20.02.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.
Eine Liste der fehlerhaften Titel befindet sich HIER.
Nachfolgend die Liste mit bereits korrigierten eAudios.

22.02.2019| Ausleihfehler bei eBooks
Informationen dazu gibt es HIER.

06.03.2019| Ausblick neue Onleihe-App und neues Lese-DRM
Eine kurze Information gibt es hier HIER.

21.03.2019| Wartungen auf den Onleihen
Heute, Donnerstag, den 21.03. und Freitag, den 22.03.2019 laufen jeweils zwischen 09:00 und 18:00 Uhr Wartungsarbeiten, die uns gestern kurzfristig gemeldet wurden.
In diesem Zeitraum kommt es immer wieder zu kurzfristigen Unterbrechungen.
Dies betrifft alle Dienste der Onleihe; also Web- und eReader-Onleihe, Onleihe-App, eCircle, sowie Tigerbooks.

  • Tutu2019 danke für die ausführliche Antwort. Aus deinem ersten Beitrag hatte ich es so verstanden, dass die Pocketbook-App auf einem Gerät funktioniert und auf dem Samsung nicht. Aber wenn ich jetzt noch mal drüber lese, sehe ich, dass es nur um verschiedene Zeitungen geht. Dann ist meine Vermutung hinfällig.

    Nochmal zum Verständnis: Du kannst die FAZ und Welt auch über die App lesen, wenn du heranzoomst - nur die komplette Seite wird nicht angezeigt (bzw mit weißen Flächen). Ist das richtig?


    Du könntest als Alternative eine andere Reader-App (Bluefire Reader oder die Onleihe-App selbst) ausprobieren. Allerdings wurde hier im Forum schon öfter geschrieben, dass Pocketbook wohl am besten für Zeitungen geeignet ist. Kann vielleicht noch jemand anderes hier etwas dazu sagen?


    Dein Vorgehen am Computer stimmt so. Dort gibt es momentan keine Alternative zu Adobe Digital Editions. Leider ist ADE tatsächlich ziemlich langsam, wenn Zeitungen oder Zeitschriften angezeigt werden sollen.

  • Hallo Ingo,

    auf meinem Labtop mit Windows 10 Betriebssystem bekomme ich soweit ich mich erinnere die Pocketbook-App gar nicht installiert. Wenn ich dann eine Tageszeitung, egal welche, mit einem anderen Programm, ich nehme mal an, Adobe Digital Edition, öffne kann ich alle Seiten lesen, sie bauen sich aber wirklich sehr langsam auf. Da macht das Lesen gar keinen Spass.

    Mit dem Samsung Tab 1 mit Android Betriebssystem bekomme ich die Pocketbook-App installiert und sie funktioniert für die Süddeutsche Zeitung, der Taz und auch für normale Bücher wirklich sehr gut. Man kann schnell umblättern und auch die Schrift lässt sich durch Fingerbewegung vergrössern. Das ist bei Tageszeitungen sehr wichtig. Bei der FAZ und Der Welt ist es nun so, dass ich nachdem ich die Zeitung heruntergeladen und über die App" Onleihe" öffnen möchte und was wohl auch noch gelingt, sich gleich erst einmal ein weisses Fenster öffnet mit dem Text. "Fehler bei der Textdarstellung. Möchten Sie mit dem Lesen fortfahren? Ja Nein" Dieses Fenster ist schon auf der ersten Zeitungsseite abgebildet und auf dieser Zeitungsseite gibt es dann meistens auch schon neben normalen Text weisse leere Rechtecke. Auf den folgenden Zeitungsseiten ist es dann das selbe. Ich würde so tippen 10% Text und 90% weisser Bildschirm. Und wenn ich dann eine Seite mit der Fingerbewegung vergrössere erscheint auf manchen weissen Flächen nochmal neuer Text bzw. ein Foto. Wenn ich diese Zeitungsseitenvergrösserung maximal ausreitze bin ich so vielleicht bei 30% Text und 70% weisser Fläche. Habe ich die Schrift auf der Zeitungsseite vergrössert habe ich nur noch einen Teil der Seite auf dem Bildschirm. Die ganze Seite kann ich aber mit einem Finger nach links, rechts, oben und unten verschieben (scrollen). Und wie gesagt bei der Süddeutschen Zeitung und bei der Taz geht das alles auch ganz hervorragend die Probleme habe ich bei der FAZ und Der Welt. Bei den anderen Tageszeitungen muss ich erst noch ausprbieren.

    Jetzt ist es wirklich ein langer Text geworden. Sorry dafür und trotzdem vielen Dank, und noch einen schönen Tag.

  • Ich verstehe dich so:

    Du liest Süddeutsche und TAZ mit der Pocketbook-App - das funktioniert.

    Welt und FAZ öffnest du aber mit der Onleihe-App - das funktioniert nicht so toll.

    Jetzt bin ich verwirrt. Warum öffnest du nicht alle Zeitungen am Tablet mit der Pocketbook-App?

  • Hallo,

    eigentlich gehe ich mit allen Zeitungen den gleichen Weg. Ich leihe sie mir bei voebb.onleihe.de aus und lade sie da auch gleich erstmal runter. Wenn ich auf der Internetseite alles erledigt habe schliesse ich auf meinem Tablet alle Fenster und tippe dann auf die grüne onleihe-App. Ist diese dann geöffnet tippe ich oben auf "Ausgeliehen" und nach kurzer Zeit erscheint dann die ausgeliehene Zeitung als ich sag mal "Icon". Auf diesem Feld (Icon) kann ich jetzt entweder auf "extern öffnen" oder "Laden" tippen. Ich habe jetzt auf "Laden" getippt. Jetzt wird nochmal etwas heruntergeladen denn ich sehe auf dem Bildschirm einen kleinen Kreis um den herum sich langsam ein grüner Kreis herumbildet. Ist der einmal rum steht jetzt auf dem Feld neben "extern öffnen" statt "Laden" nun "Lesen". Wenn ich jetzt auf "Lesen" Tippe öffnet sich die FAZ ohne Fehler aber leider kann ich die Schrift nur minimal zoomen. Das ist zu klein für mich, das ist nur mit Lupe und Mühe zu lesen. So jetzt nochmal einen Schritt zurück. Ich bin im Programm "Onleihe" Feld (Icon) wie beschrieben und tippe auf "extern öffnen". Wieder öffnet sich unten ein Fenster (jetzt) mit der Überschrift --Extern Öffnen-- und mit den beiden Button: "Pocketbook" und "Mit Bluefire Reader öffnen". (Bluefire habe ich vor ca 90 Minuten gerade installiert. Danke für Deine Empfehlung. Die Zeitungen werden damit fehlerfrei dargestellt aber leider kann ich wieder den Text nicht gross genug vergrössern. Vielleicht sollte ich mir mal eine Lesebrille zulegen;-) ) gut. Tippe ich jetzt aber auf "Pocketbook" kommt es zu den Phänomen um die es ja eigendlich geht. Süddeutsche Zeitung und Taz ganz hervorragend FAZ und Die Welt nur verstümmelt.

    Als Leihe kann ich nur vermuten was los ist. Vielleicht läßt der Programmiercode der FAZ und Der Welt einfach nicht genug Zeit um alle Daten "rüberzuschicken". Wie auch immer... Vielen Dank für Deine Mühe und angenehme Tage.

  • Hallo Allerseits,


    habe nochmal genauer über meine letzte Vermutung nachgedacht und würde jetzt gerne so formulieren:

    "Irgendwo im Programmcode ist nicht genug Zeit da um alle relevanten Daten zu übertragen."

    Aber ist nur so eine Vermutung.

  • Tutu2019 Hilft dir zwar nicht bei deinem konkreten Problem, aber als kleiner Tipp: Du kannst in der Onleihe-App die Zeitungen auch direkt ausleihen. Der Umweg über den Browser ist nicht notwendig. Im Endeffekt lädst du die Zeitungen momentan tatsächlich zweimal herunter. Einmal von der Internetseite (diese heruntergeladene Version öffnest du aber nicht) und einmal in der App.


    Vielleicht hilft es, die im Browser heruntergeladene Version direkt mit Pocketbook zu öffnen. Die Datei müsste in deinem Download-Ordner liegen (Achtung, sie ist nur 30 Minuten lang gültig). Normalerweise fragt der Browser auch, ob du öffnen willst oder nicht, aber es kann sein, dass das bei dir schon deaktiviert ist.

  • Ich leihe mir gerne Tageszeitungen aus. Mit der "Pocketbook-App" klappt das bei der Süddeutschen Zeitung und bei der Taz auch ganz gut. Aber bei der FAZ und der Welt habe ich Probleme. Es werden bei diesen Zeitungen immer nur Ausschnitte der Seiten gezeigt. Die anderen Flächen bleiben weiss.

    Ich kann das leider nur bestätigen: Die Darstellung von"Süddeutscher" und "taz" klappt in der Pocketbook-App (Android) tadellos, FAZ und Welt sind wegen Darstellungsfehlern leider unlesbar.

    Im integrierten Reader der Onleihe-App werden alle vier Zeitungen korrekt dargestellt, leider reichen die Skalierungsmöglichkeiten aber nicht aus, um die Texte auf einem 10"-Tablet lesen zu können. Der Onleihe-Reader ist auch beim Blättern zu langsam, Pocketbook ist da schon top (auch für Magazine wie "Test").