Frust ablassen - keine Hilfeanfragen!

30.09.2019 | *UPDATE* zur Onleihe-App für iOS und Android
Mehr Informationen zum aktuellen Update befinden sich HIER

24.10.2019 |Tolino-Version 13.1. und Anzeigefehler
Mehr Informationen zum aktuellen Update befinden sich HIER

  • Guten Morgen, dein Post ist leider wie ganz viele andere hier im Forum, nicht geeignet, um eine Hilfestellung zu geben.

    Vielleicht hast du ihn nur geschrieben um Frust abzulassen, :/

    wenn du Tipps benötigst, brauchen die hilfsbereiten Moderatoren dieses Forums konkrete Angaben zum Gerät, zur genutzten Version, zur exakten Fehlermeldung etc.


    Vielleicht sollte man mal einen eigenen Bereich nur zum Frust ablassen einrichten. Dort gibt es dann keine Hilfestellung, etc. Dorthin könnten dann auch die ganzen allgemeinen Posts ohne detaillierte Fehlermeldung verschoben. werden. Ich lese eigentlich ganz gerne mit, vielleicht kann ich ja was dabei lernen. Aber für einen Außenstehenden, der sich durch die Probleme lesen will, wird das mittlerweile ziemlich unüberschaubar, da zwischen den konkreten Problemen themenferne Beiträge und allgemeine Anfragen sind. Teilweise ist das ein heilloses Durcheinander.


    Und ja, das war jetzt auch ein wenig zum Frust ablassen.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Oh super, ich hab mich zwar gerade erst angemeldet, aber bevor ich sachlich diskutieren kann, muss ich mich erst mal beruhigen.

    Sensible Gemüter, bitte wegsehen: AAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRGGGGGGGGGGGGHHHHHHHHHHH!

    So, besser. Willkommen liebes Forum!

  • Also....


    ... ich hab erstmal keinen Frust mehr. Meiner Frau hab ich den Rat gegeben, grundsätzlich mit dem externen Reader zu lesen. Das wird so lange gut gehen, bis die onleihe kein Adobe-DRM mehr ausliefert. Wer hätte gedacht, dass ich dem nochmal hinterhertrauern würde bzw. werde...


    Das hat zum Teil mit den Öffnungsproblemen zu tun, aber auch damit, dass man in der Onleihe-App keine Screenshots machen kann. Ich will den Erschöpfungsgrundsatz für e-Medien, ansonsten fühle ich mich von der Politik um ehemals garantierte Grundrechte und die Informationsfreiheit bzw. die freie Wahl der Informationsquellen betrogen.


    Hat einer von Euch noch Adorno/Horkheimer im Kopf, die Kulturindustrie in der "Dialektik der Aufklärung"? Nie war das so aktuell wie heute! (Nein, ich bin nicht mal ein 68er.)


    Ich selbst benutze die onleihe praktisch nicht mehr, Internet und die Mediatheken geben reichlich her, auch "Hörbücher" und Videos. Ein gutes Tab um die 180€, kostenlose Apps für den ÖRR in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zusätzlich diverse Kanäle von "Funk" (u. a. "Mailab", auch ÖRR) und direkt aus der Wissenschaft (u. a. "Urknall, Weltall, Leben") bei YouTube halten einen auch auf dem Laufenden, wie sich das jüngere Volk fühlt, dass sich nicht verblöden lässt. Ich schaue überhaupt kein TV mehr "live", kann aber (hoher WAF!) alles auch auf den Hausaltar beamen. Rundfunk eigentlich nur noch im Bad und in der Küche. Wenn UKW abgeschaltet wird, auch das nicht mehr. DAB ist höchst überflüssig.


    Wofür brauchen wir dann noch die Onleihe? Um mehr Trivialliteratur anzubieten, ohne mehr Raum und Angestellte bezahlen zu müssen? Das Geld sollte besser in Bibs nach dem Modell unserer investiert werden: SA und SO geöffnet (sonntags sogar eine Stunde länger!), Kulturveranstaltungen, zwei Cafes (eines in und vor der Bib, eines im und vorm angeschlossenen Stadtmuseum, aktuelle Magazine nicht auszuleihen, sondern in der Präsenz, Stadtmuseum inkl. aller Ausstellungen in der Jahresgebühr mit drin, viel Platz zum Lesen, auch außerhalb der Cafes und sogar Arbeitsräume, nicht nur für Schüler.


    Ich habe aufgehört, mir zu wünschen, dass mehr Medien in die onleihe kommen - lieber mehr in die echte Bib. Die ist, glaube ich, für viele schon zum zweiten Wohnzimmer geworden, wo man nicht zum Konsum genötigt wird, also auch kein Geld ausgeben muss.


    Jedenfalls reicht meine Zeit für meine gesammelten Interessen nicht - auch ohne die Onleihe. Der fehlt dazu auch der schnelle, kurze Zugriff auf Informationen (lange Wartelisten). Den hat man jetzt eher in der physischen Bib und knipst sich die nötigen Infos aufs Tablet. Da hat man dann alles zusammen.


    Für mich persönlich ist die onleihe das falsche Konzept und wenn die einen dann auch noch ständig ärgert wie ein chinesisches IoT-Gadget...

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Technikus ()

  • Hallo. Ich hätte nicht gedacht das mein erster Post gleich hier ist. ABer ich versuche seit 2 Stunden ein Ebook auszueihen und es geht nichts.


    Mit meinen heute gekaufen Tolino Shine 3 kann ich mich nicht hier auf der Seite einloggen. Dann habe ich über PC ein Ebook runtegeladen und auf Tolino gemacht, da kommt eine Fehlermeldung beim öffnen.


    Hab ich heut einen blöden Zeitpunikt erwischt? Oder ist das normal so? Ich bin nun echt stinkesauer. Sowas hab ich ja noch nie erlebt.

  • Auch wenn es dich frustriert, dass es nicht so funktioniert, wie du dir die Nutzung der Onleihe mit dem Tolino vielleicht vorgestellt hast und du deshalb hier im Bereich "Frust ablassen" des Nutzerforums gepostet hast...bitte achte doch auf das erste Posting in diesem Bereich, dort steht ganz deutlich, dass du in diesem Thread keine Hilfe bekommen wirst und er nur zum Frust ablassen dient.

    Wenn du Hilfe möchtest schaue einmal in den Tolino Bereich dieses Forums, dort gibt es bereits zahlreiche Threads, z.B.hier oder hier, die sich mit den von dir geschilderten Schwierigkeiten befassen. Es werden auch Lösungstipps angeboten.

    Hilfreich sind sicher auch die Informationen oben auf dieser Seite in der gelben Infobox, gerade wenn du erst seit heute einen Tolino Shine 3, womöglich mit der Softwareversion 12.2, die leider bei einer ganzen Reihe von Nutzern der Onleihe Probleme macht,nutzt.

    "Hier auf der Seite" kannst du dich nicht mit deinem Tolino einloggen, wenn du Bücher direkt über deinen Tolino ausleihen möchtest, so musst du dafür auf die Seite deiner Onleihe/ deines Onleiheverbundes gehen, auch dies wird in den Informationen beschrieben.

    Solltest du dann noch Hilfe benötigen, so melde dich gerne noch einmal in einem passenden Thread und schildere genau, welche Fehlermeldung du erhältst.

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das hier kein Hilfe-Thread, sondern er soll das Frustablassen gerade in denen verhindern, um sie übersichtlicher zu halten. Wenn ich jetzt hier anfange, Hilfestellung zu leisten, weiß ich nicht, was passiert... ;-)


    Vielleicht bist Du, da frisch gekauft, Opfer eines offenbar fehlerbehafteten Tolino-Updates geworden, ich bin da nicht mehr so auf dem Laufenden und habe nur zufällig diesen Thread gesehen: Ausgeliehenes ebook kann nicht geöffnet werden

    Vielleicht hilft der...


    (Da hab ich zu lange zum Suchen des obigen Threads gebraucht...)

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Diesen Thread habe ich schon gelesen, auch andere Hilfeseiten hier. Geholfen hat eben nicht. Ich habe nicht ein funktionierendes Ebook auf meinen Reader.


    Jetzt komm ich noch nicht mal mehr auf die Seite der Onleihe. Diese läd ewig und bricht dann ab. Ich gebe es nach nun knapp 3 Stunden für heute ab.

  • Such mal im Internet nach kostenlosen bzw. freien ebooks, vielleicht ist da was dabei. Sonst empfehle ich die Mediatheken von ARD und ZDF mit ihren Hörspielen. Das klappt freilich nicht mit einem ebook-Reader, aber mit deren Apps fürs Smartphone oder auf dem PC. Suche nach Hörspielspeicher, Hörspielbox oder einfach Hörspiel. Jede Landesrundfunkanstalt nennt das ein wenig anders und in der Audiothek-App sind bei weitem nicht alle zu finden, will mir scheinen.


    Ist nicht das Selbe, aber vielleicht eine Alternative fürs Wochenende.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Wird hier etwa der Frustthread mit Hilfestellungsversuchen verwässert? :D

    Ich frage mich sowieso, was die Foren-Suche damit anstellt. Hier werden soviele Schlüsselwörter auftauchen, dass die SuFu demnächst diesen Thread immer an erster Stelle der Ergebnisliste aufführt :saint:

  • Hier ist eine Übersicht über kostenlose ebooks, damit du deinen neuen Reader nutzen kannst...oder versuche ihn zu tauschen und ein Gerät zu erhalten, welches noch nicht das Update auf die Version 12.2 erhalten hat.

    Unter der Version 10.5 auf meinem Tolino Vision und Tolino Shine läuft alles ohne Probleme...

  • Hier ist eine Übersicht über kostenlose ebooks, damit du deinen neuen Reader nutzen kannst...oder versuche ihn zu tauschen und ein Gerät zu erhalten, welches noch nicht das Update auf die Version 12.2 erhalten hat.

    Unter der Version 10.5 auf meinem Tolino Vision und Tolino Shine läuft alles ohne Probleme...

    Danke für die Mühe. Ein anderes Tolino kommt für mich aber nicht in Frage. Ich wollte dieses haben. Nur hab ich nicht damit gerechnet das dieses derartige Probleme mit einem Update hat. Ich werde es wohl versuchen zurückzugeben und gut.


    Habe nun 2 Bücher auf Reader gemacht und bekomme die Fehlermeldung " Das Buch kann nicht geöffnet werden, da die dazugehörigen Leihinformationen fehlen". Hat dies was mit dem Update zu tun?

  • @ Zeruyana: Die gleiche Meldung hatte ich heute nacht auch. Erst der Ärger mit dem Tolino Update, dann das und nun ist es nicht möglich, ein am PC heruntergeladenes Buch auf dem Tolino zu öffnen. Ich habe das Gefühl, seit Tagen nur noch Foren zu wälzen, dabei wollte ich eigentlich Romane lesen und nicht Fragen & Antworten...

    Lösungen scheinen weder onleihe, Tolino, adobe noch die Büchereien wirklich anbieten zu können. Zumindest werden die Probleme gerne von einem zum anderen geschoben. Es ist wirklich frustrierend und führt langsam aber sicher dazu, daß ich vermutlich bald wieder zum althergebrachten Buch zurückfinde. Ist zwar auch nicht optimal zur Bücherei fahren zu müssen und dann 10 kg Bücher zu schleppen, aber immerhin kann man diese problemlos öffnen ;-)

  • Schattenkind Ich bin immer wieder überrascht, wie viele verschiedene Fehlermeldungen eine einzige App überhaupt raushauen kann! Den Tolino oder andere Geräte nicht mal eingerechnet.

    Dass jetzt sogar eine Anfrage dazukommt... :/ Es werden in meiner Wahrnehmung immer mehr statt weniger.

  • Ich konnte gestern auch keine Hörbücher mehr abspielen, selbe Fehlermeldung. Heute Morgen ging es wieder, hatte aber bereits zwei Telefonate von Nutzern, bei denen es nach wie vor nicht geht. Und kein Hinweis weit und breit!

    Bei mir geht es auch wieder, ruckelt aber nach wie vor ordentlich, stürzt ständig ab, etc.