Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich hatte ja in diesem Thread in Beitrag #6 die Anwort meiner Bibliothek aus März gepostet, dort heißt es, dass mit der Version 5.7 mixed content Titel auch in der Onleihe-App abspielbar sein sollen - unter Version 5.6.5 steht bei mir beim Titel von Schätzing noch "Medienart nicht untersützt".

  • In KW 42 wird es für die Web-Onleihe ein Update geben!

    Zitat
    • Bei der Ausleihe von Mixed-Content-Titeln werden nun alle verfügbaren Medienarten zum Abspielen/Lesen im Medienkonto bereitgestellt
    • Deutliche Hinweismeldung bei einer fehlerhaften Suche und Suche ohne passendes Suchergebnis: "Ihre Suchanfrage ergab leider keine Treffer. Bitte überprüfen Sie die Schreibweise oder verwenden Sie ähnliche Begriffe."
    • Die Neuzugänge werden um eAudios erweitert
    • Farbliche Darstellung der Verlinkungen
    • Eine Sortierfunktion ist nun bei den Trefferlisten und im Medienkonto vorhanden
    • Hinweistexte bei Nichtverfügbarkeit bei ePaper/eMagazines werden wieder angezeigt
    • Bei Titeln von Baker&Taylor wird ein Hinweistext im Medienkonto angezeigt, dass keine vorzeitige Rückgabe möglich ist.
    • Die Trefferliste bei ePapern zeigt die Menge der Titel an
  • spitzefeder Danke für den OT- Tip im IOS 14 thread wegen des Kontaktformulars (Vergrößerung des Feldes für die Fehlermeldung). Dies scheint jedoch nur für die Desktop-Oberfläche zu gelten, auf meinem Tablet funktioniert es nicht ?(.

    Auf meinem Android-Handy habe ich das Anliegen-Feld gerade erfolgreich nach unten verlängert.

    Android 8.0 mit Chrome.

    Das Feld hat ebenfalls rechts unten ein "Dreieck", aber nur seeeeehr klein (auf der Abb. nicht gut zusehen, direkt auf dem Handy-Bildschirm sieht man es aber etwas besser):


    Falls kein "Dreieck" zu sehen ist, würde ich es trotzdem probieren: das Feld an der unteren rechten Ecke antippen und nach unten ziehen (damit es gezogen werden kann, muss es aktiviert sein - auf meinem Gerät mit meinem Browser erhält das Feld dann einen gelben Rahmen).


    Ergänzung: Beim Antippen eines ausfüllbaren Feldes wird auf Touchscreens die Tastatur aktiviert. Es kann sein, dass die beiden Aktionen "Tastatur aktivieren" und "Textfeld ziehen" kollidieren. Das Längerziehen ist auf Geräten mit Nicht-Touchscreens natürlich einfacher.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ja, wenn man die Ecke nach mehrmaligen Versuchen trifft und den Trick kennt, kann man das Feld schon vergrößern.


    Wenn aber ein Programmierer so ein chaotisches Kontaktformular erstellt, sollte er vielleicht wirklich nochmal einen Anfängerkurs zur Webseitenprogrammierung besuchen.


    Ich bin viel im Internet unterwegs, aber sowas habe ich noch nicht gesehen.


    Und dass die Divibib da nichts ändert, ist schlicht ein Armutszeugnis.

  • Wenn aber ein Programmierer so ein chaotisches Kontaktformular erstellt, sollte er vielleicht wirklich nochmal einen Anfängerkurs zur Webseitenprogrammierung besuchen.


    Ich bin viel im Internet unterwegs, aber sowas habe ich noch nicht gesehen.


    Und dass die Divibib da nichts ändert, ist schlicht ein Armutszeugnis.

    Ich habe das schon öfter gesehen - gerade bei Formularen mit vielen Feldern. Der Handyuser mit kleinem Display kann dann einfach sein Handy drehen, dann ist die Anzeige gut.

    Man kannn natürlich das Drehen auch verweigern... wer sich aufregen will, findet immer einen Grund.


    Beim Layout von Formularen gibt es einiges, was berücksichtigt werden muss - gerade beim responsiven Design. Damit das Formular an großen Bildschirmen nicht zerfranst (das ist nämlich seeeeeh schlecht zu bedienen), müssen an manchen Stellen Kompromisse für die kleinen Displays gemacht werden. Versucht man eine Formularprogrammierung, die allen, aber auch allen Displaygrößen gleichermaßen gerecht wird, steigt die Gefahr, dass die Browserkompatibilität drastisch sinkt, da die Anforderungen an das CSS-Verständnis der Browser ebenso drastisch steigten.

    Da kleine Geräte die Funktion zum Drehen des Gerätes eingebaut haben, sehe ich kein Problem darin, wenn Programmierer diese Funktion auch berücksichtigen.


    Das ist weder Unfähigkeit noch Armutszeugnis - sondern einfacher Pragmatismus.

  • Man kann ein Formular auch sauber und übersichtlich so programmieren, dass einfach alle Felder untereinander stehen.


    Im Querformat ist es auch nicht so toll, da dann die Tastatur unten sehr viel Platz einnimmt.

    E-Mail oben rechts eingeben und die Wiederholung dann links darunter ist auch sehr ungewöhnlich.

    Ehrlich gesagt musste ich mein Handy bis jetzt noch nie auf Webseiten ins Querformat drehen, außer bei Videos natürlich, so dass ich gar nicht auf die Idee gekommen bin.


    dm hat z.B auf dem Handy ein einwandfreies Formular, auch mit vielen Feldern.


  • Hierbei muss einiges geräteabhängig sein. (Oder abhängig vom Verbund?) Die Kontaktformularseite (Hessen, Rlp) wird bei mir auf sämtlichen mobilen Geräten gegenüber früher unverändert und ohne die von euch beschriebenen Probleme dargestellt. Alles schön untereinander und ein ausreichend großes Textfeld für die Eingabe. (Allerdings muss ich bei den Smartphones für die Nutzung der Webonleihe ins Querformat gehen. Im Hochformat ist die Webonleihe teilweise nicht bedienbar. Damit kann man sich aber arrangieren.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nika () aus folgendem Grund: Autokorrektur hatte verfälschend eingegriffen

  • Klar haben andere Mütter andere Kinder. Ist trotzdem nicht vergleichbar, da die Onleihe Formulare hat, die an unterschiedlichen Stellen unterschiedlichen Zwecken dienen, aber durch dieselben Skripte gesteuert werden. Da entscheidet man sich für die eine oder andere Methode/Darstellung etc.

    Ich finde es ok so, wie es ist, du bist anderer Meinung.

    Das sind zwei Meinungen.

    Die Beurteilung, die Entscheidung für eine bestimmte Darstellung sei ein Armutszeugnis, bleibt natürlich völlig dir überlassen.

  • Hierbei muss einiges geräteabhängig sein. (Oder abhängig vom Verbund?) Die Kontaktformularseite (Hessen, Rlp) wird bei mir auf sämtlichen mobilen Geräten gegenüber früher unverändert und ohne die von euch beschriebenen Probleme dargestellt.

    Geräteabhängig ist es nicht. Welches Formular verwendet wird, entscheidet, denke ich, die jeweilige Bibliothek/der Verbund.

  • Der Nutzer möchte ein übersichtliches und gut ausfüllbares Formular und interessiert sich nicht für Skripte im Hintergrund.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass irgendjemand das Formular, wie in meinem Screenshot abgebildet, für nutzerfreundlich hält.


    Aber ich werde hier nichts mehr schreiben.

    Ständig wird von manchen nur die Divibib verteidigt, statt konstruktiv Verbesserungsmöglichkeiten zu verfolgen.

  • Keiner der hier schreibenden Nutzer kann etwas an dem von dir bemängelten Formular ändern. Da diese sich von Onleihe zu Onleihe unterscheiden, solltest du deine Kritik bei deiner Bibliothek bzw. per ebendiesem Formular an deine Onleihe melden. Nur diese hat die Möglichkeit, hier etwas zu verbessern.

  • Der Nutzer möchte ein übersichtliches und gut ausfüllbares Formular und interessiert sich nicht für Skripte im Hintergrund.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass irgendjemand das Formular, wie in meinem Screenshot abgebildet, für nutzerfreundlich hält.

    Ich kann gut damit umgehen. ich bin aber nicht der Nabel der Welt. Userin bin ich trotzdem. Punkt.

    Im Querformat ist das Formular gut bedienbar für mich. Punkt.

    Für dich ist es nicht gut bedienbar - informiere deine Bücherei, vielleicht gibt's dann ein anderes Formular.


    Aber ich werde hier nichts mehr schreiben.

    Ständig wird von manchen nur die Divibib verteidigt, statt konstruktiv Verbesserungsmöglichkeiten zu verfolgen.

    Ich verteidige niemanden. Verbesserungsmöglichkeiten verfolge ich in diesem Fall nicht, weil ich sie nicht brauche.

    Wenn ich konstruktiv Verbesserungsmöglichlikeiten verfolge, tue ich das und habe es auch schon oft getan.


    Allerdings schenke ich mir grundsätzlich Sachen wie "soll mal Anfängerkurs besuchen" oder "Armutszeugnis".

    Sowas ist weder konstruktiv, noch ist es sachlich, noch dient es der Verbesserung. Respektvoller Umgang ist es schon gar nicht.


    Der Ton macht die Musik.

    Sachlichkeit ist konstruktiv!

  • Das hess. Formular finde ich wirklich gut nutzbar und für Rlp gibt es den zentralen Support erst seit einigen Monaten (?) . Ich dachte tatsächlich, die Formulare seien einheitlich gestaltet und ein verbundweiter Support laufe immer über DigiAuskunft. Wenn man mit dem Formular des eigenen Verbunds unzufrieden ist, sollte man sich vermutlich an seinen Verbund wenden. Ob der Änderungen ins Auge fasst, ist dann klar dessen Entscheidung. Wenn ich mich als Nutzer verrenken muss um eine Supportmeldung abzusetzen, stehen die Chancen gut, dass ich auf eine Meldung komplett verzichte bzw. dass ich erst recht genervt bin, wenn ich sie doch schreibe ...

  • Ich bitte um Entschuldigung, meine Formulierung war wohl wirklich nicht gerade sachlich.


    Ich bin nur schon vor längerer Zeit über das Formular gestolpert und damals recht genervt zum PC gewechselt, weil ich es am Handy nicht vernünftig ausfüllen konnte.

    Als das Thema jetzt wieder auftauchte, war ich enttäuscht bzw. verwundert, dass es immer noch so aussieht.


    Auch war mir nicht bewusst, dass es unterschiedliche Formulare gibt, da die beiden von mir genutzten Onleihen sich nicht unterschieden. Ich dachte, das wäre einheitlich.


    Dennoch halte ich es nach wie vor für nicht nutzerfreundlich.

  • Elanor : Wenn dir das Vergrößern auf dem Tablet zu fummelig ist, könntest du zum Schreiben deiner Supportmeldung auch auf einen beliebigen Editor ausweichen (Memo, EmailApp, ...). Anschließend kopierst du den fertigen Text in das Formularfeld.

  • Zitat

    Das hess. Formular finde ich wirklich gut nutzbar und für Rlp gibt es den zentralen Support erst seit einigen Monaten (?) . Ich dachte tatsächlich, die Formulare seien einheitlich gestaltet und ein verbundweiter Support laufe immer über DigiAuskunft.

    Es gibt Onleihe-Verbünde (wie HEssen und RLP) die das Digibib-Tool für die Support-Anfragen nutzen und andere Bibliotheken/Verbünde nutzen eben die Formulare der Divibib. Das hängt vermutlich von verschiedenen Faktoren ab was jeweils gewählt wurde. Und deswegen sieht das auch nicht überall gleich aus. Und ja, RLP hat erst seit der Umstellung aufs neue Design einen zentralen Support.