Ausleihfrist für das SPIEGEL- Magazin ist zu lang

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich hatte am Samstag, 13.02. die fehlerhafte Darstellung des "Spiegel" per Kontaktformular an die Onleihe Sächsischer Raum gemeldet und am 15.02. eine Rückmeldung erhalten, dass sich um das Problem gekümmert wird. Ebenfalls am 15.02. wurde dann ja auch der Hinweis auf der Seite der Onleihe eingestellt, der aber leider auch fehlerhaft ist. Darauf habe ich gestern Abend per Mail (nicht ganz einfach wenn man kein Mitglied der betreffenden Onleihe ist) noch einmal hingewiesen - mal schauen, was nun mit dem Titel passiert;)...

  • Das mit dem Ablauf und dem rechtlichen Konstrukt mag ja sein, aber der Satz, die Divibib würde die Bibliotheken bei "ihren" Problemen unterstützen ist eime glatte unwahre Behauptung (oder fake-news). Die Divibib lässt die Bibliotheken im Regen stehen und reagiert nur verspätet oder wenn sich eine etwas grössere Bibliothek meldet.

    Meine Behauptung ist nicht im luftleeren Raum entstanden sondern aus meiner Erfahrung. Ich habe jetzt viele Jahre ERfahrung im Onleihe-Support meiner Bibliothek und kann daher durchaus beurteilen, ob es Unterstützung der Divibib gibt oder nicht. Ich habe nicht gesagt dass die Hilfe immer sofort kommt - wobei ich auch in der Regel Mails schreibe anstatt anzurufen, was immer schneller gehen sollte - aber man bekommt definitiv Unterstützung wenn man darum bittet.

  • Da stimme ich Bibliothekarin zu. Wenn es in unserem Verbund ein Problem gibt das nicht von mir gelöst werden kann bekomme ich auf mein Ticket im Normalfall innerhalb von maximal einem Tag eine Rückmeldung. Entweder dass sich darum gekümmert wird und wir ein Update erhalten sobald mehr über das Problem bekannt/ es behoben ist oder eine Hilfestellung wie das Problem von uns behoben werden kann. Und ich arbeite nun wirklich in keiner großen Bibliothek...