Corona-Café

  • Wird Zeit, dass wir ein Corona-Café eröffnen, finde ich. Zumindest _hier_ können wir uns treffen :)


    Bin seit letzter Woche dabei, Google klar zu machen, dass die Bücherei geschlossen hat. Durch deren "tollen" Service, auf der Seite mit den Suchergebnissen gleich Infos zur Bücherei anzuzeigen - wie z.B. eben die Öffnungszeiten - schaffen viele NutzerInnen nicht mehr den Klick bis zu uns und haben damit ggf. auch falsche Informationen. z.B. wenn wir in den Sommerferien verkürzte Öffnungszeiten haben.


    Wie gesagt versuche ich nun zum zigstigsten Mal, denen mitzuteilen, dass wir jeden Tag geschlossen haben. Inzwischen auch mehrmals ein Bild unseres "Wir haben geschlossen"-Plakats übermittelt. Und jedes Mal teilt mir Google nach einiger Zeit mit, sie könnten die Änderungen nicht nachvollziehen/bestätigen und deshalb ändern sie auch nix.


    Ich glaub ich inzwischen, Google ist eine außerirdische Maschine, die von Corona noch gar nix mitbekommen hat.


    Allerdings... die eine oder andere Suchanfrage dazu sollten sie ja auch schon erhalten haben, oder?


    Mysteriös, das Ganze...


    Ich stell mal Kaffee in die Runde und ganz viel Schoggi und Nüsse - Nervennahrung können wir grade wohl alle gebrauchen!


    Bleibt gesund!

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Da bediene ich mch doch gleich mal

    Die Öffnungszeiten in Google zu ändern hab ich mittlerweile geschafft. Kannst du nicht wenn du dich mit deinem Google-Konto anmeldest unter "My Business" die Öffnungszeiten einfach abändern/ abweichende Öffnungszeiten angeben?
    Dafür werden bei uns lauter abgesagte Veranstaltungen die sich Google von sonstwo geholt hat angezeigt und können nicht entfernt oder als abgesagt markiert werden...

  • Ich hatte auch mal mein Glück mit Google versucht und nachdem ich immer einen Serverfehler bekommen hab einfach resigniert. Da der Eintrag nicht mir gehört und ich dadurch kein "my Business" habe bleibt es jetzt halt wie es ist. Ich habe da keinen Nerv mich rum zu ärgern. Die abgesagten Veranstaltungen tauchen bei uns auch auf, die eine ist gar nicht von uns... keine Ahnung wieso die bei uns auftaucht.

    Inzwischen sollte aber erstmal jeder wissen, dass nix offen hat und auf unserem Online-Katalog ist es nicht zu übersehen.

  • Ich denke, wer in dieser Zeit - der ja als Ausnahmezustand gilt - nicht auf die offiziellen Seiten geht und sich nur über google informiert, ist selber Schuld, wenn er losrennt und dann vor verschlossenen Türen steht....

  • *sfz* lt. Google öffnen wir in einer Stunde... das mit dem "myBusiness" geht bei uns auch nicht wegen Stadt=Träger, da läuft das nicht so unkompliziert. Aber es gibt andererseits auch dringlichere Probleme...

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Pastell soll ja im Frühjahr/Sommer absolut hip sein. Aber im ersten Moment erschreckt man sich.

  • Seit dieser Woche sind wir bei uns im Schichtbetrieb und ich darf von 13-19 Uhr arbeiten und am Ende zieht es sich ja meistens. Aber seit einigen Minuten ist hier Abendmusik auf der anderen Straßenseite. Das ist echt schön, mit Singen und Instrumenten und so. Das macht es doch noch n bisschen angenehmer in den letzten Minuten. :-)


    Und wie ist die Lage bei euch so? Geht ihr noch arbeiten oder seid ihr alle daheim?

  • Seit dieser Woche sind wir bei uns im Schichtbetrieb und ich darf von 13-19 Uhr arbeiten und am Ende zieht es sich ja meistens. Aber seit einigen Minuten ist hier Abendmusik auf der anderen Straßenseite. Das ist echt schön, mit Singen und Instrumenten und so. Das macht es doch noch n bisschen angenehmer in den letzten Minuten. :-)


    Und wie ist die Lage bei euch so? Geht ihr noch arbeiten oder seid ihr alle daheim?

    Ist bei Euch denn geöffnet ? Oder musst Du da jetzt abends alleine 'rumwuseln ? Das wäre mir gruselig. Gabs da nicht mal einen ganz bekannten Horror-Kultfilm, wo nachts immer der Horror in der alten unheimlichen Bibliothek losging. Da arbeitete nur ein studentischer Nachtwächter huaaaa ! Grusel....

    Ich weiss nicht mehr, wie der Film hiess.

    Im übrigen bin ich zu Hause, im Vorruhestand. Normalerweise wären wir jetzt über Ostern nach Sirmione am Gardasee gefahren aber da ist es ja z.Zt. am gruseligsten überhaupt, zumindest in Europa. Um nichts in der Welt würde ich jetzt in NYC sein müssen. Das kann man sich garnicht vorstellen.

  • Die Bibliotheken in unserem Umkreis haben alle geschlossen.

    Da ich mein Büro sowieso zu Hause habe und schon immer nur und ausschließlich Homeoffice mache, hat sich für mich nichts geändert. Allerdings weiß ich nicht, wie lange noch, da in unserer Firma sowohl neue Aufträge als auch Fertigungsmaterial für die Produktion fehlen. :(

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Auch wir sind erreichbar. Ich war nach meiner Quarantäne sicherheitshalber noch eine Woche im Homeoffice und bin seit April wieder ganz normal vollzeit in der Bibliothek. Geöffnet für den Publikumsverkehr haben wir nicht, aber genug Arbeit. Wir haben gerade angefangen, ein System für die Klartextsystematik im Sachbuchbereich zu erstellen und werden nach und nach alle Bücher umsignieren. DerSpaß muss ja auch im Katalog geändert werden etc. Wir wollten das sowieso irgendwann machen, jetzt hat sich das halt vorgezogen. Außerdem wird ja immer noch fleißig bestellt und es gibt viel Einzuarbeiten. Wirklich langweilig wird es hier also nicht. Wir sind außerdem sowieso nur drei Vollzeitkräfte, die restlichen Damen haben teilweise weniger als 20 h. Eine nimmt z.B. die ganzen neuen Bücher für die technische Buchbearbeitung mit nach Hause - eine Schlepperei, aber sie will das so. Eine andere ist hier (unser Büro ist riesig und normalerweise sitzen wir hier zu sechst und haben einen großen Esstisch und noch einige Regale...), die nächste im Homeoffice und die letzte hat Urlaub. Wir teilen das schon ganz gut auf