Langsamer Download und andere Downloadprobleme

02.01.2019| Informationen zur Beta-Version der Onleihe-App
Eine ausführliche Beschreibung zur Installation der Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

02.01.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

  • Hallo, vorhin wollte ich ein eAudio unter Android 5.1 herunterladen, was wieder mal ein sehr frustrierendes Erlebnis war.


    Beim ersten Versuch fing der Download gar nicht erst an, sondern die App fror gleich ein und es ging gar nichts mehr. Bei weiteren Versuchen sah ich nur einen grünen Bildschirm oder die App schloss sich gleich wieder.

    Zwischendurch durchgeführt habe ich mehrmals das Beenden erzwungen, den Cache geleert und das Handy neu gestartet. Hat alles nicht geholfen.


    Nach einer Neuinstallation der App klappte es dann doch noch, aber aus einem “schnell mal ein eAudio herunterladen“ wurde eine halbe Stunde Frust. Fehlermeldungen kamen übrigens keine.


    Ich hoffe echt, dass das mit der neuen Version der App besser wird.


    Das nächste Problem ist, dass der Download meist ewig dauert.

    Für die 560 MB, die das eAudio jetzt auf meinem Handy belegt, habe ich ca. 35 Min. gebraucht.

    Laut einem Downloadrechner sollte ein Download dieser Größe bei einem 25.000er Anschluss gerade mal 3 Minuten dauern.

    Leider ist dies kein Einzelfall und ziemlich nervig. Ich hoffe, dass hier die Divibib mal ihre Verbindung aufrüstet.

  • Wie genau sah denn das Einfrieren aus?


    Ich habe heute Morgen ebenfalls ein eAudio heruntergeladen. Nachdem der Ladekreis erschienen war, hat es gute zwei Minuten gedauert, bis der Download tatsächlich losging, dann noch einmal fast zehn Minuten, bis der Titel mit 170 Tracks und - laut Detailansicht - einer Größe von 1,1 GB geladen war.


    In letzter Zeit fällt mir häufiger auf, dass es bis zum Start des Downloads sehr lange dauert. Bisher hat Abwarten aber bei mir letztendlich immer zum Ziel geführt.


    Ich nutze ein Huawei-Handy mit Android 7 und habe eine 16.000er Verbindung, die aber meist deutlich lahmer ist.

  • Also es erschien der graue Kreis mit dem roten Rechteck, danach passierte gar nichts mehr. Die App lies sich komplett nicht mehr bedienen und auch nach 15 Minuten war noch kein Download gestartet.

    Das war nicht nur bei einem Titel so, sondern auch bei einem anderen.


    Ich habe es jetzt auch noch mit einem anderen Gerät mit Android 7.1 probiert.

    Da hat sich die App nach ein paar Sekunden einfach geschlossen, nachdem ich auf “Laden“ getippt habe.


    Meine Internetverbindung habe ich vorhin mit einem Speedtest getestet und sie hat auch die 25.000 erreicht.


    Auf die in der App oder auf der Webseite angezeigte Größe kann man sich leider auch gar nicht verlassen.

    Neulich hatte ich ein Hörbuch, bei dem in der App 2,4 GB und auf der Webseite 2,0 GB angezeigt wurden. Auf dem Gerät waren es letztendlich nur ca. 400 MB

  • Auf die in der App oder auf der Webseite angezeigte Größe kann man sich leider auch gar nicht verlassen.

    Neulich hatte ich ein Hörbuch, bei dem in der App 2,4 GB und auf der Webseite 2,0 GB angezeigt wurden. Auf dem Gerät waren es letztendlich nur ca. 400 MB

    Die Erfahrung zeigt, dass das Hörbuch in der Regel etwa doppelt so viel Speicherplatz verbraucht wie in der Info in der App angegeben. bei 2,4 GB müssten also 4,8 GB Speicher auf dem Gerät frei sein. Dass bei dir dann nur 400 MB genutzt wurden, wundert mich. War dann tatsächlich das komplette Hörbuch heruntergeladen?

  • Ingo Ja, das Hörbuch war komplett. Es hat auch nur eine Länge von 450 Minuten, so dass ca. 400 MB auch plausibel erscheinen.

    Von diesen Diskrepanzen habe ich auch hier im Forum schon mal gelesen, aber bei diesem Titel ist es mit der 6-fachen angegebenen Größe schon besonders auffällig.


    Ich habe auch eine Antwort der Divibib bekommen, die ich nachfolgend einfüge. Ich hoffe es ist ok, dass ich das hier veröffentliche. Es klingt nicht so, als würde an einer Problemlösung gearbeitet.


    .............

    Von der Divibib:


    Die Anzeigen der Dateigrößen sind in den Ursprungsdaten, die uns vom Lieferanten geliefert werden, enthalten. Die Differenz, also ob 2,0GB oder 2,4GB angezeigt werden, entstehen durch den Index - die
    Onleihe-App greift hier andere Daten ab, als die Web-Onleihe.

    Je nach Plattform (iOS oder Android) wird dann die Datei neu verschlüsselt für unser DRM und die Dateigröße kann erheblich kleiner ausfallen. Dies hat damit zu tun, dass die Komprimierung für das Format für die mobile Verwendung (Stream) optimiert wird.

    ..............


    Also für mich als Laien, dessen Computer zuverlässig Dateigrößen anzeigt, ist es schwer nachzuvollziehen, warum das bei der Onleihe nicht klappt. Jaja, ein komplexes System....

  • Die Begründung mit einem Index und unterschiedlichen Quellen, ich weiß nicht. Ich denke, die Daten werden einfach nur unterschiedlich dargestelkt. Sowohl für die Sterne als auch für Dateigrößen behaupte ich mal: die App kann beides mit einer Nachkommastelle angeben und tut dies auch. Die entsprechenden Browserfelder (MB/GB und Sterne) scheinen mir so angelegt zu sein, dass nur ganzzahlige Werte angezegt werden Gerundet wird dafür auch nicht, sondern man säbelt etwaige Nachkommastellen einfach ab. So werden aus 3,9 "Sternen" in der App 3 Sterne im Browser und aus 2,4 GB in der App eben 2 GB im Browser. Ich habe noch kein Gegenbeispiel in App und Browser gefunden, dass diese Behauptung widerlegen würde, lasse mich aber gern eines besseren belehren ;).


    Und jetzt noch eine Vermutung bzgl. der abgegebenen Dateigrößen: wenn man z.B. bei thalia nachschaut, mit welcher Größe das vermeindliche 2,4GB eAudio dort gelistet und angeboten wird, tippe ich darauf, dass man dort die etwa 400MB liest und nicht 2,4GB.


    Zu den abweichenden tatsächlichen Dateigrößen gibt es auch einen Post der Divbib. Soweit ich mich erinnere, der Art, man wisse von den Abweichungen, aber man könne oder wolle daran vorerst nichts ändern und manchmal seien die großen Angaben auch richtig. Dass es such um Verlagsangaben handle, stand auch dabei. Alles im Zusammenhang mit der Einzeltrackproblematik.

  • Ich möchte nochmal nachfragen, ob andere ebenfalls so langsame Downloads haben.


    Gerade habe ich das eAudio “Das Mädchen im Eis“ von Robert Bryndza heruntergeladen.

    Laut App hat es eine Größe von 1,6 GB und auf dem Handy sind es tatsächlich dann nur rund 650 MB.


    Dafür habe ich 1,5 Stunden gebraucht!

    Das ist für mich kein tolerierbarer Zeitraum.


    Wie oben schon gefragt: Ist das bei euch auch oft so lahm?

  • Magst du vielleicht noch dazuschreiben, mit welchem Gerät du den Download vornimmst, um das Problem ggf. genauer anschauen zu können? Ich nutze für die eAudios mein einfaches China-Handy HOMTOM HT3 mit Android 5.1 und der Download dauert, je nach Dateigröße, nur wenige Minuten...ich lösche allerdings auch regelmäßig den Cache-Speicher und habe immer nur ein Hörbuch zur Zeit auf dem Handy...

  • Ich habe genau dasselbe Problem; allerdings kann ich weder Hörbücher noch Ebooks laden. Selbst über Nacht werden sie nicht geladen. Inzwischen öffne und lese ich die Ebooks extern über meine Tolino-App, kann sie dann aber nicht vorzeitig zurückgeben, weil sie als "nicht geladen" gelten. Meine Heimatbibliothek ist Köln, und ich habe einen Tolino vision 4 HD sowie ein Samsung S4. Es wäre toll, wenn die Onleihe wieder so gut werden könnte wie noch vor einem halben Jahr. Kann ich etwas tun? Gibt es einen Workaround?

  • Für eBooks, die nach der Anleitung auf der Onleihe-Seite entweder über Adobe Digital Edition und PC oder über den Browser des Tolino Vision 4 HDausgeliehen wurden, sollte die vorzeitige Rückgabe funktionieren, schau doch einmalhier auf die Hilfe-Seite. Vielleicht lässt sich dein Problem dann lösen, wenn du als Lese-App auf dem Samsung S4 die von der Onleihe getesteten externen Reader-Apps Bluefire oder Aldiko nutzt.

    Wenn PC und Lesegerät mit der gleichen Adobe ID autorisiert wurden sollte auch das Laden der Bücher auf das Lesegerät und das Öffnen klappen.

    Hörbücher können nicht vorzeitig zurück gegeben werden.

  • Das Problem taucht bei mir bei einem Motorola Moto G 1. Generation mit Android 5.1 auf.

    Heute morgen hat ein Download eines anderen eAudios mit ca. 580MB sage und schreibe 2 Stunden gedauert.


    Ich habe es dann anschließend noch mit meinem Huawei P9 lite mit Android 7 versucht und da hat es nur 15 Minuten gedauert.

    Allerdings brauchte es dort mehrere Anläufe, da sich die App mehrmals nach dem Klick auf “Laden“ einfach geschlossen hat.


    Speedtests haben auf beiden Geräten wieder 20-25 Mbit/s ergeben.


    Mein Samsung Galaxy S4 mini mit Android 4.4.2 ist für eAudios mit vielen Einzeltracks ja eh nach wie vor unbrauchbar.


    Nachtrag: Der langsame Download unter Android 5.1 scheint ebenfalls an der Anzahl der Tracks zu liegen. Gerade konnte ich ein eAudio mit ca. 400 MB in nur ca. 3 Minuten herunterladen. Es hatte aber nur 2 Tracks, während die beiden Problemfälle von oben um die 200 Tracks hatten.


    Ich bin mal weiterhin gespannt, ob sich mit der kommenden neuen App-Version etwas ändert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tosch350 ()

  • Leseliesel


    Mich würde interessieren, ob Du das eBook-Ladeproblem nur Onleihe-App-intern hast oder auch mit dem Tolino. Falls es mit dem Tolino speditiv klappt, könntest Du ja darüber zurückgeben.

    _____________


    Mich beschleicht immer wieder der "Verdacht", dass die Onleihe je nach Gerät (PC, Androide, iThing, Reader) bzw. Web- oder App-Funktion (extern/intern) unterschiedliche Wege nutzt und dass da entweder jeweils bestimmte Server spinnen oder nicht sinnige Kommunikationsparameter auf manchen Wegen bzw. in manchen Szenarien zeitweise oder zufällig extrem bremsen.


    Bei ePubs (versus PDFs und eAudios wegen der Datenvolumina) könnte der eine oder andere ja mal probieren, ob es zur selben Zeit per Mobilfunknetz besser geht (ggf. per Tethering falls das Ziel kein Smartphone ist) als per DSL/WLAN. Übertragungen, die erkennbar langsam laufen, würde ich praktisch sofort abbrechen und neu starten. Wenn man es nicht sehen kann, dann wäre meine Geduld aber nach spätestens einer halben Stunde erschöpft. Bei (ja nun wirklich geringen) 10 MBit/s rechne ich mit 50 bis 60 Megabyte pro Minute. 1,2 GB sollten also theoretisch in ca. 20 Minuten geladen sein, bei lahm.......en Servern allerspätestens nach einer Stunde. Bei Mobilfunk kann es allerdings immer mal wieder Einbrüche geben, selbst wenn man sich nicht bewegt.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Hallo Technikus, vielen herzlichen Dank für den Tolino-Tipp, das hat tatsächlich funktioniert! (Peinlich, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin... ) Und in einem schwachen Moment nach dreimaligem Handy-Neustart hat auch der Download von 2 (!!) Hörbüchern geklappt. (Beim ebook hat es dann leider wieder gestreikt, aber die sind ja schon auf dem Tolino. Die (Lese-)Welt ist wieder schön, Danke für die Tipps!