Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Sowieso - unterschiedliche Tabs (oder auch neue Fenster) helfen. :thumbup:Ein Tab für die rausgefilterte Onleihe-Ergebnisliste (ggf. zusätzliche Tabs für interessante Titel), ein Tab für die z.B. Krimi-Couch-Seite oder sonstwelche Rezensionsangebote... so mache ich das immer...


    Ich habe es bis jetzt noch nicht erlebt, dass sich irgendeine Filter-Ergebnisliste eigentätig zurückgesetzt hätte - ich öffne aber auch niemals zwischendurch andere Seiten im selben Tab oder Fenster.

    Habe das jetzt so probiert, wie Du vorgeschlagen hast. Es hat funktioniert. Wenn ich immer einen neuen Tab öffne, bleiben die Filter erhalten.

    Vielen Dank für den Tip.

    Neue Frage, weil Du kennst dich ja sehr gut aus. Sollten nicht jetzt auch die anderen Filter z.B. Seitenzahl kürzlich überarbeitet worden sein und jetzt so funktionieren, wie sie sollen ? Also, das mit der Seitenzahl funktioniert schonmal nach wie vor nicht. Oder habe ich da was falsch verstanden ? Wäre auch zu schön gewesen, wenn sich mal was zum Guten ( für mich ) geändert hätte.

  • Habe das jetzt so probiert, wie Du vorgeschlagen hast. Es hat funktioniert. Wenn ich immer einen neuen Tab öffne, bleiben die Filter erhalten.

    Vielen Dank für den Tip.

    Neue Frage ...Sollten nicht jetzt auch die anderen Filter z.B. Seitenzahl kürzlich überarbeitet worden sein und jetzt so funktionieren, wie sie sollen ? Also, das mit der Seitenzahl funktioniert schonmal nach wie vor nicht. Oder habe ich da was falsch verstanden ? Wäre auch zu schön gewesen, wenn sich mal was zum Guten ( für mich ) geändert hätte.

    Danke für den Dank. Aber der Tipp stammt eigentlich von nika - ich habe ihn nur etwas ausgeweitet.

    Die Überarbeitungen (z.B. der Filter wie Seitenzahl etc.) werden zusammen mit dem neuen Webreader eingespielt. Sobald du in deiner Onleihe oben rechts neben dem Hilfe-Button einen neuen Button "ONLEIHE:READER" siehst, hast du auch die überarbeiteten Filter. Vorher nicht, wenn ich die Äußerung seitens Divibib hier richtig verstehe: --> Onleihe:reader - Eure Meinungen (im ersten Beitrag :))


    Die Änderungen / der Reader werden nach und nach bei den Onleihen eingespielt (Hamburg und Hessen z.B. haben die Änderungen bereits).

  • Nachdem ich mich bei meiner Onleihe Hamburg beklagt habe, dass die Kategorien "Neuerscheinungen" und Heute zurückgegeben" verschwunden sind, habe ich heute die folgende Mail bekommen:

    "Bei der Einführung des Web:reader wurden auf der Onleihe-Webseite zeitgleich Änderungen vorgenommen. Bei diesen Änderungen sind leider Fehler aufgetreten. Laut Aussage unseres Anbieters sollen die fehlenden Kategorien "Neuerscheinungen" und "Zuletzt zurückgegeben" Anfang dieser Woche wieder eingeblendet werden".

    Die Hoffnung ist da !:)

  • Kommunikation :(


    Liebe Divibib,

    ich würde mir sehr wünschen, dass z.B. diese Information ganz selbstverständlich durch euch auf den Startseiten der Webonleihen Hessen und Hamburg als Hinweis eingestellt worden wäre. Dann hätte keiner hier sich wundern, rumspekulieren oder ärgern müssen und auch betroffene Nichtforennutzer könnten es lesen. Danke, Ilinca , dass du es erfragt und gepostet hast.

  • Auf der anderen Seite die Bestätigung dessen, was im Forum immer geraten wird:

    Kontakt mit der Heimatbibliothek aufnehmen ;). Kann durchaus zum Erfolg führen :)

    Klar, nur heißt das, dass zig Nutzer ihrem Support die gleiche Frage stellen sollen und das zig Bibmitarbeiter denen dann höchstpersönlich antworten dürfen.

    Sowas ärgert mich. Und es ärgert mich, dass ich Zeit damit verplempert habe, einer vermeidbaren Diskussion zu folgen. Und es ärgert mich, dass sowas viel zu oft vorkommt.


    Und z.B. konkret auf diesen Fall bezogen: falls die Beiträge hier zur Kenntnis genommen wurden, aber man sich dachte: sollen die hier ruhig machen, sobald sich einer auf offiziellem Weg um eine Antwort bemüht, gestehen wir unseren Fehler ein und verraten, dass wir ihn korrigieren werden, fände ich das arrogant. Das möchte ich der Divibib nur ungern unterstellen. Das man es nur vergessen hat, glaube ich auch nicht. Ich glaube, man fand es einfach nicht wichtig genug um sich um entsprechende Kommunikation zu kümmern. Oder ist man sowieso erst durch Ilincas Nachfrage auf das Problem aufmerksam geworden? =O

    Hoffentlich nicht :D.


    Wenn das ein Einzelfall wäre, wäre es auch völlig egal, nur passiert vergleichbares leider immer wieder.

  • "Bei der Einführung des Web:reader wurden auf der Onleihe-Webseite zeitgleich Änderungen vorgenommen. Bei diesen Änderungen sind leider Fehler aufgetreten. Laut Aussage unseres Anbieters sollen die fehlenden Kategorien "Neuerscheinungen" und "Zuletzt zurückgegeben" Anfang dieser Woche wieder eingeblendet werden".

    Ich weiß, ich wiederhole mich, aber hat man da etwa noch mehr Murks abgeliefert? :/

    Gibt es keine Vorschau? Wer von den Projektverantwortlichen segnet sowas zur Veröffentlichung ab? Unglaublich!

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich hatte bereits vergangene Woche Kontakt mit meiner Kölner Bib aufgenommen. Leider habe ich bis dato keine Antwort auf meine Anfrage erhalten. Das ist insofern ungewöhnlich, als dass die E-mails normalerweise innerhalb weniger Tage beantwortet werden. Liegt vielleicht an "Corona ", oder an dem Umstand, dass Köln noch nicht betroffen ist und die vielleicht garnicht verstanden haben, was ich wollte. Glaube ich aber nicht, weil, wie gesagt, Antwort habe ich immer erhalten. Sei's drum.

    Allerdings bin ich wie nika der Meinung, dass man das von Seiten der Divibib mit 3 Sätzen hätte kommunizieren können. Stattdessen haben wir hier etliche Beiträge gepostet, mindestens Ilinca und ich sind an unsere Bibs herangetreten ( wieviele User sonst noch, weiss man nicht ) und das alles nur, weil diese Divibib da mal wieder was versemmelt hat und gewartet hat, ob's wohl auffällt. Nun, es ist aufgefallen und zwar unangenehm. Peinlich, wenn man im NACHHINEIN solch einen Fehler einräumen muss; gleichzeitig aber die User auffordert, ein Feedback abzugeben. Habe im betreffenden Thread angefragt, was passiert, wenn es den Usern NICHT zusagt und ob das dann irgend etwas bewirken würde. Habe natürlich keine Antwort erhalten. Ist schon eine unangenehm arrogante Verhaltensweise.

  • Ich weiß, ich wiederhole mich, aber hat man da etwa noch mehr Murks abgeliefert? :/

    Gibt es keine Vorschau? Wer von den Projektverantwortlichen segnet sowas zur Veröffentlichung ab? Unglaublich!

    Ob noch mehr Murks unter der Oberfläche schlummert weiß nur die divibib, die aber rücken scheinbar nur das offensichtliche raus. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. :)

  • So jetzt haben wir auch das neue "Design". Da ich auch zu den Nutzern gehöre, die hauptsächlich am PC nach Büchern suchen, ausleihen und runterladen und dann auf meine E-Reader übertrage (am Handy nutze ich die App, für die es am 25.5.20 auch ein Update geben soll, ich befürchte schlimmes =O), finde ich die ganzen Änderungen einfach furchtbar! Ich wollte heulen und schreien ;(, als ich heute morgen im Browser die Onleihe-Seite aufgerufen habe (gottseidank per Lesezeichen direkt zum Einloggen gekommen).
    Da ich sehr selten im Userforum unterwegs bin, habe ich nicht mitbekommen, dass andere Onleihen schon seit 1 Jahr mit dem neuen Weblayout gestraft sind. Habe angefangen die Beiträge/Kritiken zu lesen (bis ungefähr Seite 7) und kann eigentlich nur feststellen, dass es nach 1 Jahr aus meiner Sicht keine Verbesserungen zu den Kritikpunkten gibt. Für mich sieht es so aus, dass die Meinung der Nutzer keine Rolle spielt. Es ist wirklich eine absolute Verschlimmbesserung gegenüber dem alten Weblayout :cursing:.


    Ich vermisse (wie schon in Beitrag #109 geschrieben), dass das Ausleihdatum und das Datum wie lange der Titel ausgeliehen ist, nicht mehr genannt ist, sondern nur die Restlaufzeit in Tagen, Stunden + Minuten. Ich führe auch eine eigene Liste (mit Zeitschiene), mit den ausgeliehenen und vorgemerkten Büchern, da fehlt mir die Funktion, die ausgeliehenen Titel nach Ausleihdatum zu sortieren schon sehr.

    Wenn ich die Seite "Ausgehliehen" aktualisiere, bin ich dann auf der Seite "Merkzettel", das kann doch nicht wahr sein!


    Was es scheinbar nicht mehr gibt, ist der Menüpunkt Anschaffungswünsche. Gibt es das wirklich nicht mehr, oder bin ich zu blind das zu finden? Ich habe das häufig genutzt und mich immer sehr gefreut, wenn ein vorgeschlagenes Buch dann auch angeschafft wurde!


    Also alles in allem absolut Sch...

  • Wir, hier in Köln müssen uns schon seit einem Jahr mit diesem unsäglichen neuen Layout herumärgern, was nichts verbessert hat, ich wüsste jedenfalls kein Argument, welches dafür spricht. Dafür ist fast alles komplizierter, undurchsichtiger, aufwändiger geworden.

    Du brauchst für ALLES viel mehr Klicks als früher, die Filter sind Murks, eine vernünftige Suche ist kaum noch möglich.

    Aber, wie Du schon schriebst, interessiert unsere Meinung keine S....

    Anschaffungswünsche kannst du aber über das Kontaktformular deiner STADTBÜCHEREI also nicht die Onleihe-Seite, äussern.

    Ich bin extra Mitglied in einem kleineren Verbund geworden, weil diese noch das alte Design hat und hoffentlich, und das hoffen auch die dortigen Mitarbeiter, noch lange beim alten Layout bleiben werden.

    Ich finde, für ein Unternehmen, dessen wichtigste Aufgabe es ist, die Online-Dienste der öffentlichen bzw. kommunalen Bibliotheken bestmöglich darzustellen, hat man sich hier ein Armutszeugnis ausgestellt.

    Hast du früher schon mal die Rubrik "zuletzt zurückgegeben" benutzt ? Diese ist mit der Umstellung absolut UNBRAUCHBAR geworden, weil sie nicht mer nach Genres sortiert ist. Warum man das so gemacht hat, wird wohl ein gutgehütetes Geheimnis der Divibib bleiben. Ich habe diesbezüglich mehrfach nachgefragt; lt. Divibib sollten ja noch Korrekturen erfolgen, aber in der Hinsicht hat sich nichts getan und warum das so gemacht worden, konnte mir bis heute auch niemand erklären. Stattdessen kommt allenfalls die Frage, wofür man diese Rubrik überhaupt braucht. In der Tat, ist sie jetzt zu nichts mehr zu gebrauchen.

    Ich bin einfach nur noch genervt.

  • Ich komme mit der neuen Seite ganz gut zurecht.
    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es einige Leute gibt die damit überfordert sind.
    Da sind so paar Sachen die meiner Meinung nach einfacher sein könnten.

    Z. B. "Filter".
    Erst wenn man da drauf klickt, öffnen sich ja unten drunter die ganz Felder um was genau suchen zu können.
    Ich könnte mir vorstellen, dass manche Besucher der Seite diese wichtige Funktion erst mal gar nicht entdecken.
    Da wäre statt "Filter" eine Bezeichnung alla "Suchoptionen einblenden/aufklappen" oder so ähnlich meiner Meinung nach verständlicher.

    Wenn man den Filter / die Suchoptionen dann offen hat, geht es so weiter.
    Kategorie? Was ist damit gemeint? Erschließt sich einem natürlich nach dem ersten Klick darauf.
    Aber warum muss man überhaupt erst darauf klicken? Das Feld könnte schon beim öffnen der Suchoptionen die verfügbaren Kategorien anzeigen.

    Wenn ich vorher schon ganz oben in der Leiste eBook ausgewählt habe, habe ich trotzdem noch den Punkt "Medientyp" und kann da auch nur "eBook" auswählen. Irgendwie unnötig das Feld. Genau wie das Feld "Länge des Audio/Video" wenn man eBook ausgewählt hat.
    Optionen die unnötig sind machen das ganze nur unübersichtlicher und erschweren Menschen die nicht ganz so fit mit sowas sind die Bedienung.

    Ich hab selbst schon Datenbanken und dazugehörige Oberflächen gebaut, und für mich sieht das so aus, als wenn der Programmierer der Datenbank und Webseite das alles zwar grundsätzlich prima hinbekommen hat.
    Aber es hat scheinbar keiner danach mal drauf geschaut und einen Test der Benutzerfreundlichkeit mit einem normalen Benutzer gemacht.
    Ich weiß durch meine Arbeit als Admin mit unterschiedlichst "begabten" Anwendern, dass man Benutzeroberflächen so einfach und selbsterklärend wie nur möglich machen muss, wenn man möchte, dass eine Anwendung auch problemlos verwendet wird.
    Und da sehe ich schon noch Raum für Optimierungen.

    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • Ich bin durchaus deiner Meinung. Es ist aber nicht nur das Unorthodoxe, was mich stört, sondern hauptsächlich, dass eine Suche, die früher ganz einfach war, nun NICHT MEHR MÖGLICH IST !

    Auch warum diese unsägliche Klickerei sein musste, erschliesst sich mir nicht. Hat man diesen ganzen Murks eigentlich vor dem Einspielen einmal auf Sinnhaftigkeit und Benutzerfreundlichkeit überprüft ? Wohl nicht. Nun bin uich weiss Gott kein IT-Experte aber ict es nicht möglich das ein- oder andere noch zu verbessern ? Kritik hat es ja genug gegeben aber die perlt anscheinend an der Divibib ab, wie Regen auf einem frischpolierten Autolack.

    Und ja, ich weiss, dass uns hier kostengünstig Lektüre zur Verfügung gestellt wird, wobei ich für meine beiden Bibs den vollen Beitrag entrichte. Dennoch, sehr preiswert. Dabei muss man aber berücksichtigen, dass die Divibib von den Bibliotheken bezahlt wird, die von den Kommunen subventioniert werden und somit auch von uns Steuerzahlern. Da sollte man in dem einzigen Bereich, in dem die Divibib tätig ist, schon eine halbwegs sinnvolle Arbeit erwarten. Die erkenne ich hier nicht und du in einigen Belangen ja offenbar auch nicht.

    Vielleicht hättest Du es besser gemacht.^^

    Ich bin kein notorischer Nörgler und war jahrelang in der Onleihe angemeldet, ohne jemals etwas zu kritisieren. Erst nachdem diese Umstellung erfolgt ist, ist das Ganze ein Krampf und ärgert mich, wann immer ich Lesestoff suchen möchte. Natürlich könnte ich mir Bücher kaufen und tue das auch aber wenn das alle machen, dann ist die Divibib eben überflüssig !

  • Ich komme mit der neuen Seite ganz gut zurecht.
    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es einige Leute gibt die damit überfordert sind.
    Da sind so paar Sachen die meiner Meinung nach einfacher sein könnten.

    ..................................................................................mit unterschiedlichst "begabten" Anwendern, dass man Benutzeroberflächen so einfach und selbsterklärend wie nur möglich machen muss, wenn man möchte, dass eine Anwendung auch problemlos verwendet wird.
    Und da sehe ich schon noch Raum für Optimierungen.

    Das ist durchaus richtig.


    Ich habe auch keine Probleme mit dem neuen Layout. Was ich lesen möchte finde ich auch.;)


    Verbesserungen, Veränderungen anzumahnen, ist natürlich legitim.

    Alle zufrieden zu stellen, wird trotzdem nie möglich sein.:/


    Mal ein Beispiel vom realen Leben....

    Seit einer Woche hat unsere Bibliothek wieder geöffnet.

    Wir haben große ( unserer Meinung nach deutliche) Hinweise für die (coronabedingten) Veränderungen aufgehängt. Alles wichtige steht drauf.
    Unsere Besucher kommen ohne eine persönliche Extra-Erklärung damit nicht zurecht.:huh:


    Möglicherweise ginge es mir anfangs in einem anderen Umfeld auch so.

  • Kritik hat es ja genug gegeben aber die perlt anscheinend an der Divibib ab, wie Regen auf einem frischpolierten Autolack.

    Naja, ich kann mir vorstellen, dass sowas nicht ganz so einfach ist wie man sich das vorstellt.

    Ich kenne das aus meinem Umfeld mit externen Firmen und Dienstleistern.
    Die divibib hatte ja wahrscheinlich einen Auftrag für ein neues Weblayout und hat dieses abgeliefert.
    Das Layout funktioniert und wurde angenommen.
    Jetzt kommt Kritik und diese muss erstmal dazu führen, dass ein neuer Auftrag mit Änderungswünschen an die divibib geht.
    So könnte es sich erklären, dass es einfach dauert bis sich was ändert.

    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • Ich bin kein notorischer Nörgler und war jahrelang in der Onleihe angemeldet, ohne jemals etwas zu kritisieren. Erst nachdem diese Umstellung erfolgt ist, ist das Ganze ein Krampf und ärgert mich, wann immer ich Lesestoff suchen möchte. Natürlich könnte ich mir Bücher kaufen und tue das auch aber wenn das alle machen, dann ist die Divibib eben überflüssig !

    :DEntschuldige, aber da muss ich einfach mal drüber lachen.

    Wirklich lustig.

  • Soviel ich weiss, war es so gerade nicht. Das neue Layout wurde von Divibib angeregt. Nicht von den Bibs ! Zumindest wurde es hier so berichtet. Früher gab es ganz, ganz viele Dinge, die irgendwie "funktioniert" haben. Das hat mit der Qualität der Funktion erst einmal garnichts zu tun. Was das "und wurde angenommen" anbelangt, braucht man sich ja nur mal die entspechenden Kommentare anzusehen, wobei die wenigsten Nutzer im Forum vertreten sind. Ich habe auch erst nach der Umstellung geschaut, wo ich mich um Hilfe bzw. Kritik hinwenden kann. Wenn ich sehe, dass sogar viele der Bib-Mitarbeiter die neue Performance kritisieren und diese dürften ja wohl am ehesten in der Lage sein, damit umzugehen.

    Es gab ja auch von einigen Bibs durchaus die Überlegung, die Zusammenarbeit mit der Divibib zugunsten eines anderen Anbieters zu beenden.

    So z.B. die Voebb und die Bib in Köln. Dann begann aber die Corona Pandemie und da wollte man natürlich die Leser ohne grosse Probleme mit Lesestoff versorgen. Wer weiss, vielleicht stellt man da nochmal Überlegungen an.