Wieder: Download nicht möglich

18.12.2018 | Informationen zur Beta-Version der Onleihe-App
Eine ausführliche Beschreibung zur Installation der Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

17.12.2018 | Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

  • Das ist mir klar, aber anfangs ging wenigstens das streamen noch und jetzt geht oft gar nichts mehr! Sehnsüchtig warte ich seit langem auf die neue App und die kommt und kommt nicht! Ist es da nicht verständlich, dass die Geduld auch mal ein Ende hat?

    Ja, durchaus.
    Dazu die divibib heute u.a.:

    "Die Prüfung der Beta-Version bei Apple dauert bedeutend länger als sonst üblich und kann daher von uns noch nicht freigegeben werden."

    Nicht immer liegt die Schuld bei der divibib...

  • Mindestens zwei Titel auf dieser Liste (das Gutshaus und das Weingut) haben mal funktioniert, denn ich habe sie in der onleihe ausgeliehen und angehört

    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe "Das Weingut - In stürmischen Zeiten" sogar derzeit noch auf dem Handy, darüber hinaus habe ich Kain und Abel,

    Möge die Stunde kommen, Winter eines Lebens, Provenzalische Schuld und Todesreigen auch bereits offline gehört.


    Dazu die divibib heute u.a.:

    "Die Prüfung der Beta-Version bei Apple dauert bedeutend länger als sonst üblich und kann daher von uns noch nicht freigegeben werden."

    Nicht immer liegt die Schuld bei der divibib...

    Netter Versuch der divibib, die Schuld auf andere abzuwälzen. Wäre für mich aber nur dann überzeugend, wenn die Beta-Version für Android freigegeben wäre und funktionieren würde...

  • Netter Versuch der divibib, die Schuld auf andere abzuwälzen. Wäre für mich aber nur dann überzeugend, wenn die Beta-Version für Android freigegeben wäre und funktionieren würde...

    Hast Du sonst noch ein paar Verschwörungstheorien auf Lager...? Sollen die Apple-Jünger wieder schreien: Warum dürfen die Androiden schon? Nö. Dann startet man lieber zusammen. Würde ich auch so machen.

  • Hast Du sonst noch ein paar Verschwörungstheorien auf Lager...? Sollen die Apple-Jünger wieder schreien: Warum dürfen die Androiden schon? Nö. Dann startet man lieber zusammen. Würde ich auch so machen

    Was hat das mit Verschwörungstheorie zu tun? Bislang gab es immer unterschiedliche Startzeiten für Android und Apple, warum nicht diesmal? Ganz im Gegenteil: Würde die App fehlerfrei auf Android laufen, wäre es doch logisch, dass das Problem bei Apple liegt. Für mich bestünde keine Veranlassung, eine funktionierende Version für Android zurückzuhalten. Da könnte ich zumindest schon mal einige der Nörgler befriedigen und verdeutlichen, wo das Problem wirklich liegt. Letztens kam hier der Hinweis, man dürfe nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich bleibe mal dabei: Warum soll ich keine Äpfel verkaufen, wenn ich welche habe, nur weil Birnen gerade nicht im Angebot sind. Nur, weil die Birnenesser anschließend meckern könnten???? Das wiederum überzeugt mich nicht...

  • Das kann ich nur bestätigen. Ich habe "Das Weingut - In stürmischen Zeiten" sogar derzeit noch auf dem Handy, darüber hinaus habe ich Kain und Abel,

    Möge die Stunde kommen, Winter eines Lebens, Provenzalische Schuld und Todesreigen auch bereits offline gehört.


    Netter Versuch.......

    Auch ich habe die von Dir genannten Hörbücher vor einiger Zeit offline gehört und mich gewundert, dass sie auf dieser Liste stehe.

    Übrigens erhielt ich eine Antwort meiner Bibliothek zu den Download-Problemen:

    „ich werde Ihre Anregung natürlich weitergeben, möchte aber dennoch auf die folgende Mitteilung unseres Dienstleisters hinweisen:


    Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

    wir erhalten inzwischen Rückmeldungen, dass der Download von eAudios mit sehr vielen Einzeltracks auch bei Android-Geräten zunehmend Schwierigkeiten bereitet.

    Wir werden die entsprechenden Anpassungen mit der beta-Version ausrollen und informieren noch hierzu.

    In diesem Sinne werden wir uns in Geduld üben und hoffen und beten.;)

  • Heißt das, dass man die entsprechenden Hörbücher nur anhören kann, wenn man die beta-Version der Onleiheapp installiert?

    Das wird sich zeigen. Soweit ich mich erinnere, ging es zunächst darum die diversen Probleme der iphones mit den eAudios zu lösen. Probiere es einfach aus. Ich habe aktuell beide Versionen parallel installiert und das sorgt mit widevine bereits für etwas Durcheinander. Für einen ernsthaften Versuch sollte man die Beta besser nicht parallel installieren.

  • Das hat mich neugierig gemacht und deshalb hab ich mir gestern den "Todesreigen" reserviert, der heute schon frei wurde. Heute morgen konnte ich ihn streamen, aber nicht downloaden - dabei passierte fast nichts. Es waren hinterher nur etliche Verzeichnisse im Dateisystem, aber von den 219 (entspr. den Tracks) fehlten viele.


    Heute abend hab ich es dann mit der inoffiziellen BETA versucht nach dem Motto: "Was könnte man denn vielleicht noch vorab testen?" Immerhin, der Download startete, alle Verzeichnisse waren da, aber bei etwa zwei Dritteln der Fortschrittsanzeige passierte wieder nichts mehr. Die Größe im Dateisystem blieb bei etwa 380 MB. Nach 20 Minuten habe ich abgebrochen und neu versucht. Erst hing die App, dann 617te sie ein paar Mal, auch beim Versuch zu streamen. Dann hab ich es nochmal mit der "alten" versucht, ebenso 617. Doch bei irgendeinem Anlauf streamte sie plötzlich wieder und direkt danach war sogar der Download wirklich gestartet, als ich nach dessen Aufruf gerade kontrollierte, dass alle Verzeichnisse angelegt worden waren. Das Tempo war auch deutlich höher und hielt bis zum Ende durch. Trotzdem finde ich ca. 10 Minuten für die dann vorhandenen 632MB in 219 Ordnern für 219 Tracks mit 657 Dateien nicht dolle, aber immerhin... (ca. 10Mbit/s an einem 50er Anschluss, der praktisch fast immer zwischen 40 und 47 pendelt).


    Ehrlich: Mir stellt sich das mal wieder als Serverproblem dar. M. E. "rechnet" die App nicht mit zeitweise lahmen, manchmal fast stehenden Servern. Das Ganze wäre dann vom Zufall und von der Tageszeit abhängig, ähnlich wie damals die unerwarteten Fehler in der App. beim Stöbern oder bei "Meine Medien". Der einzige, mir aufgefallende Unterschied zwischen alter und pre-BETA App war übrigens, dass bei zweiter die Downloadanzeige von Android mitlief. War aber vielleicht Zufall.


    Auf jeden Fall kann die App wohl tracklastige Hörbücher streamen und herunterladen, aber sie wird offenbar von den Servern veräppelt..


    P.S.: Wieso in den Detailinfos zum genanntem Hörbuch eine Größe von 1,6GB angegeben wird, verstehe ich auch nicht.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Technikus ()

  • Hab den Todesreigen auch ausgeliehen, Diwnload ist bei iOS auch nicht möglich: Fehler 617 oder Absturz ist das Ergebnis.

    Das Streamen funktioniert zunächst, wie bei anderen Audios auch bricht aber immer wieder ab, z.B. wenn die App im Hintergrund läuft oder der Bildschirm in den Standby geht. Manchmal gehen aber 20 min oder mehr munter durch. Es kommt aber auch hier zu Abstürzen oder Fehler 617 oder 500... Fehler 617 ist übrigens ein Serverfehler lt Info.

  • Technikus vermutet:

    „..........Auf jeden Fall kann die App wohl tracklastige Hörbücher streamen und herunterladen, aber sie wird offenbar von den Servern veräppelt..“


    Das wäre allerdings eine recht plausible Erklärung und, wenn sie zuträfe, ziemlich bizarr, weil eigentlich Divibib selbst darauf hätte kommen müssen, dass ihre Server bei steigenden Kundenzahlen überlastet werden. Dann hilft die auch beste neue App nicht weiter. Fehlt Geld und/oder kundiges Personal, diese einzurichten? Was sagt man denn bei Divibib zu der Vermutung von Technikus?

  • Ist aber auch bei den Verlagen die Frage, wie sie darauf kommen. Für 11h CDA ist das zu wenig. Werden eventuell "höherwertige" MP3-Dateien von der Divibib "heruntergerechnet" (also umcodiert), um überhaupt zu passablen Downloadzeiten und Streamingvolumina zu kommen? Dann könnte sie aber auch das Ergebnis angeben, anstatt den Umfang des Ausgangsmaterials.


    Das mit den Servern darf man sich übrigens nicht so einfach vorstellen. Das ist ebensowenig monolithisch wie die Apps. Irgendwann ist plötzlich ein Zustand erreicht, wo Auslastung gegen Performance nicht mal mehr annähernd linear skalieren, sondern unglücklich produzierte Abhängigkeiten (vielleicht sogar total fernliegende, unlogisch erscheinende) das explodieren lassen. Deshalb testen ja große Websitebetreiber ihre Sites mit ganzen Farmen von virtuellen PCs, wobei sie die Tests scripten und fernsteuern (z. B. per Selenium), weil man nur so zu reellen Aussagen kommt, solange man sich beim Einschätzen der Nutzerzahl nicht massiv verhaut - aber dafür gibt es ja Logs. Bei diesen Tests machen dann tatsächlich hunderte von PCs jeweils praktisch zeitgleich das Selbe und wieder hunderte etwas anderes Selbes usw. usf. Dann kann man auch quasi zuschauen, wann und wo es hakt und muss weniger spekulieren, wo es haken könnte... Aber erwischen kann es einen völlig kalt.


    Damals bei den unbekannten oder unerwarteten Fehlern beim Stöbern konnte man zeitweise wenigstens noch sehen, dass offenbar der Prozess, der die App "bediente", sich die Coverbilder mühevoll zusammenkratzen musste, zumal die noch von verschiedenen Servern kamen (ich hab mal einzelne geblockt) die teilweise aber auch einen Lastausgleich schafften (zumindest ersetzte einer den anderen). Wenn man diesen aber so richtig geschickt fabriziert (zum Bleistift auch in der App selber), dann geht die Zahl der Serveranfragen hoch, weil immer mehr erfolglose zu immer mehr Wiederholungen führen. Und oben drauf kommt noch die Zeit für die Timeouts. Quasi wie beim Reißverschluss auf der Autobahn: Koordiniert wäre es kaum langsamer, auf jeden Fall gleichmäßig, aber unkoordiniert bricht es immer wieder und immer öfter zusammen. (Und die ungeduldigen User handeln ja eh unkoordiniert.)


    Man muss aber den Grund finden und eine Möglichkeit zur Koordination - oder den Verkehr vermeiden/beschränken. Weil "die Automobilisten" zu viele Blöde und Är...e umfassen, haben die Schweizer Spurampeln vorm Gotthardtunnel aufgestellt. Das ist immerhin effektiver als eine deutsche Autobahnverengung... Aber weit genug vor und hinter einer Baustelle sieht man nicht, dass die Autobahn überlastet ist. Genauso können Server CPUmäßig und Datenzugriffsmäßig geradezu vor sich hindümpeln und trotzdem geht nichts. Solche Effekte kann man mitunter sogar im eigenen PC bemerken: Da ist nix auf 100% und trotzdem steht das Ding offenbar. Typische Fehldiagnose: abgestürzt.


    Kreisverkehre sind auch so ein Beispiel: Prima automatischer Lastausgleich zwischen den Zufahrten. Aber ab einer gewissen Verkehrsdichte nur noch Chaos. Deshalb haben die Kölner Ampeln in gewissen Kreisverkehren (wie pervers ist das denn?) und wir leiten den Verkehr aus einer Richtung erst einmal per täuschender Beschilderung halb um die Stadt herum - wegen eines Kreisverkehrs am IC-Bahnhof... (Ob sich das bis in die Navis herumgesprochen hat?)

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Ich habe noch nie einen Fehler 617 gesehen.


    Wenn ich ein Hörbuch herunterladen will gibt es 3 Szenarien (Android 7.0):


    1. Der Download startet recht zügig und läuft problemlos durch


    2. Die App schließt sich ein paar Sekunden nach dem Klick auf “Laden“ ohne Fehlermeldung.


    3. Die App friert ein, schließt sich aber nicht und bringt auch keine Fehlermeldung. Wenn man die App dann in Ruhe lässt, startet oft irgendwann der Download. Es kann aber durchaus 15 min. oder länger dauern, bis es losgeht.


    Beim genannten “Todesreigen“ trat mehrmals Variante 2 auf. Ich habe die App und das Laden ca. 5x neu gestartet, bis dann Variante 3 eintrat und das Hörbuch nach langer Wartezeit geladen wurde.


    Zu den Problemfällen gehören auch “Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing (Test schon etwas länger her) und jetzt aktuell “Michael Köhlmeier liest Bruder und Schwester Lenobel“ von Michael Köhlmeier.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tosch350 () aus folgendem Grund: Ergänzung