ADE 4.5 öffnet Bücher nicht

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Brauburger : ich habe deinen Beitrag mal verschoben, da ich denke, dass er in diesen Thread besser passt. Du hattest ihn im Bereich der Onleihe-App veröffentlicht, aber damit hat er ja gar nichts zu tun.

    Vielleicht hilft dir auch der eine oder andere Tipp, der in diesem Strang genannt wurde, z.B. in Beitrag #19 direkt über deinem?

  • BettinaHM : Danke für's Umhängen meines Beitrags in diesen Thread. Den gab es noch nicht, als ich mit meiner Recherche fertig war und mich hier im Forum (zuerst erfolglos) registrieren wollte. Die Meldung von Moin77 könnte durchaus passen, die Mehrzahl der Antworten darauf eher nicht.


    Dem Hinweis #19 auf die Adobe-Seite bin ich nachgegangen. Umbenennen des My Digital Editions Ordners unter C:\Users\User\Documents\ hat dazu geführt, dass dieser nach erneutem Start von ADE wieder angelegt wurde. Die 3 aktuell von mir ausgeliehenen ebooks erschienen wie von Geisterhand wieder darin und waren auch in ADE wieder vorhanden. Meine eigenen ebooks kennt ADE nicht mehr.


    Sowohl bei Ursula Poznansy -Vanitas, das ich aktuell ausgeliehen habe, als auch bei dem eigens für einen Test noch mal ausgeliehenen Leichenraub von Tess Gerritsen trat das Problem immer noch auf.


    Bei Adobe habe ich folgende Einträge gefunden, die möglicherweise dasselbe Problem beschreiben, aber wohl noch nicht erfolgreich beantwortet wurden:

    https://community.adobe.com/t5…ngt-sich-auf/m-p/10093203

    https://community.adobe.com/t5…ngt-sich-auf/m-p/10524474

    https://community.adobe.com/t5…ownload-auf/td-p/10081287


    Ich habe noch einen weiteren Effekt beobachtet, den ich auch schon vor Entfernen des My Digital Editions Ordners hatte, aber nicht erwähnt hatte: Einige der von mir in ADE per ‘aus der Bibliothek entfernen’ gelöschten ausgeliehenen Bücher sind nach einem Neustart von IDE wieder da. Das Löschen des Ordners hat daran nichts geändert. Irgendwo hat ADE wohl noch falsche Informationen gespeichert. Keine Ahnung, ob das etwas mit meinem Download/Lese-Hänger zu tun hat.


    Folgende Tests habe ich noch durchgeführt:

    - Adobe Authorisierung gelöscht, ADE beendet, Ordner entfernt, ADE neu gestartet (war leer), Authorisierung erneuert, ADE beendet und neu gestartet (jetzt sind die 3 ausgeliehenen ebooks sowie die Leichen wieder da), Vanitas öffnen führt wieder zum Hänger, ADE killen

    - Adobe Authorisierung gelöscht, ADE beendet, Ordner entfernt, ADE neu installiert (nur Erste Schritte vorhanden), Authorisierung erneuert, ADE beendet und neu gestartet (jetzt sind die 3 ausgeliehenen ebooks sowie die Leichen wieder da), Vanitas öffnen führt wieder zum Hänger, ADE killen


    Jetzt habe ich Adobe Digital Editions 4.5.1.139278. Ich bin somit auch den Tipps neu installieren und ältere Version nachgegangen. Hat nix gebracht außer Aufwand.


    Kann denn jemand anderes Leichenraub von Tess Gerritsen in der Onleihe ausleihen, nach ADE unter Win10 runterladen und dann auch noch öffnen? Würde das mal jemand ausprobieren? Ich habe es brav wieder zurückgegeben.

  • Kann denn jemand anderes Leichenraub von Tess Gerritsen in der Onleihe ausleihen, nach ADE unter Win10 runterladen und dann auch noch öffnen?

    Ich habe gerade in meiner Hamburger Onleihe den Titel am PC ausgeliehen und kann ihn auf dem PC unter Windows 10 problemlos öffnen und lesen. Allerdings nutze ich immer noch ADE 2.0 (da gibt es keine "Geisterbücher" und ich hatte noch nie Probleme damit ;)).

  • Ich habe ADE 4.5 deinstalliert, die Authorisierung gelöscht, ADE 4.5 beendet, ADE 2.0 installiert und wieder authorisiert. Zwei ebooks mit denen ich zuvor das Download-/LeseProblem hatte, kann ich nun lesen.


    Die Geisterbücher hatte ich nach dem ersten Start mit ADE 2.0 noch. (Den My Digital Editions Ordner hatte ich beibehalten.) Diesmal hat löschen der Geisterbücher aber auch über einen Neustart hinweg gewirkt.


    In meinem Fall ist die ältere Software wohl einfach besser.


    BettinaHM : Vielen Dank für die Rückmeldung, die mich zu ADE 2.0 ermutigt hat.

  • Noch eine Anmerkung zu den Geisterbüchern: unter ADE 4.5

    Offenbar lädt ADE die Infos über diese Bücher aus irgendeiner Sicherungskopie auf dem eigenen Server nach, wenn man sie vor Ablauf der gewählten Ausleihfrist zurückgibt oder vor Ablauf der maximalen Ausleihfrist aus der Bibliothek entfernt.

    Entfernt man die Bücher erst 22 Tage nach dem Laden aus der Bibliothek, gibt's keine Geisterbücher. Entfernt man sie zu früh, beginnt die 21-Tagefrist von vorn.

  • EBooks lassen sich nicht öffnen. ADE ist anscheinend nicht mit allen Funktionen auf meinem PC "angekommen". Nach dem Herunterladen eines eBooks erscheint ADE bei "Öffnen mit..." nicht als Option.

    Ich kann ADE öffnen, der Computer ist autorisiert - und trotzdem funktioniert es nicht. An anderen PCs, an denen ich arbeite, geht alles einwandfrei.

  • EBooks lassen sich nicht öffnen. ADE ist anscheinend nicht mit allen Funktionen auf meinem PC "angekommen". Nach dem Herunterladen eines eBooks erscheint ADE bei "Öffnen mit..." nicht als Option.

    Ich kann ADE öffnen, der Computer ist autorisiert - und trotzdem funktioniert es nicht. An anderen PCs, an denen ich arbeite, geht alles einwandfrei.

    Hast du schon versucht, das Buch aus ADE heraus zu laden?

    Also über Datei/Zur Bibliothek hinzufügen und dann die heruntergeladene URLLink.ascm öffnen.

    Das geht aber nur innerhalb einer halben Stunde nach dem Herunterladen. Danach musst du die Datei erneut herunterladen.


    Oder du öffnest den Titel gleich beim Download aus der Onleihe (Downloadbutton und dann nicht "speichern unter" sondern "öffnen mit".