EBooks lassen sich mal mit ADE herunterladen, mal nicht

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • So, da mir das Ganze keine Ruhe lässt, habe ich noch ein wenig herumprobiert.


    EBook kann mit ADE4 geöffnet werden - Bücher lassen sich auch mit ADE2 und ADE3 öffnen und auf den Tolino verschieben

    EBook kann mit ADE4 nicht geöffnet werden - Bücher lassen sich zwar mit ADE2 und ADE3 öffnen, aber trotzdem nicht auf den Tolino verschieben


    Das Verhalten der ADE-Versionen ist zwar etwas unterschiedlich, aber letztendlich lassen sich bestimmte Bücher mit keiner ADE-Version auf den Tolino bringen.


    Eigentlich müssten ja dann alle Nutzer der Onleihe, zumindest die mit einem Tolino, die gleichen Probleme haben, oder?

    Man liest hier aber nur sporadisch darüber, also scheint das gleiche EBook bei anderen Nutzern zu funktionieren.


    Leider kann man nicht erkennen, wo die funktionierenden und fehlerhaften EBooks unterschiedlich sind und warum der in der Anleitung beschriebene Weg Browser - ADE - Tolino bei den fehlerhaften EBooks nicht funktioniert.

    Vom Betreiber der Onleihe habe ich trotz mehrfacher Anfragen bisher leider keine Antwort erhalten.


    Unsere Bücherei bietet den Service zur Zeit noch kostenfrei an. Trotzdem ärgert mich das Ganze.

    Das ganze Zusammenspiel von EBook, DRM, Adobe, Tolino scheint mir ein sehr wackeliger Turm zu sein.

  • Eigentlich müssten ja dann alle Nutzer der Onleihe, zumindest die mit einem Tolino, die gleichen Probleme haben, oder?

    Nutzer von Tolinos (außer Tolino Shine) können ja, seit dem Update auf die Version 12.2 das neue DRM der Onleihe nutzen und sind nicht mehr auf das DRM von Adobe angewiesen,,,nicht ohne Grund hat die Onleihe ja beschlossen, sich vom Adobe DRM zu trennen und auf das neue DRM CARE zu setzen, siehe dazu auch die Informationen in der Onleihe-Hilfe.

    Dass es nicht immer so klappt wie gewünscht ist sicher für die Betroffenen ärgerlich, aber das Ausleihen und Übertragen per ADE oder auch ohne ADE, wie im Lösungsthread beschrieben, dient ja nur als Notbehelf, um doch noch an den gewünschten Lesestoff zu gelangen.

    In der Regel melden sich auch diejenigen, die ohne Schwierigkeiten mit ihren Tolino Readern die Onleihe nutzen, nicht hier im Nutzerforum;).

    Ich persönlich nutze immer noch den alten Tolino Shine, bin daher auf das DRM von Adobe angewiesen und freue mich natürlich, dass die Onleihe zurzeit noch beide DRM Systeme parallel anbietet. Ich bin mir natürlich aber auch bewusst, dass es irgendwann nicht mehr mit dem Adobe DRM klappen wird, Bücher aus der Onleihe auf meinem Tolino zu nutzen. Noch funktioniert es aber mit einer alten Version von ADE ohne Probleme, sowohl beim Ausleihen und Übertragen am PC als auch direkt über den Browser des Tolino.

  • Sorry BettinaHM, jetzt muss ich doch noch mal nachhaken.


    Unsere Shine3 haben die SW 12.0. Prinzipiell wären sie also für das neue DRM geeignet, evtl mit einem Update auf 12.2? Oder bezieht sich deine Versionsangabe nicht auf den Tolino?


    Dann leihe ich die Bücher nicht mehr über ADE aus? Auf welchem Weg läuft die Ausleihe dann?


    Ich habe von unserer Bücherei letztes Jahr nur das Infoblatt bekommen, in dem der Weg über PC und ADE beschrieben ist.

  • Danke für die Info.


    Wäre mit der Nutzung von CARE-DRM das Problem mit den fehlerhaften Büchern erledigt?

    Dann wäre die Anschaffung eines WLan-Gerätes wohl sinnvoll.


    Kann ich dann weiterhin die Onleihe auf dem großen PC-Monitor nutzen oder muss ich dann auf dem Tolino ausleihen?

  • Auswählen und ausleihen kannst du weiterhin am PC, ich persönlich finde die Ansicht dort viel besser lesbar als auf dem Tolinobildschirm. Der Download erfolgt danach nicht am PC (da würde ja ADE genutzt), sondern direkt im Bereich "Meine Medien" aus deinem Onleihe-Konto heraus, welches du im Browser deines Tolinos aufgerufen hast. Wenn du das Update auf dem Tolino durchgeführt hast greift das neue DRM CARE und das weitere Vorgehen erfolgt dann, wie in der Onleihe-Hilfe beschrieben. Dort wird genau erklärt, wie du den Code einmalig auf deinem Gerät eingeben kannst

    Ob damit jede ausgeliehene Buch zu öffnen ist, kann dir antürlich niemand garantieren, Wie du hier in zahlreichen Threads lesen kannst kommt es immer wieder einmal zu Problemen. Aber im Lösungsthread, der hier als 1. Beitrag im Tolino Bereich angepinnt ist, gibt es Tipps, wie du dennoch an deinen Lesestoff gelangen kannst.

  • OK, hab mich lange gegen WLAN gesträubt, aber ich werde mir dann doch von meinem Sohn mal ein Gerät besorgen und einrichten lassen.

    Schön ist, dass meine Frau dann noch den großen PC-Bildschirm zur Buchauswahl nutzen kann und das nicht auf dem kleinen Bildschirm des Tolino machen muss.


    Ich kann dann auch das Tolino Update machen, ohne auf die Öffnung unserer Bücherei nach Corona warten zu müssen.


    Ob ich damit an die Bücher komme, bei denen ich mit ADE gescheitert bin, werde ich dann kurz berichten.


    Vielen Dank für Eure Geduld und Hilfe. :thumbup:

  • Dann wäre die Anschaffung eines WLan-Gerätes wohl sinnvoll.


    Kann ich dann weiterhin die Onleihe auf dem großen PC-Monitor nutzen oder muss ich dann auf dem Tolino ausleihen?

    Wenn du z.B. einen Router hast, der sowohl Lan (Kabel) als auch Wlan (kabellos) kann, kannst du deinen PC weiterhin über Lan verbinden (und zusätzlich/parallel über Wlan, falls dein PC Wlan-fähig ist), andere Geräte, so sie Wlan-fähig sind, über Wlan. Wlan und Lan können gleichzeitig laufen. Näheres dazu kannst du bei deinem oder anderen Anbietern (Providern) erfahren (z.B. Telekom, 1&1, Vodafone etc.) oder googgeln.


    Dein Problem des nicht-mit-ADE-auf-den-Tolino-kopierbaren Titels ließe sich ganz einfach lösen, wenn du einen Übertragungsweg ohne ADE wählen könntest (Wlan dabei zwingend nötig).

    Via Wlan könntest du auf deinen Tolinos beide DRM-Systeme nutzen. Also wenn ein Buch mit Care-DRM nicht funktioniert, könntest du dasselbe Buch mit Adobe-DRM lesen.

  • Lach jetzt bitte nicht. :D


    Ich bin Mitte 70, mein Telefonanschluss ist auf dem Stand von vor 30 Jahren (Splitter) und mein PC um die 20 Jahre alt.

    Was du technisch beschreibst, weiß ich alles, aber ich hatte bisher einfach nicht den Bedarf was moderneres anzuschaffen. :rolleyes:


    Mein Sohn hat eben eine Fritzbox und was er sonst noch braucht bestellt. Soll morgen oder übermorgen geliefert werden.

    Mit WLAN wird dann wohl auch das von meiner Frau seit langem gewünschte Notebook bei uns Einzug halten.

  • Lachen tut hier keiner:)...meine Mutter ist 80, hat keinen PC daheim, aber geht mit ihrem Tolino hier in Hamburg in der Bücherhalle ins Netz, um sich neuen Lesestoff zu besorgen. Wir haben das zunächst gemeinsam gemacht, aber seit zwei Jahren klappt es wunderbar auch alleine, selbst die Auswahl am kleinen Tolinobildschirm! Da jetzt hier natürlich auch die Bibliotheken geschlossen sind hat sie neulich ausprobiert, ob sie auch vor der Tür der Bibliothek ins Netz kommt - das hat tadellos funktioniert und sie konnte draußen vor der Tür, allein auf einer Bank sitzend, Bücher vorzeitig zurückgeben und neuen Lesestoff laden...so lässt sich die Zeit daheim viel besser überstehen!

  • Lach jetzt bitte nicht. :D


    Ich bin Mitte 70, mein Telefonanschluss ist auf dem Stand von vor 30 Jahren (Splitter) und mein PC um die 20 Jahre alt.

    Ich lache nicht :) . Sitze mit meinen Mitte 60 zwar nicht im Glashaus, habe aber einen Freund, der Anfang 80 Ist (allerdings ist der schon etwas moderner ausgerüstet als du)...

    Drücke die Daumen für ein erfolgreiches Etablieren des Wlans :thumbup:

  • Ich lache nicht :) . Sitze mit meinen Mitte 60 zwar nicht im Glashaus, habe aber einen Freund, der Anfang 80 Ist (allerdings ist der schon etwas moderner ausgerüstet als du)...

    Drücke die Daumen für ein erfolgreiches Etablieren des Wlans :thumbup:

    Du bist aber, wie es unschwer anhand deiner Beiträge festzustellen ist, ausserordentlich IT-affin. Mir steht zwar alle mögliche Hardware zur Verfügung aber nutzen kann ich die nur, wenn alles reibungslos funktioniert. Allerdings muss ich zugeben, dass mich die gesamte IT-Technik nicht besonders interessiert.:/ Leider verstehe ich dann auch häufig nicht die Tricks oder workarounds, die hier dann als Nothilfe angeboten werden.

    Wenn was nicht klappt, dann muss meinMann 'ran und bei grossen Problemen muss ich mich dann nach externer Hilfe umsehen.

  • Danke. Ich weiß nicht, ob der Smalltalk hier erwünscht ist und ich höre jetzt auch damit auf.


    Mein Sohn war SW-Entwickler und ist jetzt IT-Abteilungsleiter.

    Ich habe 35 Jahre Eisenbahnsicherungstechnik gemacht.

    Das mit dem WLAN bekommen wir hin, ich habs nur einfach nicht gebraucht.


    Und nur um es zu haben, kaufe ich sowas nicht, war auch bis vor einigen Jahren Smartphoneverweigerer.

    Aber als die Prinzessin Whatsapp auf Mamas Smartphone entdeckt hatte, tja .... ^^

  • Leider verstehe ich dann auch häufig nicht die Tricks oder workarounds, die hier dann als Nothilfe angeboten werden.

    Ich bin erst Ü50, trotzdem geht es mir genauso. Manches verstehe ich, aber bei vielem müsste ich schon fast jedes fünfte Wort googeln. Und dann auch noch alles in den richtigen Zusammenhang bringen. Da bin ich heillos überfordert. Alles, was mit IT zusammen hängt, ist leider so gar nicht meins.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Das geht mir genauso. Häufig muss ich dann erst mal die Abkürzungen recherchieren. Schäm...............

  • das geht mit auch so und ich bin anfang 30, also hat das mit Alter nichts zu tun, sondern einfach, ob und wie weit man sich mit dem Thema auseinandersetzten kann und will, darum bin ich ja auch kein IT-ler sondern Bücherwurm geworden. So liegt halt jedem etwas anderes und wir ergänzen uns alle gegenseitig. Ich staune auch immer wieder, wie tief manche - auch Bibliotheksmitarbeiter - in der Materie sind. Ich bin froh, wenn alles bei mir funktioniert. Ich habe als Bibliotheksangestellte jedoch auch während der Schlißzeit den Vorteil, dass ich in die Bibliothek komme (kommen muss, wir arbeiten ja trotzdem) und wirklich jederzeit auch physischen Bestand ausleihen kann.

  • Moin, Fritzbox ist da und läuft. Mein Sohn hat sich die neueste und größere bestellt. Ich habe jetzt seine alte bekommen.

    Da er durch Kurzarbeit Langeweile hat, hat er seine heute morgen abgebaut und hofft jetzt, das seine neue da ist, wenn er bei mir fertig ist. :whistling:


    Nächste Frage:

    Laut der bereitgestellten Anleitung soll bei der Anmeldung über den Browser des Tolinos das Passwort nicht gespeichert werden.

    Ein Verlassen der Eingabemaske mit Abbruch ist aber nicht möglich. Es wird immer wieder erneut die Eingabe des Passwortes verlangt.

  • Laut der bereitgestellten Anleitung soll bei der Anmeldung über den Browser des Tolinos das Passwort nicht gespeichert werden.

    Ein Verlassen der Eingabemaske mit Abbruch ist aber nicht möglich. Es wird immer wieder erneut die Eingabe des Passwortes verlangt.

    Passwort eingeben und anmelden. Sollte irgendetwas gespeichert werden, kann man das später immer noch löschen. Probleme mit gespeicherten Passwörtern gibt es vorwiegend dann, wenn man mehrere Bibliotheks-Konten mit dem Tolino aufruft.


    (Auf meinem Tolino z.B. ist das PW gespeichert und ich habe keine Probleme.)

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung