Durchgängigkeit, Stabilität bei Onleihe

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Sicher sind die Einflussfaktoren, die bei Onleihe eine entscheidende Rolle spielen, sehr vielfältig.

    Trotzdem möchte ich meine Unzufriedenheit und Enttäuschung hier zum Ausdruck bringen.

    Zwei aktuelle (ärgerliche)Beispiele:

    1. Vor einigen Tagen (vor eine Reise) konnte ich E-Book‘s auf einem Android Tablet 1 nicht laden (Fehlermeldung beim laden) jedoch auf einem PocketBook ohne Probleme.
    2. Gestern (wollte mich für eine Reise mit Lesematerial versorgen) konnte (bzw kann) ich Bücher auf Tolino Vision nicht laden (Fehlermeldung beim laden) jedoch auf einem Android Tablet 2. Somit kann ich, nicht wie geplant die E-Book‘s lesen ....


    Wenn kommerzielle Plattformbetreiber diese Durchgängigkeit bieten würden wie hier bei Onleihe, wären sie (nach meiner Einschätzung) nach wenigen Wochen weg vom Markt.


    Ich will betonen: ich sehe die Einflussgrößen aber es gibt viele Beispiele dafür, dass die Freiheitsgrade weitestgehend beherrschbar sind.

  • Wäre die Onleihe ein kommerzieller Anbieter, wäre sie nicht so günstig. Die Preise variieren von kostenlos bis zu ein, maximal zwei Hardcover.

    Ich verstehe den Ärger und ärgere mich auch selbst immer wieder, weil ich in der Bibliothek aktuell extrem viel Support leisten muss und ständig unzufriedenen Kunden als Blitzableiter dienen darf.


    Aber jedem steht frei, kommerzielle Anbieter zu nutzen und sich auch eBooks zu kaufen. Niemand muss ohne eBooks reisen, nur weil die Onleihe gerade nicht zur Verfügung steht.

  • Trotzdem möchte ich meine Unzufriedenheit und Enttäuschung hier zum Ausdruck bringen.

    Absolut nachvollziehbar.
    Ich bin ja erst seit kurzem hier dabei, und hatte das Glück, dass bei mir fast alles funktionierte.
    Aber auch ich muss beim Download von E-Books auf meinen Tolino Epos 2 manchmal Umwege gehen, weil das nicht immer so klappt, wie es eigentlich angedacht ist.
    Und es gab hier schon wirklich viele Probleme in der kurzen Zeit wo ich hier mitlese.

    Das ist beim Kauf von E-Books deutlich einfacher, es funktioniert einfach und gut ist.
    Da hat man sich größtenteils von den DRM Lösungen verabschiedet, und umgeht somit die Probleme die hier meistens auftreten.

    Aber hier zahle ich auch nur ca. 12 Euro im Jahr, den Preis eines Buches, und habe Zugriff auf zig tausend Medien.
    Es hat halt alles seinen Preis.

    Absolut lobenswert ist hier der Einsatz der Leute die einem bei Problemen zur Seite stehen.
    Leute wie Bibliothekarin, spitzefeder, BettinaHM und andere kümmern sich hier um jedes Problem mit einer Engelsgeduld.
    Und ich behaupte mal, die können 99,9% aller Probleme lösen (außer das Problem hat den E-Reader in der Hand).
    Danke dafür!
    Somit kann man mit etwas Geduld die onleihe schon gut nutzen.




    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • warum funktioniert heute , 10.3.2020 der download für Magazine wieder einmal nicht?
    ich schliesse mich den KommentatorInnen an, die auf dieser Plattform die Qualität von Onleihe kritisieren.

    Als Vielleserin (Ich bin gelähmt ), ärgere ich mich immer wieder über die Ausfälle. Und es sind deren viele.

    Gerne würde ich etwas mehr bezahlen, dafür einen zuverlässigen und funktionierenden Service erhalten.

  • Absolut lobenswert ist hier der Einsatz der Leute die einem bei Problemen zur Seite stehen.
    Leute wie Bibliothekarin, spitzefeder, BettinaHM und andere kümmern sich hier um jedes Problem mit einer Engelsgeduld.
    Und ich behaupte mal, die können 99,9% aller Probleme lösen (außer das Problem hat den E-Reader in der Hand).
    Danke dafür!
    Somit kann man mit etwas Geduld die onleihe schon gut nutzen.

    Dem schliesse ich mich gerne an!

  • Wäre die Onleihe ein kommerzieller Anbieter, wäre sie nicht so günstig.

    Die Frage ist, was man unter einem kommerziellen Anbieter versteht und wie man das definiert. Aus Sicht der Bibliotheken ist Onleihe bzw. divibib aber eindeutig ein kommerzieller Anbieter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dibiost () aus folgendem Grund: Präzisierung: Onleihe bzw. divibib

  • Die Frage ist, was man unter einem kommerziellen Anbieter versteht und wie man das definiert. Aus Sicht der Bibliotheken ist Onleihe bzw. divibib aber eindeutig ein kommerzieller Anbieter.

    Die innerhalb eines „vom Verlagswesen diktierten, ziemlich eingeschränkten“ Modus agieren muss.

    Bei einer Gegenüberstellung von konkreten Zahlen (Kosten! Und Bedingungen) könnte man es mE realistisch beurteilen.



    Für meinen Teil kann ich nur sagen, ich bin sehr zufrieden mit dem Angebot.

    Ich bin allerdings kein Vielleser (ab wann man das ist, ist wohl schwierig zu definieren ;)),sondern habe viel andere Beschäftigungen während meines Alltags.

  • Gerne würde ich etwas mehr bezahlen, dafür einen zuverlässigen und funktionierenden Service erhalten.

    Bibliotheken sind für die Kommunen freiwillige Leistungen und Einnahmen und Ausgaben werden nicht zwingend miteinander gegengerechnet. Sprich würde die Onleihe teurer werden, dann kann es sein, dass die Bibliothek vor Ort an anderer Stelle sparen muss.

    Oder eben es müssen die Gebühren so erhöht werden, dass es dann doch für manche Personengruppen der Bibliotheksausweis zu teuer wird. Die Onleihe ist halt nur ein Teil des Angebots und daher trifft so eine Kostensteigerung je nachdem eben auch die "Unbeteiligten"

  • Ich gebe Dir insofern recht, als die Onleihe eine preiswerte ( obwohl soo preiswert, wie in RLP ist es inKöln nicht aber dennoch natürlich preiswert ) Möglichkeit ist, an digitale Medien zu kommen. Im übrigen hast Du 2 Riesenvorteile : 1. wie Du mitgeteilt hast, bist Du durchaus IT-affin und kannst Dir damit in Form von Workarounds u.a. gut helfen, wenn es mal hakt. 2. Du bist bei der Onleihe RLP, die noch das alte Layout hat. Erst seit dem dieses aufgespielt wurde, hatte ich mich hier im Forum angemeldet. Bis dahin lief alles jahrelang völlig problemlos.

  • Die innerhalb eines „vom Verlagswesen diktierten, ziemlich eingeschränkten“ Modus agieren muss.

    Bei einer Gegenüberstellung von konkreten Zahlen (Kosten! Und Bedingungen) könnte man es mE realistisch beurteilen.




    Wobei man sich da natürlich die Frage stellen muss, ob die Gründe für die vielfältigen Probleme an dem "diktierten und eingeschränkten Modus " liegen, oder daran, dass zuwenig Geld für bessere Programme vorhanden ist.

  • Hrm, mein Mitleid mit Onleihe hält sich in Grenzen. Ich sehe Onleihe natürlich als kommerziellen Anbieter, spätestens seit der Privatisierung der ekz.


    Die Frage ist, warum schafft Overdrive ein äußerst stabiles Programm (ich bin da seit mehreren Jahren sehr viel unterwegs und habe nie Systemprobleme und Ausfälle mitbekommen) und Onleihe nicht? Sind das zu wenig Ressourcen, oder zu wenig know how?

  • Wobei man sich da natürlich die Frage stellen muss, ob die Gründe für die vielfältigen Probleme an dem "diktierten und eingeschränkten Modus " liegen, oder daran, dass zuwenig Geld für bessere Programme vorhanden ist.

    was immer auch der Grund sein mag, im Moment ist sie via App schon wieder nicht erreichbar!

  • das

    was immer auch der Grund sein mag, im Moment ist sie via App schon wieder nicht erreichbar!

    das das zu lesen beruhigt mich etwas; seit einer ganzen Weile versuche ich mich schon daran, eine verfügbare Vormerkung auszuleihen, was aber wegen Verbindungsabbruch nicht klappt. Es scheint also Mal wieder ein allgemeineres Problem zu sein.

  • Das scheint auf jeden Fall so zu sein, ich kann auf gar nichts zugreifen aktuell und da Downloads von Hörbüchern Lotto spielen gleicht, hab ich in letzter Zeit wenig Glück und leider auch kein Buch „auf dem Gerät“.

  • seit einer ganzen Weile versuche ich mich schon daran, eine verfügbare Vormerkung auszuleihen, was aber wegen Verbindungsabbruch nicht klappt.

    Damit die Vormerkung nicht verfällt - hast du einmal versucht, deine Onleihe über den Browser und nicht über die Onleihe-App zu erreichen? Bei meiner Hamburger Onleihe klappt es im Moment in der App auch nicht, aber über den Browser klappt es sowohl am Tablet, Smartphone als auch am PC!