Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Also auf meinem Bildschirm ist derBremer Hintergrund blau

    Auf meinem Laptop ist das genau der Türkis-Blauton, der um die Jahrtausendwende im Möbelbereich topmodern war, also so vor 19 - 22 Jahren. Da hatten die Farbakzente meines damaligen Büro-Schreibtisches genau diesen Farbton, an dem ich mich nach 3 Monaten satt gesehen hatte. Bremen ist halt hanseatisch konservativ-progressiv :D


    Orange... hatten wir noch nie und nirgendwo. Kombiniert mit Grün, Bleu, sowas wie Petrol und noch einem bisschen Rosa...

    Schaut aus wie die Exotensparte in der Supermarkt-Obstabteilung! :D^^


    In Bremen habt ihr wenigstens die Heimatbibliothek verlinkt

    Das liegt aber wohl eher daran, dass die Bremer keinen Verbund haben bzw. keinem angehören, da gibt es nur die StaBi.

    Aber ihr habt eindeutig ein auf schlank gequetschtes unscheinbares Logo des Verbundes oben rechts; dass das irgendwen erschlägt, kann man beim besten Willen nicht behaupten! :D


    Nachdem das Onleihe-Forum auf schreiend-gewaltsam Grün gepimpt wurde, waren entsprechende Farbgrausamkeiten für den Onleihe-Rest absehbar. ;)


    Ich bin Mitglied in noch 2 weiteren Onleihen, mal schauen, welchem Farbenrausch die verfallen. Vom Verpeilen der Anwenderfreundichkeit (Fremdwort Software-Ergonomie :wacko: ) mal abgesehen.... :rolleyes:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Also auf meinem Bildschirm ist derBremer Hintergrund blau (finde ich auch nicht schön)... aber wenn du mal einen richtig intensiven Farbwechsel sehen möchtest, schau mal in Berlin vorbei: voebb.onleihe.de

    Orange... hatten wir noch nie und nirgendwo. Kombiniert mit Grün, Bleu, sowas wie Petrol und noch einem bisschen Rosa...

    DAS macht Augenschmerzen. ;(

    Ich habe mich ja schon an vieles gewöhnt; aber diese Farbgebung - nein, daran gewöhne ich mich nicht.

    das st ja echt übel aus =O Mir graut es schon vor unserer Umstellung....

  • Das liegt aber wohl eher daran, dass die Bremer keinen Verbund haben bzw. keinem angehören, da gibt es nur die StaBi.

    In Berlin ist die "Heimatbibliothek" der VÖBB, also der Verbund, keine Einzelbibliothek. Deshalb ja auch das VÖBB-Logo. Wir haben einen zentralen Katalog (auch der physischen Medien). Im "alten" Layout war der VÖBB verlinkt, im neuen ist er es nicht.

  • Für die Farbgebung ist vermutlich der Onleihe-Verbund verantwortlich, ausnahmsweise mal nicht die divibib.

    Ich wollte/will auch keine "Schuldzuweisung" vornehmen, sondern einfach eine Sachlage schildern, die mir etwas zu schaffen macht.

    Das Erscheinungsbild diverser Onleihen ist unterschiedlich - mal gibt es das Onleihe-Logo oben im "Logo-Balken", mal nicht, mal ist das Onleihe-Logo farblich angepasst (z.B. Köln), mal auf den Verbund zugeschnitten (z.B. Hessen); die Links in der Haupnavigation sind teilweise unterschiedlich gereiht, auch die Konto-Links sind teilweise unterschiedlich...

    Spricht alles dafür, dass die Bibliotheken bzgl. Farbgebung etc. mitreden können.

    Wenn es so ist, haben einige gut mitgeredet, andere nicht, finde ich.


    (Vielleicht schreibe ich mal meiner Bibliothek und frage höflich an, ob an der Farbgebung noch etwas zu ändern ist. Könnte ja einen Designvorschlag gleich mitliefern.)

  • (Vielleicht schreibe ich mal meiner Bibliothek und frage höflich an, ob an der Farbgebung noch etwas zu ändern ist. Könnte ja einen Designvorschlag gleich mitliefern.)

    Klar, warum nicht? Ich frag mich manchmal auch, ob da Farbenblinde am Werk waren. Die metropolbib ist inzwischen ebenfalls umgestellt, da finde ich die Farbgebung absolut fürchterlich. Und das Puderrosa, mit dem die Hinweise unterlegt sind, macht es auch nicht schöner.

  • die Farbgebung

    finde ich bei der unterirdischen Qualität echt nicht so wichtig.


    Danke für deinen wenig konstruktiven Beitrag


    OK, Verzeihung, ich kann auch konstruktiv:


    Wenn man Titel von der Merkliste ausleiht, muss man sie manuell suchen und dann von der Merkliste entfernen. Der Hinweis "Dieser Titel wurde von Ihnen ausgeliehen" erscheint im blassgrau und auch nicht immer. Really? Das Entfernen geht über ein merkwürdiges Popup und dann über eine weitere Seite. Die Antwortzeit ist unterirdisch, weil alles über den Server läuft. Das muss heutzutage echt nicht sein.


    Dann das Ausleihen über das merkwürdige Popup mit der Zeit... Design von wann?


    Sorry, aber Bibliotheken sind Behörden und dass man da irgendwie irgendwas irgendwo entwickeln lässt, finde ich unmöglich. Kein Wunder, dass viele Menschen von ihrer Arbeit frustriert sind, wenn man denen solche Software zumutet. Und wir bekommen gerade einen Einblick, wie "toll" die Software ist, die man in Behörden vorfindet.


    Und dieses Forum ist dazu da, dass wir "Dampf ablassen" und der Unmut bei den wirklichen Verursacher*innen nicht ankommt? Oder gibt es irgendwo einen echten Hebel?


    Vielleicht sollten wir mal eine Art "Usergroup" bilden. Als Interessenvertretung der Anwender*innen.

  • Klar, warum nicht? Ich frag mich manchmal auch, ob da Farbenblinde am Werk waren. Die metropolbib ist inzwischen ebenfalls umgestellt, da finde ich die Farbgebung absolut fürchterlich. Und das Puderrosa, mit dem die Hinweise unterlegt sind, macht es auch nicht schöner.

    Der metropolbib fehlt nur das grüne Onleihe-Logo, um in meinem persönlichen 'Farb-Ranking' mit Berlin gleichzuziehen - oder gar daran vorbei ... ich glaube, da finde ich unser Orange noch etwas besser als euer Irgendwas von Gelb.

    (Immer wenn ich hier im Thread lese, dass wieder eine Bib umgestellt ist, mache ich einen Screenshot)

  • Vielleicht sollten wir mal eine Art "Usergroup" bilden. Als Interessenvertretung der Anwender*innen.

    Dann bekommen wir massenhaft den Hinweis: "Bitte wenden Sie sich an Ihre Bibliothek." 8o

    Aber mich nervt es, wenn man sich hier nur anmeldet, um zu schreiben, das neue Layout sei "aus der Hölle" und das war's. Konstruktive Kritik ist hier im Forum durchaus gerne gesehen und da bin ich der Letzte, der das unterbindet.

    Wie soll man sonst eine Rückmeldung geben, dass das Design schlecht ist.


    Wie auch immer....

    Immer wenn ich in das Forum komme, sehe ich immer eine Warnmeldung zur Online App :rolleyes:

    Das neue Design ist "etwas schwierig" :huh:

    Ich habe in den letzten Jahren weder eine fehlerfreie App noch ein ansprechendes Onleihe Portal von der Firma dividib gesehen. Ok, das kann man meckern nennen, für mich ist es eine einfache Feststellung.


    Der Kunde gegenüber divibib GmbH ist die Bibo. Wir wiederum sind keine Kunden für dividib, eher eine "Anwendergruppe" neben vielen anderen.


    So lange sich die Bibos nicht einbringen, können wir hier schreiben was wir wollen, interessiert eh keinen. Nur uns, welche sich mit dem Elend nicht alleine fühlen :D;(:D


    Trotzdem bleibe ich zahlender Anwender und danke jeden Tag (das meine ich ernst), dass ich so viele Medien online ausleihen kann:!:

    2 Mal editiert, zuletzt von portboy ()

  • Wie soll man sonst eine Rückmeldung geben, dass das Design schlecht ist.

    Indem man konkret wird und benennt, was genau man schlecht/änderungsbedürftig findet.

    Eine ganz allgemeine Äußerung wie "das Design ist schlecht" bietet keinen Ansatzpunkt für mögliche Änderungen.

  • Indem man konkret wird und benennt, was genau man schlecht/änderungsbedürftig findet.

    Ich glaube, da wurden hier im Laufe des Threads eine Menge genannt, wobei ich finde, dass die Diskussion über die Farben von den richtig großen Problemen ablenkt, wie z.B.

    - zweispaltiges Design
    - extrem langsam beim Aufruf des Merkzettels und Löschen von Positionen darauf
    - Funktionen, bei denen ich die Maus über ein Feld bewegen muss, damit dann eine (!) Funktion wie "löschen" aufgerufen werden kann
    - fehlende Anzeige im Merkzettel, wenn ein Buch ausgeliehen wurde
    - fehlende Anzeige in den Buchdetails, ab wann ein Buch verfügbar ist
    - die unsägliche Filterfunktion, die weder ergonomisch noch funktionell ist
    - viel zu hohes Logo im Kopfbereich, so dass man immer scrollen muss
    etc.

    Das sind jetzt nur die Punkte, die mir spontan eingefallen sind.

  • Ich glaube, da wurden hier im Laufe des Threads eine Menge genannt, wobei ich finde, dass die Diskussion über die Farben von den richtig großen Problemen ablenkt

    Ich habe auf einen Post geantwortet, der explizit nur eine allgemeine Aussage traf und nicht gesagt, es gäbe keine konkretisierten Kritikpunkte im Thread.


    Die "Diskussion" um Farben finde ich ebenfalls nachrangig; aber für mich ist "meine Onleihe" farblich ziemlich unerträglich und das darf ich wohl sagen.

  • bei mir steht auf dem Merkzettel, ob ich ein Buch ausgeliehen habe:

    Bei mir auch - manchmal!


    Und wenn ich es ausgeliehen habe: Was soll ich damit auf dem Merkzettel?


    Spannend wäre eine Historie der ausgeliehenen Bücher. Oder eine Voreinstellung (100 Titel pro Seite). Oder "Ausgeliehene Medien vom Merkzettel löschen" als Option.


    Aber spannende Features darf man wohl nicht erwarten, weil sich offensichtlich nichts an dieser Schrott-Anwendung ändern lässt. Wahrscheinlich spielt der Inhaber mit dem Einkäufer Golf oder ist sogar verwandt (Siehe Flinten-Uschis Berater-Verwandschaft).


    Seufz.

  • Eine Historie ist nur dann möglich, wenn diese Daten bei der divibib gespeichert werden. Werden sie aber nicht. Du magst das schlecht finden, andere finden es gut.


    Manche Bibliothekssysteme ermöglichen eine Anzeige deiner bisher ausgeliehenen Medien, wenn du das explizit anforderst. Ob es auch bei deiner Bibliothek diese Möglichkeit gibt, kannst du dort in Erfahrung bringen.


    Ich lasse gelegentlich auch bereits gelesene eBooks auf meinem Merkzettel stehen, um sie eventuell später noch einmal auszuleihen. Trotzdem fände ich es auch gut, Titel bei einer Ausleihe vom Merkzettel aus von diesem entfernen zu können - aber nicht automatisch.

  • Was bringt die ganze konstruktive Kritik.

    Der Thread startete im Mai. Und, was hat sich seit dem getan?

    Wie viel Sprints/Deployments sind seit Mai vergangen?


    Die Bewertung der App im Google PlayStore ist mit 2,6 unterirdisch. Wen interessiert es?

    Anscheinend nicht mal den Auftraggeber dessen Kunde wir sind ;(


    Dass zum Beispiel die neue Oberfläche nicht richtig skaliert und Buttons sich überlagern, das Menü umbricht/ausbricht, ist für mich nicht verständlich.

    Von einer Nutzung im Mobiltelefon mal ganz abgesehen.



    Das alte Design war zwar nerdig, aber funktional besser.


    Wie kann man hier denn noch konstruktiv unterstützen?

  • Bei mir auch - manchmal!

    Ich glaube, hier geht etwas durcheinander. Bei Büchern, die auf meinem Merkzettel (nicht Vormerker) stehen und die ich ausgeliehen habe, steht, dass ich sie ausgeliehen habe. Und zwar bei allen Titeln, die es betrifft (also gleichzeitig ausgeliehen und auf dem Merkzettel befindlich).

    Damit ein Titel auf dem Merkzettel erscheint, muss man ihn explizit auf den Merkzettel legen. Nur vom Vormerken oder Ausleihen kommt er nicht auf den Merkzettel.

  • Wird noch kommen. Meine Onleihe ist bisher auch noch nicht umgestiegen, aber wird es wohl demnächst müssen.

    Ich kann mir schon vorstellen wie das läuft. Es wurde vereinbart auf die neue Plattform zu migrieren, leider hat sich jetzt rausgestellt, dass die Performance und so manch anderes einfach nicht ausreicht. Aber man kann oder will jetzt nicht stoppen und nachbessern, sonder zieht das durch bis zum Ende. Das ist grundsätzlich ja in Ordnung, aber manchmal wäre es besser, zu unterbrechen, eine Korrektur einfließen zu lassen und dann weiter machen.


    Just my 2 Cents. :)


    Vermutlich ist das alte Layout mit alter Software verbunden die wohl out of Support oder kurz davor ist, damit man im Support bleibt wird das durchgezogen. Anschließend kann vermutlich auch die alte Hardware mit der alten Software in den Ruhestand gehen.


    Ich weiß, die Bibliotheken sind die zahlenden Kunden, nicht die Kunden der Bibliothek, aber manchmal ist es nicht schlecht etwas mehr Kommunikation in Richtung Endkunden zu betreiben. Keine Rechtfertigung, sondern nur den Projektfortschritt dokumentieren. ;)

  • Dann bekommen wir massenhaft den Hinweis: "Bitte wenden Sie sich an Ihre Bibliothek."

    Ja, ihr wollt das nicht hören, aber die Bibliotheken sind nunmal die ersten Ansprechpartner für Onleihe-Probleme.

    Und vor allem wenn es um die Farbgebung geht, ist definitiv die Heimatbibliothek bzw. der Support des eigenen Onleihe-Verbundes der richtige Ansprechpartner, denn sie sind dafür verantwortlich.


    Surfista Das war doch schon viel hilfreicher :thumbup: Jetzt verstehe sicherlich nicht nur ich besser, was dich konkret stört. Ich würde die Kritik zusätzlich (siehe oben) an deine Onleihe richten, damit die das gebündelt mit der Kritik anderer User an die Divibib weiterleiten kann (auch wenn der Admin geschrieben hat, dass hier im Thread mitgelesen wird, schadet das sicherlich nicht!).

  • Bei mir auch - manchmal!

    Manchmal steht es beim Merkzettel da, manchmal nicht. Das ist leider nicht konstistent. Ich habe leider schon beides erlebt.

    Automatisches Löschen finde ich auch nicht so glücklich. Es kann Gründe geben, warum man das Buch stehen lassen möchte. Aber die Geschwindigkeit beim Löschen vom Merkzettel ist unterirdisch!


    Die Bewertung der App im Google PlayStore ist mit 2,6 unterirdisch. Wen interessiert es?

    Es geht hier um die Weboberfläche und nicht die App, wie der Titel des Threads sagt!