Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Manchmal steht es beim Merkzettel da, manchmal nicht. Das ist leider nicht konstistent. Ich habe leider schon beides erlebt.

    Wenn ich es in meinem Konto richtig verfolgt habe, steht die Bemerkung "Der Titel ist von Ihnen ausgeliehen worden" nur bei den Titeln auf dem Merkzettel, die man aktuell ausgeliehen hat und die gleichzeitig nur vormerkt werden können, die also den Button "VORMERKER SETZEN" haben.


    Bei den Titeln, die man aktuell ausgeliehen hat, von denen aber noch andere Exemplare ausleihbar sind, steht die Bemerkung nicht; also bei Titeln mit dem Button "JETZT AUSLEIHEN".


    Das einzige, was mich daran stört, ist die Tatsache, dass, wenn die Bemerkung "Der Titel ist von Ihnen ausgeliehen worden" bei einem Titel auf dem Merkzettel steht, dadurch die Zeile "voraussichtlich verfügbar ab..." wegfällt

    .


    Wenn man dann aus dem Merkzettel heraus auf die Einzeltitelanzeige geht, findet man dort das voraussichtliche Verfügbarkeitsdatum leider nicht (wurde ja u.a. von dir schon angemerkt).

    Will man herausfinden, wann ein Titel verfügbar ist, den man ausgeliehen hat, der auf dem Merkzettel ist und nur vorgemerkt werden kann, muss man ihn per Suche suchen und kann sich dann aus der Liste das vorauss. Verfügbarkeitsdatum herausklauben. Ziemlich umständlich...


    Ergänzung: Bei mir ist es so, dass auf dem Merkzettel diese Bemerkung, dass der Titel von mir ausgeliehen wurde, nur dann steht, wenn ich vorher irgendeine Einzeltitelanzeige aufgerufen habe. Wenn ich den Merkzettel direkt nach der Anmeldung im Konto aufrufe, steht die Bemerkung nirgendwo. Wie gesagt - das ist bei mir so. Ob Zufall oder gewollt - keine Ahnung.

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Der Aufstellung von Veral kann ich nur zustimmen, und der letzte Punkt mit dem Logo im Kopfbereich ist auch einer meiner Hauptkritikpunkte am Forenlayout hier.


    Mich hat zuallererst mal die grauslige Farbwahl der Bremer geschockt, aber dann geht es weiter:

    • im Augen stressenden Zweipaltendesign gibt es rechts Symbole ohne Erklärung, z. B. 1 Stern mit Aufpoperklärung "ic_star" und einer Zahl, z. B. 27. Hmmmm, hat der Titel jetzt insgesamt 27 Sterne bekommen, oder 27 Bewertungen mit einem Stern und wer, bitte, ist ic_star? :/
    • ebenda: wenn in einem so kleinen Feld der Autor normal, der Titel fett und die restlichen Infos fett/normal, aber dafür zartgrau dargestellt werden verschärft das den Augenstress der 2-Spaltendarstellung noch mehr.
    • ebenda: Mauszeiger auf "Vormerker setzen" bewegen und Erklärung "Details zum Titel" erscheint - aha, macht null Sinn, aber weiter: Mauszeiger auf die Pünktchenkette daneben und man kann nur auf den Merkzettel legen, statt weiterer Menüpunkte, häh watt? Gibt es da nicht eine Konvention, dass unter so einem Symbol weitere Funktionen angeboten werden? Wenn nur ein Menupunkt, dann doch bitte ein weiterer Button neben "Vormerker setzen"

    .... und ich habe noch nicht mal angefangen zu sezieren; bis jetzt ist mein Eindruck: schlampig programmiert und die Ergonomie hat der Azubi "ic_star" konzipiert. :rolleyes:


    Und bei der Lebensdauer von Software in Behörden werden wir vermutlich noch gefühlte 150 Jahre mit dieser Zumutung leben dürfen..... :pinch:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Etwas habe ich in meiner Aufzählung nonch vergessen. Ein Punkt der mich gewaltig nervt ist, dass bei den Buchdetails entweder "Inhalt" oder "Infos" angezeigt werden. Alles auf einer Seite und zum scrollen macht auf einem PC viel mehr Sinn, da ich einen großen Bildschirm habe und generell scrollen wesentlich einfacher, nämlich mit der Tastatur zu bewältigen ist, als mit der Maus hin- und herzufahren, um die Felder zu treffen. Auf einem Touchscreen ist das möglicherweise anders, aber dafür gibt es doch die App!


    Das war vorher viel, viel besser und angenehmer!


    Ich kann doch nicht eine Desktop-Anwendung genauso gestalten wie eine App für Tablet oder Smartphone.

  • Ich kann doch nicht eine Desktop-Anwendung genauso gestalten wie eine App für Tablet oder Smartphone.

    Man kann und muss, wenn das Fernziel nur eine einzige Anwendung für alle 3 Plattformen ist, was ich stark vermute.

    Deshalb werden wir die Vorteile eines großen Monitors immer weniger genießen können, weil schlussendlich alles auch auf ein 4,5" Display passen muss, das gilt vermutlich nicht nur für die Onleihe, sondern generell für alles aus PC/Laptop-Welt...


    Karma: irgendwann altern die Augen derjenigen, die die heutigen Grausamkeiten programmieren und sie werden Punkt für Punkt verstehen, warum hier heftige Kritik geübt wurde! :evil::saint:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Man kann und muss, wenn das Fernziel nur eine einzige Anwendung für alle 3 Plattformen ist, was ich stark vermute.

    Dafür gibt es Techniken zwischen Funktionalitäten und Layout zu splitten. Es gibt dann quasi mehrere Oberflächen und dahinter eine einheitliche Software für die Funktionen. Eine einheitliche Oberfläche widerspricht jeglicher Software-Ergonomie. Das kann es per se nicht geben, wenn man die Software nach ergonomischen Prinzipien ausrichten will.

  • Das kann es per se nicht geben, wenn man die Software nach ergonomischen Prinzipien ausrichten will.

    Auf Grund der konsequent fehlenden Ergonomie habe ich den starken Verdacht, dass man nicht will....

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Auch ich komme mit der neuen Gestaltung nicht zurecht! Warum kann ich nun nicht mehr nur nach Krimis suchen? Ich finde es sehr unübersichtlich und kann nur die vielen Kommentare bestätigen!!!

  • Auch ich komme mit der neuen Gestaltung nicht zurecht! Warum kann ich nun nicht mehr nur nach Krimis suchen? Ich finde es sehr unübersichtlich und kann nur die vielen Kommentare bestätigen!!!

    Krimis kannst du über die Filterfunktion suchen.

  • luemi55 : dafür auf Filter klicken, (vorher ggf. noch "Verfügbarkeit" anklicken, falls du nur die Titel angezeigt haben möchtest, die aktuell ausleihbar sind), im Menü, das sich dann darunter öffnet auf "Alle Medien", dort ganz unten auf "Belletristik und Unterhaltung" und danach auf "Krimi & Thriller" oder noch feienr sortieren. Nicht vergessen, ganz rechts auf "Anwenden" zu klicken, sonst verschwindet die Auswahl wieder ;)

  • BettinaHM : Reicht es, wenn du nur einmal auf "Krimi & Thriller" klickst?

    Ich muss den Bereich zweimal auswählen, bis er blau unterlegt ist (= aktiviert). Wenn ich ihn nur einmal auswähle, bleibt der Bereich weiß, und wenn ich dann auf "Anwenden" klicke, ist hinterher nichts gefiltert (die Titelanzahl bleibt dann auch bei 17.864 in der Onleihe Bremen).


    Bei mir ist es so:


    Die Filtermöglichkeit habe ich erst, wenn ich vorher etwas gesucht oder einen Bereich ausgewählt habe.

    Also z.B. erster Schritt: auf der Startseite unter "Subject Areas" auf "Belletristik & Unterhaltung" klicken.

    Dann auf Filter....
    Danach sich im Filter "Kategorie durchklicken:

    Alle Medien / Belletristik & Unterhaltung / Krimi & Thriller


    Danach muss ich noch einmal auf "Krimi & Thriller" klicken, dann ist dieser Bereich blau unterlegt - gleichzeitig erscheint oben neben dem Begriff "Fiter" ein grau unterlegter Bereich mit der Beschriftung "Krimi & Thriller".

    Das sieht so aus:




    Erst danach auf den Button "Anwenden" klicken.

    Dann erhält man eine Titelliste. Oberhalb sieht es dann so aus:




    1. Bereich Belletristik & Unterhaltung wurde ausgewählt.

    2. Filter Krimi & Thriller wurde ausgewählt.

    3. Anzahlt der Titel: 6.706

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Reicht es, wenn du nur einmal auf "Krimi & Thriller" klickst?

    Jetzt habe ich mich noch einmal genauer durchgeklickt...du hast recht, in Hamburg ist es nicht anders, auch ich muss, wenn ich über "Alle Medien > Belletristik & Unterhaltung " zu "Krimi & Thriller" gelangt bin, dort noch einmal draufklicken und danach auf "Anwenden "klicken, damit die gewünschten Titel erscheinen - da habe ich den 2. Klick in meinem Post unterschlagen;) und hoffentlich nicht für Verwirrung gesorgt.

  • Bei mir hat es einige Fehlversuche gebraucht, bis ich irgendwann auf den “2. Klick“ gekommen bin. Dachte schon, der Filter würde gar nicht funktionieren.


    Sehr intuitiv ist das nicht.

  • Bei mir hat es einige Fehlversuche gebraucht, bis ich irgendwann auf den “2. Klick“ gekommen bin. Dachte schon, der Filter würde gar nicht funktionieren.


    Sehr intuitiv ist das nicht.

    Der "zweite Klick" ist nicht das Entscheidende, denn er ist nicht immer nötig.

    Wichtig ist es, solange zu klicken, bis das Gewünschte farbig unterlegt = markiert ist.

    (Farbe ist je nach Onleihe unterschiedlich).

    Erst wenn ein Feld farbig unterlegt ist, wird der Filter wirksam.


    Es gibt zwei Feld"sorten" im Filterfeld "Kategorie":

    - Felder mit einem Pfeil am Ende führen weiter in eine Unterkategorie und können nicht markiert werden.

    - Felder ohne Pfeil führen nicht weiter und können farbig unterlegt werden.


    Sehr intuitiv finde ich das ebenfalls nicht. Logisch ist es; die Hierarchie ist durch die Pfeile auch erkennbar; aber es ist schon etwas ungünstig, dass man u.U. zweimal auf vermeintlich dasselbe klicken muss.

    Ich könnte mittlerweile einen Roman über die Filter schreiben. Das Feld Kategorie ist ja nicht die einzige Stolperfalle...

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder ()

  • Der Thread ist ja schon ziemlich lang. Da ich nicht alles lesen kann und will, weiß ich jetzt nicht, inwieweit das Thema schon abgehandelt wurde.

    Ich finde jedenfalls das Ausfiltern von Kategorien ziemlich lästig. Viele alte Unterkategorien sind für mich verschwunden, wobei ich glaube, dass die jeweiligen Listen zu lang für eine Darstellung auf meinem Bildschirm sind.

    Die alten Links haben sich aber nicht geändert. Ich habe mir deshalb den Spaß (oder die Mühe) gemacht, eine Linkliste (zunächst nur für den Bereich Belletristik) zusammenzustellen, mir der man direkten Zugriff auf die einzelnen Kategorien hat, ohne lang filtern zu müssen. Gedankt sei dabei der Medien-Franken-Onleihe, die noch nicht auf das neue Design umgestellt hat.

    Wenn's jemand interessiert, kann er die Liste hier herunterladen.

    Es sind Teil-Links, die jeweils nach "frontend/" an den Link der Heimatbibliothek angehängt werden müssen.

    Bei einigen Kategorien hab' ich auch die Links für die zuletzt zurückgegebenen Bücher angefügt. Die kann ich im neuen Design überhaupt nicht mehr finden.

  • Ich habe mir deshalb den Spaß (oder die Mühe) gemacht, eine Linkliste (zunächst nur für den Bereich Belletristik) zusammenzustellen, mir der man direkten Zugriff auf die einzelnen Kategorien hat, ohne lang filtern zu müssen.

    Sehr cool! Vielen Dank fürs Teilen :thumbup:

  • Die alten Links haben sich aber nicht geändert. Ich habe mir deshalb den Spaß (oder die Mühe) gemacht, eine Linkliste (zunächst nur für den Bereich Belletristik) zusammenzustellen, mir der man direkten Zugriff auf die einzelnen Kategorien hat, ohne lang filtern zu müssen. Gedankt sei dabei der Medien-Franken-Onleihe, die noch nicht auf das neue Design umgestellt hat.

    Wenn's jemand interessiert, kann er die Liste hier herunterladen.

    Auch von mir erst einmal ein Danke!


    Es ist ein interessanter Ansatz, aber mir ist auf den ersten Blick einiges aufgefallen, was die Freude etwas trübt.

    Z.B. die Verfügbarkeit-Links: Wenn ich im neuen Design den Link aus der xls-Datei anhänge, erhalte ich eine Liste, die auch

    nicht-verfügbare Titel anzeigt (habe ich auf die Schnelle nur in Berlin und Hamburg getestet).


    Die Fachgebietslisten unterscheiden sich in der Titel-Anzahl. Mit dem "normalen" Filterlink erhalte ich (zumindest bei den bisher angesehenen Fachgebieten) mehr Titel angezeigt als mit dem umgestellten Link.

    Ich bin noch nicht dazu gekommen, die jeweiligen Titellisten miteinander zu vergleichen, kann nur vermuten, dass mit der neuen Filtermethode nicht ganz so fein gefiltert wird wie im alten System.


    Ich werde mir das Ganze aber noch genauer ansehen. Vor allem interessiert mich auch, was mit den Fachgebieten ist, die bei der neuen Filtermethode unter den Tisch gefallen sind.

  • Dass das mit den Verfügbaren nicht funktioniert, hab' ich auch gemerkt, aber vergessen, sie aus der Liste zu löschen. Für die Verfügbaren habe ich keinen eigenen Link gefunden, auch nicht im alten Design.

    Das Problem, dass Bücher nicht selten falsch kategorisiert sind, gab's schon immer. Das führt dann wohl dazu, dass die "Kategorien" nicht mit den Filterergebnissen übereinstimmen.

    Ich habe meine Liste korrigiert und erweitert; nähert sich der Vollständigkeit (hier)

  • Ich hab' mich noch mit den Filtern gespielt. Das Ergennis war äußerst merkwürdig oder ich bin zu doof.

    Beispiel LEO-Sued - ebook - Sachmedien - Hobby & Lifestyle

    Starte ich den Filter aus "ebook" krieg ich bei "Hobby & Lifestyle" genau eine Unterkategorie angezeigt.

    Beim Start aus "Sachmedien" sind's immerhin schon fünf.

    Beim Start direkt aus "Hobby..." mir dem alten Link sind alle sechzehn da.


    Erklärung?

  • Ich spiele ja schon länger mit den Filtern und sage dir: Je mehr man sich reinkniet und versucht, das Ganze zu verstehen, umso mehr tun sich weitere Löcher auf.


    Ein Versuch zur Erklärung für die unterschiedlichen Fachgebietszahlen bei den Sachmedien:

    Unterschiede bei Aufruf aus "eBook" und "Sachmedien" erklären sich bestimmt teilweise daraus, dass unter Sachmedien auch Zeitschriften etc. aufgeführt werden, die möglicherweise mit weiteren Fachgebieten gekennzeichnet sind (keine Ahnung). Die Fachgebiete scheinen ja dynamisch angezeigt zu werden (wie Einträge in anderen Filterfeldern auch) - also keine feste Liste der Unterkategorien sondern eine dynamisch erzeugte.

    Wie gesagt - keine Ahnung...


    Ich habe mal deine "Hobby & Lifestyle"-Unternehmung nachvollzogen, bekomme allerdings etwas andere Ergebnisse.

    Beim Start aus "eBook" dasselbe wie bei dir: Hobby & Lifestyle + 1 Kategorie

    Beim Start aus "Sachmedien" heraus erhalte ich Hobby & Lifestyle + 7 weitere Kategorien

    Mit dem alten Link erhalte ich Hobby & Lifestyle + 17 weitere Kategorien


    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder ()

  • Das hängt wohl davon ab, wie viele Unterkategorien es in den einzelnen Bibliotheken gibt.

    Bei Onleihe München sieht's auch ein bisschen anders aus;zu anderen hab' ich keinen Zugang,


    P.S. Meine Liste ist jetzt fertig und komplett, soweit es die Kategorien bei den Franken gibt. Der Link oben gilt noch.