappt das jetzt wieder grundsätzlich so gut.

  • Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass das Abwarten geholfen hat und von externer Seite das Problem behoben wurde, so wie im Hinweis in Beitrag #3 genannt, damit du wieder zu deinem Lesestoff auf deinem Reader gelangst!

  • Danke für eure Antworten. Es ist schon mal ein Fortschritt, dass das Problem hier im Forum benannt wurde. Umso schlimmer, dass es auch mit den Geräten aus der Tolino-Reihe auftritt. Mit der Onleihe gibt es immer wieder Probleme. Neulich konnte ich keine Suche nach Büchern durchführen!;(

    Auf ihrer Internetseite (https://onleihe.net/unternehmen.html) schreibt die divibib GmbH: "E- Medien in der Bibliothek - mein gutes Recht:thumbup:"). Aus Sicht eines Lesers möchte ich aber hinzufügen: Zu meinem guten Recht gehört auch der störungsfreie oder -arme Betrieb der technischen Einrichtungen, die es dem Lesern ermōglichen, die E- Books auch zu nutzen!

    Dazu gehört auch, dass entsprechende Programme bereitgehalten werden, die den Lesern eine KOMFORTABLE Nutzung der eBooks ermōglichen. Was den Onleihe - Reader angeht, ist das nicht der Fall. Auch die Onleihe - App kann man noch verbessern. Insbesondere für Smartphone - Nutzer.

  • Das Problem liegt in einem Zertifikatsproblem bei einem Dienstleister - das kann die Divibib nicht selbst lösen. Sie kann denen auf die Füße treten und es fordern aber mehr halt nicht.

  • ich hatte ja auch über Pfingsten das Problem, das ich keine Bücher über mein Pocketbook laden konnte. Es lag wohl an dem Zertifikatsproblem, denn einige Tage später lief alles wieder wie gewohnt. Ich stöbere und lege mir über mein Samsung Tablet Bücher auf meinen Merkzettel und leihe sie dort aus. Dann gehe ich mit dem Pocketbook über den Browser auf die ausgeliehenen Bücher und lade mir das Buch runter. Das geht am konfortabelsten und klappt jetzt wieder super :thumbup:.

  • Zum Lesen von Magazinen in der Onleihe braucht man in der Tat zZ die zusätzliche App 'Pocketreader', die auch leicht beschädigte eBooks akzeptiert. Dazu müssen beide Systeme mit Adobe autorisiert werden und vor allem mit der gleichen Adobe ID, wenn mann 2 hat.

    Das mache ich schon seit ca 1/2 Jahr erfolgreich so auf'm Tablet S5e.

    Die Onleihe stürzt sonst beim Lesen wollen einfach ab.

  • Pocketbook arbeitet immer noch mit dem alten DRM und wenn es mit dem neuen nicht funktioniert, dann läuft es eben oft noch mit dem alten DRM. Aldiko nutzt dieses auch aber hat wohl ab und an auch Probleme bei der Verarbeitung.

    Wie charliebrown richtig sagt sind diese Medien jedoch nicht "leicht beschädigt" sondern wenn dann im neueren epub3-Format das bei der Verarbeitung einfach irgendwie problematischer ist.

  • Hallo, ich verwende seit ca. 3 Monaten ein Pocketbook touch HD 3 (PB632) und habe immer wieder Probleme, Bücher zu laden.

    Verwende ich z.B. auf meinem Samsung Tablet die Libby App, war es mir bislang (manchmal) gelungen, ein eBook per Mail an das Pocketbook zu verschicken. Dies geht nun nicht mehr, da es immer eine ACSM Datei ist. Auch das Herunterladen aus der Onleihe App funktioniert nur sporadisch, von Hörbüchern, die angeblich auf dem Pocketbook angehört werden können, mal ganz abgesehen. Ich kann doch nicht jedes Mal über mein Laptop gehen, um Bücher zu laden. Ich verstehe einfach nicht das Problem. Danke

  • Die Libby-App hat mit dem Angebot der Onleihe nichts zu tun, wenn du Fragen zur Nutzung dieser App hast, so wende dich bitte an Overdrive.

    Hörbücher können zwar auf dem Pocketbook Reader angehört werden, (siehe dazu das Handbuch deines Gerätes) allerdings keine, die du aus der Onleihe ausgeliehen hast. Hörbücher aus der Onleihe sind aktuell für eReader nicht freigegeben. Siehe dazu z.B. auch diesen Thread hier im Pocketbookbereich des Forums.

    Wenn du Probleme mit der Onleihe-App hast, so nenne bitte genau das Gerät, auf dem du die Onleihe-App nutzt sowie die Fehlermeldung, damit wir dir ggf. weiterhelfen können.

    Wie du Bücher aus der Onleihe auf deinen Reader bekommst kannst du in der Onleihe-Hilfe, die du hier oben auf der Seite findest, nachlesen.

    Einmal editiert, zuletzt von BettinaHM ()

  • Dies geht nun nicht mehr, da es immer eine ACSM Datei ist.

    DIe ACSM-Datei kann der eReader allerdings öffnen (sie darf nur nicht sehr alt sein, da die Gültigkeit abläuft). Auch beim Direktdownload auf dem eReader erhältst du grundsätzlich eine acsm-Datei und wird diese dann geöffnet, so wird die ePub-Datei dann heruntergeladen.


    Ansonsten gilt wie BettinaHM gesagt hat: genaue Fehlerbeschreibung (Was wird wie genau gemacht und welche Fehlermeldungen werden angezeigt)

  • Hallo, ich gehe folgendermaßen vor:

    Ich gehe über mein Samsung Tablet in die Onleihe App und leihe mir über die Stadtbücherei Hannover ein eBook aus.

    Dann öffne ich auf meinem Pocketbook den Browser und gebe bei Google "Onleihe Hannover" ein. Beim obersten Eintrag öffnet sich die Seite https://www5.Onleihe.de/hannover/

    Ich werde aufgefordert, auf einen Link "weiter zu Onleihe" zu klicken, dies mache ich und melde mich meiner Bibliotheksausweisnummer und dem PIN an. Dann klicke ich auf mein Profil, dann auf "aktuell ausgeliehen" und suche dann das eBook, das ich auf mein Pocketbook laden möchte. Dann klicke ich auf den Button "lesen" . Wenn ich nicht schon vorher rausgeflogen bin und erneut aufgefordert werde, meine Nummer mit PIN einzugeben ("weiter zur Onleihe").

    Wenn ich auf Lesen geklickt habe, öffnet sich der Dateiordner "fertige Downloads" und der Download heißt dann z.B. URLLink_17acsm und 1,6 kB - acs4.Onleihe.de

    Klicke ich darauf, bleibt der Ladebalken bei 0% stehen und es passiert gar nichts mehr.

    Das Buch wird dann vorn bei meinen Büchern angezeigt, aber ohne Titelbild sowie einem kleinen Pfeil nach unten. Klicke ich da drauf, kommt ein Kreis mit einer 0%-Anzeige und dann passiert gar nichts.

    Ich bin die ganze Zeit im WLAN. Ich habe zwischendurch auch den Speicher des Pocketbook geleert, damit keine Bücher mehr angezeigt werden, die ich schon gelesen habe und bei denen die Leihfrist abgelaufen ist.

    Das ist mein Ablauf.

    Dass ich ausgeliehene Hörbücher nicht auf dem Pocketbook nicht anhören kann, wusste ich nicht, danke für den Hinweis.

    Gruß Karin

  • Ist dein Pocketbook Reader mit deiner Adobe ID autorisiert?

    Die ACSM-Datei (URLLinl.acsm) ist eine Container-Datei, die die Informationen zum Download des eBooks sowie den dazugehörigen Kopierschutz enthält. Deine Adobe ID ist der "Schlüssel", der diesen Container öffnet und dir zum Buch verhilft.

    Die Onleihe-App nutzt inzwischen das neue DRM CARE, für das Lesen im internen Reader der Onleihe-App benötigst du keine Adobe ID, da nicht mehr das alte DRM von Adobe genutzt wird, aber für das Lesen auf dem Pocketbook Reader wird noch das DRM von Adobe genutzt, da die Onleihe noch beide DRM Verfahren parallel anbietet.