ADE (keine Version!) funktioniert mehr auf Windows 8?

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Hallo,

    mein Vater benutzt seinen doch schon älteren Laptop mit Windows 8 nur zur E-Book-Ausleihe - damit er Bücher in einer seiner Sehschwäche entsprechenden Schriftgröße lesen kann.

    Das war bis jetzt unter Windows 8 mit den älteren ADE Versionen problemlos möglich,doch seit ca.2 Wochen funktionieren die älteren Versionen nicht mehr (Fehlermeldung "ADE vers.3 bzw. 2 funktioniert nicht mehr") und die neue ADE funktioniert bekanntlich unter Windows 8 nach wie vor nicht (startet einfach nicht).

    De- und Neuinstallation der verschiedenen Versionen habe ich schon in allen Varianten probiert.


    Hätte hier jemand vielleicht eine Idee, bevor man deswegen ein neues Betriebssystem installieren muss? Danke!

  • Ich hatte dieses Problem auch schon mal und habe hier die Lösung, die mir geholfen hat, gepostet:

    "Adobe Digital Editions 2.0 funktioniert nicht mehr"


    Das geht genauso auch mit andern ADE-Versionen. Damit löscht man die User-Konfigurationsdatei und zwingt ADE diese sauber neu anzulegen.




    Administrator : Kann man das vielleicht in die FAQ übernehmen? Ich habe diese Antwort schon mehrmals hier gepostet.

  • Laut der Hilfeseite von Adobe soll eine Installation von ADE unter Windows 8 möglich sein, evtl. kann dir der Adobe Support telefonisch oder im Chat weiterhelfen, die Kontaktmöglichkeiten findest du ganz unten auf der verlinkten Seite.

    Da Microsoft aber den Support für Windows 8 eingestellt hat könnte dies die Probleme verursachen, vielleicht kann schon ein Update auf Windows 8.1 helfen. Auch für Windows 8.1 ist allerdings der grundlegende Support seit Januar diesen Jahres beendet, den erweiterten Support gibt es aber noch,bis Anfang 2023 gibt es also nur noch Sicherheitsupdates, sonst nichts mehr.

  • aus anderem Post:

    "Dieses Problem hatte mich diese Woche auch erwischt. Nachdem mehrere Versuche der De- und Neu-Installation keine Verbesserung brachten, habe ich in einem englischen Forum folgende Lösung gefunden, die das Problem bei mir löste, und zwar das Löschen des Verzeichnisses:

    C:\Users\(YourAdministratorName)\AppData\Local\Adobe_Systems_Incorporate\


    Vorgehensweise:

    ADE deinstallieren.

    Oben genanntes Verzeichnis löschen (ich habe es mir zunächst woanders gesichert, da ich sehr vorsichtig bin).

    Dann ADE 2.0 neu installieren."


    Das ist aus unserer Sicht kein üblicher FAQ. Noch dazu, wenn es sich um ein so altes ADE handelt. Auch das Löschen des Verzeichnisses erscheint mir knifflig.

    Solche Tipps sind i.d.R. nicht für jeden geeignet.

    Aus unserer Erfahrung wird dann bei "jedem Problem" dieser Schritt durchgeführt, der dann u.U. gar nicht passt.


    Nicht jeder Lösungsweg kann daher als "offizieller Ansatz" von uns verbreitet werden. Manche Tipps sind eben "von User für User".


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Es genügt, ADE lediglich zu schließen (ggf. durch Task Manager), obiges Vereichnis zu entfernen (es enthält übrigens immer nur eine einzige Datei user.config, die korrupt ist und ADE beim Start direkt abstürzen läßt). Danach ADE wieder starten, und die dann nicht mehr vorhandene Konfigurationsdatei wird von ADE erkannt und korrekt mit Standardwerten wieder neu angelegt.


    In dieser Datei findet sich übrigens nur UI-relevante Angaben, die fehlen können oder nicht. ADE legt diese Datei mit Standardvorgaben wieder an, die danach beliebig vom Benutzer in ADE eingestellt weden können.

    Noch dazu, wenn es sich um ein so altes ADE handelt. Auch das Löschen des Verzeichnisses erscheint mir knifflig.

    Aus unserer Erfahrung wird dann bei "jedem Problem" dieser Schritt durchgeführt, der dann u.U. gar nicht passt.

    Das sehe ich etwas anders. Diese Beschreibung ist seit der Version 2.0 bis heute (4.5.9) zutreffend und führt immer zum Ziel, wenn der Fehler darin besteht, daß ADE komplett nicht startet, d.h. bei Aufruf des Programms augenscheinlich nichts passiert.


    Da die Datei user.config keine funktionalen Angaben, sondern nur optionale UI-Festlegungen wie Sprache, Spaltenauswahl der Medienliste, Sortierreihenfolge, usw. enthält, und von ADE nicht benötigt wird, sehe ich keinen Schaden, der damit angerichtet werden kann. Zudem eine Neuinstallation ohne Entfernen der besagten Datei ADE nie wieder zum Leben erweckt. Diese Datei muß zwingend auch bei Neuinstallation von ADE vorher manuell entfernt werden, da beim Deinstallieren von ADE diese defekte Datei leider liegen bleibt (außer man installiert Windows komplett neu).


    Es gibt also aus meiner Erfahrung keinen Weg daran vorbei, obige Operation durchzuführen, wenn ADE nicht mehr startet! Und dieses Problem trifft früher oder später jeden ADE-Benutzer, denn diese Datei wird während des Schließens von ADE jedesmal neu geschrieben, auch wenn keine Änderungen am UI vorgenommen wurden.

    Und dabei verschluckt sich ADE eben ab und an mal, stürzt sang- und klanglos ab und hinterläßt eine kaputte Datei user.config. Ich habe dieses Problem jedenfalls noch bei JEDER benutzten ADE-Version seit 2.0 gehabt, und dies in jeder Windows-Version von Vista bis 10, ob 32-bit oder 64-bit!


    Das Problem (und obige Lösung) ist übrigens auch im Adobe-Supportforum zu finden und Adobe bekannt, leider schafft Adobe es offensichtlich nicht, dieses vergleichsweise lächerliche Problem bzw. dessen Ursache mit einigen wenigen Programmzeilen zu fixen.


    Und von mir aus kann man bei jedem beliebigen ADE-Problem diese Maßnahme durchführen, es ändert nichts am (fehlerhaften) Verhalten von ADE und dieses Löschen selbst löst keinerlei Schaden bei einem lauffähigen oder defekten ADE mehr aus.


    Und jemand, der die beschriebenen Operationen (Datei user.config oder bezeichnetes Verzeichnis löschen oder umbenennen) nicht versteht oder im Explorer durchzuführen versteht, wird das auch nicht machen! Der wird dann vielleicht doch die Neuinstallation von Windows vorziehen :wacko: - oder jemanden fragen, der das Problem in 10 Sekunden zu lösen versteht und die recht einfache Handlungsanweisung umsetzen kann...


    Also insgesamt aus meiner Sicht kein Grund für Einwendungen und Bedenken seitens Administrator. Ganz im Gegenteil ist das Abraten dieser Lösung kontraproduktiv, wenn es gar keine andere Lösungsmöglichkeit gibt!

    3 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Tippfehler, Klarstellungen.

  • Ein FAQ dazu ist nicht angedacht.


    Ich arbeite seit 4 Jahren mit den ADE Versionen von 1.7.x bis hoch zu 4.5.x und musste an diesem Verzeichnis direkt kein einziges Mal etwas machen. Bislang nicht einmal dann, wenn ich bewusst Schritte falsch mache, um einen möglichen Fehler nachzustellen.

    Und ich argwöhne, dass ich ADE deutlich öfter installiere - oder kaputtmache - als der Durchschnitt.


    Es kommt hinzu, dass wir nicht zu jedem bei Adobe bereits beschrieben Fehler auch hier, bzw. der Hilfe in ein FAQ schreiben.

    Wenn es also bei Adobe gefunden werden kann, dann sollte dies ausreichen.


    Überdies teile ich aus Erfahrung die Meinung nicht, dass "wer dies nicht weiß, auch jenes nicht machen wird". Die Rückmeldungen in unsere eMail-Box sprechen eine andere Sprache, was Nutzer alles "mal eben so" versuchen, weil es irgendwo gelesen wurde.

  • Danke für die Tips, bislang hatte ich leider keinen Erfolg.


    Den zitierten Thread von Veral hab ich natürlich schon vor meiner Frage entdeckt (auch ohne FAQ) - leider finde ich aber die zu löschende Datei bzw. das Verzeichnis hier auf Windows 8.1 nach wie vor nicht.

  • Danke für die Tips, bislang hatte ich leider keinen Erfolg.


    Den zitierten Thread von Veral hab ich natürlich schon vor meiner Frage entdeckt (auch ohne FAQ) - leider finde ich aber die zu löschende Datei bzw. das Verzeichnis hier auf Windows 8.1 nach wie vor nicht.

    Normalerweise ist das Verzeichnis AppData als System-Verzeichnis im Windows Explorer nicht sichtbar, somit auch nichts darin enthaltenes. Vor der beschriebenen Aktion muß also zuerst die Anzeige der versteckten Systemdateien eingeschaltet (und danach wiede ausgeschaltet) werden.


    Dies geschieht über das Explorer-Menü Extras -> Ordneroptionen -> Reiter Ansicht. Dort in der Optionsliste die Option "Geschützte Systemdateien ausblenden" suchen und ausschalten, d.h. das Häkchen davor in der CheckBox entfernen. Dann mit OK die Einstellungen abspeichern und schließen.


    Dann wird der AppData-Ordner im Explorer sichtbar und man kann in diesen wechseln. Der Einfachheit halber kann man dazu einfach in der Explorer-Adreßleiste %LOCALAPPDATA% (mit Prozentzeichen drumherum!) eingeben und Enter drücken, dann landet man direkt "vor" dem Ordner Adobe_Systems_Incorporated.


    Diesen einfach umbenennen (z.B. ein x hinten anhängen) und ADE starten. Das sollte dann wieder funktionieren.


    Wenn das der Fall ist, ist ein neuer Ordner Adobe_Systems_Incorporated erschienen und es kann der alte Ordner Adobe_Systems_Incorporated mit dem x hinten dran gelöscht werden. Wer auf Nummer Sicher gehen will, läßt den Ordnernamen unberührt und sucht und löscht oder benennt darin vorhandene Datei(en) user.config um.


    Nicht vergessen, zuletzt die Ansicht geschützter Systemdateien wieder ausschalten, d.h. das Häkchen wieder vor die Option "Geschützte Systemdateien ausblenden" im Explorer-Menü Ansicht setzen!

    2 Mal editiert, zuletzt von PeterSch ()

  • Vielen, vielen Dank, auch für die letzte ausführliche Hilfe!


    Kenne mich auf Win8 nicht aus, deswegen habe ich wohl unnötig lang herumgesucht...


    Man kommt übrigens auch zu besagten Ordner, wenn man die zitierte "C:\Benutzer\...."-Zeile in den Explorer kopiert (und natürlich den eigenen Nutzer einsetzt).


    Version 3 läuft wieder.

  • Man kommt übrigens auch zu besagten Ordner, wenn man die zitierte "C:\Benutzer\...."-Zeile in den Explorer kopiert (und natürlich den eigenen Nutzer einsetzt).

    Genau dies sollte ja die Verwendung von %LOCALAPPDATA% abkürzen, da hier der aktuelle Benutzername schon enthalten ist. Das dürfte weniger fummelig sein als den gesamten Pfad eingeben und modifizieren zu müssen. Aber sei's drum, viele Wege führen nach Rom.

    Version 3 läuft wieder.

    Vielen Dank für die positive Rückmeldung. Administrator stellt ja in Abrede, daß diese Anleitung (immer) hilft - tut sie aber 8). Immer. Sämtliche Rückmeldungen hier im Forum von Usern, die dieses Problem hatten und um Hilfe nachgefragt haben, besagen, daß mit besagter Anleitung ADE jedweder Version unter jedweder Windows-Version wieder zum Laufen zu bringen ist. Das kann sich natürlich in Zukunft ändern, wenn Adobe mal aufwachen und an dem Problem etwas zu fixen versuchen sollte - ist aber eher unwahrscheinlich.

  • Vielen Dank für die positive Rückmeldung. divibib-support stellt ja in Abrede, daß diese Anleitung (immer) hilft - tut sie aber . Immer. Sämtliche Rückmeldungen hier im Forum von Usern, die dieses Problem hatten und um Hilfe nachgefragt haben, besagen, daß mit besagter Anleitung ADE jedweder Version unter jedweder Windows-Version wieder zum Laufen zu bringen ist. Das kann sich natürlich in Zukunft ändern, wenn Adobe mal aufwachen und an dem Problem etwas zu fixen versuchen sollte - ist aber eher unwahrscheinlich.

    Genau so ist es. Ich habe wirklich lange nach einer Lösung in vielen Foren gesucht und bin dann endlich in einem englischsprachigen Forum fündig geworden. Die Lösung in Frage zu stellen ist ignorant. Ich hatte auch jahrelang keine Probleme und auf einmal war es da. Ich weiß nicht, wie oft ich deinstalliert und installiert habe, bis ich dann diese simple Lösung gefunden habe, die wirklich nichts zerstört! Es bleibt ja sogar die Adobe-ID erhalten.

  • Die Lösung in Frage zu stellen ist ignorant.

    Die Lösung wurde nicht in Frage gestellt, denke ich. Es ging lediglich darum, dass sie nicht in die FAQ aufgenommen werden soll. Dort würde sie vermutlich als "offizieller Ratschlag" der divibib angesehen, und dass da Bedenken bestehen, kann ich durchaus nachvollziehen.

  • Die Lösung wurde nicht in Frage gestellt, denke ich.

    Ich finde schon, dass die Lösung in Frage gestellt wurde, denn:


    Ich arbeite seit 4 Jahren mit den ADE Versionen von 1.7.x bis hoch zu 4.5.x und musste an diesem Verzeichnis direkt kein einziges Mal etwas machen. Bislang nicht einmal dann, wenn ich bewusst Schritte falsch mache, um einen möglichen Fehler nachzustellen.

    Und ich argwöhne, dass ich ADE deutlich öfter installiere - oder kaputtmache - als der Durchschnitt.


    Es kommt hinzu, dass wir nicht zu jedem bei Adobe bereits beschrieben Fehler auch hier, bzw. der Hilfe in ein FAQ schreiben.

    Wenn es also bei Adobe gefunden werden kann, dann sollte dies ausreichen.

    "...musste an diesem Verzeichnis direkt kein einziges Mal etwas machen." erweckt in mir schon diesen Eindruck.

    Dieses Problem tritt übrigens nicht auf, wenn man ADE installiert oder deinstalliert auf. Es tritt aus heiterem Himmel nach jahrelanger problemloser Nutzung auf und kann durch Tests oder "bewusst Schritte falsch machen" nicht nachgestellt werden.


    "Wenn es also bei Adobe gefunden werden kann, dann sollte dies ausreichen."

    "Es kommt hinzu, dass wir nicht zu jedem bei Adobe bereits beschrieben Fehler auch hier, bzw. der Hilfe in ein FAQ schreiben."

    Bei Adobe kann die Lösung eben nicht gefunden werden. Es war versteckt in irgendeinem anderen Forum und ich habe wirklich lange gesucht, bevor ich es gefunden habe. Die Lösung war auch in keinem deutschsprachigen Forum zu finden.


    Aber ist mir auch egal. War nur ein Vorschlag. Ich beantworte die Frage gerne immer wieder...

  • "...musste an diesem Verzeichnis direkt kein einziges Mal etwas machen." erweckt in mir schon diesen Eindruck.

    Dieses Problem tritt übrigens nicht auf, wenn man ADE installiert oder deinstalliert auf. Es tritt aus heiterem Himmel nach jahrelanger problemloser Nutzung auf und kann durch Tests oder "bewusst Schritte falsch machen" nicht nachgestellt werden.

    Richtig. Der Fehler tritt nur beim Beenden von ADE auf wenn die Datei user.config geschrieben werden soll. Das passiert sporadisch, unvorhersehbar, nicht durch Benutzeraktionen beeinflußbar und ohne jegliche Fehlermeldungen. Die von Administrator aufgeführten Operationen haben nichts mit dem Auftreten dieses Problems zu tun, und wenn noch so oft ADE installiert oder deinstalliert wird. Und das bringt auch eigentlich keine Erfahrungspunkte hinsichtlich ADE ein...


    Bei Adobe kann die Lösung eben nicht gefunden werden. Es war versteckt in irgendeinem anderen Forum und ich habe wirklich lange gesucht, bevor ich es gefunden habe. Die Lösung war auch in keinem deutschsprachigen Forum zu finden.

    Richtig. Das kann ich nicht unbedingt als "findet jeder, brauchen wir nicht zu erwähnen" einordnen.

    "Bei Adobe" heißt nicht unbedingt "von Adobe". Es war in irgendeinem englischen Userforum betreffs Adobe, soviel ich mich erinnern kann.

    "Es kommt hinzu, dass wir nicht zu jedem bei Adobe bereits beschrieben Fehler auch hier, bzw. der Hilfe in ein FAQ schreiben."

    Und warum finden sich zu einer Menge an kryptischen ADE-Fehlermeldungen (z.B. E_ADEPT_REQUEST_EXPIRED, und dergleichen mehr) Beschreibungen in der FAQ sowie eine längliche Behandlung zur Adobe ID und deren Probleme? Das findet man doch auch bei Adobe, also warum hier nochmals beschreiben?

    Einmal editiert, zuletzt von PeterSch ()

  • Ein bestimmtes Verzeichnis zu löschen, erscheint mir für viele Nutzer schwieriger, als eine Neuinstallation.

    Auch z.B. das "Öffnet mit" stellt viele Nutzer vor ungeahnte Probleme, weil diese das noch nie machen mussten. Ist es deshalb ein Onleihe-Fehler oder normale Nutzung des eigenen PCs?


    Ich nehme es aber gerne nochmal auf und bespreche es.


    @veral

    ich hatte verstanden, dass es im Adobe Forum gefunden wird?


    Grundsätzlich gilt, dass wir versuchen (!) jeden Fehler aufzunehmen, wenn er spezifisch und nur quasi im Zusammenhang der Onleihe auftritt.

  • Genau dies sollte ja die Verwendung von %LOCALAPPDATA% abkürzen, da hier der aktuelle Benutzername schon enthalten ist. Das dürfte weniger fummelig sein als den gesamten Pfad eingeben und modifizieren zu müssen. Aber sei's drum, viele Wege führen nach Rom.

    Vielen Dank für die positive Rückmeldung. Administrator stellt ja in Abrede, daß diese Anleitung (immer) hilft - tut sie aber 8). Immer. Sämtliche Rückmeldungen hier im Forum von Usern, die dieses Problem hatten und um Hilfe nachgefragt haben, besagen, daß mit besagter Anleitung ADE jedweder Version unter jedweder Windows-Version wieder zum Laufen zu bringen ist. Das kann sich natürlich in Zukunft ändern, wenn Adobe mal aufwachen und an dem Problem etwas zu fixen versuchen sollte - ist aber eher unwahrscheinlich.

    bitte korrekt bleiben.

    Ich habe das nicht in Abrede gestellt, sondern gesagt, dass es aus meiner Sicht kein für alle Nutzer sinnvoller Weg ist. Nicht, weil es nicht immer geht, sondern weil es nicht für alle verständlich ist.

    Weiterhin sagte ich, dass es Nutzer geben wird, die das passende Problem nicht erkenne und diese Lösung ganz allgemein nutzen, wenn es irgendwelche Schwierigkeiten mit Adobe gibt. Und es gibt sicher Adobe-Schwierigkeiten, wo diese Lösung nichts nutzt.



    Ich frage übrigens erneut, welcher Support sich überhaupt auf solche Diskussionen einlässt ... und warum das ggf. so ist.


    Danke und freundliche Grüße

  • Ein bestimmtes Verzeichnis zu löschen, erscheint mir für viele Nutzer schwieriger, als eine Neuinstallation.

    Wie gesagt, wer damit nix anfangen kann, macht es auch nicht. Wie man sofort an der Frage von Kujo, dem OP, oben sehen kann, scheitert der unbedarfte Benutzer schon daran, daß das AppData-Verzeichnis normalerweise gar nicht sichtbar ist, kommt somit auch gar nicht in die Verlegenheit, hierin etwas kaputt zu machen.


    Schwieriger als eine Neuinstallation von ADE?

    Das mag sein, leider löst eine Neuinstallation von ADE nicht im Geringsten das Problem, daß die korrupte Datei beim De-installieren nicht entfernt wird oder beim Drüber-Installieren einfach so liegen bleibt. Somit befinden sich Benutzer mit diesem Problem in einer Endlos-Schleife, außer bei einer Neuinstallation von Windows ode einer Restauration eines früheren Backups von Windows. Und das soll vom Umfang und Prozedere einfacher sein?

    Weiterhin sagte ich, dass es Nutzer geben wird, die das passende Problem nicht erkenne und diese Lösung ganz allgemein nutzen, wenn es irgendwelche Schwierigkeiten mit Adobe gibt. Und es gibt sicher Adobe-Schwierigkeiten, wo diese Lösung nichts nutzt.

    Aber auch nichts schadet. Kann man doch einfach mal ausprobieren, wenn es Problem mit ADE gibt - wenn's nicht an der Datei liegt, passiert eben nichts. Die Datei user.conf oder das gesamte Verzeichnis kann man jederzeit ohne Schaden entfernen, einfach mal so - es passiert nichts, außer daß die in ADE vorhandene UI-Konfiguration weg ist und damit ADE gezwungen wird, die Datei mit Vorgabewerten neu anzulegen. Und die kann man mit ein paar Mausklicks im dann wieder funktionierenden ADE nach Belieben wieder einrichten. Also sogar wenn ADE problemlos funktioniert, richtet das Entfernen der user.conf keinerlei Schaden an. Was ist denn daran so schwer nachzuvollziehen?

    Mit 4-Jähriger Praxis in der Verwendung und Installation von ADE könnte man das doch einfach mal in ein paar Sekunden verifizieren, als hier hartnäckig nicht zielführend zu argumentieren - dann würde auffallen, daß dieser Standpunkt unhaltbar ist - zumindest wenn man sich Administrator nennt. Dann sollte man doch in der Lage sein, die dargestellten Umstände einfach mal selber nachzuvollziehen und sich daraufhin eine Meinung zu bilden, als die vorgebrachten Argumente einfach in Bausch und Bogen abzulehnen. Oder ist man als Administrator nicht in der Lage, hinter die (Windows- bzw. ADE-)Dinge zu schauen?

    Ich frage übrigens erneut, welcher Support sich überhaupt auf solche Diskussionen einlässt ... und warum das ggf. so ist.

    Weil das halt Support ist. Das heißt auf Deutsch "Unterstützung" und wenn hier nicht der Onleihe-Benutzer unterstützt werden soll, was dann? Und das Fehlen oder Einschränkung eines solchen ist sicherlich ein Zeichen von Mißachtung und Arroganz dem armen Benutzer gegenüber - "Bist selber schuld, daß Du mein fehlerhaftes Programm benutzt! Ich will doch nur meine Gewinne maximieren oder die Ausgaben minimieren".


    Und das Herumschlagen mit ADE hat die Onleihe mir doch eingebrockt, das mache ich doch nicht freiwillig. Also sollte mir ein Support auch unter die Arme greifen, wenn ich Schwierigkeiten damit habe, das Ding vernünftig zu benutzen, zumindest im Zusammenhang mit der Onleihe. Das fällt ansonsten doch auch auf den Betreiber zurück, und das kann Euch doch nicht egal sein, oder seit ihr schon so abgebrüht?


    Und ich diskutiere hier bei Bedarf noch lange herum, bis ihr zumindest mit nachvollziehbaren Argumentationen daherkommt. Brauchst dich ja nicht provoziert zu fühlen, darauf zu antworten, bist ja kein User...


    Wenn es den Support beruhigt, kann er ja noch immer sagen, daß die Prozedur eine Idee von einem Benutzer war und der Divibib-Support damit nichts zu tun hat und seine Hände in Unschuld wäscht und es dabei bewenden lassen. Das ist ja jetzt schon ausreichend oft passiert, aber so eine ignorante Meinung kann ich nicht einfach unwidersprochen lassen, da muß ich die Tatsachen korrigieren. Auch VeraI hatte sich ja schon dahin gehend geäußert, die dargestellte Lösung beliebig oft zu wiederholen, wenn ein Benutzer das Ausgangsproblem schildert und um Rat fragt. Nur etwas nicht zu erklären, weil es evtl. den Benutzer irritieren würde, führt doch in die total falsche Richtung. Wir wollen doch alle mündige Benutzer, und notfalls erziehen wir diese dahin, oder?

    4 Mal editiert, zuletzt von PeterSch ()

  • Ich nehme es aber gerne nochmal auf und bespreche es.

    Wurde das ebenfalls gelesen?

    Betonung auf "nochmal" ...


    Wir haben das also heute besprochen und stellen den Hinweis ein - allerdings halten wir alle im Team einige besondere Hinweise für sehr notwendig, wie sie sich aus bisherigen Erfahrungen mit Anfragen von Nutzern eben auch ergeben.


    Ansonsten halte ich es für kontraproduktiv hier zu sticheln und mir vorzuwerfen, ich hätte Dinge nicht geprüft, o.ä.

    Dinge finden oft auch im Dialog statt, das als negativ auszulegen ist einfach unsinnig.



    Die Frage, welcher Support sich ebenfalls so offen gibt und auf Diskussionen einlässt wurde wohlweislich nicht beantwortet.


    Freundliche Grüße und allen einen schönen Feierabend

    divibib-Support

  • Wurde das ebenfalls gelesen?

    Betonung auf "nochmal" ...

    Ja, wurde gelesen. Dachte nur, das zieht sich noch 'ne Weile hin.


    Abgesehen davon ist es mir vollkommen egal, ob ihr das intern nochmal besprecht oder das in irgendeiner Form in die FAQ aufnehmt (das hatte VeraI nachgefragt). Mir ging es einzig und allein um die korrekte Darstellung von Problem und Lösung hier im Forum und der Bereitstellung eines Tricks, der anderen Benutzers helfen kann. Und nebenbei vielleicht zu einem informierteren und bewußt sich mit dem Problem auseinandersetzenden Benutzer verhilft. Man kann den Benutzer nicht immer vor sich selbst schützen, indem man Informationen vorenthält oder so simplifiziert, daß sie erkenntnislos bleiben.

    Wir haben das also heute besprochen und stellen den Hinweis ein - allerdings halten wir alle im Team einige besondere Hinweise für sehr notwendig, wie sie sich aus bisherigen Erfahrungen mit Anfragen von Nutzern eben auch ergeben.

    Alle besonderen Hinweise wurden ja schon in diesem und einigen anderen Threads genannt und reichlich thematisiert. Das braucht ihr nur zu kompaktifizieren und in eine schöne Form gießen.

    Die Frage, welcher Support sich ebenfalls so offen gibt und auf Diskussionen einlässt wurde wohlweislich nicht beantwortet.

    Naja, die längliche Diskussion hier ist ja wohl nur entstanden, weil die dargestellten Tatsachen in Abrede gestellt wurden.


    Und ich habe bis jetzt bei jedem Support, an den ich mich gewandt habe, das Bemühen um Nachvollziehen und Evaluation des dargestellten Problems gesehen. Das bezieht sich auf den Support z.B. von AVM, Eclipse, Oracle, Ubuntu, Red Hat, Fedora, mehreren Online-Banken und Handelshäusern mit Internet-Auftritt, die ich hier aber nicht aufzählen werde. Sei versichert, daß es sie gibt!


    Es gibt aber natürlich auch negative Ausfälle - Microsoft, Adobe z.B. ;) Aber das ist hörensagen, da ich mich selber nie an diese gewandt habe zwecks Support.

    Freundliche Grüße und allen einen schönen Feierabend

    Ebenfalls.

    4 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Ergänzung, Tippfehler.