RSS-Feed von Divibib abgeschafft

  • Schon seit Mai 2019, verstärkt dann ab August 2019, häufen sich im Thread "Neues Web Layout" u. a. die Klagen, dass im Zuge der Umstellungen auf das neue Design der RSS-Feed nicht mehr funktioniert bzw. nicht mehr vorhanden ist. Seither wurde dort eine lebhafte Diskussion geführt, auch der Administrator hat sich kürzlich - wenn auch nicht wirklich aussagefähig - dazu geäußert.


    Nun scheint es sinnvoll zu sein, dem Thema mit einem eigenen Thread die ihm zustehende Bedeutung zu verleihen - hiermit nun also geschehen. Hier wächst hoffentlich die Interessengemeinschaft "Pro-RSS-Feed" weiter; wie es dann weitergeht, wird sich zeigen. Von besonderer Bedeutung ist dafür vor allem die sicher von allen mit Spannung erwartete Antwort von Administrator.


    Eigentlich wollte ich die bisherigen Beiträge der RSS-Feed-Mitstreiter von dort nach hierher "zitieren", das hatte ich mir aber wohl zu einfach vorgestellt, es funktioniert anscheinend nicht von einem Thread in den anderen oder ich habe nicht entdeckt, wie's geht. Ich konnte mir nicht anders helfen, als - wahrscheinlich sehr hinterwäldlerisch und vorsintflutlich - die entsprechenden Beiträge (hoffentlich habe ich keinen vergessen) mit der Snipping Tool-Funktion zusammenzutragen und hier als pdf-Datei anzuhängt. Wenn jemand einen Tipp hat, wie's besser geht/aussieht, bitte gerne. Außerdem hier noch der Link zum vom 23. - 28.08.2019 geführten Thread RSS Feed.


    Ansonsten herzlich willkommen in der Interessengemeinschaft "Pro-RSS-Feed"!

  • Leider is die Qualität des pdfs ziemlich schlecht - trotzdem vielen Dank für die Mühe!

    Ich häng mich hier einfach nochmal dran, um zu bekräftigen, dass ich den RSS-Feed wichtig finde und wenn wir schon dabei sind, wäre es super, wenn es den auch noch getrennt nach ebooks, eaudios, etc. gäbe (und natürlich auch einmal gesamt).


    Wenn das mit der Suche/Filtern richtig klasse funktionieren würde (bzw. irgendwann vielleicht mal funktioniert), dann wärs natürlich extrem super, wenn ich für meine eigene Suchanfrage ein RSS-Feed erstellen könnte. Bei unserem WebOPAC geht das, is jetzt also kein magisches Wunschdenken von mir :) z.B. "alle neuen eaudios aus der Sparte Krimi" oder "alle ebooks aus der (Unter-)Kategorie Handarbeiten"


    Hier nochmal der Link zum Thread "Neues Web-Layout", in welchem schon mehrfach auf das Fehlen des RSS-Feeds hingewiesen wurde.

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Eigentlich wollte ich die bisherigen Beiträge der RSS-Feed-Mitstreiter von dort nach hierher "zitieren", das hatte ich mir aber wohl zu einfach vorgestellt, es funktioniert anscheinend nicht von einem Thread in den anderen oder ich habe nicht entdeckt, wie's geht.

    Ich kenne aus einem anderen Forum eine Funktion „verschieben“ das geht dort von einem Thread in den anderen. Das kann nur nicht jeder machen, sondern lediglich Admins oder Mods.

  • Ich kann in diesem Dilemma einfach die Haltung der angeschlossenen Bibliotheken nicht nachvollziehen.

    Wir Nutzer sind Kunden bei den öffentlichen Bibliotheken. Diese wiederum sind Kunden ( ich vermute mal, zahlende Kunden ) bei der Divibib.

    Diese stellt gewisse Leistungen gegen Entgelt zur Verfügung. Plötzlich kommt diesem Dienstleister/Zahlungsempfänger in den Sinn, eine Leistung aus

    diesem Leistungspaket zu entfernen, ohne seinen Kunden, die Bibs darüber zu informieren. Erst auf Nachfrage der Endnutzer wird Ihnen dann mitgeteilt, dass diese Dienstleisung in Zukunft ersatzlos gestrichen wird. Der Grund dafür, nämlich die angeblich gesunkenen Nutzerzahlen dieser Dienstleistung

    werden mit keiner Aussage bzw. mit konkreten Zahlen unterfüttert. Das hätte man ja mal machen können, aber bitte mit Zahlen von VOR den ganzen Umstellungen !

    Wenn ich mir vorstelle, dass ein anderer Dienstleister z. B. ein Gebäudereiniger, der bislang auch die Reinigung der Fenster im Leistungsumfang hatte, diese ohne Absprache plötzlich nicht reinigt, mit der Begründung, dass da eh niemand rausschaut, Kopfschüttel....

    Ich würde mir wirklich wünschen, dass diese anscheinende Monopolstellung der Divibib bald Konkurrenz - von wem auch immer - erhält, damit ein vernünftiger Service, bei dem auch der zahlende (End)-Kunde etwas zu sagen hat bzw. in Entscheidungen mit eingebunden wird.

  • Ich kann in diesem Dilemma einfach die Haltung der angeschlossenen Bibliotheken nicht nachvollziehen.

    Die Bibliotheken werden das jetzt auch nicht alle hier öffentlich kundtun was sie davon halten. Das ist eine vertragliche Sache dann zwischen beiden Parteien und die davon betroffenen Verbünde werden das dann auf ihren Kommunikationswegen klären (müssen).


    Ich würde mir wirklich wünschen, dass diese anscheinende Monopolstellung der Divibib bald Konkurrenz - von wem auch immer - erhält, damit ein vernünftiger Service, bei dem auch der zahlende (End)-Kunde etwas zu sagen hat bzw. in Entscheidungen mit eingebunden wird.

    Die absoluten Endkunden sprich die Bibliotheksbenutzer werden vermutlich weder bei der Divibib noch bei einem anderen Anbieter direkt bei Entscheidungen eingebunden werden. Das ist einfach eine utopische Vorstellung.

  • Die absoluten Endkunden sprich die Bibliotheksbenutzer werden vermutlich weder bei der Divibib noch bei einem anderen Anbieter direkt bei Entscheidungen eingebunden werden. Das ist einfach eine utopische Vorstellung.

    Also, was da im digitalen Zeitalter utopisch sein soll, erschliesst sich mir ja nicht so ganz, so man es denn will.

    Im Gegenteil, ich habe den Eindruck, dass es nicht gewünscht wird, denn sonst müsste man (Divibib) sich ja viel intensiver mit den Problemen ( und ich meine jetzt nicht jedes Kinkerlitzchen, wie man in Köln sagt ) und der (berechtigten ) Kritik auseinander setzen. Da ist es so natürlich viel bequemer.

  • Also, was da im digitalen Zeitalter utopisch sein soll, erschliesst sich mir ja nicht so ganz, so man es denn will.

    Je nachdem sind Leistungen kostenpflichtig und jede Bibliothek/Onleihe kann wählen, ob sie diese haben will oder nicht. Wenn jetzt die Endkunden selbst entscheiden können was sie wollen und die Bibliotheken/Verbünde müssen das dann bezahlen ohne gefragt zu werden das wäre doch ein bisschen seltsam. Und es gibt einfach sehr viele Endkunden in den jeweiligen Bibliotheken und das ist dann eine sehr große Menge an Antworten. Deswegen gehe ich davon aus, dass solche Prozesse auch weiterhin über die Bibliotheken/Verbünde laufen und wie die sich entscheiden das kann dann jeder selbst entscheiden.

  • Die Bibliotheken werden das jetzt auch nicht alle hier öffentlich kundtun was sie davon halten. Das ist eine vertragliche Sache dann zwischen beiden Parteien und die davon betroffenen Verbünde werden das dann auf ihren Kommunikationswegen klären (müssen).

    Irgendwie scheint mit dieses Konstrukt merkwürdig. Fast wie in der Kirchenstruktur. Leider.

    Ihr, die Bibliotheken seid aber nun mal der Mittler zwischen Dienstleister und Nutzer und da würde es Letzteren schon interessieren, ob, und wenn ja, wie

    die bestehenden Probleme angegangen werden. Das sind ja Hierarchiestrukturen, die es nur noch in konservativen Gesellschaften und beim Geheimdienst gibt. Seid ihr ( die bibs ) da irgendwie zur strengen Geheimhaltung und absoluter Loyalität verpflichtet worden ?

    Ihr könnt euch hier tagtäglich mit dem Ärger und dem Frust der Endnutzer rumschlagen und könnt/dürft euch nicht einmal kritisch äussern, im Hinblick

    auf die Herangehensweise eures Dienstleisters? Komische Konstellation. Kenne ich so nicht.

    Und ja, ich habe begriffen, dass ihr darüber keine Diskussion zulassen möchtet und die Kunden hierüber auch nicht weiter in Kenntnis setzen möchtet, weil ihr halt der Meinung seid, es geht uns nix an. Dann ist das eben so.

    Sorry, soll kein Angriff sein aber man kann da eben auch anderer Meinung sein und den Nutzer (soweit möglich mit einbinden ).

  • Du gehst davon aus, daß es den Bibliotheken egal ist, daß der RSS-Feed eingestellt wurde und daß es keinerlei Rückmeldung dazu an die divibib gibt. Woher nimmst du diese Erkenntnis? Ich kann dir versichern, daß es nicht nur zu diesem, sondern auch zu zahlreichen anderen Dingen Rückfragen und Gespräche gibt. Rechenschaftsberichte darüber kannst du aber nicht ernsthaft im Userforum erwarten. Dies hier ist kein offizieller Kommunikationskanal der Bibliotheken.

  • Ihr, die Bibliotheken seid aber nun mal der Mittler zwischen Dienstleister und Nutzer und da würde es Letzteren schon interessieren, ob, und wenn ja, wie


    die bestehenden Probleme angegangen werden. Das sind ja Hierarchiestrukturen, die es nur noch in konservativen Gesellschaften und beim Geheimdienst gibt. Seid ihr ( die bibs ) da irgendwie zur strengen Geheimhaltung und absoluter Loyalität verpflichtet worden ?

    Vertragliche Bedingungen unterliegen der Verschwiegenheit, dazu gehört zum Beispiel auch das Thema was bekommt die Bibliothek erstattet wenn irgendwas ausfällt. Das ist eine Sache zwischen den Vertragspartnern und tut in der Öffentlichkeit nix zur Sache.

    In welcher Form die jeweiligen Bibliothekn bzw. Bibliotheksverbünde mit ihren Endkunden kommunizieren (wollen) was sie mit der Divibib bezüglich des RSS-Problem unternommen haben und welche Rückmeldungen es da gab, das darf jeder selbst entscheiden.


    Und wenn ich mit etwas nicht zufrieden bin, dann wende ich mich direkt an die Divibib und werde das aber nicht in der Öffentlichkeit breit treten. Ich habe auch nie geschrieben, dass wir uns nicht kritisch äußern dürfen.

    Und ja, ich habe begriffen, dass ihr darüber keine Diskussion zulassen möchtet und die Kunden hierüber auch nicht weiter in Kenntnis setzen möchtet, weil ihr halt der Meinung seid, es geht uns nix an. Dann ist das eben so.

    Sorry, soll kein Angriff sein aber man kann da eben auch anderer Meinung sein und den Nutzer (soweit möglich mit einbinden ).

    Ich habe nicht gesagt, dass hier nicht darüber diskutiert werden kann/darf. Fühlt euch frei eure MEinungen auszutauschen. Vielleicht gibt es auch noch mehr Infos, das kann ich nicht sagen. MEine Bibliothek bzw. mein Verbund ist (noch) nicht davon betroffen. Und wie gesagt es ist eben auch immer eine Entscheidung von den Bibliotheken, wie etwas gehandhabt wird. Und ich habe nur gesagt was ICH denke und vermute.

  • Du gehst davon aus, daß es den Bibliotheken egal ist, daß der RSS-Feed eingestellt wurde und daß es keinerlei Rückmeldung dazu an die divibib gibt. Woher nimmst du diese Erkenntnis? Ich kann dir versichern, daß es nicht nur zu diesem, sondern auch zu zahlreichen anderen Dingen Rückfragen und Gespräche gibt. Rechenschaftsberichte darüber kannst du aber nicht ernsthaft im Userforum erwarten. Dies hier ist kein offizieller Kommunikationskanal der Bibliotheken.

    Ich bin weder davon ausgegangen, dass es den Bibliotheken egal ist, noch erwarte ich einen " Rechenschaftsbericht".

    Man könnte ja nun aber mal folgendes z.B. kundtun :

    "Wir, die Bib-so und so und auch andere Bibs sind mit dem Problem an die Divibib herangetreten. Diese wollen sich die Zahlen nochmal ansehen ( in Bezug auf den RSS ), oder die Divibib bleibt bei ihrer Meinung, dass ( in dem Fall !) die Entscheidung richtig ist/war und so ist es halt."

    Da sich die Divibib ( aus Zeitgründen und dem "kleinen Team" ja nicht mit dem Endnutzer kommuniziert, bleibt ja nur die Möglichkeit, dass jeder Einzelne über die Probleme (keine individuellen, sondern allgemeine, wie im Falle RSS ) mit seiner Bib kommuniziert, diese dann wiederum mit der Divibib um dann wieder den Kunden über das, wie auch immer, Ergebnis zu informieren.

    Ob dieses Handling sinnvoller und Zeit sparender ist, wage ich zu bezweifeln.

    Ich habe mich übrigens zum wiederholten Male an meine Bib gewendet und um Mitteilung gebeten, wie weit die Korrekturen, die lt. meiner Bib ja bereits seit Monaten im Hintergrund ablaufen, mittlerweile gediehen sind.

  • und die bibs können nur reagieren wenn sie davon wissen.

    Das hier ist ein userforum. Nur weil ein paar in einer bib arbeiten, heisst es nicht, dass das alle tun und dass alle bibs hier lesen.

    Deshalb die gebetsmühlenartige Bitte: schreibt an eure heimbibliothek und bittet darum dies an die divibib weiter zu leiten.

  • Da sich die Divibib ( aus Zeitgründen und dem "kleinen Team" ja nicht mit dem Endnutzer kommuniziert, bleibt ja nur die Möglichkeit, dass jeder Einzelne über die Probleme (keine individuellen, sondern allgemeine, wie im Falle RSS ) mit seiner Bib kommuniziert, diese dann wiederum mit der Divibib um dann wieder den Kunden über das, wie auch immer, Ergebnis zu informieren

    Ja genau so ist es eben vorgesehen! Und wie onleiherin schreibt sind hier nur wenige Bibliotheksmitarbeiter unterwegs. Und ist eine Bibliothek einem Verbund angeschlossen, dann kann es sein, dass so zentrale Anliegen dann auch über die Verbundsleitung laufen und die entsprechend entscheiden ob etwas im größeren Stil kommuniziert wird. Solche Informationen sind zumindest in RLP dann auf der Onleihe-Startseite zu finden.

  • Ich kenne aus einem anderen Forum eine Funktion „verschieben“ das geht dort von einem Thread in den anderen. Das kann nur nicht jeder machen, sondern lediglich Admins oder Mods.

    Kann das denn nicht ein Mod oder Admin machen, damit es übersichtlicher ist ? so ist es ja nicht optimal.

  • Meine Onleihe, München, hat mir mitgeteilt mein Feedback an die divibib weiter zu geben. Jetzt wäre es natürlich hilfreich, dass sich alle hier, die den RSS-Feed wieder haben möchten, und noch viele mehr, per Mail an ihre Bibliothke wenden und fragen wo der RSS-Feed ist und bleibt. Nur so kann man etwas erreichen.

  • Meine Onleihe, München, hat mir mitgeteilt mein Feedback an die divibib weiter zu geben. Jetzt wäre es natürlich hilfreich, dass sich alle hier, die den RSS-Feed wieder haben möchten, und noch viele mehr, per Mail an ihre Bibliothke wenden und fragen wo der RSS-Feed ist und bleibt. Nur so kann man etwas erreichen.

    Mach ich. Bin denen gestern schon wieder auf den Keks gegangen. Habe nachgefragt, was mit den versprochenen Korrekturen, die ja angeblich schon mindestens seit August 19 "im Hintergrund" ablaufen, ist. Bislang keine News. Hake wieder nach. Bin im Moment krank, da habe ich für sowas Zeit und Lust.

  • WST

    Habe gerade in mein Postfach geguckt. Die Bib hat mir mitgeteilt, dass die Divibib zugesagt hat, einige Korrekturen zum neuen Layout bis Ende des 1. Quartals vorzunehmen. Ausserdem teilten sie mir mit:

    "wegen der andauernden Querelen mit der Divibib prüfen wir zur Zeit andere Möglichkeiten der Onleihe. Da wäre Overdrive, das wir im Moment nur für englischsprachige Medien anbieten, eine schöne Alternative."

    Ich habe mich für die Infos bedankt und gefragt, was mit dem RSS_Feed passiert ist und dass dieser vermisst wird. Wenn ich Neues erfahre, berichte ich.