Status Umzug?

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

30.01.2020, 10:55 Uhr | onleihe:hilfe im neuen Look
Einfach, intuitiv und übersichtlich: die neue onleihe:hilfe ist ab heute freigeschaltet!
Die einzelnen Themenbereiche erreichen Sie mit einem Klick über die Navigationsreiter im Header oder über die neuen Icons.

Aktuelle Supportmeldungen stellen wir ab sofort grundsätzlich auf der dortigen Startseite ein.

=> Zur neuen Seite geht es HIER.

  • Mitarbeiter, Gebäude samt Unterhaltung, zigtausende Medien, die dir als Nutzer für deine Gebühren zur Verfügung stehen, weitere Angebote wie Veranstaltungen, Pressreader, Brockhaus u.v.a. gibt es dafür je nach Bibliothek obendrauf. Und kostendeckend arbeitet keine Bibliothek....

    Das habe ich auch garnicht in Abrede gestellt. Ich hatte mich nur gewundert, dass immer wieder so geringe Beträge ins Feld geführt werden, die ich sooo nicht bestätigen kann. Gleichwohl ist die Onleihe natürlich eine sehr preiswerte Möglichkeit an Lesestoff zu kommen. Trotzdem muss es gestattet sein, Kritik zu üben ( in angemessenem Ton ), wenn kein (Negativ-) Feedback erfolgt, woher sollen die Verantwortlichen wissen, dass es noch nicht optimal läuft? Im Übrigen war die Kritik auch garnicht an die Bibliotheken gerichtet, oder haben diese über den Umzug und das neue Layout entschieden ?

    Da Du (Sie?) hier auf meinen Beitrag antwortest, hätte mich natürlich eine Antwort auf meinen Beitrag #197 noch viel mehr interessiert. Aber vielleicht kommt da ja noch etwas.?

  • Kakaokau

    Entschuldigung, war vielleicht etwas ungenau formuliert. Ich bezog mich auf unsere Konversation kurz vor dem Umzug, in dem Du mir erläutert hast, wozu dieser Umzug dient. Ich hatte angemerkt, dass es unterirdisch lange dauert, wenn man sich einloggen möchte, auf seinen Merkzettel Zugriff haben möchte u.s.w. Du hattest mir seinerzeit erklärt, dass der Umzug u.a. dazu dienen soll, diese Zeit wesentlich zu verkürzen. Und davon ist bis dato nichts geschehen. Frage : passiert da noch etwas ?

  • Danke für den Tip. Konnte mich erst jetzt melden.


    Zu Karlsruhe kann ich nix sagen, aber Germersheim gehört ja zu RLP und da funktioniert eigentlich der Login. Ich weiß allerdings nicht was Germersheim für ein System verwendet... im Zweifelsfall also mal die Bibliotheken kontaktieren und darum bitten, dass die sich mit der Divibib in Verbindung setzen.

    Anmelden zur Benutzung der Onleihe-App hat geklappt auf dem samsung galaxy Tab A (2016) Android 8.1.1 und Mobile Samsung galaxy xcover3 android 5.1. Nochmals danke für den Tip es doch mal mit Aktualisieren auf den 22.11.19 der Onleihe App zu versuchen. Ladezeiten mindestens. 20 min oder länger aber benutzbar👍

  • Ich kann da keine unterirdischen Zeiten feststellen - Einloggen geht ruckzuck bei mir.


    Ansonsten: ich bin hier nur ehrenamtlicher Mod, wie alle Moderatoren. Kein Mitarbeiter der divibib.

    Hey, so war das auch nicht gemeint. Ich glaube, ich hatte Deinen Status schon richtig eingeschätzt aber erkannt, daß Du ungleich mehr Ahnung von dem System hast als ich.

    Um mein Anliegen zu spezifizieren : bei mir dauert es mind. 20 sek., wenn ich mich auf mein Konto einloggen will. Ebenso lange dauert jede Positionierung oderLöschung auf dem Merkzettel. Das finde ich schon eine sehr lange Zeit. Geht das woanders schneller ?

  • Durchaus. Grade habe ich mal spaßeshalber das Einloggen in der Web-Onleihe per Handy (im WLAN) probiert. Dauert höchstens zwei Sekunden.


    Die Mod-Erklärung muss ab und zu mal sein, weil manche User hier vermuten, daß wir Mitarbeiter der divibib sind. Einige Mods arbeiten zwar in einer Bibliothek (und haben daher etwas Insider-Wissen), andere sind einfach “ganz normale“ User, die aber über umfangreiche Erfahrungen in Sachen Onleihe verfügen.

  • sascha18 : Bei mir ( ich bin einer der "ganz normalen User" ;)), dauert das Einloggen in mein Konto am PC (Windows 10, Firefox) ca. 3 Sekunden, auf dem simplen China Handy (Android 5.1) im Browser in der Web-Onleihe ebenfalls nur ca. 3 Sekunden. Auch das Bearbeiten des Merkzettels geht sehr schnell.

    Welches Betriebssystem ist denn auf deinem PC und welchen Browser nutzt du?

  • Kakaokau   BettinaHM   sascha18  

    Login Web-Onleihe Berlin:

    Bei mir dauert der Login ca. 16-18 Sek. (mit Stoppuhr gestoppt). Habe vor der Umstellung aber auch schon 24 Sek. gemessen.

    Sowohl unter Windows als auch unter Linux und in gängigen Browsern wie Firefox, Chrome (alles neueste Ausgaben) ...

    überall dasselbe Spiel. Ich kann aber damit leben (auch wenn ich es gern schneller hätte). Die paar Sekunden habe ich Zeit.

    Login App: dort dauert derselbe Vorgang ca. 3-4 Sekunden.


    In Berlin ist die Anmeldeprozedur wie folgt: Man trägt seine Daten ein, klickt auf Login und muss danach in einem nächsten Formular die Altersfreigabe bestätigen. Nach Bestätigung der Altersfreigabe dauert es die besagten 16-18 Sekunden in der Web-Onleihe.

    Bei jedem Login muss die Altersfreigabe bestätigt werden.


    Wir (in Berlin) haben wahrscheinlich dasselbe Authentifizierungsverfahren wie früher (in der Datenschutzerklärung Punkt 3.4.1. Ablauf der Authentifizierung, dort Punkt [1]), da ging die Anmeldung schnell. Seitdem die neue VOEBB-Homepage online (https://www.voebb.de/) und die Bestätigung der Altersfreigabe nötig ist, ist die Anmeldung in der Web-Onleihe und auf https://www.voebb.de nur noch im Schneckentempo möglich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • sascha18 : Bei mir ( ich bin einer der "ganz normalen User" ;)), dauert das Einloggen in mein Konto am PC (Windows 10, Firefox) ca. 3 Sekunden, auf dem simplen China Handy (Android 5.1) im Browser in der Web-Onleihe ebenfalls nur ca. 3 Sekunden. Auch das Bearbeiten des Merkzettels geht sehr schnell.

    Welches Betriebssystem ist denn auf deinem PC und welchen Browser nutzt du?

    Bei mir hängt die Dauer der Abarbeitung von der Bibliothek ab.

    Wien dauert endlos, Salzburg und Zella-Mehlis gehen sehr schnell (Windows, linux, Android)

  • Hey, so war das auch nicht gemeint. Ich glaube, ich hatte Deinen Status schon richtig eingeschätzt aber erkannt, daß Du ungleich mehr Ahnung von dem System hast als ich.

    Um mein Anliegen zu spezifizieren : bei mir dauert es mind. 20 sek., wenn ich mich auf mein Konto einloggen will. Ebenso lange dauert jede Positionierung oderLöschung auf dem Merkzettel. Das finde ich schon eine sehr lange Zeit. Geht das woanders schneller ?

    Ich nutze MacOS Catalina mit Safari für den Zugang zur Onleihe München.


    Wenn der Server vor dem Einloggen überlastet ist, bringt er diese Meldung.

    "Bei der Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut."


    In solchen Überlastungszeiten kann es dann auch wie vor dem Umzug 10+ Sekunden dauern, bis nach Drücken des Login-Buttons die Nutzer-Site angezeigt wird.


    In diesen Überlastungszeiten kommt es auch nach dem Umzug weiterhin zu Suchanfragenabbrüchen mit entsprechender Fehlermeldung.


    Beim Merkzettel habe ich aber nie solche langen Zeiten gehabt. Weder vor dem Umzug, noch jetzt danach. Das geht bei mir in einer Sekunde.

  • Ich vermute mal, die Wartezeit hängt mit der Authentifizierung zusammen und ist je nach der von der Bibliothek verwendeten Software unterschiedlich. Wenn die Antwort vom Bibliothekskatalog länger dauert, kann auch das Einloggen nicht schneller funktionieren.

  • Wann geht es denn mal weiter? Onleihe Hessen- letztes neues Ebook 19.12. 2019. Wenn die Vormerker nicht abgearbeitet sind, gibt es laut Info auch keine neuen Medien.

    Wie viel Geduld sollen wir noch haben?

    Neue Infos über den Stand der Dinge wären auch schön.

  • Vielleicht hängen die langen Login Zeiten auch damit zusammen, wieviele Einträge in den 4 Tabs "Ausgeliehen", "Vorgemerkt", "E-Lerning" und "Merkzettel" in der Summe vorhanden sind. Die müsse ja vor dem Seitenaufbau alle erst einmal auf der Serverseite zusammengesucht werden.

  • Ich vermute mal, die Wartezeit hängt mit der Authentifizierung zusammen und ist je nach der von der Bibliothek verwendeten Software unterschiedlich. Wenn die Antwort vom Bibliothekskatalog länger dauert, kann auch das Einloggen nicht schneller funktionieren.

    Dann bleibt aber interessant, dass auf meinem Handy die Anmeldung in der App 3-4 Sekunden dauert, in der Web-onleihe (ebenfalls auf dem Handy) aber die bereits erwähnten 16-18 Sekunden - die Authentifizierungsmethode bleibt doch dieselbe?

  • spitzefeder

    kommt bei der app auch die altersfrage?

    Wenn nein, ist es eine andere abfrage.

    Üblicherweise ist es so:

    Auf der website fragt onleihe deine bib: darf der? Bib sagt ja oder nein. Fertig.


    Bei euch muss onleihe dann noch fragen: und wie alt? Wenn 12 dann das, wenn 32 dann das. Bis bib dann geprüft und geantwortet hat, dauert es...

  • Ich weiß, wie das funktioniert ;)

    Die Altersabfrage kommt in App und Web-Onleihe. Die App öffnet für die Altersabfrage eine Browserseite (dieselbe wie in der Web-Onleihe).

    Trotzdem geht die App-Anmeldung in 3-4 Sekunden und dauert die Web-Onleihe-Anmeldung 16-18 Sek. (auf demselben Gerät).

  • Ich weiss nicht, woher diese niedrigen Beträge kommen. Habe Ähnliches schon einmal irgendwo gelesen. Hier in Köln beträgt der Jahresbeitrag € 39,00.

    In HH sind es glaube ich z. Zt. €45,00. Ich weiss nicht, wieviele Beitragszahler es sind aber da kommt ja doch so einiges zusammen, vor allem, wenn man die Subventionen zurechnet.

    Drei meiner Büchereien sind kostenlos, die Vierte verlangt einen Jahresbeitrag von 25 Euro. Und bevor die Frage auftaucht, warum ich in so vielen Büchereien angemeldet bin: Bei zweien bin ich seit meiner Schulzeit (mittlerweile gehe ich aufs Rentenalter zu), in der dritten habe ich mich angemeldet, da die beiden anderen früher keine Onleihe angeboten haben. Und die Vierte kam nach einem Wohnortwechsel für die Papierbücher dazu. Ich lese nämlich "zweigleisig" und wollte nicht immer in die nächste Kreisstadt fahren.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Drei meiner Büchereien sind kostenlos, die Vierte verlangt einen Jahresbeitrag von 25 Euro.

    In Berlin Jahresbeitrag 10,00 EUR,

    Minderjährige u. Schüler*innen über 18: 0,00 EUR

    Azubi/Studi etc. 5,00 EUR

    ALG I, ALG II etc. 0,00 EUR.


    (Ich glaube, damit kommen wir gleich nach völlig entgeltfrei...)