Zeitungen Onleihe

  • Guten Tag,


    wieso sind alle Zeitungen verschwunden ? Wer trägt Verantwortung dafür , Namentlich! "https://www2.duisburg.de/stadtbib/online/online.php"


    MFG Alexander

  • Auf der Startseite deiner Onleihe kannst du folgendes lesen:


    Aufgrund der anhaltenden für elektronische Lesegräte nicht geeigneten Nutzung, haben wir zum 30. April 2018 die Abonnements der Zeitungen in der Onleihe bis auf weiteres gekündigt. Die Titel wurden eine Zeit lang weiter bereitgestellt, stehen ab sofort aber nicht mehr zur Verfügung! Ist eine adäquate Nutzung der Zeitungen erneut möglich, werden wir diese zum frühestmöglichen Zeitpunkt wieder anbieten. Wir bitten um Ihr Verständnis.


    Weitere Informationen bekommst du bei deiner Bibliothek.

  • "Aufgrund der anhaltenden für elektronische Lesegräte nicht geeigneten Nutzung".


    Könnten Sie es bitte genau erklären ? Ich war zufrieden mit meinem Lesegrät .


    2. Wer hat nametlich Entscheidung getroffen? Erstatet man mir jetzt meine Beiträge und öffentliche Zuschusse ?


    MFG Alexander

  • Etwas zum Hintergrund, soweit ich das im Kopf habe:

    Die Zeitungen waren ursprünglich mit dem Adobe LyfeCyle-Management verschlüsselt. Das waren PDF-Dateien mit einem integrierten Ablaufdatum. Adobe hat aber letztes Jahr die Server dafür abgeschaltet. Daher konnten die Zeitungen nur noch mit dem DRM von Adobe Digital Edition (ADE) verschlüsselt angeboten werden. Leider ist aber das entstandene Format nicht gut lesbar. Warum also teures Geld für schlecht lesbare Formate ausgeben.


    All das wurde bereits mehrfach ausführlich hier im Forum diskutiert. Wer mehr Details will kann das im Forum nachlesen.

  • Als Anlage die Startseite, wie sie sich heute zeigt. Das steht zu Zeitungen etc. Wer auf Infos auf der Startseite verweist, sollte sich die Mühe machen und diese Seite, wie sie bei ihm angezeigt wird, als Anlage beizufügen.

    Im übrigen hat die Onleihe heute wieder das altbekannte Problem, dass eine ausleihbare Zeitschrift nicht ausgeliehen werden kann, mit der ebenfalls altbekannten Fehlermeldung.

    Die Inkompetenz der divibib Entwicklung ist einfach nur noch langweilig. Genauso wie die Beiträge von Kakaokau und Veral, die, warum auch immer, sich als Anwälte der divibib aufspielen, statt lösungsbezogen mitzuwirken.

  • Norjas deine Startseite hat nix mit der Thematik von Newsreader587 zu tun, die Startseite um die es ging ist entsprechend verlinkt und der besagte TExt auch immer noch enthalten. Hier geht es darum, dass die Onleihe Duisburg generell keine Zeitschriften mehr anbietet - diese Entscheidung hat die Bibliothek getroffen und nicht die divibib. Und daher ist der Verweis auf die Heimatbibliothek das einzige was man machen kann. Weil hier kennen wir die genauen Entscheidungsgründe nicht - die muss man dort erfragen.

  • Wer auf Infos auf der Startseite verweist, sollte sich die Mühe machen und diese Seite, wie sie bei ihm angezeigt wird, als Anlage beizufügen.

    Die Startseite seiner eigenen Onleihe sollte eigentlich jeder noch selbst finden können.


    Meine lösungsbezogene Mitwirkung sieht übrigens so aus, daß ich Fehlermeldungen aus unserer Bibliothek mit genauen Angaben, wenn nötig auch mit Screenshots, an die divibib weiterleite. So wie das in anderen Bibliotheken auch gemacht wird. Wenn dich das langweilt, kann ich daran nichts ändern.

  • 2. Wer hat nametlich Entscheidung getroffen? Erstatet man mir jetzt meine Beiträge und öffentliche Zuschusse ?

    Die Mitarbeiter der Onleihe Duisburg. Siehe den zitierten Hinweis. Und nein, man erstattet dir nichts, weil die Gebühren nicht für die Onleihezeitungen, sondern das gesamte Bibliotheksangebot (inkl. eBooks, eAudios, Büchern, Hörbüchern, DVDs, Spielen, gedruckten Zeitschriften, Datenbanken, ...) bezahlt werden. Weitere Diskussionen bitte mit der Bibliothek in Duisburg führen.

    Wer auf Infos auf der Startseite verweist, sollte sich die Mühe machen und diese Seite, wie sie bei ihm angezeigt wird, als Anlage beizufügen.

    Wenn du meinen Beitrag gelesen hättest, hättest du auch den Link zur entsprechenden Startseite gefunden und gesehen, dass ich mir die Mühe gemacht habe, die relevante Passage zu zitieren. Aber weil du's bist und weil du so lieb fragst, hänge ich dir gerne noch den Screenshot an :*

    Im übrigen hat die Onleihe heute wieder das altbekannte Problem, dass eine ausleihbare Zeitschrift nicht ausgeliehen werden kann, mit der ebenfalls altbekannten Fehlermeldung.

    Das betrifft die Onleihe Duisburg nun nicht mehr.

    Die Inkompetenz der divibib Entwicklung ist einfach nur noch langweilig.

    Die Divibib hat absolut nichts mit den Erwerbungsgrundlagen der Onleihe Duisburg zu tun.


    Weitere hetzerische Off-Topic-Beiträge werden gelöscht.

  • Und bitte spar dir deine wiederholten Aufforderungen zur namentlichen Nennung von Verantwortlichen, newsreader587 . Klingt mir etwas zu aggressiv und mafiös. Abgesehen davon, daß ich nicht weiß, wer die nennen sollte und wozu.

  • 1. Onleihe Duisburg wirbt weiter für neu Kunden mit Zeitungen Stand 17.08.2018


    https://www2.duisburg.de/stadt…line/virtuell/onleihe.php


    Ich finde es aggressiv und mafiös . Es ist  Verschwendung von öffentliches Geld.


    Ich werde nächste Woche Verantwortlichen bei Staatsanwalt anzeigen . Das ist kein Witz.


    2. Welche andere onleihe Bibliotek ( Krefeld, Düsseldorf, Essen ) bietet zur Zeit Zeitungen an ?


    Vielen Dank im Voraus .

  • 1. Onleihe Duisburg wirbt weiter für neu Kunden mit Zeitungen Stand 17.08.2018

    https://www2.duisburg.de/stadt…line/virtuell/onleihe.php

    Ich finde es aggressiv und mafiös . Es ist Verschwendung von öffentliches Geld.

    Da bist du aber hier leider an der falschen Adresse, solche Anmerkungen solltest du direkt an die Stadtbibliothek Düsseldorf schicken. Nur vereinzelte Bibliotheken sind auch hier im Userforum aktiv.

    Ich werde nächste Woche Verantwortlichen bei Staatsanwalt anzeigen

    Es wäre vielleicht sinnvoll zunächst mit den Verantwortlichen zu sprechen bevor man rechtliche Schritte einleitet.



    2. Welche andere onleihe Bibliotek ( Krefeld, Düsseldorf, Essen ) bietet zur Zeit Zeitungen an ?

    Die Onleihe-RLP bietet auf jeden Fall Zeitungen an und auch noch viele andere, da bin ich mir sicher. Man kann sich aber auch einfach die jeweiligen Onleihe-Seiten aufrufen und nachschauen, was angeboten wird. Dafür braucht man kein Konto bei den Bibliotheken.

  • Ich finde was anderes, da steht der Hinweis der in diesem Thread auch schon zur Sprache kam

    .https://www1.onleihe.de/duisbu…-0-100-0-0-1-0-0-0-0.html


    Wenn die Zeitungen derzeit nicht zur Verfügung gestellt werden, ist es ja gerade ein einsparen von öffentlichen Geldern und keine Verschwendung. Ich gehe davon aus, dass die ABOs dafür ausgesetzt sind.

    Ja und wie gesagt, deine Gebühr in allen Ehren, aber die wird für das "Gesamtpaket Bibliothek Duisburg" fällig und nicht nur für die Onleihe von Zeitungen.


    Im übrigen ist es eine lächerlich niedrige Beitragshöhe (monatlich 1,25€), gemessen am Angebot, das immer noch vorhanden ist.


    Der Staatsanwalt wird sich bestimmt über die Anzeige freuen.:rolleyes:

  • Onleihe Duisburg wirbt weiter für neu Kunden mit Zeitungen Stand 17.08.2018

    Auch in der Bibliothek arbeiten nur Menschen, denen eben mal etwas durchrutscht. Man denkt eben nicht immer an alle Internetseiten, Veröffentlichungen etc. beim Anpassen bei Neuerungen. Die Verantwortlichen freuen sich aber bestimmt über einen netten(!!!) Hinweis und passen den Text dann entsprechend an.


    Ich finde es aggressiv und mafiös . Es ist Verschwendung von öffentliches Geld.

    Der Einzige, der aggressiv klingt, bist du. Und wenn du den jetzt schon mindestens dreimal zitierten/verlinkten/gescreenshoteten Hinweis deiner Onleihe endlich mal lesen würdest, wüsstest du, dass die Zeitungen abbestellt wurden, um eben keine öffentlichen Gelder zu verschwenden.

    Deine Argumentation ist sowieso nicht nachvollziehbar: Wieso wird Geld dadurch verschwendet, dass man es einspart? :/

  • Es wird weiter online-Mühl angeboten und Zeitungen nicht ?

    Hier musste ich jetzt eine Zeitlang überlegen, was damit gemeint ist.

    Verstehe ich es richtig, dass mit "online-Mühl" > "Müll" also nutzloses, schlechtes Leseangebot gemeint ist???:/

    Das sieht ja jeder anders. Zeitungen schreiben täglich, da ist durchaus auch so manche "Müll-Nachricht" enthalten.;)

  • Unglaublich wie man in so einem kurzen Beitrag soviele Orthographie- und Grammatikfehler unterbringen kann.

    Da würde es nicht schaden, ab und zu mal ein Buch zu lesen.

  • Unglaublich wie man in so einem kurzen Beitrag soviele Orthographie- und Grammatikfehler unterbringen kann.

    Ich neigte auch mal zu dieser Ansicht - sah mich selbst dann aber irgendwann genötigt, zwecks Zeitersparnis die künstliche "Intelligenz" der modernen Schreibwerkzeuge abzuwürgen und das Schreiben in schwankenden Bahnen möglichst zu unterlassen...


    Anlässlich der Gamescom kann man es auch wieder sehen bzw. hören: Gebt Politikern ein paar Buzzwords und sie werden zu Papageien: "Kaa ihh, kaa ihh, kaa ihh..." Erinnert andererseits an ein bestimmtes Grautier.


    Digitalisierung first, Bedenken second. Dummheit first, Fall second...

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!