Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

30.01.2020, 10:55 Uhr | onleihe:hilfe im neuen Look
Einfach, intuitiv und übersichtlich: die neue onleihe:hilfe ist ab heute freigeschaltet!
Die einzelnen Themenbereiche erreichen Sie mit einem Klick über die Navigationsreiter im Header oder über die neuen Icons.

Aktuelle Supportmeldungen stellen wir ab sofort grundsätzlich auf der dortigen Startseite ein.

=> Zur neuen Seite geht es HIER.

  • Ich bin mir nicht mal sicher, ob die Kritik überhaupt angekommen ist oder überhaupt interessiert, denn von "offizieller" Seite gab es ja, soweit ich das sehe, noch eine Äußerung ob da nachgebessert wird.

    Doch die Kritik ist angekommen und es wurde schon beim Anwendertreffen für die Bibliotheken verkündet, dass da nachgebessert werden soll. Ich glaube der Umzug hat mehr REssourcen gebunden als man dachte und deswegen stehen dort angekündigte Änderungen noch aus. Lediglich die bessere Sichtbarkeit des Login-Knopfes wurde so viel ich sehe schon umgesetzt. Es war aber definitiv auch von anderen Sachen noch die Rede.

  • das neue Web-Design ist nun auch bei uns angekommen und ich muss sagen, wir hatten ziemlich Glück. Kein unglücklichen Farbverirrungskombinationen (Farbtechnisch sind wir uns zum glück treu geblieben) oder überdimensionierte Onleihe-Logos. Wir bekommen auch auf der Startseite so ziemlich alles geboten, was wir vorher auch schon hatten, nur an etwas anderer Stellte und Farbe. Gut, die Darstellung der Medienbilder ist schon echt riesig und müsste eigentlich nicht sein, das geht auch kleiner (wie im "Vorher"), aber im Groben und Ganzen kann ich schon mal sagen, dass wir mit der Umgestaltung echt Glück gehabt haben. Wer mal reinschauen will:

    https://erft.onleihe.de/erft/f…-0-101-0-0-0-0-0-0-0.html ;)

    Der Raum zwischen dem Button oben "Mein Konto" und der Menüzeile (eBook, eAudio etc.) ist bei euch genauso überdimensioniert wie bei den anderen Onleihen auch. Eure Onleihe unterscheidet sich, die Funktionalität betreffend, nicht von den anderen bereits umgestellten.

    Die Filter arbeiten genauso (oder auch genauso nicht, je nachdem) wie bei den anderen Onleihen.

    ich sehe keinerlei Verbesserungen. Falls es die gäbe, wären sie auch in anderen Onleihen wirksam.

  • Doch die Kritik ist angekommen und es wurde schon beim Anwendertreffen für die Bibliotheken verkündet, dass da nachgebessert werden soll. Ich glaube der Umzug hat mehr REssourcen gebunden als man dachte und deswegen stehen dort angekündigte Änderungen noch aus. Lediglich die bessere Sichtbarkeit des Login-Knopfes wurde so viel ich sehe schon umgesetzt. Es war aber definitiv auch von anderen Sachen noch die Rede.

    Und warum erfolgt dann hier keine "offizielle" Rückmeldung, was verbessert werden soll? Genau das ist für mich schlechte Informationspolitik und sehr frustrierend. Es ist zwar sehr nett, dass Du hier Stellung beziehst, aber so kann das doch nicht gedacht sein, oder?

  • Und warum erfolgt dann hier keine "offizielle" Rückmeldung, was verbessert werden soll?

    Das kann ich dir nicht sagen. Aber generell hat die Divibib ja angekündigt, dass sie sich hier weniger äußern möchte. Das zeigt sich ja auch darin, dass die Support-Infos jetzt auf der Hilfeseite sind und eben nicht mehr im Forum.

  • Aber generell hat die Divibib ja angekündigt, dass sie sich hier weniger äußern möchte.

    Und wieder: Schlechte Informationspolitik!


    Es wird halt von der Divibib so angekündigt. Punkt. Das heißt aber doch nicht, dass das gut ist und dass ich das gut finden muss.

  • Das heißt aber doch nicht, dass das gut ist und dass ich das gut finden muss.

    Das habe ich nicht gesagt, ich habe nur erklärt was der Hintergrund ist. Und es ist zumindest in sich dann konsequent - das Forum soll Austauschplattform für die Endkunden sein und eben kein Supportforum. Und die Informationskanäle hat sich die Divibib eben so ausgesucht und beschlossen, das kann man gut finden oder eben auch nicht, da wird sich erstmal nix dran ändern (außer eine Onleihe bezahlt die Divibib für Endkundensupport, dann läuft es nicht über die Heimatbibliothek).

  • Ich habe vor ein paar Tagen die Onleihe München gebeten, die DIVIBIB an das Problem "fehlender RSS Feed im neuen Web Layout" und die Erledigung zu erinnern und habe folgende Antwort erhalten:


    Deshalb hier die Bitte, die Heimatbibliotheken direkt anzuschreiben/ anzusprechen, sonst passiert gar nichts - und wer hat schon Lust, weiterhin wie schon seit Monaten 5x, 10x, 100x... am Tag nachzuschauen, ob es neue Medien gibt (ich weiß übrigen von Nutzern der Onleihen Leo-Süd, THÜBIBNET und "die Onleihe24" - alles Onleihen mit neuem Web Layout -, dass auch dort der RSS-Feed nicht funktioniert).

    Ich verstehe das anders, der RSS-Feed ist jetzt „ausgemustert“.


    Bei uns hat sich bislang kein Leser deswegen gemeldet und ich selbst vermisse „ihn“ nicht, weil ich in Zeiten als es „ihn“ gab, den RSS-Feed nicht verwendet habe.

  • Auf der München-Seite steht das RSS-Feed-Symbol übrigens: immer noch in der Ecke ganz unten, wo es hoffentlich ja keiner sieht, jetzt dafür aber groß ... und funktionslos!

    Nicht nur auf der München-Seite steht das funktionslose Symbol dort, sondern auch in den anderen, bereits auf das neue Layout umgestellten.

    Ich habe den RSS-Feed der Onleihe nie genutzt (bin seit jetzt fast 10 Jahren dabei) und brauche ihn auch nicht.

    Die Bedürfnisse sind eben unterschiedlich.

  • Ich habe den RSS-Feed der Onleihe nie genutzt (bin seit jetzt fast 10 Jahren dabei) und brauche ihn auch nicht.

    Geht mir genauso, auch wenn ich natürlich nachvollziehen kann, dass es mancher Nutzer anders sieht.

    Hier auf der Seite der Hamburger Onleihen steht das Symbol immerhin gut sichtbar direkt neben dem anklickbaren Symbol der Onleihe-Hilfe, führt allerdings nirgendwo hin...

    Bilder

    • RSS Feed.jpg
  • Aus den raschen Reaktionen der nicht-RSS-Feed-Nutzer auf meinen letzten Beitrag schließe ich, dass stattdessen die Benachrichtigungsfunktion über neu eingegangene Beiträge im Userforum auch von nicht-Moderatoren rege genutzt wird. Ja, die Bedürfnisse und Prioritäten sind wirklich sehr verschieden.

  • ;)

    Ich habe so einige Dinge im Gebrauch, die mehr „anbieten“ als ich „nutzen“ möchte.
    Das heißt aber doch nicht, dass man die Anleitung nicht gelesen hätte, oder dass die Anleitung dafür nicht gut verständlich formuliert wurde.


    Es ist aber natürlich klar, dass die bislang „RSS-Feed-Nutzenden„ den nicht mehr vorhandenen Service vermissen, während das diejenigen, die bei der Onleihe ohne RSS-Feed auskamen, natürlich nicht tun.

    Wie hoch die Statistik für den Service in der Vergangenheit war, werden wir damit aber nicht herausfinden.

  • Vielleicht habe ich ihn nicht genutzt, weil ich nicht immer das Neueste lesen muss, sondern gerne mal in den älteren Titeln nach Lesenswertem stöbere. Ich finde es generell schade, daß so viele sich auf die neu eingestellten Titel stürzen und tolle ältere Titel deshalb fast ungenutzt bleiben.


    Übrigens auch ein Problem für die Bibliotheken: ellenlange Vormerklisten führen dazu, daß man Mehrfachexemplare anschafft, die nach einem halben oder dreiviertel Jahr keinen mehr interessieren.

  • Ich finde es generell schade, daß so viele sich auf die neu eingestellten Titel stürzen und tolle ältere Titel deshalb fast ungenutzt bleiben.


    Übrigens auch ein Problem für die Bibliotheken: ellenlange Vormerklisten führen dazu, daß man Mehrfachexemplare anschafft, die nach einem halben oder dreiviertel Jahr keinen mehr interessieren.

    Du sagst es, so den, das stimmt wirklich.

    Ich kaufe sehr gerne neue Titel für meine Bib ein und man hofft damit den Geschmack der Leser zu treffen und auch ich kann mich nicht ausnehmen und reihe mich in die Vorbesteller ein;).

    Durch die Arbeit in einer Bibliothek ist man ohnehin näher am Geschehen, so dass es nicht so notwendig ist, mit dem RSS-Feed. Ich gehe auch sehr gerne und oft in Buchhandlungen und lese z.B. den Buch-Report und ähnliches.


    Zitat: Heute noch festzustellen, wie oft er genutzt wurde wird schwierig sein, weil er ja nicht mehr existiert. Schade. Sehr schade!


    Ich denke, dass hierzu Zahlen existent sind/waren, die in die Entscheidung eingeflossen sind.

  • Der Umzug hat nichts damit zu tun; eher die Umstellung auf das neue Layout. Die bereits umgestellten Onleihen haben nur noch den Button (warum überhaupt, wenn doch nicht geplant ist, den Feed wieder anzubieten...), keinen Feed mehr. Die Onleihen, die noch das alte Layout haben, haben auch noch einen funktionierenden RSS-Feed; z.B.:

    -> Franken-Onleihe

    -> Karlsruhe

    ...

    Direkt nach dem Umzug auf das neue Layout war der Link noch vorhanden, allerdings funktionslos. Jetzt nach dem Serverumzug ist auch der Button dazu weg.