Neues Web Layout

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Administrator : Mir fehlt hier ein wenig die Rückmeldung der Divibibb. Es wurde zwar geäußert, dass mitgelesen wird, aber wird auch den Problemen gearbeitet? Oder sollte man das alles noch mal an die eigene Bibliothek melden? Eigentlich wünsche ich mir hier eine Zusammenstellung der Probleme und eine Stellungnahme, an welchen man gedenkt zu arbeiten und wann eine Lösung kommt. Ich befürchte ja, dass das hier nur ein Problemabladen ist und dann alles weitere im Sande verläuft. Wenn ich sehe, dass das Audio-Problem nach so langer Zeit immer noch nicht gelöst ist, habe ich größte Bedenken. Durch die quasi nicht existente Rückmeldung fühle ich mich hier auch nicht ernst genommen.


    Auch die ganze Tolino-Geschichte macht mir Angst. Ich habe den Eindruck, dass da auch einiges im Argen liegt. Ich selber habe keinen Tolino, aber wenn ich täglich hier im Forum von irgendwelchen Usern höre, dass die Tolinos ihre Autorisierung verlieren, dann spricht das meiner Meinung nach nicht für deren Qualität. Diese Meldung lese ich auch schon seit Jahren und dieses Tolino-Problem ist nicht gelöst. Dafür kann zwar die Onleihe nichts, aber auf einen Partner zu setzen, der solche grundlegenden Probleme hat, finde ich etwas blauäugig. Der Kauf von Tolino durch Kobo ist letztlich für Kobo auch nur dann sinnvoll, wenn die Geräte sich langfristig annähern. Nur so hat man Synergieeffekte. Der Verkauf von Tolino an Kobo war für die Konsumenten bestimmt nicht gut.

  • Wir arbeiten selbstverständlich an den Schwierigkeiten. Bitte nicht immer davon ausgehen, dass wir nichts tun, nur weil die Probleme noch andauern. (Warum tut eigentlich niemand was gegen den Hunger in der Welt?)

    Das :userforum ist allerdings auch üblicherweise nicht die Plattform für detaillierte Rückmeldungen an die Nutzer.


    Aktuell gibt es auch wenig, was wir konkret dazu vermelden können und auch die Bibliotheken haben nicht wirklich mehr Informationen, diese werden aber i.d.R. immer zuerst informiert.

    Wenn ich schreibe, "wir lesen mit", dann heißt das auch immer, dass es weitergegeben wird.


    Manchmal klicke ich auch nur "like it", damit derjenige es merkt, das heisst dann z.B. NICHT, dass wir den Fehler eigentlich mögen und lieber nicht beheben wollen.


    Bitte habt Verständnis, dass wir im :userforum nicht fortlaufend und regelmäßig zu allem einen aktuellen Stand geben können.


    Ja, wir lesen mit.

    Ja, wir geben es intern weiter.

    Ja, wir arbeiten dran.

    Ja, wir möchten VIEL lieber eine vollständig funktionierende Onleihe.


    Bitte habt etwas Geduld!


    Vielen Dank! Wir wissen, dass dies nicht immer einfach ist und aktuell wird die Geduld wieder auf eine harte Probe gestellt. Aber wir sind dran.

  • Hallo, hat jemand eine Idee, wie man im neuen Layout wie bisher nach Kategorien (Politik, Computer, Ratgeber, Geschichte etc etc) filtern kann!??


    Falls das wider Erwarten nicht (mehr) gehen sollte: Wer bitte hat sich dann bei der ONLEIHE im Zusammenhang mit der Einfüjhrung des neuen Weblayouts so etwas "ausgedacht"??? Das ist benutzerfeindlich, was da jetzt passiert ist! Ein Rückschritt in die Steinzeit!! Eine Verschlimmbesserung erster Sorte.

    Eine neue Benutzeroberfläche sollte erst implementiert werden, wenn sie ausgereift ist.- Der bisherige Funktionsumfang stellt dabei den MINIMALSTANDARD dar.

    Auf schickeres Layout kann liebend gerne verzichtet werden. Im Zweifel überflüssig.

    Wenn gegenüber dem alten Standard noch neue ZUSÄTZLICHE Funktionen nicht vollständig implementiert sind und erst später nachimplementiert werden, wäre das tolerierbar. Aber der bisherige Standard darf auf KEINEN FALL UNTERSCHRITTEN werden. Jetzt sogar mit der massiven Folge, dass die ONLEIHE mit ihren Zehntausenden von Medien gar nicht mehr sinnvoll genutzt werden kann. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.


    In der Industrie würde so ein Schnellschuss personelle Konsequenzen nach sich ziehen.


    kpl1949

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von kpl1949 ()

  • Man fragt sich, warum sich kluge Köpfe seit Jahrzehnten Gedanken über Bildschirmergonomie machen. Wohl nur, damit sie dann von den "Designern" ignoriert werden können. Die zweispaltige Anzeige der Titel ist das letzte, was die Augen brauchen. Dann braucht es jetzt mehrere Klicks, wo vorher ein Klick reichte.

    Wenn z.B. nach dem Löschen eines Titels aus der Merkliste, jeweils neu sortiert und von vorne angefangen werden muss, dann zeigt das nicht nur die Gedankenlosigkeit bei der Programmierung, sondern auch dass Serverzeit heute wohl zu billig ist.

    Durchgehend merkt man, dass es nur darum ging, sich an neue "Designstandarts" anzupassen. Ohne Rücksicht auf Funktionalität, Bedienungsfreundlichkeit oder Übersicht. Es entspricht dem modernen Trend: Viel Schein statt Sein.

    Der Nutzer ist diese Entwicklung ja heute aus allen Bereichen gewöhnt. Ein Zurück in die Funktionalität ist scheinbar niemals möglich. Dafür gibt es dann das Versprechen, das man so lange daran arbeiten wird bis die ursprüngliche Funktionalität wieder erreicht wird. Ein Versprechen, dass niemals eingehalten wird.

    Irgendwie kommt mir das Ganze immer mehr wie ein Kindergarten vor. Ohne jeden Anspruch auf Ernsthaftigkeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Leo38 ()

  • Auf der Startseite:

    Suche - z.B. Ebooks - suchen

    Titel Ebooks - hinten das nach oben stehendes Dreick anklicken und Verfügbarkeit auswählen

    Darunter erscheint dann "Kategorie"

    Ja, da wäre ich ohne diesen Post auch nicht drauf gekommen.

    Was aber nicht geht: gleichzeitig Kategorie (z.B. Kochen und Backen) und Verlag (z.B. Gräfe und Unzer) auswählen. Ging vorher problemlos - jetzt löscht das eine das andere.

  • Hm, hier bei der Hamburger Onleihe klappt die genannte Auswahl, da wird nichts gelöscht wenn ich nach der Auswahl auf "Anwenden" klicke - ich habe allerdings nicht alle 267 Titel angesehen sondern nur stichprobenartig geschaut, ob es wirklich Bücher von GU sind...


  • Hm, hier bei der Hamburger Onleihe klappt die genannte Auswahl, da wird nichts gelöscht wenn ich nach der Auswahl auf "Anwenden" klicke - ich habe allerdings nicht alle 267 Titel angesehen sondern nur stichprobenartig geschaut, ob es wirklich Bücher von GU sind...


    Vielleicht hängt es mit der Reihenfolge zusammen? Wenn ich zuerst Gräfe und Unzer eingebe, verschwindet das wieder, sobald die Kategorie ausgewählt ist.

    Apropos Verlag: dass man jetzt, z.B, in der Kategorie "Neuzugänge" so lange klicken muss, bis man den Verlag erfährt, finde ich auch mühsam. Die Info war vorher auf den ersten Blick ersichtlich.

  • Hm, hier bei der Hamburger Onleihe klappt die genannte Auswahl, da wird nichts gelöscht wenn ich nach der Auswahl auf "Anwenden" klicke - ich habe allerdings nicht alle 267 Titel angesehen sondern nur stichprobenartig geschaut, ob es wirklich Bücher von GU sind...


    Ich habe das gerade mal nachvollzogen mit demselben Ergebnis wie du. Allerdings drängt sich mir die Frage auf, warum "ebook" und "Deutsch" als Filter auftauchen, obwohl ich sie nicht angewählt habe.

    Ich bin so vorgegangen:

    1. Startseite/Sachmedien & Ratgeber/Kochen & Backen

    2. Filter Gräfe und Unzer

    3. Klick auf "Anwenden".


    OK, ich will die Filter "ebook" und "Deutsch" weghaben, also klicke ich wieder auf "Filter", dann ist der Filter "Gräfe und Unzer" da, die Kategorie steht aber wieder auf "Alle Medien". Ich will die Filter, die ich nicht angewählt habe wegklicken, also "ebook" und "Deutsch". Wenn ich danach (nach dem Wegklicken" auf "Anwenden" klicke und nicht nochmal "Kochen & Backen" auswähle, bleiben übrig:

    Filter "Gräfe und Unzer" und trotz Weggeklickt-Habens die Filter "ebook" und "Deutsch" - die Kategorie Kochen & Backen ist weg.


    Wenn ich dann nochmal auf "Filter" klicke und "Kochen & Backen" auswähle, sind alle anderen Filter weg und ich muss nochmal auswählen.

    Die Filter "ebook" und "Deutsch" kann ich nicht abwählen. Verstehe ich nicht...


    Ergänzung: Habe gerade nachgesehen, es gibt bei Kochen & Backen offensichtlich nur eBooks und nur auf Deutsch, insofern verstehe ich, dass diese Filter eingestellt werden, obwohl ich sie nicht angewählt habe. Trotzdem stört es mich, dass etwas automatisch ausgewählt wird, obwohl ich es nicht angegeben habe...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Inhaltliche Ergänzung

  • Vielleicht hängt es mit der Reihenfolge zusammen? Wenn ich zuerst Gräfe und Unzer eingebe, verschwindet das wieder, sobald die Kategorie ausgewählt ist.

    Apropos Verlag: dass man jetzt, z.B, in der Kategorie "Neuzugänge" so lange klicken muss, bis man den Verlag erfährt, finde ich auch mühsam. Die Info war vorher auf den ersten Blick ersichtlich.

    Ja, das hängt mit der Reihenfolge zusammen. Das Anwählen der Kategorie löscht die restlichen Filter (jedenfalls bei den Versucehn, die ich gemacht habe).

  • Ja, das hängt mit der Reihenfolge zusammen. Das Anwählen der Kategorie löscht die restlichen Filter (jedenfalls bei den Versucehn, die ich gemacht habe).

    Würde ich als Entwickler ändern. Es ist mir z.B. in der Vergangenheit passiert, dass ich nach Büchern vom Carl Hanser Verlag gesucht habe und dann feststellen musste, dass es von dem Verlag außer Romanen auch noch Sachbücher gibt. So eine nachträgliche Korrektur "zeig mir nur die Romane!" ist gegenwärtig nicht möglich - man muss die Suche nochmal machen.

  • Generell ist mir aufgefallen, dass alles, was mit dem Merkzettel zu tun hat, unglaublich langsam geworden ist:

    Buch auf Merkzettel löschen

    Buch auf Merkzettel legen

    Öffnen des Medienkontos nach dem Anmelden

    usw.


    Schnell war das vorher zwar auch nicht, aber nun ist es teilweise katastrophal langsam. Hier scheint noch Optimierungsbedarf seitens der Programmierung notwendig zu sein. Das war unter der alten Oberfläche definitiv nicht so schlimm.

  • Die Suche nach e-Magazinen finde ich zu umständlich. Vorher, in der alten erweiterten Suche, konnte man auf einen Schlag Titel, Format und Sortierung (immer "Im Bestand seit") eingeben, und gut war's.

    Jetzt geht auf Anhieb nur Titel und Format, was einem dann als Top-Fund z.B. die "Brigitte" Nr 21 von 2018 liefert (wieso ist das der relevanteste Fund? Strange!) Also zusätzliche Suche nach "Im Bestand seit", und dann muss man noch auf "Vormerker setzen" klicken, um den Vormerkstatus zu erfahren.

    Außerdem sind die Zeilen "Im Bestand seit" und "Voraussichtlich verfügbar ab" in mittelgrau gehalten, und das jeweilige Datum auch noch in hellgrau. Kann ich kaum lesen!

  • Wenn das neue Web Layout irgendwann verbessert wird, bitte auch die Maske für die eigene e-mail Adresse wieder verlängern. Ich sehe nach Eingabe den vorderen Teil nicht mehr.


    Und ich würde mir wünschen, dass der Verlag wieder auf Anhieb zu erkennen ist und man dafür nicht erst zweimal rumklicken muss. Dafür dürft ihr gerne die "Inhaltsangabe", die ja eh meist mitten im Satz abbricht, verkürzen.

  • Es ist ja wunderbar, dass wir hier alle unseren Frust loswerden konnten. Aber wird sich denn auch was tun? Ich vermisse hier Rückmeldung. Die Divibibb hat, was das anbetrifft, meiner Meinung nach große Kommunikationsdefizite. Die Antworten "Ja, wir hören Euch" und "ja, wir lesen mit" ist nicht kundenfreundlich. Eine echte Stellungnahme heißt, dass man Stellung dazu nimmt, was man ändern wird und was nicht. Die ganze Situation empfinde ich als sehr unbefriedigend.


    Die alte Webseite war in meinen Augen immer noch besser, schneller und informativer als das was wir jetzt haben. Wenn man z.B. ein Buch vom Merkzettel löscht, dauert es jetzt ewig, bis es weiter geht, weil jedes Mal anscheinend der komplette Merkzettel neu geladen wird usw.