Onleihe:reader - Eure Meinungen

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • chromebook Tablet Tab 10 Chrome os

  • Liebe Bibliothekarin, ich habe hier bisher immer die Onleihe-App verwendet. Sie lief hier auf dem Tablet, und jetzt wird mir statt der App dieser Reader angeboten, der einfach schlecht ist. Das habe ich doch oben geschrieben !

  • Für Chrome OS gab es noch nie die App und meines Wissens nach kein ADE. Genau für solche Geräte wurde der Web-Reader entwickelt.

    Für Chrome-OS kann ich mir nicht vorstellen. Chrome-OS steht nicht in der Kompatibilitätsliste:

    Kompatibilitätsliste


    Dort werden nur Windows, MacOS und Linux erwähnt.

    Info dort "Andere Kombinationen von Gerät/Betriebssystem/Browser können eventuell mit einigen Einschränkungen funktionieren, werden aber nicht aktiv unterstützt."

  • So, liebe Bibliothekarin, ich schreibe dir jetzt von meinem Google Pixel C Tablet mit Android 8.1 Betriebssystem. Genau dasselbe hier: Die Datei wird nicht in der Onleihe- App geöffnet, sondern im Onleihe- Reader. Seit heute. Und der Onleihe- Reader ist erheblich schlechter als die App, weil man den ganzen Bildschirm nicht nutzen kann, und außerdem man nicht die Schrift mit 2 Fingern vergrößern kann. Es ist alles schlechter geworden, warum eigentlich?

    In einem anderen Diskussionszusammenhang hieß es, der Onleihe- Reader wäre nur für Windows, MacOS und Linux. Und jetzt lädt der sich hier auf Android. unausgegoren wie der ist. Mist.

  • Tja, vielleicht ist die Kompatibilitätsliste falsch.

    Die Kompatibilitätsliste gilt für den Webreader. Du hast den Webreader auf einem Gerät/Betriebssystem (Chrome OS) genutzt, das nicht auf der Kompatibilitätsliste steht. Dort unter Betriebssysteme: Windows, MacOS und Linux.
    Der Webreader wurde für die Nutzung im Browser auf dem PC entwickelt.


    Dazu steht in der Onleihe-Hilfe:

    "Der Onleihe:reader bietet eine weitere Möglichkeit an, die meisten eBooks, Zeitungen und Zeitschriften im Bestand Ihrer Onleihe am PC zu lesen, und zwar direkt im Browser."

    "Der Reader ist kompatibel mit den aktuellen Browsern Chrome, Edge, Firefox und Safari auf PCs, die mit den Betriebssystemen Windows, Linux oder MacOS laufen."


    Wenn du andere Geräte/Betriebssysteme nutzt als in der Kompatibilitätsliste angegeben (und das hast du getan), gilt folgender Abschnitt aus der Onleihe-Hilfe:

    "Andere Kombinationen von Gerät/Betriebssystem/Browser können eventuell mit einigen Einschränkungen funktionieren, werden aber nicht aktiv unterstützt."


    Wenn der Reader auf deinem Gerät nur eingeschränkt funktioniert, liegt es an der mangelnden Kompatibilität.

    Der Reader ist nicht schlecht (er ist sogar sehr gut) - nur ist das Gerät, das du nutzt, eben nicht geeignet für dien vollen Funktionsumfang.

    Die Vollbildanzeige z.B. funktioniert auf kompatiblen Geräten wunderbar.

  • Also für eBooks ist der Reader in Ordnung, aber für ePaper kaum zu gebrauchen. Da war die frühere PC Lösung mit dem Acrobat Reader aber tausendmal komfortabler. Die sehr kleine Schrift und das lästige zoomen macht auf Dauer keinen Spass.

  • spitzefeder: Warum wird denn der Webreader auf meinem Gerät geöffnet, wenn ich auf "öffnen" klicke? Ich bin hier doch auf einem Android- Betriebssystem.

    Wieso öffnet sich nicht die Onleihe- App, wie bisher? (so meine ich das wenigstens zu erinnern).


    Ich muss Maria66 zustimmen. Wieso veröffentlichen die so einen schlechten Reader?

  • spitzefeder: Warum wird denn der Webreader auf meinem Gerät geöffnet, wenn ich auf "öffnen" klicke? Ich bin hier doch auf einem Android- Betriebssystem.

    Wieso öffnet sich nicht die Onleihe- App, wie bisher? (so meine ich das wenigstens zu erinnern).


    Ich muss Maria66 zustimmen. Wieso veröffentlichen die so einen schlechten Reader?

    Mit den Änderungen am Weblayout wurde der Downloadprozess geändert. Es gibt den vormaligen Downloadbutton nur noch in Sonderfällen.

    Statt dessen wird jetzt der "Jetzt lesen" Button eingeblendet - der Download-Button nennt sich jetzt "In ADE öffnen" - erreichbar unter den drei Punkten hinter dem "Jetzt lesen"-Button. Damit kannst du den Titel in ADE öffnen.


    Öffnen in der Onleihe-App wurde meines Wissens im Browser noch nie angeboten...

  • Danke für deinen Beitrag, spitzefeder. Was muss ich denn machen, um das Dokument mit der Onleihe- App zu öffnen? die ist nämlich erheblich benutzerfreundlicher und ausgereifter, wie ich meine. Ich kann nicht nachvollziehen, dass du die so gut findest.

    Herzliche Grüße -matthiem-

  • Danke für deinen Beitrag, spitzefeder. Was muss ich denn machen, um das Dokument mit der Onleihe- App zu öffnen? die ist nämlich erheblich benutzerfreundlicher und ausgereifter, wie ich meine. Ich kann nicht nachvollziehen, dass du die so gut findest.

    Herzliche Grüße -matthiem-

    Wenn du einen Titel in der Onleihe-App öffnen willst, musst du dich zuerst in der Onleihe-App anmelden, zu deinen Ausleihen navigieren und dann dort den Titel öffnen.


    Wenn du die Onleihe-Seite im Browser öffnest, erreichst du über die drei Punkte hinter dem "Jetzt lesen"-Button einen Button "Mit ADE herunterladen".


    Aus dem Browser heraus wird die Onleihe-App nicht als Downloadmöglichkeit angeboten (und wurde es noch nie).

    Ich habe den Eindruck, du verwechselst die Onleihe-App mit Adobe Digital Editions...

  • Ne, glaube ich nicht. Aber ich will es nicht ausschließen. Bisher war es so, dass wenn ich auf "laden" klickte, ich die Publikationen in einer akzeptablen App lesen konnte (das muss wohl die Onleihe-App gewesen sein). Jetzt ist es so, dass sich eine App öffnet, die für die Leser unzumutbar ist (Onleihe-Reader). Man fragt sich, warum die keine gute, akzeptable App entwickeln können.

  • Ne, glaube ich nicht. Aber ich will es nicht ausschließen. Bisher war es so, dass wenn ich auf "laden" klickte, ich die Publikationen in einer akzeptablen App lesen konnte (das muss wohl die Onleihe-App gewesen sein). Jetzt ist es so, dass sich eine App öffnet, die für die Leser unzumutbar ist (Onleihe-Reader). Man fragt sich, warum die keine gute, akzeptable App entwickeln können.

    Oder du verwechselst die Onleihe-App mit der Web-Onleihe (Browser).


    Den "Laden"-Button gibt es in der Onleihe-App, aber nicht im Browser.
    Wenn du in der Onleihe-App auf "laden" tippst, öffnet sich der App-Reader. (Das ist nicht der Webreader...)


    Wenn du die Onleihe-Seite im Browser öffnest, heißt der Button "Jetzt lesen" und öffnet keine App sondern den Webreader.


    Wenn du im Browser auf die drei Punkte hinter "Jetzt lesen" tippst, wird ein Button "Mit ADE herunterladen" eingeblendet.

  • Ja, genau, du hast reicht, spitzefeder, danke. Aber wenn man den Button "jetzt lesen"klickt, öffnet sich jetzt diese unzumutbare app "webreader", aber vorher nicht (vorgestern). Da muss es die Onleihe - App gewesen sein.

  • Ja natürlich.

    Die von dir getesteten Medien hatten den "Jetzt-lesen"-Button, weil die Titel im Webreader gelesen werden können.

    Und wenn man auf die drei Punkte geht, kann man den Titel auch downloaden = mit ADE öffnen oder auf Platte oder einem anderen Medium speichern.

    Danke verstanden.

    Ich habe jetzt auch noch verglichen.

    Da ich ein Tablet nutze (nie den PC) und in der Regel mit der Onleihe-App die Medien lese, oder auch mal über den Bluefire-Reader öffne, weil es irgendwo hakt, habe ich jetzt nur diese „Abenteuer Reisen“ von heute morgen ausprobiert.

    Vielleicht ist dieser Web-Reader für andere Geräte oder PCs genau richtig, für mein Gerät kann ich es nicht als gut/besser nutzbar ansehen.

    1. dauerte es lang

    2. habe ich auch im Vollbildmodus eine sehr kleine Schrift und immer zwei Seiten sichtbar

    3. dauert es wenn man unterbricht und dazwischen etwas anderes macht erneut sehr lang bis man wieder zum eMagazin kommt.
    Ich werde mal noch ein eBook testen.

  • Ja, genau, du hast reicht, spitzefeder, danke. Aber wenn man den Button "jetzt lesen"klickt, öffnet sich jetzt diese unzumutbare app "webreader"

    Gern. Und ja - "Jetzt lesen" öffnet den Webreader.


    Aber: wenn du den Webreader auf Geräten mit Betriebssystemen nutzt, die nicht unterstützt werden (wie es bei deinem Gerät der Fall ist, denn für Android wurde er nicht konzipiert, sondern für Windows, MacOS und Linux), funktioniert der Webreader nur eingeschränkt oder gar nicht. Das steht in der Onleihe-Hilfe.


    Deshalb verstehe ich dein Feedback nicht. Es bezieht sich auf die Nutzung des Webeaders auf einem explizit nicht-unterstützten System.

    Du kannst dem Webreader doch nicht anlasten, dass er auf einem nicht-unterstützten System nicht gut funktioniert...

    Ich verstehe es nicht...

  • Aber ich laste dem Webreader an, dass er sich unter Android überhaupt öffnet. Er hat da nichts zu suchen, wenn man dir folgt. Auf Android muss sich die Onleihe- App öffnen, wenn man auf "jetzt lesen" klickt, da die Onleihe- App für Android konzipiert ist. Herzliche Größe an die VOEBB.

  • Die Onleihe-App ist was anderes als die Browser-Onleihe. Wenn ich die Webseite der Tagesschau auf meinen mobilen Geräten öffne, erwarte ich nicht, dass sich die Tagesschau-App öffnet. Umgekehrt das Gleiche: wenn ich die Tagesschau-App öffne, erwarte ich dort nicht die gleichen Funktionalitäten wie bei meinem Browser. Sieht anders aus, funktioniert anders.