Adobe Digital Editions 4.5.8 zurückgegeben Titel erscheinen wieder

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Im ersten Anlauf habe ich das nicht hinbekommen, bei mir fehlte auch dieses Setting. Und ich habe zwei solche Ordner / Dateien.

    Manueles Eintragen hat geklappt (ADE startet noch, püh) , aber ohne Ergebnis.

    Die config ist bei mir dort, wo sie nach Beschreibung von mumu sein soll:



    Danach habe ich alle annot- u. epub-Dateien aus allen Ordnern gelöscht. Also nicht nur hier:

    C:\Users\MEIN_NAME\Documents\My Digital Editions

    sondern auch in allen Sync- und Annotion-Ordnern, die ich gefunden habe:




    Seitdem habe ich keine Geisterbücher, also seit gestern Abend. Ob es so bleibt, muss die Zeit zeigen)

  • Im ersten Anlauf habe ich das nicht hinbekommen, bei mir fehlte auch dieses Setting. Und ich habe zwei solche Ordner / Dateien.

    Manueles Eintragen hat geklappt (ADE startet noch, püh) , aber ohne Ergebnis.

    Werde mal weiter spielen.

    Hallo liebe onleihe-NutzerInnen und ForumsleserInnen!


    Zu weiteren mit dem ADE verbundenen Ordnern kann ich nichts weiter Erhellendes schreiben. (ich habe es genauso gemacht, wie Spitzefeder es beschrieben hat ("auch in allen Sync- und Annotion-Ordnern").

    Ich zeige aber mal, wie die letzten settings der von mir beschriebenen user.config als strings (zum kopieren) aussehen:


    <setting name="AllItemsSortOrder" serializeAs="String">
    <value>4</value>
    </setting>
    <setting name="AllItemsSortDir" serializeAs="String">
    <value>0</value>
    </setting>
    <setting name="IsFirstRun" serializeAs="String">
    <value>False</value>
    </setting>
    <setting name="LastSyncToDeviceTime" serializeAs="String">
    <value>urn:uuid:aa44b576-dfa6-43cc-b998-3c54b9d55e3e,3019-05-19T17:09:05+02:00</value>
    </setting>
    <setting name="AutomaticDownloadForSyncedBooks" serializeAs="String">
    <value>False</value>
    </setting>
    <setting name="ShowReadingLeftPanel" serializeAs="String">
    <value>True</value>
    </setting>
    <setting name="PurchasedSortOrder" serializeAs="String">
    <value>0</value>
    </setting>
    <setting name="PurchasedSortDir" serializeAs="String">
    <value>0</value>
    </setting>
    </DE.Properties.Settings>
    </userSettings>
    </configuration>


    und als Bild:

    Vielleicht hift das ja weiter.

    mumu

  • ja, diesen Eintrag habe ich eben nicht. Manuelles Eintragen lässt zwar wie gesagt mein ADE nicht abstürzen - immerhin - hat aber auch keinen Effekt.


    per EDIT

    aso, ich habe die Datei und ich sehe die Settings, aber ich habe das LastSync nicht ... warum auch immer. Oder bin zu blind; daher "irgendwann"* erneut in Ruhe anschauen.



    * Trademark

  • Hallo Miteinander,


    da ich Mac-User bin, funktioniert die Lösung von Mumu leider bei mir nicht.

    Jedoch habe ich die Idee verwendet.

    Im Ordner Digital Editions



    habe ich bei allen "CloudSynch" die Schreibrechte entfernt.




    Seitdem scheint es zu funktionieren.


    Neue Bücher kann ich aus der Anleihe laden.


    Liebe Grüße,

    Andrea

  • Hallo liebe onleihe-NutzerInnen und ForumsleserInnen!

    Hallo Administrator!


    Mittlerweile habe ich herausgefunden, daß mein Tipp zum dauerhaft Loswerden von Geisterbüchern aus Adobe Digital Editions, wie ich ihn entwickelt habe, nur dann zu funktionieren scheint, wenn beim Installieren von ADE die Variante MIT einer Adobe-ID gewählt wird.

    Dann wird die oben beschriebene "user.config" MIT den Strings

    <setting name="LastSyncToDeviceTime" serializeAs="String">

    <value>urn:uuid:aa44b576-dfa6-43cc-b998-3c54b9d55e3e,2019-05-19T17:09:05+02:00

    erstellt.

    Ohne Adobe-ID fehlen die Strings, können also auch nicht angepaßt werden.

    Da hilft vielleicht nur das regelmäßige Löschen der Titel aus dem Ordner

    C:\Users\MEIN_NAME\Documents\My Digital Editions und dem Unterordner "Annotations".

    Grüße !

    mumu

  • Ich habe die beschriebenen XML-Einträge "LastSyncToDeviceTime" und "AutomaticDownloadForSyncedBooks" von mumu nicht und trotzdem keine Geisterbücher wie früher. Diese verschwanden von alleine seitdem ich ADE 4.5.10 installiert und aufgehört habe, ADE auf verschiedenen Computern mit derselben Adobe-ID zu verwenden.


    Zuerst hatte ich auch noch die Option "Bibliothekssynchronisation" in den ADE-Optionen in Verdacht (korresponidert wohl mit dem XML-Eintrag "AutomaticDownloadForSyncedBooks" in der Datei "user.config"), aber egal, ob angeklickt oder nicht, nun habe ich keine Geisterbücher mehr. Die beschriebenen Manipulationen irgendwelcher XML-Einträge in der Datei "user.config" hatten ebenfalls überhaupt keinen Effekt. Dies jedenfalls unter Windows - Mac weiß ich nicht.

  • Hallo,

    ich habe ADE schon sehr lange auf meinem PC-Windows10. ADE 4.5 auch schon seit geraumer Zeit. Das Löschen hat immer geklappt. Seit ca. 3 Wochen kommen die sogenannten Geisterbücher. Mausklick rechts und das Buch kann gelöscht werden. Es dauert aber nicht sehr lange und es ist wieder da. Habe das Programm mehrmals deinstalliert, hat alles nicht gebracht. Bin mit meinem Latein am Ende. Es behindert nicht, stört mich aber einfach.

    Bin auch kein PC-Spezi, kann zwar schon einiges, aber bevor ich mich durch die ganzen Wege und Pfade geackert habe, laß ich es lieber.

    Weiterhin stört mich: Habe ein Buch ausgeliehen, die Schrift ist sehr klein, obwohl ich bei ADE die Schrift auf EXTRA GROSS gestellt habe. Hat da jemand ein Tipp?

    Danke schon mal und viele liebe Grüße

    Andreas

  • Deckan : du hattest deinen Beitrag im Bereich der Onleihe-App dieses Forums gepostet, da du ADE auf einem PC nutzt gehört der Beitrag dort nicht hin, deshalb habe ich ihn in einen bereits bestehenden Thread verschoben. In diesem Strang werden einige Tipps zur Lösung deines Problems gegeben, vielleicht hilft dir etwas davon?

    Außerdem hast du eine zweite Frage zur Vergrößerung der Schrift bei einem ausgeliehenen Buch gestellt. Möchtest du dieses Buch in ADE auf dem PC lesen? Oder hast du das Buch auf deinen Reader übertragen und klappt dort die Änderung der Schriftgröße nicht? Um welches Buch handelt es sich und in welchem Format liegt dieses Buch vor?

  • Hatte eben eine Kundin am Telefon mit demselben Problem, allerdings mit ADE 4.5.10

    Wollte das bei Adobe ebenfalls bemängeln, aber ich hab nix gefunden, wo ich eine Supportanfrage stellen bzw. einfach ne Mail hinschicken kann. Weiß jemand hier nen Link für mich?

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Vielen Dank, Bettina - soweit war ich auch schon, finde das aber wenig nutzerInnenfreundlich, ehrlich gesagt, so wie das ganze "Support-Portal" von denen. Finde ich eher abschreckend denn hilfreich... Das können allerdings andere große Firmen ebenfalls so "gut" wie die.... leider...

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Hab der Kundin die Anleitung geschickt mit dem "Umstellen" auf 3019 und eben die Rückmeldung erhalten, dass das funktioniert hat, die Geisterbücher sind weg. :)


    Vielen Dank fürs Teilen, mumu ! Bin froh, dass es bei der Dame geklappt hat. einer Kundin mit siebzig ist sowas allerdings eher nicht zuzumuten. Ich hoffe, Adobe bekommt das auch irgendwann auf die Reihe. Bzw. die Divibib die komplette Trennung von Adobe ;)

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Hallo ssb_gun!


    Danke für die Rückmeldung, auch ich finde es bescheuert, daß das Problem nach wie vor besteht.

    Warum sich Adobe nicht um dieses Problem kümmern mag, ist m.E. seiner Marktmacht als Anbieter geschuldet.

    Wenn eine Programmiererin sich der Sache annähme, würde sie vielleicht den Fehler ausmachen können und eine Alternative entwickeln.Hat evtl., wie ich schrieb, mit der Adobe-ID und der damit verbundenen Nutzung auf mehreren Geräten zu tun, die nicht sauber programmiert ist.


    So´ne ungelöste Sachen sind immer wieder der Test am Kunden. Auch wenn dieser Fehler jetzt doch etwas zu lange ohne Korrektur weitergeschleppt wird.


    Aber aufgemerkt: Mit 70 sind die Gehirnzellen doch noch nicht vertrocknet. Auch wenn die 70-Jährige Software-Kundige noch die Ausnahme sein mag.


    Herzliche Grüße und weiterhin viele gelungene Anleitungen oder Beratungen!

    mumu

  • Nein, vertrocknet sicher nicht. Aber die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, einzuarbeiten, sinkt da doch schon deutlich ab. Mal ganz abgesehen davon, dass das Geschäftsgebahren von Adobe, was die (nicht-)Behebung dieses Fehlers angeht, schon ne ziemliche Unverschämtheit ist...

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Hallo Forum,


    die Lösung des Problems ist ein bisschen umständlich aber einfach zu machen:


    Man muss mit dem Löschen des ebooks und der entsprechenden Dateien vom PC warten, bis die maximal mögliche Ausleihedauer (21 Tage) abgelaufen ist, auch wenn man das ebook kürzer ausgeliehen oder vorzeitig zurückgegeben hat. Nach dieser Zeit kann man das ebook sowohl aus ADE als auch aus dem Windowsverzeichnis löschen und es bleibt dauerhaft gelöscht.

    (Vielleicht sollte man ein oder zwei Tage länger warten, weil die Ausleihe ja immer erst um Mitternacht beginnt und ich nie sicher bin, wann die 21 Tage denn nun abgelaufen sind.)


    Löscht man es vor der maximalen Ausleihezeit, erscheinen das Buch als Geisterbuch wieder in ADE und man muss ab diesem Zeitpunkt wieder 21 Tage warten, um es dauerhaft zu löschen. Auf diese Weise, wenn man das Löschen vor der Zeit immer wieder versucht, erscheint das Buch als unlöschbar und es werden immer mehr Geisterbücher.


    Bei mir funktioniert es so und es wäre schön, wenn Ihr hier rückmelden könntet, ob es bei Euch auch geklappt hat.


    Grüße

    Libranto

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Libranto ()

  • Hallo Forum,


    ich habe für den Mac eine zu Windows vergleichbare Lösung gefunden im die Cloud-Synchronisierung zu deaktivieren.

    Im Ordner /Users/kep/Library/Preferences die Datei „com.adobe.adobedigitaleditions.app.plist“ mit dem Programm „Pref Setter“ öffnen und im Eintrag RunningStatusLibrarySyncTime-urn:uuid:“ das Datum z.B. auf „2020-03-02….“ ändern.

    Danach wird keine Synchronisierung mehr durchgeführt.


    Grüße

    Christoph