Voebb kauft vorerst keine Medien mehr für die Onleihe

  • Ja, Adobe ist ein Problemverursacher, das lässt sich nicht abstreiten. Hat aber nichts mit Overdrive an sich zu tun. Und wenn ich die ganzen Probleme mit CARE anschaue, nehme ich doch lieber Adobe in Kauf, wenigstens kann dann jedes ebook direkt heruntergeladen werden.


    (Wegen der eReader Benutzeroberfläche und der Cookie Maske sind wir im Gespräch, da wir das englische Angebot bei Overdrive bereits haben.)

  • Wer Adobe-Probleme mit Büchern der Onleihe hat, hat dieselben Adobe-Probleme mit Büchern von Overdrive.

    Genau so ist es. Und ich möchte hier nochmal in Erinnerung rufen, dass genau diese vielen Probleme mit Adobe plus der Umstand, dass die neueren Versionen von ADE deutlich mehr "schnüffeln" als die alten, die Divibib dazu bewogen hat, sich nach einem alternativen DRM umzusehen. Das ist erst mal gut und die Ankündigung wurde auch hier im Forum begrüßt, kann mich gut erinnern. Dass die Umsetzung von CARE bei so vielen unterschiedlichen Geräten auch nicht ganz problemlos laufen würde, war eigentlich vorauszusehen. Vor allem auch deswegen, weil man hier auf die Umsetzung durch die Tolino-Allianz angewiesen ist.

    Ich will die vielen Probleme durch CARE hier bestimmt nicht klein reden, habe im täglichen Support weiß Gott genug damit zu kämpfen, aber wir sollten schon fair bleiben.

    Dennoch bin ich auch immer noch der Meinung, dass es in punkto Informations- und Kommunikationspolitik deutlich Luft nach oben gibt 😉

  • Ich schlage vor, für Overdrive-Diskussionen in das Overdrive-Userforum auszuweichen :evil:. Hier befinden wir uns im Onleihe-Userforum, und vom Thema dieses Threads sind die Beiträge inzwischen weit entfernt.

    Wir besprechen hier den VOEBB und der stellt neue Ebooks nur noch bei Libby zur Verfügung . Darum geht es hier. Mir persönlich gefällt Libby sehr gut , es wirkt wesentlich moderner und man hat mehr Möglichkeiten, so kann man zum Beispiel bestellte Bücher zurückstellen

    lassen, wenn es gerade nicht passt.

    Jetzt wurde von einigen Leuten bemängelt, man könne ja von Libby nicht auf den Reader laden, das stimmt nicht, bzw szimmt nur in Bezug auf die android app. Es gibt aber auch eine Microsoft app für windows, von dort kann man die Datei auf den pc laden und dann auf den reader.


    Mich würde interessieren , ob Berlin zur onleihe zurückkehren wird, ob Libby möglicherweise im Hintergrund sowieso schon als Alternative oder Ersatz für die onleihe Deutschland gehandelt wird.

    Kobo addict

  • Wir besprechen hier den VOEBB und der stellt neue Ebooks nur noch bei Libby zur Verfügung . Darum geht es hier.

    Libby ist nun aber einmal ein Produkt von Overdrive und dies hier ist das Nutzerforum der Onleihe!

    Auch wenn du persönlich die Möglichkeit hast, Libby zu nutzen und dies gut findest, so geht es in diesem Forum um die Nutzung der Onleihe, nicht um die Angebote von Overdrive/ Libby.

  • Im Zeiten vom Corona Virus wäre es wieder sinnvoll neue ebooks zur Verfügung zu stellen, denn es klappte doch ganz gut bis Dez. 2019 oder steht kein Budget mehr für den Einkauf neuer Bücher zur Verfügung?


    Ich gebe die Hoffnung nicht auf - Gruß Olaf

  • Ein Nachtrag : ich habe gerade im Internet erfahren, dass alle Berliner Bibliotheken bis zum 19.04.2020 geschlossen bleiben. Da wäre es doch sinnvoll neue Ebooks zur Verfügung zu stellen

  • Wende dich an deine Bibliothek. Per Mail oder telefonisch dürfte sie weiterhin erreichbar sein. Dies hier ist ein Userforum, wir können dir nicht helfen.

  • Ich habe gerade mal nachgesehen. Die Voebb hat tatsächlich am 11.12.2019 das letzte Mal neue e-books eingestellt. Das sind 3 Monate. Die scheinen das wirklich durch zu ziehen.

    Ich mein, irgendwie finde ich dieses konsequente Verhalten ja gut. Hoffentlich geht es nicht zu Lasten der Mitglieder bzw. gibt es da einen guten Support für die Alternative ?

  • Was ist das für eine Antwort : wende dich an deine Bibliothek. Der Titel dieses Chats ist VOEBB kauft vorerst keine ebooks. In Zeiten des Corona Virus ist das kontraproduktiv

  • Nochmal zum Mitschreiben: dies hier ist das Userforum der Onleihe. Hier geben User anderen Usern Hilfestellung bei technischen Problemen mit der Onleihe. Niemand von uns Usern ist für die Beschaffungspolitik der VOEBB zuständig. Das sind einzig und allein die Verantwortlichen bei den VOEBB. Und genau an diese musst du dich wenden, wenn du anregen möchtest, daß wieder neue Medien für deren Onleihe-Bestand angeschafft werden. Der Zusammenhang mit Corona erschließt sich mir im Übrigen nicht.

  • Der Titel dieses Chats ist VOEBB kauft vorerst keine ebooks. In Zeiten des Corona Virus ist das kontraproduktiv

    Wenn man den TExt liest (und der stammt von der Seite der VOEBB) dann steht da, dass die Titel bei OVerdrive gekauft werden. Wenn du einen Ausweis von den VOEBB hast, dann musst du eben über Overdrive die Titel ausleihen. Für Beschwerden ist aber wie mehrfach gesagt die Heimatbibliothek zuständig.

  • Wir besprechen hier den VOEBB und der stellt neue Ebooks nur noch bei Libby zur Verfügung . Darum geht es hier. Mir persönlich gefällt Libby sehr gut , es wirkt wesentlich moderner und man hat mehr Möglichkeiten, so kann man zum Beispiel bestellte Bücher zurückstellen

    lassen, wenn es gerade nicht passt.

    Jetzt wurde von einigen Leuten bemängelt, man könne ja von Libby nicht auf den Reader laden, das stimmt nicht, bzw szimmt nur in Bezug auf die android app. Es gibt aber auch eine Microsoft app für windows, von dort kann man die Datei auf den pc laden und dann auf den reader.


    Mich würde interessieren , ob Berlin zur onleihe zurückkehren wird, ob Libby möglicherweise im Hintergrund sowieso schon als Alternative oder Ersatz für die onleihe Deutschland gehandelt wird.

    Ich habe Voebb nachgeschaut, die machen nur'ne kurze sytembedingte Corona Pause. Und dann geht's Anfang Juli 20 wieder weiter mit der Onleihe. Kann mir auch nicht so recht vorstellen, auf solch EU weites ebook- Ausleihsystem zu verzichten, nur wegen für mich kleinen örtlichen (Orte = Geräte) Problemen auf zu geben. Bei mir lassen sich auf mein neues Tablet S5e Android 9 fast alle Magazine nur über Umweg mit separaten Pocketreader lesen, weil dieser auch leicht lädierte eBooks akzeptiert. Solch verbreitetes preisgünstiges Verleihsystem wie die Onleihe ist schon einzigartig, auch für Leute mit schmalem Geldbeutel.

  • Ich habe Voebb nachgeschaut, die machen nur'ne kurze sytembedingte Corona Pause. Und dann geht's Anfang Juli 20 wieder weiter mit der Onleihe.

    Das ist einfach nur Blödsinn. Die Schließzeiten der einzelnen VOEBB-Bibliotheken haben nichts mit der Onleihe zu tun, und auch während der Corona-bedingten Vollschließung wurde die Onleihe seitens des VOEBB ohne Einschränkung angeboten.

  • Ich habe Voebb nachgeschaut, die machen nur'ne kurze sytembedingte Corona Pause. Und dann geht's Anfang Juli 20 wieder weiter mit der Onleihe.

    Das ist nicht richtig. Wie auf der Seite der voebb.onleihe zu lesen ist gibt es nur eine wartungsbedingte Pause, die nichts mit Corona zu tun hat:


    "Liebe Onleihe-Nutzerinnen, liebe Onleihe-Nutzer!
    Das Internetangebot der Onleihe auf voebb.onleihe.de wird wegen
    Wartungsarbeiten von Freitag, 19.06.2020, 17:30 Uhr bis Montag, 22.06.2020, voraussichtlich 06:00 Uhr nicht verfügbar sein.
    Wir bitten um Verständnis.
    Ihr VÖBB-Team
    "