ePaper mit Tolino

18.12.2018 | Informationen zur Beta-Version der Onleihe-App
Eine ausführliche Beschreibung zur Installation der Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

17.12.2018 | Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

  • Hallo,


    seit Kurzem nenne ich ein Tolino vision 4HD mein eigen. Heute habe ich versucht verschiedene Zeitungen aus der onleihe auf meinen Tolino zu laden, u.a. Stiftung Warentest, Die Zeit, taz. Allesamt werden sie mir nur in der Printansicht angezeigt. Das ist auf dem kleinen Tolino natürlich völlig witzlos, und die ganze Zeit zoomen und scrollen will ich auch nicht. Als taz digitalabonnent bekommt man dort ordentlich lesbare Epubs (sogar ohne DRM), nicht die fürchterlichen Print-Ansichten. Wieso kann ich die nicht in der onleihe downloaden?

  • Also sind die Verlage daran schuld? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die taz für Bibliotheken eine absichtlich schlecht lesbare Version ihrer Zeitung herausbringt. Gibt es überhaupt Zeitungen, die auf dem eBook-Reader ordentlich lesbar sind?

  • Also sind die Verlage daran schuld? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die taz für Bibliotheken eine absichtlich schlecht lesbare Version ihrer Zeitung herausbringt. Gibt es überhaupt Zeitungen, die auf dem eBook-Reader ordentlich lesbar sind?

    uns ist durchaus klar, dass es einige Zeitungsverlage gibt, die eine Abo-App rausgebracht haben. Ob es dort ePubs oder (optimierte) PDFs sind kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls erhalten wir PDFs und keine ePubs.

    Ob sich das noch ändert, wissen wir nicht.

  • uns ist durchaus klar, dass es einige Zeitungsverlage gibt, die eine Abo-App rausgebracht haben. Ob es dort ePubs oder (optimierte) PDFs sind kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls erhalten wir PDFs und keine ePubs.

    Ob sich das noch ändert, wissen wir nicht.

    Vielen Dank für Ihre Antwort. Zumindest von der taz[1] und von der SZ[2] weiß ich sicher, dass es epub-Versionen gibt.

    Könnten Sie dort vielleicht mal anfragen, ob Sie diese bekommen könnten? Für mich würde das die Attraktivität der onleihe enorm steigern. Ich weißt nicht, wie ich A3-PDFs auf irgendeinem Gerät ordentlich am Frühstückstisch oder in der Bahn lesen soll.


    [1] https://www.taz.de/ePaper/alle-Formate/!106757/

    [2] http://reader.sueddeutsche.de/

  • Vielen Dank für Ihre Antwort. Zumindest von der taz[1] und von der SZ[2] weiß ich sicher, dass es epub-Versionen gibt.

    Könnten Sie dort vielleicht mal anfragen, ob Sie diese bekommen könnten? Für mich würde das die Attraktivität der onleihe enorm steigern. Ich weißt nicht, wie ich A3-PDFs auf irgendeinem Gerät ordentlich am Frühstückstisch oder in der Bahn lesen soll.


    [1] https://www.taz.de/ePaper/alle-Formate/!106757/

    [2] http://reader.sueddeutsche.de/

    Hallo Hagen,


    wir haben das selbstverständlich bereits getan und holen dies auch von Zeit zu Zeit in entsprechenden Fällen und Situationen nach.

    Auch uns wären ePub Versionen lieber - und auch wir gehen davon aus, dass in den Abo-Apps die Ausgaben als ePub vorliegen.

    Wir erhalten PDFs.


    Eine Anmerkung dazu:

    Es mag ein Zusammenhang bestehen, dass diese Abo-App i.d.R. von den Kosten her pro Monat im Bereich einer Jahresgebühr bei der Bibliothek liegen ...


    Freundliche Grüße und allen einen schönen Feierabend

    divibib-Support