virtuelles Drucken nicht möglich

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Hallo

    ich nutze die Digital Eedition von Adobe, einen virtuellen Windows Rechner.


    Das Drucken des Dokumentes ist erlaubt. bekomme aber die Fehlermeldung,


    Code
    virtuelles Drucken nicht erlaubt


    Wie kann ich trotzdem drucken ?


    Danke T

  • Es gibt in diesem Forum eine Suchfunktion, die verbirgt sich oben rechts hinter dem Lupensymbol. Wenn du dort z.B. "drucken erlaubt" eingibt findest du einige Beiträge zu diesem Thema, eine mögliche Lösung wird in diesem Strang genannt. Es scheint aber nicht so einfach zu sein, denn selbst wenn die Verlage das Drucken erlauben ist die Umsetzung nicht immer befriedigend.

  • Das Problem scheint mir eher an der virtuellen (Druck-)Umgebung und nicht an ADE zu liegen.


    Fragen, die sich mir stellen:

    • Funktioniert denn der reale Drucker im Host-Betriebssystem?
    • Wird der reale Drucker des Host-Systems korrekt in das Gast-Betriebssystem weiter gereicht?
    • Ist denn der virtuelle Drucker in dem virtuellen System korrekt eingerichtet, sind die richtigen Druckertreiber installiert worden?
    • Ist der virtuelle Drucker im Gast-Windows auch korrekt installiert mit den richtigen Windows-Treibern?
    • Funktioniert der eingerichtete Drucker auch im Gast-Windows?
    • Kann denn von anderen Programmen im Gast-Windows korrekt gedruckt werden?
    • Kann im Gast-Windows eine PDF-Datei als Druckergebnis erzeugt werden, wenn das Gast-Windows ein Windows 10 ist, denn da gibt es von Windows her einen PDF-Drucker, der immer im Druckmenü vorhanden und immer ohne irgendwelche Installation oder zusätzliche Treiber funktionieren sollte?

    Darüber hinaus ist, selbst wenn der virtuelle Drucker korrekt installiert ist und funktioniert, das Drucken unter ADE problematisch, selbst schon in einem real installierten Betriebssystem. Was darüber hinaus ADE in einer virtuellen Umgebung mit der (im ausgeliehenen Medium erlaubten) Druckfunktion macht, kann ich allerdings auch nicht abschätzen.

    Einmal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Anmerkung hinzugefügt.

  • Hallo Riker1,


    du solltest vielleicht besser deine Telefonnummer und deine Leserkartennummer aus deinem Profil entfernen. Die werden hier im Forum in der Regel nicht verlangt und sind Daten die man besser nicht jedem zur Verfügung stellt.


    Zu deinem Problem: Ich vermute mal ADE wird "merken" dass es in einer virtuellen Maschine auf einem virtuellen Drucker drucken soll. Dadurch lässt sich ja letztlich nicht kontrollieren, ob du auf Papier oder in eine Datei druckst und das DRM sollte letzteres trotz Druckerlaubnis ja eigentlich verhindern. Papier zur eigenen Verwendung ist ja ok, aber so könnte jeder ganze Bücher in leicht weiterzugebende Dateien drucken.