Kobo Aura H20 - ihr eReader ist nicht autorisiert dieses Buch zu öffnen

13.07.2019| Hinweis zum Streaming der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.
Eine Liste der fehlerhaften Titel (aktuell 22) befindet sich HIER.

05.06.2019 | Onleihe-App Version 5.4 für Android- und 5.3.x für Apple-Geräte
Aktuelle Meldungen zur neuen Version befinden sich HIER.

05.06.2019 | Tolino Software Update 12.2. mit CARE DRM
Eine allgemeine Informationen zum neuen DRM finden Sie auf der Hilfeseite im FAQ HIER.
Speziell zur Anmeldung für das neue DRM am eReader Tolino gibt es HIER Hinweise.
Und aktuelle Meldungen zur Version 12.2 finden Sie HIER.

  • Schade um die viele Zeit, die ich sinnlos vergeudet habe.

    Auch wenn es dich ärgert, weil dein Einsatz von Zeit nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat - sieh es doch lieber positiv! Du hast hier im Forum Kontakt mit einer Reihe von netten, hilfsbereiten Menschen gehabt, die sich für dich eingesetzt haben...was ist da schon ein Buch, welches sich nicht auf deinem Gerät lesen lässt? Zur Not holst du es dir in deiner Bibliothek eben in Papierform;)

  • Schade um die viele Zeit, die ich sinnlos vergeudet habe.

    Ob irgendetwas geht, ob eine Software läuft oder oder leider auch nicht, ist von vielen Faktoren abhängig.

    Manchmal macht es sogar einen Unterschied, auf welchem Weg man eine ascm-Datei öffnet - also ob man erst die Datei herunterlädt und dann durch Doppelklick in ADE öffnet, oder ob man per Rechtsklick beim Download die Datei direkt in ADE öffnet. Die Autorisierung von ADE ist sowieso ein eigenes Kapitel; die Masse der Fehlermeldungen ist schier unendlich...


    Ich bin auch gefrustet, wenn bei mir etwas klappt und bei anderen nicht. Aber ehrlich - wenn man mit alten Gerätschaften arbeitet, muss man irgendwie in Kauf nehmen, dass zunehmend mehr Dinge nicht gehen. Schade, aber nicht zu ändern.

  • Ja danke, für die vielen Tipp`s und Mühen. Ich kann nur hoffen, daß die Zeit die Wunden heilt.

    Leider geht es ja vielen anderen Lesern ähnlich, wenn man so quer liest.

    Ich finde nicht, das der Preis des modernen Layout`s das rechtfertigt,

    man sollte eben nicht alles, was gut funktioniert über Bord werfen.


    Das mit den alten Grätschaften verstehe ich nicht ganz.


    Vielleicht kann mir noch jemand verraten, wie man einzelnen "Schreiberlingen" auf ihren Beitrag antworten kann.

    Da ich seltenst in solchen Foren unterwegs bin, fehlt mir die Erfahrung.

  • Ja danke, für die vielen Tipp`s und Mühen. Ich kann nur hoffen, daß die Zeit die Wunden heilt.

    Die Kobos sind halt auch etwas speziell, weil eben der interne Browser nicht für die Onleihe taugt.

    Ich finde nicht, das der Preis des modernen Layout`s das rechtfertigt,

    Das Layout der jeweiligen Onleihe hat nix mit der Unterstützung von eReadern oder etwaigen Medienfehlern zu tun.

    Das mit den alten Grätschaften verstehe ich nicht ganz.

    Was verstehst du nicht?


    Vielleicht kann mir noch jemand verraten, wie man einzelnen "Schreiberlingen" auf ihren Beitrag antworten kann.

    Du kannst Beiträge oder auch nur einzelne Sätze mit der Maus markieren und dann taucht eigentlich immer die Anzeige "Zitat speichern / Zitat einfügen" auf und damit kannst du eben diese TExtpassagen in deine Antwort einfügen und kommentieren.

  • Ich bin auch gefrustet, wenn bei mir etwas klappt und bei anderen nicht. Aber ehrlich - wenn man mit alten Gerätschaften arbeitet, muss man irgendwie in Kauf nehmen, dass zunehmend mehr Dinge nicht gehen. Schade, aber nicht zu ändern.

    Diesen Text meinte ich mit den alten Gerätschaften.

  • Leseratte 60 In deinen Angaben steht, dass du einen Kobo Glo verwendest. Dieser kam schon 2012 auf den Markt und gehört daher schon zu den relativ alten Geräten. Da kann es schon mal sein, dass bei denen nicht mehr alles ganz rund läuft. 7 Jahre sind beim heutigen Fortschritt schon sehr viel. Deswegen vermutlich die Aussage von spitzefeder

  • In deinen Angaben steht, dass du einen Kobo Glo verwendest. Dieser kam schon 2012 auf den Markt und gehört daher schon zu den relativ alten Geräten. Da kann es schon mal sein, dass bei denen nicht mehr alles ganz rund läuft. 7 Jahre sind beim heutigen Fortschritt schon sehr viel. Deswegen vermutlich die Aussage von

    Bis dato hat er tadellos funktioniert.

    Ich habe nur ebooks der Berliner Stadtbibliothek gelesen. Die Probleme gibt es erst mit dem neuen Auftritt.

  • Auch wenn es dich ärgert, weil dein Einsatz von Zeit nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat - sieh es doch lieber positiv! Du hast hier im Forum Kontakt mit einer Reihe von netten, hilfsbereiten Menschen gehabt, die sich für dich eingesetzt haben...was ist da schon ein Buch, welches sich nicht auf deinem Gerät lesen lässt? Zur Not holst du es dir in deiner Bibliothek eben in Papierform

    Danke für die Ermutigung.

    Ich habe sogar etwas gelernt durch Querlesen im userforum.

    Ich habe jetzt meine Bibliothek auf meinem Handy.

    Vorher habe ich meine gelesenen Bücher in einer exceltabelle verwaltet.

    Ich bin begeistert.

  • Bis dato hat er tadellos funktioniert.

    Ich habe nur ebooks der Berliner Stadtbibliothek gelesen. Die Probleme gibt es erst mit dem neuen Auftritt.

    Er funktioniert wahrscheinlich immer noch tadellos. Nur harmoniert er möglicherweise/wahrscheinlich nicht mehr tadellos mit z.B. der neuesten ADE-Version.


    Ich habe mich in letzter Zeit ausführlicher mit den unterschiedlichen ADE-Versionen beschäftigt und die Erfahrung gemacht, dass neuere Bücher, z.B. die Bücher, bei denen mein alter Tolino Shine den Hinweis ausgibt, dass das Dateiformat nicht vollständig unterstützt wird, mittels ADE 4.5.x nicht mehr erfolgreich auf den Tolino übertragen werden können. Das schaffe ich dann nur noch mit ADE 3.0.

    Für mich bedeutet das: neue ADE-Versionen harmonieren mit meiner alten Gerätschaft Tolino Shine nicht mehr vollumfänglich.

    Die alte Version 3.0 harmoniert aber ebenfalls nicht mehr vollumfänglich. Zwar noch gut mit meinem Shine, aber nicht mit allen Büchern, denn die kann manches Buch überhaupt nicht mehr laden.


    Genau das kann ich mir auch den Kobo Glo betreffend vorstellen; deshalb mein Hinweis auf "alte Gerätschaft".


    Das neue Layout hat, denke ich, nicht ursächlich etwas mit den Missfunktionalitäten zu tun. Ich vermute eher, dass die neueren Bücher von den Verlagen anders "verpackt" werden und deshalb zu Problemen mit alten Geräten führen, die mit dieser neuen "Verpackung" weniger gut bis überhaupt nicht klarkommen.

  • E Reader nicht autorisiert bei mir hilft folgendes ein seit längerem im Bestand befindliches Buch
    ausleihen und dann gemeinsam mit dem nicht zu autorisierten auf den E Reader ziehen. Erst das
    ältere auf den Reader öffnen. Hat bei mir bis jetzt jedes Mal funktioniert. Bitte nicht fragen wieso :/