Herbst-Café

31.10.2018 | Nutzung von eAudio in der Onleihe-App und im Web-Browser
Neuigkeiten zu diesem Thema findet ihr HIER.

29.10.2018 | Das Ausrollen der beta-Version verschiebt sich.
Eine ausführlichen Kommentar gibt es HIER.

29.10.2018 | Aktuelle Schwierigkeiten bei der Nutzung von eBooks im PDF-Format
Mehr Informationen sind HIER zu finden.

  • Bei uns war doch einiges los. Ging zwar seltsamerweise erst um 19 uhr los, statt wie sonst bereits gegen 17 uhr, aber innerhalb von ner knappen Stunde war unser Korb leer und die Beutel und Taschen der Kids waren gefüllt :) 


    für alle, die heute ebenfalls arbeiten dürfen, gibts einen schönen warmen Apfelstrudel, wahlweise mit Vanille-Eis, Vanille-Soße, Sahne - oder allem gemischt... och, die Schoggi-Soße stell ich auch mal noch mit dazu... :)

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Wenn man wirklich Probleme bekommt weil man keine Süßigkeiten hat oder nicht aufmacht finde ich einfach unmöglich. Zumal es vermutlich nicht funktioniert, wenn man jedem Kind nur n Bonbon gibt...


    Ich darf heute noch einige Stunden bei der Arbeit verbringen von daher nehme ich gerne Strudel mit Eis und Schokosoße :D

  • Ich stelle mal frischen Kaffee in die Runde.


    So langsam ist der Herbst wohl wirklich angekommen - allerdings ist es bis jetzt immer noch ziemlich trocken :-( Zum rausgehen natürlich perfekt, aber mein Garten leidet echt (und mein Geldbeutel, wenn ich immer wieder gießen muss...)

  • Bei uns war es die letzten Tage auch wieder wärmer und "sommerlicher". Ich finde es gut, kalt wird es noch früh genug. Im Garten mache ich sowieso nicht viel und die ersten Pflanzen machen sich sowieso schon "winterfertig" und werfen die Blätter ab etc. Da würde ich also nicht mehr gießen.

  • Okay, bei einem neuen Garten ist das noch mal was anderes. Meiner wächst seit Jahren vor sich hin; ich habe aber auch nur pflegeleichte Pflanzen (Erdbeeren, Fette Henne, Storchschnabel,...). Das Einzige, was ich regelmäßig im Garten machen muss, ist Moos entfernen, sonst hätten wir bald gar keinen Rasen mehr. X/ 

  • Das Nachsäen vom Rasen und so haben wir schon komplett vertagt und auch die Gestaltung einiger Beete steht noch aus... Aber der Vorgarten war einfach so unansehnlich, dass das jetzt einfach sein musste. Das Ziel ist auch ein recht pflegeleichter Garten aber wenn man nen halben Urwald geerbt hat vom Vorgänger dann muss man erstmal viel los werden bevor man es halbwegs schön haben kann.

  • Da unser Garten auf der Nordseite liegt, wachsen nur Bäume, Efeu und sowas wie Gras zwischen dem Moos. Wir nennen ihn liebevoll die „grüne Hölle“ und er macht eh nie das, was er soll. Da nützt auch gießen nix!

  • Beim Rasen bin ich tatsächlich nicht so wählerisch, das soll kein englischer Rasen sein - viel zu pflegeintensiv. Aber Schilf und sonstige wuchernden Pflanzen sind einfach nicht meins und wenn das Zeug dann in den Nachbargärten wächst ist bisschen ungut. Und wenn ich draußen sitze, dann will ich schon auch was schönes sehen :-)