Frust ablassen - keine Hilfeanfragen!

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich finde es auch traurig, das gut funktionierende Systeme so zerschossen werden. Ich wollte mir auch ursprünglich einen Tolino kaufen, nehme aber Abstand davon. Gestern kam im Fernsehen auch ein Bericht, das bei Schließung von Shops selbst gekaufte Buecher verschwinden. Ich habe frueher Buecher einfach aufs Pocketbook geschoben und gelesen und es war okay. Warum dass alles so derart kompliziert geworden ist, muss man nicht verstehen. Es ist um vieles schwieriger geworden und selbst egal wie versucht, nicht möglich. Id natuerlich ident, aber staendig neu autorisiere hilft nicht weiter .Auch dass man fast staendig wlan haben muss ist blöd. Und wenn ich das ueber Tolino lese, oh mein Gott. Frueher gabs die Mp3player mit dem DRM war auch toll.Ein Glück , dass es noch die Android App gibt, die halbwegs geht, sonst waere die Onleihe endgültig kaputt. Zum Lesen zwar nicht optimal, aber nun gut. Anders geht's halt nicht.

  • Ich möchte mal festhalten, dass in der Zeit, in der ich hier bin und versuchte, konstruktiv bei Problem zu helfen, die Apps des ÖRR im Vergleich zur Onleihe eigentlich immer besser geworden sind. Und da kommt täglich etliches zusammen, nicht nur einiges. An ein einziges längeres funktionales Problem, nämlich fehlende Thumbnails unter Android 4, kann ich mich erinnern (das übrigens die onleihe-App auch hatte). Ich glaube, das hat zwei Monate gedauert und man konnte ja auf den Browser ausweichen. Ist eh die beste Kombi, App und Browser. Und möglichst wenig spezielle (in sich geschlossene) Technik.


    Vor allem ist es in der vergleichsweise neuen ARD-Audiothek (-App) problemlos möglich, Audios herunterzuladen und offline zu hören, selbst noch nach Jahren. Und wenn man Sendungen abonniert, laden sie sich auf Wunsch sogar selber herunter (oder man macht es mit anderen Podcast-Apps), quer durch die Republik. Man kann auch nur die Listen abonnieren und dann online hören oder gezielt nur einzelne Podcasts einer Reihe herunterladen. Bei den Schweizern bediene ich mich relativ regelmäßig an den Sternstunden Philosophie und auch die kann man offline schauen. Mehr Zeit habe ich nicht und schon gar nicht mehr für Probleme.


    eBooks sind für mich mittlerweile eigentlich kein Thema mehr, ihr Kauf eh nicht.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Nun ja, der ÖRR hat auch vermutlich eine deutlich bessere Finanzausstattung als die Divibib. Und der große Punkt: die brauchen keine Leihfristen und Schnittstellen zu Bibliotheken und dergleichen zu verwalten. Das macht es schon ne ganze Ecke einfacher, wenn die DRM-Problematik wegfällt.

  • Nun ja, der ÖRR hat auch vermutlich eine deutlich bessere Finanzausstattung als die Divibib. Und der große Punkt: die brauchen keine Leihfristen und Schnittstellen zu Bibliotheken und dergleichen zu verwalten. Das macht es schon ne ganze Ecke einfacher, wenn die DRM-Problematik wegfällt.


    Dies ist der Frust-Ablass Thread. Wenn du die Divibib loben willst kannst du dich an deine Heimatbibliothek wenden, die eröffnen ein Ticket für dich.

    /s

    :)

  • Das ist böse. 8o

    Für auszufüllende Pflichtfelder ONLEIHE und MOBILE GERÄTE bei der Anmeldung im Forum!

    Das würde die Arbeit aller Helfer und Ratgeber enorm erleichtern.

  • Vor allem ist es in der vergleichsweise neuen ARD-Audiothek (-App) problemlos möglich, Audios herunterzuladen und offline zu hören,

    Meine Rede und Plan B, wenn in der Onleihe bez. eAudios mal wieder gar nichts geht.... ;)

    Und ich kann sie 'runterladen und mit meinem kleinen handlichen MP3-Player hören, wenn ich will :)


    Falls es obligatorisch ist, hier Frust abzuladen, ok, da hätte ich auch was: letztes Mal wieder ein Hörbuch mit vielen Tracks runtergeladen und keine Chance, das auf meinem Hörbuchhandy zu hören. Reine Zeitverschwendung, das zu versuchen! Leider weiß man vor dem Ausleihen nicht, um wieviele Tracks es sich handelt.... X(:cursing:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

    Einmal editiert, zuletzt von Notofu ()

  • Sollen wir noch einen Thread für Lobhudelei anlegen?

    Vielleicht einen Frustrationsthread für die Onleihemitarbeiter, bei dem sie den Frust ablassen können, den sie bekommen wenn sie hier lesen, dass das Handling mit Alternativen einfacher, komfortabler und zuverlässiger als das mit der Onleihe-App oder gar mit dem neuen Web-Layout ist? :/;)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich finde es ziemlich frustrierend, dass es immer noch keine Möglichkeit gibt, eAudios auf eine externe Speicherkarte herunterzuladen (wenn der Download denn funktioniert).


    Dies wurde schon oft gewünscht und ich kenne außer der Onleihe keine einzige Audio-/Video-App, bei der das nicht möglich ist.

  • Frust ablassen ... finde ich gut..


    TOLINO und ONLEIHE, das war mein liebstes Hobby seit ich mich vor ca. 3 Jahren der Gruppe der Digitalleser angeschlossen habe. Genial.

    Leider haben sich die Problemchen in den letzten Monaten gehäuft, im wohlverdienten Urlaub konnte ich schließlich nicht mehr das lesen was ich geplant hatte (sehr frustrierend, weil ich finde es total entspannend in der schönsten Zeit des Jahres ein wunderbares Buch am komfortablen E-Reader zu lesen). Also zu diesem Zeitpunkt hatte mein Frust den Höhepunkt erreicht ಠ︵ಠ

    So ist es gekommen, dass ich zwischenzeitlich kaum mehr lese und der geliebte Tolino in ewiger Warteposition in der Ecke ruht .... Schade schade schade schade 😢. Echt frustrierend ....

    Trotzdem bin ich guter Dinge und habe die Hoffnung nicht ganz aufgegeben. Vielleicht können sämtliche Probleme ja iiiirgendwann gelöst werden ╮(. ❛ ᴗ ❛.)╭


    Danke für die Möglichkeit, meine Frustgeschichte zu erzählen ;)

  • dann kann man doch diese Audio/Video-Apps nutzen...

    8| Gezwungenermaßen, weil das mit der Onleihe nicht zuverlässig funktioniert!!!!!! Und man trotzdem was hören will!!!!! Ohne stundenlanges, meist vergebliches Rumprobieren, ob es nicht vielleicht doch noch irgendwie geht!!!!! :cursing:X(

    Der Beschützerinstinkt für die Onleihe wird sogar hier im Frustthread praktiziert...... 8o :rolleyes:

    Dutti-dutti, arme Onleihe/Divibib, die meinen das nicht so! Doch!!!!! Tue ich!!!!! X(:cursing::wacko::evil:


    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Darauf einen Dujardin. ;)

    Für auszufüllende Pflichtfelder ONLEIHE und MOBILE GERÄTE bei der Anmeldung im Forum!

    Das würde die Arbeit aller Helfer und Ratgeber enorm erleichtern.

  • @ Notofu, entweder hast du ein massives Hitzeproblem=O, das tut mir außerordentlich leid für dich.

    oder du liest nicht ....:/


    Wenn Tosch schreibt, dass er/sie keine Audio/Video-App kennt, die es nicht könnte (nämlich das Speichern auf einer externen Speicherkarte möglich zu machen, wo es doch schon "sooooo laaang" gewünscht ist, dann wird man auch erwähnen dürfen, dass dann ja diese "erwähnten" Audio/Video-Apps einfach nur genutzt werden dürfen, damit man das hat, was man sich für die onleihe "sooo laaang" wünscht >>... die Speicherung von deren Audios und Videos auf externer Speicherkarte... ;)^^ denn sie existieren außerhalb der onleihe, wie tosch erwähnt.


    Was heißt denn in diesem Zusammenhang eigentlich "gezwungenermaßen"? Wird man dort schlecht behandelt...:P


    Zitat: Tosch

    "Ich finde es ziemlich frustrierend, dass es immer noch keine Möglichkeit gibt, eAudios auf eine externe Speicherkarte herunterzuladen (wenn der Download denn funktioniert).


    Dies wurde schon oft gewünscht und ich kenne außer der Onleihe keine einzige Audio-/Video-App, bei der das nicht möglich ist."

  • Hier traut man sich bald echt nichts mehr zu schreiben, wenn selbst in einem Frust-Thread null Verständnis von manchen Leuten gezeigt wird und weiter Contra und eine Verteidigung der Onleihe als Reaktion kommt.


    Dass die anderen Anbieter für Hörbücher weniger geeignet sind oder vergleichsweise viel Geld kosten, ist doch bekannt.

    Deswegen darf ich trotzdem frustriert sein, wenn ich nur für die Onleihe mein Zweithandy nehmen muss, weil bei meinem Haupthandy nicht mehr genug interner Speicher frei ist.

    Und nein, ich werde nur wegen einer fehlenden Funktion der Onleihe auch kein neues Handy kaufen und unnötigen Elektroschrott produzieren.

  • Darauf einen Dujardin.

    Her damit!!!!!! :wacko::D

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!: