Vermisse heute den neuen SPIEGEL

31.08.2020 | Huawei Appstore "AppGallery"
Neue Huawei-Geräte bieten keinen Google Play Store mehr. Alle Infos dazu HIER

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Hm, steht vielleicht im Bibliotheken-Bereich. Also hier als Zitat:


  • Hi zusammen,


    die Ausgabe sollte morgen zur Verfügung stehen.
    Gründe können vielfältig sein, hier gehen wir nicht darauf ein. Das kann beim Verlag liegen, an der Verbindung dazwischen, Fehler in der Datei (Verlag oder Fehler beim Einbauen (divibib), falsche Benennung oder die Verschlüsselung bei uns klappt nicht - um nur ein paar zu nennen.


    Wie oben erwähnt, werden solche Ausgaben dann am nächsten Tag " mitgenommen".


    Freundliche Grüß0e

    Admin

  • Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn der Divibib-Administrator freundlicherweise mitteilen könnte, aus welchen evtl. nachvollziehbaren Gründen der heutige SPIEGEL wie lange nicht zur Verfügung steht und wann der heutige SPIEGEL voraussichtlich in der Onleihe ausleihbar werden wird.

    Ein bißchen mehr Transparenz wäre sehr schön wie sinnvoll.

    Vielen Dank.

  • Liebe Leute, wenn es euch so extrem wichtig ist, eine Zeitschrift am Erscheinungstag zu lesen, warum abonniert ihr sie dann nicht?


    Natürlich ist es ärgerlich, daß der Spiegel nun zum zweiten Mal in Folge nicht rechtzeitig eingestellt wurde, aber wie Administrator oben schreibt, kann das viele unterschiedliche Gründe haben. Einen Anspruch auf detaillierte Erläuterungen aus dem Jahresbeitrag für die Bibliothek abzuleiten halte ich für reichlich überzogen, noch dazu am Samstag, der vermutlich für die meisten hier kein Arbeitstag ist. Ich gehe mal davon aus, daß auch die divibib an einem möglichst reibungslosen Ablauf interessiert ist und das nicht macht, um euch zu ärgern.

  • Natürlich ist es ärgerlich, daß der Spiegel nun zum zweiten Mal in Folge nicht rechtzeitig eingestellt wurde, aber wie Administrator oben schreibt, kann das viele unterschiedliche Gründe haben. Einen Anspruch auf detaillierte Erläuterungen aus dem Jahresbeitrag für die Bibliothek abzuleiten halte ich für reichlich überzogen, noch dazu am Samstag, der vermutlich für die meisten hier kein Arbeitstag ist. Ich gehe mal davon aus, daß auch die divibib an einem möglichst reibungslosen Ablauf interessiert ist und das nicht macht, um euch zu ärgern.

    "Natürlich ist es ärgerlich, daß der Spiegel nun zum zweiten Mal in Folge nicht rechtzeitig eingestellt wurde, ..."

    Hier muss ich Kakaokau uneingeschränkt recht geben!


    "... kann das viele unterschiedliche Gründe haben."

    Ich vermute, dass nicht dafür gesorgt wurde, über die Feiertage und zwischen den Jahren, genügend Personal vorzuhalten, um grundlegende Dienste der Onleihe aufrecht zu halten. Sollte es sich so verhalten, finde ich das schon bedenklich nachlässig. Natürlich kann ich verstehen, dass viele Familienväter und -mütter dann gerne zu Hause sein möchten – aber deshalb müssen trotzdem die Züge fahren und die Zeitschriften in der Onleihe erscheinen!


    "... noch dazu am Samstag, der vermutlich für die meisten hier kein Arbeitstag ist."

    Gerade weil es kein Arbeitstag ist, wäre es schön, in dieser freien Zeit, den Spiegel lesend zu genießen. Wenn erst wieder der Arbeitsalltag beginnt, ist's doch wieder aus mit dieser Muße!


    "Einen Anspruch auf detaillierte Erläuterungen aus dem Jahresbeitrag für die Bibliothek abzuleiten halte ich für reichlich überzogen, ..."
    Ich halte das keineswegs für überzogen. Bzw. auf

    detaillierte Erläuterungen

    würde ich sehr gerne verzichten, wenn ich statt dessen den Spiegel vereinbarungsgemäß in der Onleihe vorfinden würde.


  • Ich vermute, dass nicht dafür gesorgt wurde, über die Feiertage und zwischen den Jahren, genügend Personal vorzuhalten, um grundlegende Dienste der Onleihe aufrecht zu halten

    Vermuten kann man viel.
    Die gelieferte Datei wurde falsch benannt. Das kann passieren. In diesem Fall beim Lieferanten. Wieviele Personen dort über die Feiertage "vorgehalten" werden kann ich mangels Kenntnis allerdings nicht beurteilen und möchte hier nicht spekulieren.


    Ganz sicher ist die Priorität zur Besetzung etwaiger Büros bei Verlagshäusern nicht ganz so hoch wie in Krankenhäusern oder bei der Feuerwehr.


    Freundliche Grüße

    Admin

  • "... warum abonniert ihr sie dann nicht?"


    ... hat halt nicht jeder 'nen dicken Geldbeutel ... X(



    im übrigen: Ansprüche wg. Leihgebühren hat in den obigen Beiträgen keiner erhoben (oder hab ich da was übersehen?),

    warum ist das dann plötzlich das Thema?


    und ich finde es auch keinen unverschämten Wunsch, den SPIEGEL zeitnah zum Erscheinen zu lesen, nicht drei oder vier Wochen später (so viele Vormerker sind nämlich meist schon am Ende des Erscheinungstage drauf) denn das Magazin ist weitgehend auf das aktuelle politische Geschehen ausgerichtet.


    Trotzdem allen einen guten (hoffentlich störungsfreien) Jahreswechsel! :)

  • und ich finde es auch keinen unverschämten Wunsch, den SPIEGEL zeitnah zum Erscheinen zu lesen, nicht drei oder vier Wochen später

    Das kann ich natürlich nachvollziehen. Aber zur zusätzlichen Info: ein Onleihe-Spiegel-Abo kostet über € 400,-. Das ist etwa das Doppelte wie für ein privates Abo. Deshalb überlegt man sich als Bibliothek dreimal, ein weiteres Exemplar zu abonnieren.