Frühlings-Café 2019

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Hallo, Ihr lieben Kuchenfans,

    wenn es auch kein Backforum ist, hier das Rezept, geschüttelt oder gerührt:

    Vorwort: die Menge für den Belag ist durch 3 teilbar:), je nach gewünschter Höhe. Ohne Boden im Schälchen serviert ist es ein prima Dessert.


    Schüttelkuchen

    Zutaten

    Ein fertiger Tortenboden (wie für eine Erdbeertorte)

    3 Kleine Dosen Mandarinen

    3 Becher Schlagsahne

    3 Päckchen Sahnesteif

    3 Päckchen Paradiescreme (Puddingcreme ohne kochen, am besten Vanille)


    Alles zusammen in eine verschließbare Schüssel geben, kräftig und kurz schütteln.

    Zügig die Masse auf dem Tortenboden verteilen.

    Ferdsch!


    Variante, wenn im Haushalt keine verschließbare Schüssel existiert oder wegen Schönheit:

    Von 3 kleinen Mandarinendosen nur den Saft mit den übrigen Zutaten verrühren

    Vorher den Tortenboden mit den Mandarinenspalten belegen

    Die Masse darüber geben und glatt verstreichen

    Mit restlichen Mandarinenspalten dekorieren


    Und nun viel Spass beim Ausprobieren!!!

  • Das ist ein einfaches Rezept, leicht zu merken - und schnell "aus dem Ärmel geschüttelt" :) Vielen Dank fürs Teilen!

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Danke für das Rezept!

    Klingt nach einem idealen Sommerkuchen, wenn kurzfristig Besuch vorbeikommt, und ist direkt abgespeichert. :)

  • Und was sagen die Kuchentester?


    Ich wollte eigentlich mein Osterlam(m)a mitbringen... aber die Backform, der Teig und ich waren nicht ganz einer Meinung und daher ist das Endergebnis zwar ganz lecker geworden, aber optisch wahrlich kein Highlight...


    Deswegen gibts einfach nur frischen Kaffee und Kuchenstücke :S

  • Wollte allen schöne Osterfeiertage wünschen!


    Ich mache noch ein paar Tickets und ab heue Abend gibt es dann intensives Ausdauertraining im Streckenfaulenzen!

    Zwischendurch - für die Figur - ausreichend Versorgung mit Schokohasen.


    ;)

  • Und was sagen die Kuchentester?

    Bin leider noch nicht dazu gekommen. Ich suche momentan auch noch nach einem guten Rezept, um den Boden dafür selbst zu machen. Diese Fertigböden sind immer so trocken..


    Da dein Osterlamm nichts geworden, ist dürft ihr euch gerne bei meinem bedienen. Gemacht habe ich es nach diesem Rezept: https://sandraskochblog.de/hefe-schaf-ostern/ und außer dem Hagelzucker (mag ich nicht so) sieht es auch ziemlich genau so aus. :)

  • Oh Ingo, das Hefeschaf sieht aber lecker und süß aus. Ostern ist zwar schon vorbei, aber ist vielleicht noch ein Stückchen übrig?

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Da dein Osterlamm nichts geworden, ist dürft ihr euch gerne bei meinem bedienen.

    Sieht wirklich lecker aus! (Und sehr niedlich...)

    Apropos Lamm... Eine Freundin hatte für Ostersonntag Lamm (Fleisch) zubereitet. Sie kann seeeehr gut kochen und ihre umfangreiche Familie hatte sich schon drauf gefreut...

    Die Köchin hatte das Lamm über Nacht im großen, schweren, gusseisernen Topf (zu groß für den Kühlschrank) mit schwerem Glasdeckel, verpackt in eine Tüte, draußen auf der Terasse gelagert.

    Am nächsen Morgen fand sich der Topf, getrennt von Deckel und Tüte, draußen im Garten wieder, der Inhalt halb aufgefressen (war wohl zu intensiv gewürzt)...

    Tja - unsere Berliner Stadtfüchse wissen, wo es was zu futtern gibt :)

    Für die Familie gab es dann Spargelcremesuppe :thumbup:

  • Am nächsen Morgen fand sich der Topf, getrennt von Deckel und Tüte, draußen im Garten wieder, der Inhalt halb aufgefressen (war wohl zu intensiv gewürzt)...

    So ein Erlebnis hatte ich auch mal. 1 Blech Zimststerne in liebevoller Feinarbeit perfekt glasiert, zum trocknen eine Stunde nach draussen auf die Terrasse gestellt. Als ich sie wieder rein holen wollte, sah ich eine Katze gerade noch den letzten Stern ablecken... ||;)

  • Manchmal wünsch ich mir ja, dass das mit der back-up-Datei wörtlich funktionieren würde... wobei... mit einem 3D-Drucker... aber dann muss man auch erst irgendwie die richtigen Zutaten einfüllen...


    nee, dann doch lieber selber backen und den guten Duft im Haus zusätzlich genießen :)


    Ich stell mal noch frischen Kaffee rein, für den Endspurt heute :)

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Manchmal wünsch ich mir ja, dass das mit der back-up-Datei wörtlich funktionieren würde... wobei... mit einem 3D-Drucker... aber dann muss man auch erst irgendwie die richtigen Zutaten einfüllen...


    nee, dann doch lieber selber backen und den guten Duft im Haus zusätzlich genießen :)

    Mein Bruder hat einen irgendwie gearteten 3D-Brot-Drucker :) Also so eine Brotbackmaschine... abends alles reinfüllen (unterschiedliche, sehr leckere Rezepte), Uhrzeit einstellen, wann das Brot morgens fertig sein soll... dann wird man pünktlich mit einem lecker-intensiven Brotduft geweckt. Der zieht morgens durch das ganze Haus...

    Maschine auf, fertiges Brot raus ...

    Ich freue mich schon drauf. Fahre morgen nach NRW, Muttern (91) bespielen. Mein Bruder, bei dem sie wohnt, macht 3 Wochen Urlaub. Die haben auch Hühner im Garten. Legen ganz gut. Immer frische Eier... :thumbup:

  • So einen Druck -äh Backautomat habe ich auch. Habe ihn günstig gebraucht erstanden, um das Brotbacken erst einmal auszuprobieren, als mein Mann beschloss, komplett auf Vollkornbrot umzusteigen...Ich bin begeistert, nutze das Teil recht häufig und mein Mann muss immer mal wieder Experimente testen:). Ja, man kann Cranberries und Kurkuma in den Teig mixen und Mandelmilch verträgt sich prima mit Quinoapops!

  • Backautomat :love: - der Begriff wollte mir nicht einfallen... Cranberries und Kurkuma in den Teig mixen... das probiere ich aus! Und Mandelmilch mit Quinoapops ebenfalls. Einfach zusätzlich rein?

    Mein Bruder backt selbst. Seine liebe Gattin darf nur den Einsatz spülen :D

  • Einfach zusätzlich rein?

    Ich nehme auf 500 g Vollkornmehl 400 ml Flüssigkeit, da kann man Wasser, Milch, Joghurt... mischen und die festen Zutaten kommen dann einfach in kleiner Menge zum Mehl dazu, geht auch mit Leinsamen, Sesam, Röstzwiebeln oder was der Vorratschrank sonst noch so liefert ;).