Ich würde gerne meine ausgeliehenen Sachen irgendwo lesen - ist das denn wirklich so schwer?

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Ja, das kann man, hast du oft genug gesagt und weiß ich persönlich auch. Aber ganz ehrlich, diejenigen die noch mit alten Geräten unterwegs sind, sind selten(er) in der Lage dort ein anderes OS aufzuspielen. Des Weiteren ist auch immer noch nicht endgültig sicher, ob damit eAudios wiedergegeben werden können. Oder hast du das erfolgreich getesten? Kann mich nicht erinnern das gelesen zu haben.

    Nein, ich hab das noch nicht getestet. Kommt Zeit, kommt Test. ;)


    Natürlich müssen nicht die Leser selbst aktualisieren, dafür gibt es ja Spezialisten die so etwas machen können. Aber meistens fehlt es am Willen sich an Veränderungen anpassen zu wollen. Oder viele andere Ausreden werden herangezogen, ich kenn das alle zur Genüge.

  • Nein, ich hab das noch nicht getestet. Kommt Zeit, kommt Test. ;)


    Natürlich müssen nicht die Leser selbst aktualisieren, dafür gibt es ja Spezialisten die so etwas machen können. Aber meistens fehlt es am Willen sich an Veränderungen anpassen zu wollen. Oder viele andere Ausreden werden herangezogen, ich kenn das alle zur Genüge.

    Ich bin inzwischen irritiert. Mir ist nicht klar, ob und inwieweit du die onleiheApp unter Lineage überhaupt nutzt. Hast du sie überhaupt installiert? Aktuell finde ich deine wiederholte Empfehlung im Kontext dieses Forums nicht hilfreich. Eigentlich sogar komplett OT. Was nützt es den Leuten, anschließend ein aktuelles OS zu haben, wenn sie die onleiheApp darauf gar nicht mehr oder nur eingeschränkt nutzen können? Gar nix. Sie hätten besagtem Spezialisten völlig unnötig Geld gezahlt und ein neues Smartphone müsste trotzdem gekauft werden. Außerdem gehe ich davon aus, dass das Funktionieren der onleihe unter einem CustomRom zwar nicht geräteabhängig sein muss, aber könnte (und vermutlich auch ist). Auch das sollte bedacht werden.

  • Wir wissen alle nicht, was da im Hintergrund alles läuft und wie da die genauen Absprachen etc. sind. Aber es unwahrscheinlich, dass die Onleihe da sitzt und Däumchen dreht.

    Diese Probleme, u.a. dass mittlerweile hunderte von e-books nicht mehr so ohne weiteres ausgeliehen bzw. gelesen werden können, sowie die schlechte Lesequalität bestehen meines Wissens seit über einem Jahr. Da könnte man ja vielleicht, in Anbetracht, dass diese Probleme hier beinah täglich in irgendeiner Form zur Sprache kommen, mal von der sonst üblichen "top secret " Einstellung abweichen und mal mitteilen, WANN sich hier etwas tut. Mit den ständig lapidaren Sprüchen ist es irgendwann auch nicht mehr getan.

    Ich besitze einen PC, aber keinen auf dem ich ohne Stress ADE nutzen könnte. Weil ohne Windows ist das quasi nicht möglich - und Windows kommt mir nicht mehr ins Haus.

    Ich komme, obwohl normalerweise Dummie mit Windows noch am besten zurecht. Und ich hab' auch nix gegen Bill Gates.

    Ob die Onleihe gut oder mäßig funktioniert, ist für Tolino nicht relevant. Vielleicht bewegen sie sich, wenn die Care-Problematik endlich überall zur Kenntis genommen wird

    Wie meinst Du das ? Welche Care Problematik kann/soll wo und von wem zur Kenntnis genommen werden

  • Ich bin inzwischen irritiert. Mir ist nicht klar, ob und inwieweit du die onleiheApp unter Lineage überhaupt nutzt. Hast du sie überhaupt installiert? Aktuell finde ich deine wiederholte Empfehlung im Kontext dieses Forums nicht hilfreich. Eigentlich sogar komplett OT. Was nützt es den Leuten, anschließend ein aktuelles OS zu haben, wenn sie die onleiheApp darauf gar nicht mehr oder nur eingeschränkt nutzen können? Gar nix. Sie hätten besagtem Spezialisten völlig unnötig Geld gezahlt und ein neues Smartphone müsste trotzdem gekauft werden. Außerdem gehe ich davon aus, dass das Funktionieren der onleihe unter einem CustomRom zwar nicht geräteabhängig sein muss, aber könnte (und vermutlich auch ist). Auch das sollte bedacht werden.

    Ich nutze die Onleihe App nicht. Gelesen wird nur über PocketBook. Da ich noch ein S5 hier liegen habe, werde ich das testen. Hatte ich schon in einem anderen Thread geschrieben. Aber zur Zeit sind die Prioritäten auf andere Dinge gelegt, deshalb wird der Test noch etwas warten müssen. Wenn es los geht, erstelle ich einen eigenen Thread dafür um zu berichten und evtl. Hinweise geben zu können.

  • Ich möchte darauf hinweisen, dass die Probleme nicht nur mit dem Tolino auftreten, sondern auch mit einem Pocketbook eBook Reader. Seit heute kann ich mich noch nicht mal per Browser bei der Onleihe Hannover anmelden geschweige denn meine ausgeliehenen Bücher z.B. auf mein Samsung Tablet mit Android 8.1.0 runterladen. Auf einen tolino shine und auf mein pocketbook geht auch nichts. In den letzten 4 Wochen hat es mal wieder geklappt, davor wenigstens über den Browser und seit heute gar nicht mehr. Das ist unterirdisch schlecht

  • ich schätze, dass tolino zur buchmesse hin ein update bringen wird. Und bessert dann womöglich Richtung Weihnachten nach. Das war in der Vergangenheit auch so.

    Nach den Erfahrungen des letzten Jahres hege ich aber wenig Hoffnung auf Besserung...

    (Und bin froh dass eines der letzten updates der onleihe meinen sony wieder ins Spiel gebracht hat. Über pc kann ich wieder mit readerforpc ausleihen :love:)

  • Kannst du dich denn hier im Online-Katalog anmelden?

    ja, das kann ich ohne Probleme. Suche ich mir dann einen Titel aus, der nur digital verfügbar ist und gehe auf "zur Ausleihe bitte hier klicken", dann öffnet sich die Onleihe Seite, ich versuche, mich anzumelden, und dann gibt es nach langer Zeit die Fehlermeldung:

    Die Website ist nicht erreichbar

    Die Antwort von www4.onleihe.de hat zu lange gedauert.

    Versuchen Sie Folgendes:

    • Verbindung prüfen

    ERR_CONNECTION_TIMED_OUT

  • (Und bin froh dass eines der letzten updates der onleihe meinen sony wieder ins Spiel gebracht hat. Über pc kann ich wieder mit readerforpc ausleihen )

    Ich habe noch 2 Sony Reader PRT 2 und 3 hier rumzufliegen. Müsste ich mal suchen und ausprobieren. Ich war seinerzeit immer von Sony überzeugt. Die Akku-Leistung ist/war unerreicht. Einziges Manko, Keine integrierte Beleuchtung. Da ich meist abends im Bett lese, war das für mich der Grund zum Umsteigen; und dann ist Sony ja leider ganz aus dem Reader-Geschäft ausgestiegen, was ich nicht ganz verstanden habe, denn seinerzeit war Sony das, was heute Tolino ist. Nämlich der populärste E-reader.

  • seinerzeit war Sony das, was heute Tolino ist. Nämlich der populärste E-reader.

    Bisschen off-topic aber es interessiert mich, und beim Googeln bin ich nicht fündig geworden: wo kann man sowas nachschauen? Ich hätte angenomnen, Tolino sei eher ein Nischenprodukt und, was Verkaufszahlen angeht, dem kindle weit unterlegen.

  • Hast du die Möglichkeit, mal außerhalb deines WLANs zu testen? Beispielsweise über mobile Daten auf dem Handy oder mit dem Reader in einem öffentlichen WLAN?

    Ja, das habe ich gerade mit dem Handy getestet und es geht. das wundert mich jetzt wirklich. Mit dem eBook Reader teste ich es nachher in der Bücherei.

    Komischerweise kann ich aber auf dem Handy übers Wlan ohne Probleme Hörbücher runterladen. Ich war deshalb davon ausgegangen, dass es ein Problem mit dem Adobe Kopierschutz von Büchern ist. Merkwürdig ist auch, dass ich z.b. bis zum 11. August ohne Einschränkungen Hörbücher runterladen konnte. Im Juni hatte ich schon mal erhebliche Probleme, da hatte es auch nicht geklappt und plötzlich ging es wieder. Und jetzt wieder nicht

  • Kakaokau

    ich habe gerade bei meinem Telekom Router ein Update gemacht, und siehe da: auf dem Tolino (schon mal super !) kann ich wieder Bücher runterladen, aber auf dem Pocketbook nicht: bei den fertigen Downloads steht mal wieder: URLLink_2.acsm und es tut sich nichts.

  • jarndt : wenn du mit deinem Tolino Reader (sofern er eine Softwareversion ab 12.2 hat) direkt über den Browser ausleihst, nutzt dein Reader das neue DRM CARE der Onleihe. Dein Pocketbook Reader kann dies (noch) nicht und ist auf das DRM von Adobe angewiesen. Es haben sich in letzter Zeit einige Nutzer, u.a.im Pocketbook Bereich des Forums gemeldet, die mit ihren Readern Probleme hatten. Schau doch einmal in diesen Thread, vielleicht hilft dir das dort beschriebene Vorgehen, um zu deinem Lesestoff auf deinem Pocketbook Reader zu gelangen.

  • ganz wunderbar: tolino klappt und das Pocketbook über den PC auch. Schade, ist zwar umständlich, aber hoffentlich nur eine Frage der Zeit. Ich benutze jetzt erstmal den tolino. Lieben Dank an alle, Karin

  • a könnte man ja vielleicht, in Anbetracht, dass diese Probleme hier beinah täglich in irgendeiner Form zur Sprache kommen, mal von der sonst üblichen "top secret " Einstellung abweichen und mal mitteilen, WANN sich hier etwas tut.

    Wenn Tolino keinen Termin nennen möchte, dann kann auch keiner kommuniziert werden. Und generell lassen sich Entwickler ungern auf einen Termin festlegen, solange noch an etwas gearbeitet wird. Wenn dann etwas doch nicht so rund läuft wie gedacht beim Testen und man nochmals was neues ausprobieren muss, dann hilft es nix, dass man einen Termin genannt hat. Ich vermute dass erst Richtung Buchmesse und vermutlich auch neuen eReadern die auf den Markt kommen das Update wirklich erscheint.

    Ich komme, obwohl normalerweise Dummie mit Windows noch am besten zurecht. Und ich hab' auch nix gegen Bill Gates.

    Das darf jeder wie er mag, aber ich gebe für ein Betriebssystem kein Geld aus, wenn ich es nicht muss. Und Windows telefoniert mir (wie ADE) viel zu viel nach Hause.

    Ich hätte angenomnen, Tolino sei eher ein Nischenprodukt und, was Verkaufszahlen angeht, dem kindle weit unterlegen.

    Bei Statista hab ich nur was von 2014 gesehen, das ist leider nicht aktuell.

  • Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Kindle dank der immensen Marktmacht von Amazon deutlich verbreiteter ist, das nützt aber nur Amazon und weder dem unabhängigen Buchhandel noch den Onleihe-Nutzern. Kindle kann nämlich nur das Amazon-eigene Dateiformat verarbeiten, das auch nur von Amazon vertrieben wird. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.


    Unter den übrigen Reader-Fabrikaten dürfte Tolino aber am weitesten verbreitet sein, nicht zuletzt deshalb, weil er auch von vielen Buchhändlern verkauft wird.