Mein Tolino Vision 4 HD Erfahrungen

16.10.2018 | Nutzung von eAudio in der Onleihe-App und im Web-Browser
Neuigkeiten zu diesem Thema findet ihr HIER.

12.10.2018 | Das Ausrollen der beta-Version verschiebt sich.
Eine ausführlichen Kommentar gibt es HIER.

16.10.2018 | Aktuelle Schwierigkeiten bei der Nutzung von eBooks
Mehr Informationen sind HIER zu finden.

  • Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht zum Tolino Vision 4 HD und dem Entleihen und Lesen von Büchern aus der Onleihe des Kreises Recklinghausen.

    Das Gerät wurde online bei Hugendubel gekauft. Versand usw. sehr zügig. Das Gerät in Betrieb genommen und es funktionierte erst mal alles. Display und Haptik alles toll. Nun habe ich mir bei der Bücherei in Marl einen Leseausweis mit entsprechendem Zugang zur Onleihe besorgt. Super einfach. Also ein paar Titel herausgesucht und auf den Win 10 PC heruntergeladen. Vorher natürlich eine ADOBE ID eingerichtet. Diese dann auf PC und Tolino hinterlegt. Bis jetzt alles easy. Dann wollte ich die Titel mit dem mitgelieferten USB Kabel und dem Programm ADOBE DIGITAL EDITIONS auf den Tolino übertragen. Nach ca. 2 Stunden habe ich dann aufgegeben und bei Hugendubel angerufen. Dort hat mir dann, eine sehr nette aber mit der Technik nicht sonderlich vertraute Mitarbeiterin versucht zu helfen. Fazit, Gerät zurück senden oder anderes USB Kabel testen. Ich habe dann mehrere Kabel probiert und irgendwann hat der PC den Reader erkannt. Das klappt manchmal, manchmal auch nicht. Nach einigen Stunden hatte ich dann wirklich lesbare Bücher auf dem Tolino.

    Die zweite Möglichkeit ist das direkte herunterladen von Büchern über WLAN mit dem integrierten Browser. Das erfordert wirklich Geduld und Fingergeschick. Also die Onleihe gesucht und gefunden. Das Anmelden in dieser ist aber leider immer wieder ein Geduldsspiel. Mein Tolino speichert keine Zugangsdaten, also jedes mal Fingerakrobatik, da die Bildschirmtastatur nicht sonderlich gut funktioniert. Es kommt leider häufig zu Abbrüchen während der Anmeldung. Warum lässt sich leider nicht exakt bestimmen. Die Onleihe und ADOBE vermelden immer wieder Wartungsarbeiten in ihren Systemen. Also weiß man nie, ob es an dem Gerät, an der Onleihe oder der ADOBE ID liegt. Das kann schon mal ein paar Stunden kosten. Resets an dem kleinen Büroklammerknopf, zurücksetzen auf Werkseinstellungen usw. habe ich zig mal durchgeführt. Mal klappt es, meistens nicht.

    Ich habe mittlerweile aufgegeben und benutze Calibre auf dem PC. Dazu schreibe ich mal nichts. Es gibt entsprechende Anleitungen im Netz. Die Bücher übertrage ich dann von Hand mit dem Datei Explorer auf den Tolino und das funktioniert 100%ig.(USB) Ich gebe die Bücher ja auch nicht weiter sondern nutze sie nur für mich persönlich.

    Mein Fazit: Nichts für schwache Nerven. Die ganze Software Technik ist für mein empfinden nicht ansatzweise ausgereift. Immer wieder wirre Fehlermeldungen beim Downloaden und Übertragen von Büchern. Das USB Problem ist dem Tolino Hersteller wohl bekannt, wird aber ignoriert.

    Wenn es dann mal geklappt hat, ist das Lesen von E-Books auf dem Tolino ist genial.

    Tolino Softwareversion 11.2.2, Kaufdatum 03/2018

    Grüße und viel Spaß

    Wolli2018

  • Die Onleihe und ADOBE vermelden immer wieder Wartungsarbeiten in ihren Systemen. Also weiß man nie, ob es an dem Gerät, an der Onleihe oder der ADOBE ID liegt.

    Die Wartungsarbeiten bei der Onleihe kann man auf der Website in der Regel einsehen, beim Tolino sieht man es meines Wissens nach erst nach dem Login, bei der Webonleihe (in der Regel) auf der Startseite.


    Für das Zusammenspiel von ADE und dem Tolino sind die jeweiligen Hersteller in der Pflicht, da hat die Onleihe keinen Einfluss darauf. Es ist jedoch in Arbeit, dass die Verwendung von ADE nicht mehr erforderlich sein wird. Wie das dann zukünftig aussehen wird mit der Übertragung kann aktuell noch nicht gesagt werden.


    Anhand der angezeigten Fehlermeldungen kann man normal auch herausfinden, was das jeweilige Problem ist. Die gängigen Meldungen findet man hier: https://hilfe.onleihe.de/display/OH/FAQ#tab-Fehlermeldungen


    Ich habe mittlerweile aufgegeben und benutze Calibre auf dem PC. Dazu schreibe ich mal nichts. Es gibt entsprechende Anleitungen im Netz.

    Auch wenn es dazu Anleitungen gibt und du deine Gründe dafür geschildert hast ändert das nix daran, dass du gegen die Nutzungsbedingungen der Onleihe verstößt:

    "Als Bibliotheksnutzer erkennen Sie hiermit ausdrücklich die nach dem Urheberrechtsgesetz geschützten Rechte und/oder sonstigen Rechte (z.B. Markenrechte) an und verpflichten sich, diese nicht zu verletzen. ...

    Ihnen ist es als Bibliotheksnutzer untersagt, die verwendeten technischen Schutzmaßnahmen zu umgehen sowie die zur Rechtewahrnehmung erforderlichen Informationen zu entfernen oder zu verändern (dies kann eine Straftat gem. § 108b UrhG darstellen). " (Quelle: https://cms.onleihe.de/opencms…Benutzungsbedingungen.pdf)

  • Dann wollte ich die Titel mit dem mitgelieferten USB Kabel und dem Programm ADOBE DIGITAL EDITIONS auf den Tolino übertragen. Nach ca. 2 Stunden habe ich dann aufgegeben und bei Hugendubel angerufen. Dort hat mir dann, eine sehr nette aber mit der Technik nicht sonderlich vertraute Mitarbeiterin versucht zu helfen. Fazit, Gerät zurück senden oder anderes USB Kabel testen. Ich habe dann mehrere Kabel probiert und irgendwann hat der PC den Reader erkannt.

    Die Tolinos sollten NUR mit dem mitgelieferten USB Kabel verbunden werden; das hat mit der speziellen PIN-Belegung beim Tolino V4 zu tun. Wenn es mit dem Tolino-Kabel nicht funktioniert, das defekte Gerät sofort zurücksenden! Das wird nicht besser, wenn die Probleme mit der Adobe-Id behoben sind ;)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

  • Wenn es mit dem Tolino-Kabel nicht funktioniert, das defekte Gerät sofort zurücksenden!

    ...und auch eine "Bildschirmtastatur, die nicht sonderlich gut funktioniert" wäre für mich ein Rücksendegrund. Ich habe zwar "nur" die älteren Tolino-Geräte, das Bedienen der Tastatur macht aber keine Probleme, weder mit den Fingern noch mit einem Stift! Ach ja, "wirre Fehlermeldungen" erhalte ich auch nicht :).

  • Hallo und vielen Dank für die guten Tips und Ratschläge.

    Jedes der von mir erwähnten Probleme ist zigfach im Netz beschrieben. Die Wahrscheinlichkeit, das ich nun wirklich zu doof für die Benutzung des Tolinos in Verbindung mit der Onleihe und dem ADOBE ID System bin besteht natürlich. Mir ist der Umgang mit datenverarbeitenden elektronischen Geräten auch nicht völlig fremd, aber bei einem eigentlich so simplen Gerät, bzw. System hätte ich nicht mit so vielen Unwägbarkeiten gerechnet. Ich habe auch keine große Lust mich erst mal mit sämtlichen Wartungs Vorgängen und eventuellen Schwierigkeiten im Tolino Update System zu befassen, bevor ich einfach nur ein Buch legal herunterladen will

    Der anfängliche Gedanke, meine Frau und meine Mutter mit Tolinos zu beglücken ist ganz schnell gestorben.

    Hätte ich vor der Anschaffung des Gerätes einen Beitrag wie meinen gelesen, wäre ich wahrscheinlich bei Papierbüchern geblieben oder hätte mich für ein anderes Gerät entschieden..


    Noch mal zum USB Kabel. Es funktioniert mit fast allen Standart Kabeln, nur mit dem originalen so gut wie nie.(mehrfach in verschiedenen Foren beschrieben)

    Zur Tastatur. Das liegt wohl an der neuesten Generation der Displays. Zum lesen genial, zum Tippen nicht so toll.(mehrfach in verschiedenen Foren beschrieben)

    Zur Rücksendung des Gerätes. Die nette Dame hat mich darauf hingewiesen, das es sehr wahrscheinlich mit dem neuen Gerät die gleichen Schwierigkeiten geben könnte.

    Zu den ID Problemen.(mehrfach auch in diesem Forun beschrieben)

    Zum benutzen von Calibre. Mir wäre der einfache, reguläre Weg auch lieber. Vielleicht funktioniert ja irgendwann mal alles gleichzeitig.


    Grüße

    Wolli2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wolli2018 ()

  • Ich leihe meistens Bücher für meinen Vision 4HD über das Handy oder den PC aus und lade sie anschließend über WLAN direkt auf den Tolino. Das läuft in 98% der Fälle problemlos. Die Tastatur ist zwar nicht super komfortabel, aber um die Benutzernummer und das Passwort einzugeben m. E. ausreichend.

    Die URL "meiner" Onleihe (übrigens die gleiche wie bei wolli2018 ) habe ich als Lesezeichen abgespeichert, so dass ich schnell und problemlos meine Medien finde.

    Wenn ich nur schnell ein bisschen Lesefutter benötige, lade ich mir auch mal direkt ein Buch ohne PC oder Handy auf den Tolino. Auch das klappt gut.

    Das USB-Kabel benutze ich nur zum Aufladen. Dabei habe ich allerdings festgestellt, dass das Laden nicht mit allen anderen USB-Kabeln funktioniert, jedoch nicht nur ausschließlich mit dem mitgelieferten Kabel.

  • Bisher konnte ich immer meine Bücher direkt über WLAN auf den Tolino Shine herunterladen und wurden in meinen Medien angezeitgt. Das Lesen funktionierte von dort aus auch immer problemlos. Das angeforderte Buch wurde in die Bibliothek das Tolinos geladen und über ADobe DBRM konnter das Buch göffnet und gelesen werden. Doch seit einiger Zeit funktioniert das Laden in meine Tolino Bibliothek nicht mehr. Es kommt der der Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob Ihre Internetverbindung nicht durch eine Firewall blockert ist und dass Datum und Uhrzeit richtig eingestellt sind.( Adobe Fehrlerursache :E_STREAM_ERROR). Habe alles überprüft und alles ist o.k. Kann es an der Adobe Version liegen? Auf meinen Handy gibt es kein Problem beim Laden der Ebooks über die Onleih-App.

  • Dulcinea :


    Nachdem unser Tolino Tab 8 womöglich wegen seiner Lade- / Kontaktprobleme nun endgültig die Grätsche gemacht hat, habe ich mir über Amazon vorsorglich zwei USB-Messgerätchen gekauft. Eines zeigt Spannung, Strom und eingespeiste Kapazität (mAh) an (PortaPow) und hat 10 Speicher für die mAh, das zweite kalkuliert dazu noch Watt, Wattstunden, anderen Schnickschnack und die Ladezeit - hat aber dadurch eine kleinere und zudem auch noch eine dunklere Anzeige (USB Security Tester). Da man die Kapazitäten ohnehin umrechnen (von 5 Volt USB auf 3,7 Volt Akku) und gerätespezifische Verluste ebenfalls berücksichtigen muss, komme ich eigentlich mit dem ersten und ein paar Notizen besser klar.


    Zudem ist die Ladezeitmessung noch ungenauer als die der Kapazität, denn viele Geräte nuckeln, je nach Einstellungen - auch nach dem Ladeende im Standby weiter am Netzteil, aber eben nur wenig. Beim zweiten Teil kann man das zwar weitgehend (umständlich) einprogrammieren, aber eben nur für ein Gerät. Es wäre also geeigneter, wenn man permanent immer die selbe Kombi aus Lader, Kabel und Gerät überwachen will.


    Mit beiden kann man aber schnell die USB-Kabel und Ladegeräte finden, die für lange Ladezeiten verantwortlich sind - zumal die Stecker auch mit der Zeit ausleiern - und auch einen Kapazitätsverlust des alternden Akkus von einem erhöhten Verbrauch des Gerätes besser unterscheiden.


    Wenn man unbedingt verdrehbare "orientierungslose" Ladekabel haben will, sollte man m. E. besser zu Magnetkabeln (z. B. Pollin) greifen, zumindest bei oft angestöpselten Geräten. Der Micro-USB-Stecker ist mir für solche Komfort-Tricks zu fragil...


    willicher :


    Ist es der erste Tolino shine? Dann kann ich es mal probieren, vielleicht sogar mit dem selben Buch, wenn es das in meiner Onleihe auch gibt. Wie ist die Vorgehensweise? (Leihen über Browser oder App z. B. am PC und dann WLAN-Download auf Tolino?) Allerdings solltest Du es erst selbst mit der aktuellen Version versuchen, auf die BettinaHM bereits hingewiesen hat.


    Eine Sache, über die wir öfter stolpern, sind verschiedene Kindersicherungsprofile auf unserer Firmen-Fritzbox. Die haben hier nichts mit Kindern zu tun, sondern mit Einschränkungen für bestimmte Geräte, die nur für Update-Zwecke mal ein begrenztes Zeitkontingent bekommen, ansonsten aber eben nicht dauernd oder ohnehin nicht überall hin ins Internet sollen. Wenn man bei irgendwelchen Änderungen, Tests oder Neuanmeldungen von Geräten mal nicht genau genug schaut, kann schon mal eines ein falsches Profil verpasst bekommen... Hast Du die Kindersicherung auch überprüft, falls Du eine FB oder ein Derivat hast?

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Zum benutzen von Calibre. Mir wäre der einfache, reguläre Weg auch lieber.

    Das ist , als würdest du sagen "Ich raube die Bank aus, na und? Ich würde ja lieber arbeiten gehen und mir mein Geld selbst verdienen, aber leider ist mir das zu aufwendig."


    Wenn dein Tolino nicht richtig funktioniert (Kabel oder Bildschirmtastatur oder beides), ist das ein Reklamationsgrund.

    Wenn du grundsätzlich nicht gut zurecht kommst, kannst du dir die Bedienung auch in deiner Buchhandlung oder Bibliothek (vorher anrufen, ob es dort einen Onleihespezialisten gibt, der sich die Zeit nehmen kann) noch mal in Ruhe erklären lassen.

  • Das ist , als würdest du sagen "Ich raube die Bank aus, na und? Ich würde ja lieber arbeiten gehen und mir mein Geld selbst verdienen, aber leider ist mir das zu aufwendig."


    Wenn dein Tolino nicht richtig funktioniert (Kabel oder Bildschirmtastatur oder beides), ist das ein Reklamationsgrund.

    Wenn du grundsätzlich nicht gut zurecht kommst, kannst du dir die Bedienung auch in deiner Buchhandlung oder Bibliothek (vorher anrufen, ob es dort einen Onleihespezialisten gibt, der sich die Zeit nehmen kann) noch mal in Ruhe erklären lassen.

    Hopala,

    jetzt werde ich persönlich schon mit Bankräubern auf eine Stufe gestellt.

    Prinzipiell ist mir das Reklamieren, bzw. der Umtausch elektronischer Gerät recht geläufig. Wenn ich aber vom Händler die Aussage bekomme, das mit einem Ersatzgerät sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts an den Funktionsstörungen ändern wird, macht das wenig Sinn.

    Wenn es nun wirklich ein funktionierendes Update der Software für den Tolino gäbe, wäre das seit dem Kauf das dritte Update in Vier Monaten. Respekt, mal sehen was danach nicht mehr funktioniert. Bei irgendwelchen Problemen nach dem Update, wird das aber sicherlich an dem eingeschränkten technischen Verständnis der Nutzer liegen.


    Trotz alle dem, ich bleibe bei meinem Fazit. Der Tolino in Verbindung mit dem Onleihe System, ist nichts für Menschen, die sich einfach ein Plug and Play Ebook gewünscht haben. Worann das liegt ist mir auch ziemlich egal. Ich möchte weder Ebook Reader herstellen oder vertreiben, noch eine Online-Verleih Software mitentwickeln. Ich will das Gerät einfach nur BENUTZEN, ohne vorher das Internet nach irgendwelchen Unbefindlichkeiten des Systems zu durchsuchen.

    Da hilft auch semi professionelles Schönreden nicht.


    Grüße

    Wolli2018

  • Trotz alle dem, ich bleibe bei meinem Fazit. Der Tolino in Verbindung mit dem Onleihe System, ist nichts für Menschen, die sich einfach ein Plug and Play Ebook gewünscht haben.

    Tja, das ist nun deine Meinung, begründet durch deine Erfahrungen. Mein Fazit sieht ganz anders aus, ich nutze die Onleihe seit fünf Jahren (immer noch) mit meinem Tolino Shine der ersten Generation ohne Probleme und auch meine Mutter (79 Jahre jung, ohne Internetkenntnisse und ohne PC im Haus) leiht über das WLAN der Bücherhallen Hamburg mit dem Tolino Vision 1 über den Browser ihren Lesestoff, in der Regel ohne Schwierigkeiten. So macht jeder eben unterschiedliche Erfahrungen, ohne dass daraus ein allgemeingültiges Fazit gezogen werden könnte.Da du diesen Thread ja auch mit dem Titel " Mein Tolino Vision 4 HD..." begonnen hast, gibt es sicher Nutzer, die ähnliche Erfahrungen wie du gemacht haben, bestimmt aber auch welche, die keine Probleme haben - die melden sich nur in der Regel nicht in diesem Nutzer-Forum, in dem meist Fragen gestellt und beantwortet! werden. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du entweder deinen Tolino oder einen anderen Reader ohne Probleme mit der Onleihe nutzen kannst und viele entspannte Lesestunde genießen kannst...

  • Hopala,

    jetzt werde ich persönlich schon mit Bankräubern auf eine Stufe gestellt.

    Das war ein Vergleich, um dir zu zeigen, dass du da etwas Illegales machst (wie dir weiter oben auch schon anhand der Nutzungsbedingungen - denen du zugestimmt hast - gezeigt wurde). Nur weil dir ein Gerät (hier: Tolino) nicht gefällt, kannst du nicht ein anderes Unternehmen (hier: divibib/Onleihe) dafür "bestrafen".

    Wenn das viele Leute machen würden, würde kein Verlag seine eBooks mehr zur Verfügung stellen. Insofern schadest du damit den ehrlichen Nutzern.

  • Ich habe mittlerweile aufgegeben und benutze Calibre auf dem PC. Dazu schreibe ich mal nichts. Es gibt entsprechende Anleitungen im Netz. Die Bücher übertrage ich dann von Hand mit dem Datei Explorer auf den Tolino und das funktioniert 100%ig.(USB) Ich gebe die Bücher ja auch nicht weiter sondern nutze sie nur für mich persönlich.

    Das heißt, Du nutzt nicht einfach Calibre, sondern Calibre mit dem gewissen Plugin (erst da beginnt der Verstoß). Das sollte nicht durcheinandergehen. Zwar ist Calibre pur für Onleihe-Bücher nicht besonders nützlich, aber es tut nichts Illegales. Zum Verwalten der eigenen EBooks mit und ohne DRM ist es schon ganz praktisch.

  • ich habe auch ein Lesezeichen gesetzt, was super klappt.

    Ungenau ist die Tastatur manchmal, aber dagegen hilft ein Stift.

    Mein Sony hatte eine Blättertaste und ich hatte über Reader für PC ausgeliehen.

    Die Tolinovariante des ausleihen ist etwas gewöhnungsbedürftig....... aber wie so oft Übung macht den Meister 😉.

    P.s. mein Tolino zeigt aber kein neues Update an. Ich habe die Version 11.2.2. Die Tastatur zeigt auch Umlaute an.....