Wann startet der neue WebReader.

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Die Bibliotheken haben letzte Woche folgende Nachricht bekommen:


    "Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Funktion „Lesen im Browser“ in den nächsten Wochen bereitstellen werden. Nach ausführlichen Tests durch die Expertenrunde werden wir nach und nach den onleihe:reader auf allen Onleihen mit neuem Design ausrollen. Jede Onleihe wird vorab über den Termin der Freischaltung des Web-Readers einzeln informiert."

    Wenn ich lese "ausführliche Tests durch die EXPERTENRUNDE" , wird mir angst und bange. Aus vielen Bereichen kenn man das als die Vorstufe zum Supergau.;))))))

  • Ich habe mich bereits mit dem Webreader beschäftigt und was ich gesehen habe, hat mir gefallen.

    Da bei mir auch der Webplayer funktioniert (mit der kleinen Einschränkung, dass er unter meinem Ubuntu nur mit Änderung des User-Agents läuft, aber immerhin gut läuft), bin ich positiv gespannt. Funktionen wie Rückgabe etc. kann man als Ottine Normalverbraucherin ja nicht testen; aber wie gesagt - ich bin positiv gespannt.


    Etwas erstaunt hat mich der Begriff "Forschung" unterhalb des Suche-Symbols; aber in den Abbildungen auf der Hilfe-Seite habe ich den Begriff nicht mehr gesehen - wurde vielleicht schon eliminiert. Falls nicht - das Ding heißt Suche und nicht Forschung ;)

  • Und wer vorab selbst schon einmal schauen möchte, wie es sich so im Webreader liest kann ja hier (unter dem Menüpunkt "andere Zugangspunkte zum onleihe:reader") einmal testen...

    Ok, scheint zu laufen. Jetzt müsste es nur noch mit einer echten Onleihe einer echten Bibliothek verbunden sein können, statt nur mit den Beispielbüchern. Trotzdem Danke. Es macht Hoffnung, dass wir das noch dieses jahr bekommen.

  • Ich habe mich jetzt noch intensiver mit dem Onleihe-Testreader auseinandergesetzt und mir ist etwas aufgefallen.


    Es gibt keine Silbentrennung.

    Ich habe jetzt mal in der App nachgesehen: Auch dort finde ich keine Silbentrennung.

    Und auf meinem Tolino Shine 3 gibt es ebenfalls keine Silbentrennung bei mit Care-DRM geöffneten Büchern.


    Für mich stellt es sich so dar, dass ich auf keinem Gerät eine Silbentrennung bei Titeln habe, die mit Care-DRM geöffnet wurden/werden.

    Kann das sein?

  • Ich habe mir grade mal einen Plustitel ausgeliehen und in der App geladen. Da scheint es tatsächlich keine Silbentrennung zu geben - was ich beim Lesen als sehr angenehm empfinde. Meinen Tolino habe ich leider grade nicht bei der Hand, kann also dort nicht nachschauen.

  • Ich brauche die Silbentrennung ebenfalls nicht.


    Aber wir hatten neulich in einem anderen Thread ja schon einmal das Thema und es gab einige, die die Silbentrennung vermissen - zumindest auf dem Tolino, weil sie nicht gut sehen können und große Schrift eingestellt haben.

    Deshalb habe ich jetzt mal drauf geachtet.


    (Da es auf den Tolinos möglich ist, Titel sowohl mit Care- als auch mit Adobe-DRM zu lesen, könnte der Eindruck entstehen, dass es die Silbentrennung bei Care-Büchern gibt, weil man manchmal vielleicht nicht mehr weiß, wie man ein Buch geöffnet hat; aber ich habe es mittlerweile mit vielen, vielen Büchern getestet, die ich sowohl mit Care als auch mit Adobe-DRM auf meinem Tolino geöffnet habe, und bei keinem einzigen Care-DRM-Buch gab es die Silbentrennung.)

  • Stimmt. Wir behandeln das Thema ja gerade auch in einem anderen Thread. Gibr es hier nur die Wahl zwischen "gruseligen Trennungen " und "gar keinen Trennungen " ? Kann man nicht trennen, wie es sein soll ?

  • Am Besten macht ihr für das Thema "Silbentrennung" ein neues Thema auf, denn es betrifft ja wohl alle Geräte mit CARE. Dann kann da alles gesammelt werden und nicht in 3 verschiedenen Themen.

  • Die Bibliotheken haben letzte Woche folgende Nachricht bekommen:


    "Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Funktion „Lesen im Browser“ in den nächsten Wochen bereitstellen werden. Nach ausführlichen Tests durch die Expertenrunde werden wir nach und nach den onleihe:reader auf allen Onleihen mit neuem Design ausrollen. Jede Onleihe wird vorab über den Termin der Freischaltung des Web-Readers einzeln informiert."

    Da bin ich nun positiv überrascht in dieser verrückten Zeit :-) Jetzt warte ich gespannt, wann es bei uns Hessen losgeht

  • Hallo,


    als Nutzer der Hessen-Onleihe hatte ich gerade das Vergnügen den Webreader nutzen zu dürfen! Wie ich fast erwartet hatte, ist die Aussage es könnte "Offline" gelesen werden mit Vorsicht zu genießen! Offline lesen scheint nur dann möglich zu sein, wenn der Browser so eingestellt ist, das beim Schließen keine Broswer Daten (Cookies usw.) gelöscht werden. Für mich ist das inakzeptabel, werde weiterhin mit ADE lesen


    Gruss

    chr.

    Die Lage ist verworren, die Situation aussichtlos, wir werden viel Spaß haben (frei nach Captain JamesTiberius.Kirk)

  • ...und wieder ein tolles Feature, was in ADE verfügbar ist, gestrichen: für eMagazine und auch diverse eBooks, die von Verlagsseite aus gedruckt werden dürfen, steht im neuen WebReader keine Druckfunktion zur Verfügung. Hätte die Implementierung so viel Mehraufwand verursacht?