Wie lange kann ich mit meinem Betriebssystem Windows 7 die Onleihe voraussichtlich noch nutzen?

14.02.2019| Beta-Phase der Onleihe-App nähert sich dem Ende!
Eine kurze Information zur Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

08.02.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

14.02.2019| Vereinzelte eBooks ausgeblendet.
Aufgrund von Medienfehlern wurden vereinzelte eBooks ausgeblendet. Bei Aufruf aus dem OPAC oder einer Vormerkungs-eMail kann es dadurch u.a. zu einem "unerwarteten Fehler" kommen.
Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

  • Hallo, kann mir jemand vielleicht sagen, wie lange ich mit meinem Laptop, den ich noch nicht auf Windows 10 umgestellt habe, die Onleihe noch nutzen kann? Gibt es da schon eine Aussage, die ich vielleicht übersehen habe?

  • Ich benutze derzeit für die Onleihe und ADE noch ein altes Windows Vista-System problemlos. Solange man einen vernünftigen AV-Schutz und Firewall hat und die Up-to-Date sind, d.h. solange es noch für das Altsystem notwendige Updates von beteiligten Programmen und AV-Signaturen gibt, kein Problem. Wenn z.B. ein ADE-Update nicht mehr für Windows 7 verfügbar wäre - auch kein Beinbruch, jede ältere Version funktioniert ja noch ebenso.


    Kann höchstens sein, daß irgendwann das neue Alternativ-DRM der Onleihe nicht mehr unter Windows 7 unterstützt wird (es ist dann ja etwas anderes als ADE notwendig) oder die Web-Onleihe sich nur noch unter Windows 10 bedienen läßt - dann machst Du allerdings dicke Backen.


    ABER: du benutzt ja sicherlich nicht nur ADE mit der Onleihe auf dem Laptop, sondern machst noch alles mögliche andere und wanderst durch das Internet. Da wäre ich vorsichtiger, und sobald es für irgendwas, was Du benutzt, keine Updates mehr unter Windows 7 gibt, wäre das Ende erreicht.


    UND: derzeit gibt es noch die kostenlose Upgrade-Möglichkeit von Windows 7 auf 10. Warum nicht benutzen? Ich habe im Grunde keinen Unterschied oder irgendwelche Einschränkungen in der Benutzung meiner Programme unter Windows 10 festgestellt. Sieht zwar alles mittlerweile grausam aus, aber funktionieren tut's doch, solange man nicht irgendwas exotisches macht...


    Aber diese Aussagen mögen nicht für jeden sinnvoll sein, hängt immer vom Benutzungsverhalten ab. Und ich benutze für mein Heimnetz einen DNS-Filter auf Pi-Hole-Basis mit Stubby, DNSSEC und DNSTLS, das hält mir schon vieles vom Hals, mit dem ich mich nicht mehr herumschlagen muß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Ergänzung um Pi-Hole

  • Vielen Dank für Deine Antwort! Dann warte ich mal ab, wann das neue DRM bei der Onleihe kommt und was es an Voraussetzungen mit sich bringt.

  • Die Sicherheitsupdates für Win7 enden ja erst ab 2020. Aber Experten sagen, dass ab dann erkannte Sicherheitslücken in Win 8/10 häufig auch in Win 7 vorhanden sind, im Gegensatz zu Win 8/10 in Win 7 dann aber nicht mehr geschlossen werden. Genau diese Einfallstore nutzen dann potentielle Angreifer. Ich kenne niemanden, der heute mit seinem PC/Laptop nicht im Internet inklusive Emails unterwegs wäre - genau dort lauern die Gefahren. Unabhängig von der Entwicklung der Onleihe mein Rat: Spätestens zum Jahreswechsel umsteigen und sich ggf. rechtzeitig um Hilfe kümmern. Das Forum hier ist sicherlich nicht der richtige Ort dafür.

  • Sicherheitsupdates sind jedoch nicht der einzige Punkt.


    Gerade die Kommunikation des eigenen Gerätes mit dem Internet sollte aktuell sein - eben nicht nur aufgrund fraglicher Sicherheiten.

    wenn die Kommunikationsprotokolle nicht von beiden Seiten gleich und korrekt verstanden werden, dann kann es eben zu Schwierigkeiten bei der Nutzung kommen.


    In solchen Fällen können wir jedoch nichts unternehmen. Wir können für ein System, dass nicht einmal mehr vom eigenen Hersteller aktualisiert wird, keinen Support anbieten.

    Und dass ein System sicher ist, hat in der Hinsicht nichts damit zu tun, dass man es für das Programm xy verwenden kann.


    Bei "Computern" allgemein ist es i.d.R. auch nicht so, dass die einfach gar nicht mehr tun, weil irgendwo ein "Bit" abbricht. es wird nach und nach zu immer mehr Fehlern kommen.


    "Aber die anderen ebooks konnte ich doch öffnen, an meinem Rechner kann es nicht liegen" ... hören wir öfter. Das mag ein Indiz sein, aber kein zwingendes.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support