Hinweis auf gekürzte Fassung bei Hörbüchern

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich fände es absolut sinnvoll, wenn bei der Beschreibung der Hörbücher darauf hingewiesen würde, ob es sich um eine gekürzte Fassung handelt.

    Ich selber möchte keine gekürzten Hörbücher hören und mache mir jedes Mal die Mühe im Internet herauszubekommen, ob die in der onleihe angegebene Fassung nun gekürzt ist oder nicht. Und da in der Onleihe sehr viele Hörbücher gekürzt sind, muss ich viele Hörbücher überprüfen, bis ich dann endlich eines finde, das ungekürzt ist.

    Es wäre mir eine echte Hilfe. Und anderen vielleicht auch.

  • Hast du den die ganzen Romane vorher als Buch gelesen, dass du überhaupt beurteilen kannst ob in der Audioberieselung etwas fehlt? X/


    Ansonsten: Lasse dich nur von Hörbüchern bespaßen die du nicht kennst, dann kriegst du auch keine schlechte Laune.

    Für auszufüllende Pflichtfelder ONLEIHE und MOBILE GERÄTE bei der Anmeldung im Forum!

    Das würde die Arbeit aller Helfer und Ratgeber enorm erleichtern.

  • Das wäre es. Leider liefern die Verlage diesbezüglich oft mangelhafte Daten. Ich kaufe auch sehr ungern gekürzte Hörbücher für unsere Onleihe, aber häufig ist nur auf der Coverabbildung zu erkennen, daß es sich um eine solche handelt. Nicht immer ist das in der Detailinfo auch nachzulesen.

  • Lubalin : Häufig erkennt man die gekürzten Hörbücher daran, daß seltsame Sprünge darin vorkommen oder Einzelheiten fehlen, die später erwähnt werden. Ich mag sie auch nicht. Und ich gehe davon aus, daß die Autoren sich was bei ihren Büchern denken. Hätten sie sie kürzer haben wollen, hätten sie schon selber was weggelassen. Gekürzte Hörbücher sind wie Reader's Digest-Ausgaben von Romanen...

  • Gibt es denn überhaupt ungekürzte Hörbücher? Selbst die kostenfreien Bücher in den ÖR-Mediatheken und Podcasts sind nicht immer vollständig. Gerade auf Audio-CDs erhältliche Hörbücher sind selten nicht nur gekürzt sondern regelrecht verstümmelt. Eine Angabe ob nur leicht oder stark geschnitten wurde wäre wirklich wünschenswert.

  • Mitunter sind das eklatante Unterschiede und wenn es sich um einen komplexen Plot handelt, ist die gekürzte Version kaum noch nach zu vollziehen. Auf den grossen Verkaufsplattformen hat man fast immer die Wahl zwischen der gekürzten und der ungekürzten Fassung. Ich würde auch immer zur ungekürzten Fassung tendieren.

  • Kakaokau

    welche Version wird denn in der Regel in der Onleihe angeboten ? Ich selbst komme mit Hörbüchern nicht gut klar, weil ich mich da nicht gut konzentrieren kann, weil normalerweise beschäftigt man sich während des Hörens mit irgendwas anderem. Diese Art "multi-tasking" ;)) ist für mich nichts. Im Allgemeinen sind sie ja aber sehr beliebt. Jedem das Seine.

  • Das ist ganz unterschiedlich. Mal gekürzte, mal ungekürzte, mal beide Versionen. Und nicht immer ist erkennbar, um welche Version es sich handelt.


    Das Angebot hängt von den Verlagen ab - was sie nicht liefern, kann natürlich nicht gekauft werden.

  • Grundsätzlich finde ich das Medium Hörbuch schwierig, weil ja alles mit dem Sprecher steht und fällt. Ich lese das immer wieder in Bewertungen von Hörbüchern, dass ein Sprecher eine Geschichte total aufwerten, oder aber auch total vermasseln kann. Da lese ich lieber selbst.

  • Grundsätzlich finde ich das Medium Hörbuch schwierig, weil ja alles mit dem Sprecher steht und fällt. Ich lese das immer wieder in Bewertungen von Hörbüchern, dass ein Sprecher eine Geschichte total aufwerten, oder aber auch total vermasseln kann. Da lese ich lieber selbst.

    Ich liebe Hörbücher! Und es stimmt: mit dem Sprecher oder der Sprecherin lebt das Hörbuch oder es stirbt in Langeweile vor sich hin. Zur Beurteilung dessen gibt es Hörproben ;)

    Richtig gute Sprecher*innen machen aus einem Hörbuch ein Hörspiel mit verschiedenen Stimmen und sogar verschiedenen Dialekten, ein absoluter Genuss!

    Und den Genuss durch Kürzungen zu mindern finde ich absolut nicht in Ordnung, deshalb gibt es bei mir nur Originalversionen, egal ob Kauf oder Onleihe.

    Es gibt Bücher, die ich erst lese und dann höre. Da fällt dann schon auf, wenn was fehlt X(

    Ja, ich lese auch selber. Aber das ist schwierig beim Putzen, Autofahren, Bügeln, Renovieren, Aufräumen, ..... und warum diese Zeit verschwenden, wenn man sie auch hörend mit Vergnügen nutzen kann? :)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Notofu ()

  • Ja, ich lese auch selber. Aber das ist schwierig beim Putzen, Autofahren, Bügeln, Renovieren, Aufräumen, ..... und warum diese Zeit verschwenden, wenn man sie auch hörend mit Vergnügen nutzen kann? :)

    Ich möchte die Liste ergänzen: Handarbeiten, Zugfahrten... :) Gerade letzteres. Wenn in der Reihe hinter einem ein Programmierer sitzt, der während einer Zugfahrt gefühlt mehrere Tastaturen durchnudelt... oder ähnliche Geräuschkulissen... dann ganz entspannt rumsitzen, aus dem Fenster sehen oder die Augen schließen und sich Geschichten vorlesen lassen...


    Meine Augen ermüden mittlerweile deutlich schneller als früher. ich habe dafür auch eine Mischform entwickelt - eBook und eAudio abwechselnd. Da fallen Kürzungen ganz besonders auf :(

  • Ich finde es auch toll, mich einfach mal eine Stunde aufs Sofa zu kuscheln und mir was vorlesen zu lassen.

    Nicht zu vergessen: sich in den Schlaf lesen lassen ...:sleeping:

    Damit ist aber auch klar, dass die Beurteilung einer guten Lesung absolut subjektiv ist. Ich mags eher unaufgeregt und zickige Frauenstimmen gehen gar nicht.

  • Ich frage mich, warum überhaupt noch jemand Bücher liest.

    Hörbücher sind doch viel praktischer und weniger anstrengend.

    Zum Glück kommt es bei mir nur sehr selten vor, dass ich einen Sprecher gar nicht ertrage und das Hörbuch abbreche. Hörproben höre ich mir nie an.


    Manchmal wären mir sogar gekürzte Versionen oder allgemein kürzere Hörbücher lieber, denn so ein Hörbuch mit über 10 Stunden kann sich ganz schön ziehen, wenn es nicht besonders spannend ist.

    Das liegt aber dann natürlich auch am Buch selbst. Neulich hatte ich meinen Rekord mit 25 Stunden und habe mich dabei gar nicht gelangweilt.

  • Wichtig ist mir bei der Angelegenheit einfach, dass darauf hingewiesen wird, wenn es sich um eine verkürzte Hörbuchfassung handelt. Und wenn die Verlage die Info anbieten (und ich denke, dass sie dazu verpflichtet sind), dann sollte die Onleihe diese Info auch weitergeben.