ADE Ausleihen lassen sich nicht herunterladen

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

Wartungsarbeiten am 16.07.2024 von 13:00 bis 15:00 Uhr
In diesem Zeitraum werden Updates eingespielt. Das Forum wird für die Dauer des Vorgangs nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sein.

  • Falls dein Problem mit ADE durch die Bereinigung der Registry erfolgreich gelöst werden konnte, sollte es im Anschluss möglich sein ADE erneut mit deiner alten ID zu autorisieren. Das hat bei Nutzern, die diesen Weg in der Vergangenheit beschritten haben, meines Wissens geklappt. Dann funktionieren auch die vorher schonmal geladenen Medien noch. (Die ebooks werden beim Download dauerhaft mit deiner Adobe ID verknüpft und bleiben während der Laufzeit der Ausleihe an diese gebunden.)

    Jetzt nutzt du dein ADE quasi mit einer neuen, zufällig von ADE vergebenen ID. Das kann natürlich für deine alten Medien nicht mehr funktionieren. (Und ebooks kaufen solltest du damit besser nicht.)

    Die Sache mit der Registry ist auch nicht ganz ohne. Du solltest dir bewusst sein, dass man damit tief in sein Windows eingreift und man dabei besser nichts falsch macht.

  • Wenn die maximale Anzahl deiner Autorisierungen überschritten wäre, gäbe es eine entsprechende Fehlermeldung beim Versuch ein Gerät zu autorisieren. Die hast du nicht bekommen. Wie Adobe zählt, ist eh nicht nachvollziehbar.

    Falls tatsächlich nötig, kann man den Zähler über Adobe dann auch hochsetzen lassen. Eine neue Adobe-ID sollte nie(!) nötig sein, allein schon weil ebooks, die jemand vorher gekauft hat, unter der neuen nicht mehr lesbar wären und schließlich geht es doch eigentlich darum ebooks zu verkaufen.

  • Nach der Löschung in der Registry habe ich es noch einmal mit der alten Adobe-ID probiert. Es ist wieder dasselbe Problem aufgetreten: ADE hat sich aufgehängt, ich konnte nichts machen, auch keine Bücher ausleihen. Außerdem ist das Problem auf zwei Computern mit Windows 10 passiert. Mit meiner Nutzung ohne Adobe-ID funktioniert es wenigstens erst einmal. Ich weis nicht, was ich sonst noch machen könnte.

  • Jetzt habe ich den Fehler endlich herausgefunden:


    Mit meinen Anmeldeiformationen scheint irgend etwas nicht gestimmt zu haben. Ich habe das Passwort bei Adobe zurückgesetzt und mich dann mit den neuen Daten und meiner aktualisierten Adobe-ID angemeldet. Nun funktioniert offenbar alles einwandfrei!


    Aber warum ich keine Fehlermeldung von ADE bekommen habe, kann ich nicht verstehen. Das ist nicht in Ordnung!

    • Hallo,


      ich habe mit Win 7 und ADE 4.5.3. jahrelang keine Probleme gehabt. Nach Update auf Windows 10 habe ich das Problem, dass die Onleihe über den PC nicht mehr klappt, weil Adobe Rights im Vorgang des Ausleihens einfriert und dann nur noch geschlossen werden kann.


      Deinstallation und Neuinstallation hat nichts gebracht. Durch den Post unter


      ADE 4.5.2 unter WIN 10 funktioniert nicht mehr


      bin ich immerhin soweit gekommen, dass ich eine frische Neuinstallation hinbekommen habe. Dafür habe ich folgende Schritte vorgenommen:


      1. Deinstalliere ADE. Falls Du kannst, de-authorisiere es auch, wenn das nicht geht, lass es. Im ärgsten Fall mußt Du Dir nachher von Adobe den Zähler für die Aktivierungen hochsetzen lassen. Das geht gewöhnlich recht fix. Wie es geht, steht in der FAQ.

      2. Falls noch ADE-Prozesse laufen, töte sie.

      3. Lösche alles, was sich in Deinem Benutzerverzeichnis unter ~\Dokumente\My Digital Editions befindet.

      4. Führe "regedit.exe" aus: Klick den Kreis neben "Start", tippe unten "regedit.exe" ein, wähle "Befehl ausführen" (der erste Eintrag oben) und bestätige die Ausführung.

      5. Suche in dem Editor unter "HKEY_CURRENT_USER" nach "SOFTWARE".

      6. Klicke rechts auf "SOFTWARE" und wähle "exportieren". Speichere auf einem geeigneten Ort (am besten ein USB-Stick). Sollte das Pfui auf den Ventilator treffen, kannst du diese Datei wieder in die Registry einfügen und den alten Zustand wiederherstellen.

      7. Suche im Zweig Software alle Vorkommen von "Adept" und lösche diese Zweige. Achte darauf, nur diese zu löschen.

      8. Reboot.

      Zusätzlich habe ich noch alle C:\Users\NAME DES USER ODER ADMINS\AppData\Local\Adobe_Systems_Incorporate -Verzeichnisse gelöscht.


      Ergebnis: Frische Installation, Neuanmeldung bei Adobe mit ID und PW, Danach exakt 1 erfolgreiche Ausleihe, dann wieder FREEZE (auch wenn ich das Programm als Admin ausführe).



      Auf einem anderen PC mit Win10 läuft alles einwandfrrei...

      Ich werde mal noch die acsm speichern unter-Variante probieren...

    • Hallo,


      Auf einem anderen PC mit Win10 läuft alles einwandfrrei...

      Ich werde mal noch die acsm speichern unter-Variante probieren...

    Eine andere Möglichkeit wäre, es mit einer älteren Version von ADE (z.B. ADE 3.0) zu probieren.

    ( Die vorhandene ADE-Version deautorisieren, dann alle Reste entfernen, danach die ältere Version installieren.)

  • Ich bin dafür, dass die Nutzungsmöglichkeit über den Browser priorisiert wird. Win10 is ne Krankheit und die Mac- und Linux-UserInnen wirds eh freuen!

    Ich habe keinerlei Probleme mit Windows 10 und Übertragung mit ADE auf meinen eBook-Reader.

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe gestern auf dem Laptop meiner Freundin das Update von Windows 7 auf 10 gemacht und gleich mit ihr die Onleihe getestet. Ausleihen, Download und das Öffnen in ADE (allerdings Version 4.5.10) sowie die Übertragung auf ihren Tolino hat ohne Probleme geklappt.

    Ich selbst nutze seit längerem unter Windows 10 eine ältere Version von ADE ohne Schwierigkeiten.

  • Den Adobe Support habe ich kontaktiert, aber die einzige Reaktion war, dass ich mein Passwort zurücksetzen soll und meinen Computer neu Autorisieren.

    Das geht aber im Moment auch nicht. ("Versuchen Sie es später nochmal")

    "Error check you activation" bleibt.

    Weder mit alten Medien, noch mit frisch ausgeliehenen.

    Boah ist das nervig.

    Und dieses neue Buch gibt es auch nicht beim neuene Anbieter. (MIr scheint, da gibt es überhaupt auch nur eine Handvoll.)

    Und beim Einloggen bekomme ich sehr häufig Tomcat-Fehlermeldungen.

    Und überhaupt, wenn ich eingeloggt bin, muss ich _jedesmal_ _danach_ bestätigen, dass ich volljährig bin. Wo ist da der Sinn??!!! Und diese Seite ist dann auf Englisch. Facepalm

    Also ernsthaft nutzen konte man onleihe eigentlich noch nie.

    • Offizieller Beitrag

    Also ernsthaft nutzen konte man onleihe eigentlich noch nie.

    Ich weiß ja nicht, wer "man" ist, ich nutze die Onleihe seit gut 8 Jahre sehr ausgiebig und erfolgreich und auch durchaus ernsthaft (und bin seit mehr als 50 Jahren im Besitz eines Leseausweises meiner Hamburger Bücherhalle;)).

    Welche Onleihe nutzt du denn und auf welches Gerät möchtest du welches Buch herunterladen?

  • Und dieses neue Buch gibt es auch nicht beim neuene Anbieter. (MIr scheint, da gibt es überhaupt auch nur eine Handvoll.)

    Und beim Einloggen bekomme ich sehr häufig Tomcat-Fehlermeldungen.

    Und überhaupt, wenn ich eingeloggt bin, muss ich _jedesmal_ _danach_ bestätigen, dass ich volljährig bin. Wo ist da der Sinn??!!! Und diese Seite ist dann auf Englisch.

    Ich habe die Vermutung, dass hier im Moment die Onleihe und Overdrive in einen Topf geworfen werden. Das sind zwar beides Angebote zur digitalen Ausleihe, aber OVerdrive hat nichts mit der Onleihe zu tun.

  • Probleme mit Adobe oder ADE sind eigentlich Adobe-Probleme, Seiten auf Englisch sind userseitige Probleme und die Tatsache, dass es bestimmte Bücher weder hier noch dort gibt - nun ja; man kann die Anschaffung anregen.

    Ich nutze Onleihe und Overdrive relativ problemfrei.


    Das Einloggen mit ständiger Bestätigung der Altersfreigabe hat mich ebenfalls ein bisschen genervt; aber nur marginal. Habe mich dran gewöhnt. Und neuerdings funktioniert der Anmeldeprozess zumindest in Berlin auch wesentlich schneller als früher.

  • Hier in Hamburg kann ich ebenfalls die Onleihe und zusätzlich Overdrive im Rahmen meiner Mitgliedschaft nutzen und das klappt auch gut, sowohl per Onleihe-App und PC als auch mit dem alten Tolino...und eine Altersfreigabe gibt es bei der Anmeldung nicht, würde mich aber auch nicht stören, denke ich.

    Hallo Bettina

    wie muss ich mir das vorstellen ? Ich kenne Overdrive überhaupt nicht. Habe das jetzt einfach mal gegoogelt. Ist ja wohl den Rakuten zuzuordnen.

    Jetzt habe ich da einfach mal "our collection" angeklickt und dann unter language "deutsch" und der Rubrik "Thriller "sage und schreibe, 20.644 Titel gefunden. In deutscher Sprache. Englische Titel gibts 152.000. Und als Mitglied bei der Hamburger Onleihe hast Du darauf Zugriff? Das wäre ja irre !

    Wo ist denn da der Haken ? Irgendwo hier im Forum hatte ich auch gelesen, dass es bei Overdrive nur wenige deutsche Titel gibt. Kannst Du mich mal aufklären bzw. uns, was es mit Overdrive auf sich hat ?

    Natürlich kann auch jeder andere, der sich auskennt hier Infos geben.

    Danke !

  • sascha18 : Besuche die Homepages deiner Heimatbüchereien (nicht Onleihe). Z.B. Köln:

    Stadtbibliothek Köln und gucke dort rechts unten nach "Digitale Bibliothek". Dort unter "Englischsprachige E-Books".

    Dort findest du, was du suchst. Anleitungen/Fragen zu Overdrive vielleicht dort suchen/stellen. Dies ist ein Forum der Divibib:)

    • Offizieller Beitrag

    So umfangreich, wie du es beim "googeln" herausgefunden hast, ist das Angebot, auf das ich bei Overdrive im Rahmen der Mitgliedschaft bei den Hamburger Bücherhallen Zugriff habe, nicht, denn natürlich muss die Bibliothek auch Gebühren für die Nutzung der Overdrive Titel zahlen und kann deshalb nicht alles, was möglich wäre, anbieten. (OT: Overdrive gehört nicht mehr zu Rakuten, siehe hier.)

    Ich kann hier in Hamburg bei Overdrive aus 9191 angebotenen Titeln wählen, davon sind 591 Titel auf deutsch.

    Für mich ist das völlig ausreichend, schließlich bin ich Nutzer der Hamburger Onleihe und diese hat einen sehr großen Medienbestand (54.474 Titel), dazu kommen noch die vielen Medien in den 32 Bücherhallen in den Stadtteilen sowie in der großen Zentralbibliothek...und die Staats und Universitätsbibliothek (die für Nicht-Studierende 20,00 € im Jahr kostet) kann ich als Kontaktstudentin auch noch kostenfrei nutzen!

    Ich lese zwar sehr viel, aber mehr würde mich überfordern:).