Frühlings-Café

  • Bei der Pyrolyse wird der Ofen sehr stark erhitzt und die Rückstände im Backofen werden zersetzt. Es bleibt tatsächlich nur noch ein Häufchen Asche übrig.

    Aber: Es stinkt bestialisch. Ich nutze meine Pyrolyse mittlerweile nicht mehr, weil es anschließend ein 3tägigies Dauerlüften erfordert. Ist besonders nach der Weihnachtsgans im Winter bei den Temperaturen unangenehm. ich nutze wieder das Spray und krieche in den Ofen.

    Hast du es dir mal irgendwo vorführen lassen, Annanymous? Oder noch die Möglichkeit dazu?

  • Ich habe auch Pyrolyse, und es stinkt bei mir nicht drei Tage.

    Möchte das nicht mehr missen.

    (Ich mache das immer im Frühling und im Herbst, wenn die Heizung noch nicht an oder schon aus ist an kälteren Tagen. Denn dann wird die Küche auch schön warm.)

  • Hast du es dir mal irgendwo vorführen lassen, Annanymous? Oder noch die Möglichkeit dazu?

    Vier Leute im Bekanntenkreis haben Pyrolyse, keine(r) möchte mehr darauf verzichten und bei keinem stinkt es :)


    Kann es sein, daß deine Dichtungen nicht mehr die besten sind? Die in deinem Ofen, meine ich ;)

    Ich habe gerade versucht, bei AEG herauszufinden, ob man bei dem Teil einen Vollauszug nachrüsten kann. Nach der Erfahrung habe ich entschieden, daß ich mir garantiert kein Gerät von AEG kaufe. Die haben mich über eine Stunde von einer Abteilung zur anderen geschickt :cursing: Noch nicht mal verbunden, sondern immer mit einer neuen Nummer und einer neuen Warteschleife. Das läßt nichts Gutes erwarten, sollte ich je ein Ersatzteil oder eine Reparatur brauchen.

  • Ich verabschiede mich.


    Die Gründe dafür sind einfach: Die Moderatoren schlagen über alle Stränge. Es wird nicht nachvollziehbar gelöscht, wenn einem eine Aussage nicht in den (weltanschaulichen) Kram paßt, Threads werden willkürlich geschlossen oder hin und her geschoben. Menschen, wie Meisje werden rausgemobbt, während Bridgeelke rüpeln darf.


    Es reicht.


    Ich bedanke mich bei allen, die hier freundlich und nett waren :) Aufgrund der seltsamen Machtspielchen, nenne ich eure Namen lieber nicht, sonst wird euch ein Nachteil daraus.

  • Ich verabschiede mich.

    NEIN! Damit würden die Falschen recht bekommen und sich durchsetzen..... :cursing:X(=O

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich finde auch, dass das nicht die Lösung sein sollte. Bitte bleiben und nicht vergraulen lassen!

  • Ohne dich kann eigentlich das ganze Forum den Hut nehmen:

    Technisch versiert, philosophisch kaum zu schlagen, sprachlich eloquent, gesellschafts kritisch (:,)), messerscharfer Verstand, dazu noch schnell, klar, deutlich, hilfsbereiter als alle anderen und auch noch humorvoll... * seufz*

    Da wird es mir hier keinen Spaß mehr machen :|

  • Schade - ich hätte gerne noch was von Dir gelernt. Bin ja tatsächlich ziemlich old school, aber glaube trotzdem nichts ohne nachvollziehbare Erklärung. Meist sind es aber nur Kommunikationsprobleme...


    Ganz ehrlich: Ich hab mich auch in noch keinem Forum derart früh und so schnell so oft gefragt, ob es nicht besser wäre, die Segel zu streichen. Wenn ich dafür irgendwo einen Button gefunden hätte, wäre es auch schon mehrfach passiert. War wohl irgendwarum die falsche Zeit...

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Annanymous, inhaltlich warst Du soweit ich das gelesen habe stets auf hohem Niveau, daher ist das ein Verlust für das Forum. Mit Deinem Stil ("Backpfeifen") bin ich so wenig einverstanden wie Du vermutlich mit meinem. Wir hatten ja auch die eine oder andere Auseinandersetzung, wobei meine Postings von dem Mods dann öfter gelöscht wurden. :whistling:. Dennoch, insgesamt finde auch ich es schade, dass Du gehst.


    Die Begründung für Deinen Ausstieg halte ich für nachvollziehbar. Auch ich empfinde die Moderationsleistung in diesem Forum als schlecht. Ich schreibe bewusst nicht seicht "verbesserungswürdig", denn manchmal muss man die Dinge auch beim Namen nennen. Ich bin übrigens ebenfalls Moderator eines Forums, in dem es manchmal inhaltlich durcheinander geht oder die Teilnehmer deutlich unterschiedlicher Meinung sind. Daher erlaube ich mir diese Aussage.


    Wenn Moderatoren nicht einmal wissen, wie man Themen trennt oder zusammenführt, zweifle ich an deren Qualifikation. Und wenn dieses Nicht-Wissen dann als Grund für Schließungen herangezogen wird, ist das armselig.


    Dasselbe gilt für die Begründung Off-Topic. Hierbei habe ich den Eindruck, dass die Moderatoren dies bewusst eng auslegen. Ein Abschweifen vom Threadthema bedeutet nämlich nicht zwangsläufig, dass man OT ist. Abschweifen ist eine vollkommen übliche Erscheinung, wie sie in fast jedem normalen täglichen Gespräch vorkommt. Niemand würde auf die Idee kommen, bei einer Diskussion mit Bekannten oder Kollegen eine Diskussion rüde abzubrechen, wenn man mal nicht mehr beim Ursprungsthema ist, weil die Diskussion sich in eine andere Richtung entwickelt hat. Sondern man würde freundlich sagen "können wir bitte wieder über XY sprechen". Ein Forum sollte Gelegenheit für Austausch bieten und diesen nicht unterbinden. Wenn es zu sehr abschweift, kann man ja Themen trennen. Wenn man es kann.


    Möglicherweise ist der Mangel an Know-how Grund für den aktuellen Moderationsstil, der durch Unsicherheit geprägt ist und zu massenhaften Löschungen führt. Ich fände es gut, wenn die Mods in sich gehen und auch an ihrer Qualifikation arbeiten würden. Wenn man etwas nicht weiß, findet man in der Community des Forensoftwareherstellers Woltlab gute Hilfe.


    Bin gespannt, wie lange dieser Beitrag stehen bleibt, Kritikfähigkeit habe ich beim Forenteam bisher nämlich nicht festgestellt. Und dass Kakaokau Deine Begründung nicht wahr haben will und gleich ablenkt spricht auch Bände.

    Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?

  • Wenn ihr Beschwerden habt über den Moderationsstil, dann wendet euch bitte direkt an den divibib-support oder klärt das mit dem betroffenen Moderator.

    Manches ist auch nicht "nicht wissen" sondern eben "nicht können aufgrund von Software-Einstellungen" und auf die haben wir keinen Einfluss. Wir können auch nur mit den Mitteln arbeiten die wir haben und darauf drängen, dass Möglichkeiten dazu kommen aber wir können es eben nicht selber ändern.

    Wir Moderatoren investieren schon einiges an Freizeit in diese Forum - für mich persönlich ist das kein weiterer Spielraum für Qualifiaktionen. Wenn es Leute gibt, die das haben - dann meldet euch bei der divibib.

  • Glaub mir, oziegert , wir machen es uns wirklich nicht leicht. Deine Kritik empfinde ich als überzogen. Die Schlussfolgerung, dass wir unfähig und leichtfertig wären, stimmt jedoch nicht. Dies hier ist ein Userforum der Divibib, zu dem Zweck eingerichtet, sich über die Onleihe auszutauschen. Punkt. Das Bibliotheks-Cafe-Unterforum wurde extra eingerichtet, um auch mal offTopic werden zu können - was grundsätzlich einem Forum ja nicht schadet.


    Innerhalb eines Threads sollte es immer beim Thema bleiben, gelegentliche Abschweifungen wurden und werden toleriert, zumal eine harte Grenze oft gar nicht zu ziehen ist. Wenn man das Thema aber längst verlassen hat, kann ein Thread nach 24 Seiten durchaus geschlossen werden. Ich kenne übrigens auch andere Foren (gerade im Technikbereich), da wird rigoros gelöscht, wenn irgendwo was an einer falschen Stelle gepostet wurde bzw. das Thema in einem anderen Thread bereits behandelt wird. Da stehst als Neuling schon extrem doof da ... Will sagen: es geht auch wesentlich(!) strenger als es hier gehandhabt wird.


    Ein einigermaßen manierlicher Ton wird hier überdies auch erwartet. Wer einfach nur Schimpftiraden loswerden will, soll das andernorts tun, hier ist nicht der Platz dafür.

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • So. Hier eine grundsätzliche Erklärung. Auf Einzelne gehe ich gesondert ein, falls mir danach ist.

    Zur Kenntnis: Administrator


    [tld;dr]
    Ich nenne Menschen, die nicht in den _logischen_ und _wissenschaftlichen_ Kram passen Idioten - unabhängig davon, ob das _mein_ Kram ist. Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen "du Idiot" (Beleidigung) und "diese Gruppe sind Idioten" (Meinungsfreiheit), dazu unten mehr. Wer etwas besser weiß als ich und es beweisen kann, darf das gerne tun. Ich bin die letzte, die einen Fehler nicht eingesteht und selbstverständlich stecke ich genauso ein, wie ich austeile - das sollten die letzten Jahre bewiesen haben.

    [Sachstand: In dem beanstandeten Text hatte ich geschrieben, daß Menschen, die sich auf Gesundbeter verlassen, Idioten sind, die sich nicht nur selbst schaden, sondern der Solidargemeinschaft auf der Tasche liegen. Dieser Text wurde gelöscht. In einer PM erhielt ich die Erklärung, die Löschung sei ein "Stop-Schild" gewesen.]

    Kommentarlos und ohne Rücksprache oder Erklärung einen Text zu löschen ist kein "Stop" sondern Zensur.

    Ein "Stop" wäre eine Bitte gewesen, den Text zu entschärfen. Was ich heftig diskutiert hätte, denn der gelöschte Text war aus einem Artikel über Homöopathie in der FAZ geklaut - inklusive des Worts "Idiot". Man hätte mich wahrscheinlich überreden können, das "Idiot" durch ein "zensiert" zu ersetzen. Zur Not hätte ich auch hingenommen, wenn ein Mod dies - nach einer Frist - selbst getan hätte.

    Diesen speziellen Post zu löschen ist nach deutschem Recht illegal und Zensur. Aber es ist typisch für das Verhalten von einigen Moderatoren. Ich verweise in dem Zusammenhang auf das ACAB-Urteil sowie das FCK-CPS-Urteil des BVerfG.

    Wer meine Postings meldet ist mir herzlich egal. Spätestens seit es die AfD und die Pegidioten (Achtung: schon wieder das böse Wort) es mit dieser Masche in die Presse schaffen, sollte auch der letzte begriffen haben, daß die Beleidigt-Masche bei den meisten Leuten einem Kalkül entspringt. Jeder Hanswurst ist heutzutage beleidigt, weil er einen findet, der ihm diese Masche abkauft und für den Hanswurst andere ohne Rücksicht auf die Meinungsfreiheit mundtot macht. Nachdenken und das Grundgesetz achten wäre ja Arbeit.

    Manche Hanswurste melden auch nur, weil sie intellektuell nicht mithalten können und bereits mehrfach deswegen vorgeführt wurden, oder aus schierer Böswilligkeit und Trollerei. Aber einige Mods sind entweder nicht willens oder nicht fähig, solche Meldungen zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

    Statt zu löschen, sollten die Mods den Leuten empfehlen, sich argumentativ zu wehren. Ich jammere ja auch nicht bei den Mods rum, sondern zerlege diese Typen nach Strich und Faden (wenn mir danach ist).

    Was mich nervt ist die Attitüde, die bei den Moderatoren seit einiger Zeit Einzug gehalten hat. Diskussionen werden abgewürgt, entweder, indem Postings gelöscht oder Threads geschlossen werden. Es ist nicht einmal mehr möglich, ein Thema in einer Tangente zu verfolgen, wie Technikus merken mußte.

    Zensur abweichender Meinungen ist ebenfalls normal geworden (s.o.), vorausgesetzt, sie kommt nicht von Leuten, die sich lang und breit darüber ergehen, wie unfähig die DiViBib sei. Da stören die Mods dann durchaus konkrete Beleidigungen, die nicht von der Meinungsäußerung gedeckt sind, überhaupt nicht - vielleicht, weil die Mitarbeiter der DiViBib keine Opferrolle-Hanswurste sind.

    Wer letztlich löscht ist völlig belanglos. Der Fisch stinkt allerdings vom selbsternannten Kopfe her. Zensur mit einem "Stop" zu verwechseln und die Unfähigkeit zu abgestufter und der Situation angemessener Reaktion ist Ausdruck dieser Attitüde.

    Und ehe ich es vergesse: Einige Löschungen und Thread-Schließungen sind Ausdruck schlichten Machtmißbrauchs. OK, vielleicht auch nur Faulheit, Unkenntnis der rechtlichen Lage oder Diskursverachtung und Biedermeier-Attitüde. Wer von seinem Job als Moderator überfordert ist, sollte ihn aufgeben.

    Dazu gehört auch das Schließen des "Wie zufrieden..."-Threads, denn das Thema war noch lange nicht ausdiskutiert und es waren gerade neue Fakten dazu gekommen.

  • NEIN! Damit würden die Falschen recht bekommen und sich durchsetzen.

    Gegen einzelne Moderatoren läßt sich nichts durchsetzen. Wohlgemerkt: Nicht alle.

    Willst du wirklich den Hansels das Feld überlassen? Bitte nicht!

    Kommt darauf an, wenn du mit "Hansels" meinst. Gegen andere Nutzer kann ich mich gut wehren, wenn sich nicht Mods einmischen, die vor allem nicht in ihrem Mittagsschläfchen gestört werden möchten.

    Mit Deinem Stil ("Backpfeifen") bin ich so wenig einverstanden wie Du vermutlich mit meinem. Wir hatten ja auch die eine oder andere Auseinandersetzung, wobei meine Postings von dem Mods dann öfter gelöscht wurden.

    Wir könnten wahrscheinlich einen Weitpinkel-Wettbewerb starten, wer öfter gelöscht wird ;) Aber darum geht es nicht. Tatsächlich kann ich mich mit dir auseinander setzen, mache es aber oft nicht, weil sonst wieder mal ein Mod dazwischen funkt.

    Wenn ihr Beschwerden habt über den Moderationsstil, dann wendet euch bitte direkt an den divibib-support oder klärt das mit dem betroffenen Moderator.

    Das ist eine typische Verhaltensweise, nicht nur von dir, Bibliothekarin. Deflektieren, ablenken, bloß nicht selbst Kritik einstecken und vor allem keine Öffentlichkeit, deren Vorhandensein grundlegende Probleme offen legen könnte.

    für mich persönlich ist das kein weiterer Spielraum für Qualifiaktionen

    Wenn du an deiner Aufgabe nicht wachsen willst, geh.

    Dies hier ist ein Userforum der Divibib, zu dem Zweck eingerichtet, sich über die Onleihe auszutauschen. Punkt.

    Du verwechselst ein Forum mit einem Supportdesk.

  • Ah, jetzt ergibt das Sinn! :rolleyes:

    Dass der Post mit der Homöopathie-Kritik gelöscht wurde, habe ich auch nicht verstanden. Vor allem, was hat Kritik an unwissenschaftlichen sog. "Heil"methoden mit Religion zu tun? Außer, dass deren Verfechter ihre Standpunkte mit religiösem Eifer verteidigen und da es ein Milliardenmarkt ist, dahinter auch starke finanzielle Interessen stehen, die auch mit allen Mitteln durchgesetzt werden.


    Der Post mit der in diesem Zusammenhang völlig überzogenen Erwähnung von getretenen Menschen steht noch dort! Das lässt Leser vermuten, dass es vorher ganz anders zur Sache ging als mit Kritik an Geister-Heilmethoden und Homöopathie. Mich ärgert es auch, dass meine KK diesen Schwachsinn bezahlt, aber für anderes kein Geld hat bzw. einen Zusatzbeitrag eintreiben muss. Von daher stimmt die Aussage, dass die Verfechter der Homöopathie der Allgemeinheit auf der Kasse liegen. Von Krankheiten, die dadurch zu spät erkannt und dann teuer konventionell behandelt werden müssen abgesehen.

    Es gibt viele begründete Kritikpunkte an dem Thema "alternative Heilmethoden" und von Religion und Religionsfreiheit oder Minderheitenmisshandlungen ist das Thema weit entfernt!


    Offenbar kann jeder Troll, sobald er in egal welchem Zusammenhang "religiöse Diskriminierung" schreit, jeden ihm missliebigen Post löschen lassen! Echt jetzt? :cursing:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

    Einmal editiert, zuletzt von Notofu ()

  • Das ist eine typische Verhaltensweise, nicht nur von dir, Bibliothekarin. Deflektieren, ablenken, bloß nicht selbst Kritik einstecken und vor allem keine Öffentlichkeit, deren Vorhandensein grundlegende Probleme offen legen könnte.

    Ich bin mir dessen bewusst, dass nicht alles was gelaufen ist in den letzten Wochen optimal war. Ich will mich da auch nicht ausnehmen. Aber für mich persönlich ist es eben einfacher, wenn man mich bei konkreten Problemen auch direkt anspricht und das dann mit mir klärt. Weil daraus kann man lernen, wenn alle in einen Topf geworfen werden ist es halt schwieriger.

    Wenn du an deiner Aufgabe nicht wachsen willst, geh.

    Es geht nicht um das nicht wachsen wollen - sondern um den Zeitfaktor, den eine Vertiefung für die Forensoftware zum Beispiel bedeuten würde. Zumal ich da keinen Einfluss drauf habe auf die Einstellungen. Da sehe ich es nicht als meine Aufgabe der Divibib die Arbeit abzunehmen die Foreneinstellungen anzupassen - das ist stochern im Nebel. Und ich habe auch nicht die Zeit andere Foren zu verfolgen um dort zu schauen wie moderiert wird. Ich persönlich mache meine Arbeit hier nach bestem Wissen und Gewissen und reflektiere meine Arbeit durchaus, aber man hat eben auch seine Grenzen. Wenn ihr alle denkt das reicht nicht aus - dann kann ich das auch gerne sein lassen. Das könnte allerdings dazu beitragen, dass hier gar niemand mehr moderiert.

  • Dieser Beitrag wurde von ssb_gun aus folgendem Grund gelöscht: Schimfpwörter beiben auch in der Wiederholung Schimpfwörter. Wenn ich dir eine PM schreibe, möchte ich als PM darauf eine Antwort erhalten und nicht öffentlich. Das ist schlicht unverschämt (Vor 8 Minuten). ssb_gun


    @sbb_gun Ich finde, das geht jetzt echt zu weit.

    Administrator Ich finde ein Eingreifen von euch und Überprüfen der Vorgehensweise hier ist dringend angebracht.