Zu den Ausfällen und Störungen auf den Onleihen

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Liebe Nutzerinnen und Nutzer,


    es kam heute zu Ausfällen auf der Onleihe.

    Diese konnten im Zeitraum einiger Stunden nicht voll genutzt werden, zeigte extrem lange Ladezeiten oder war komplett nicht erreichbar.


    Inzwischen können die Onleihen wieder aufgerufen werden. Es ist aktuell noch nicht möglich, ausgeliehene eBooks zu nutzen. Das Ausleihen - z.B. von Vormerkungen - ist allerdings möglich.

    Wir beobachten die Systeme noch und nehmen weitere Anpassungen vor. Es kann daher bis zur vollständigen Behebung auch am Wochenende zu weiteren Störungen und Ausfällen kommen.


    Es wird spätestens zu Beginn der nächsten Woche weitere Informationen oder eine Abschlussmeldung geben.


    Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung!


    Freundliche Grüße

    Euer divibib-Support

  • Guten Morgen,


    ePubs und mobile PDFs, wie z.B. ePaper- und eMagazine-Formate sind weiterhin nicht nutzbar. eAudios und eVideos können jedoch genutzt - also ausgeliehen UND angehört/angesehen werden.


    Die Ausleihe funktioniert, auch wenn "Lese-Medien" dann nicht nutzbar sind. Eintreffende Vormerkungen können daher entliehen werden und verfallen nicht.


    Die Korrekturen werden noch bis in die Abendstunden andauern. Eine Prüfung ist erst im Anschluss möglich.

    Wir werden hier den dann aktuellen Stand nachreichen.


    Freundliche Grüße und allen dennoch ein schönes Wochenende

    Euer divibib-Support

  • aus aktuellem Anlass


    Bitte in diesem Fall besonders auf den Unterschied zwischen Ausleihen und Nutzen achten. Im Sprachgebrauch ist es klar, dass "ich habe mir ein Buch ausgeliehen" auch die "Nutzung" selbstverständlich einschließt.


    Aktuell ist der technische Unterschied jedoch wichtig!


    Medien können derzeit in den meisten Fällen entliehen, aber sehr wahrscheinlich nicht genutzt werden. Wir erwähnen das wegen etwaiger Vormerkungen.

    Allerdings wird noch an den Systemen gearbeitet und Störungen werden auftreten.


    Wie gesagt, aktuell sind eVideos und eAudios nicht betroffen. Lediglich das ACS-System hat es diesbezüglich "erwischt", also ist der Download von "Lesemedien", egal welche, derzeit nicht möglich. Sofern bereits auf dem Gerät ist auch ein Lesen dann möglich.


    Die Situation ist nicht zufriedenstellend, das ist klar. Im Moment kann ich aber den Stand lediglich berichten.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Hallo zusammen,


    gute Nachrichten. Die Onleihe läuft wieder!


    ePub und mobile PDFs funktionieren wieder: Ausleihen, zugehöriger Download und damit die Nutzung.


    Aktuell werden die gestrigen und heutigen ePaper und eMagazine nochmals publiziert und werden damit gegen den späten Abend zur Verfügung stehen.


    Selbstverständlich haben wir die Systeme weiter im Auge. Die genaue Analyse folgt dann nächste Woche. Sofern möglich geben wir dann eine ausführlichere Abschlussmeldung.


    Vielen Dank für Eure Geduld und für die Unannehmlichkeiten bitte wir nochmals um Entschuldigung!


    Freundliche Grüße

    Euer divibib-Support

  • Guten Morgen zusammen,


    ein aktueller Stand:

    Die gestrigen ePaper konnten nicht wir bislang nicht zur Verfügung stellen, es bestehen dort weiterhin Fehler.

    Die heutigen ePaper müssen wir die sog. Publikation abwarten. Wie an anderer Stelle erwähnt läuft die Auslieferung erst zwischen 08:00 und 09:00 Uhr los, da diese auch erst bis ca. 08:00 Uhr geliefert werden.
    Diese Ausgaben stehen daher erst ab ca. 12:00 Uhr zur Verfügung und werden dann noch geprüft.


    Zu den anderen Systemen liegen uns keine internen Fehlermeldungen oder Systemwarnungen vor.

    Es ist wie gesagt auch immer möglich, dass ganz "normale Fehler" während solcher Störungen auftreten können. Dies muß dann unabhängig von der Störung im Einzelfall untersucht werden.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Hallo zusammen,


    bislang konnten wir folgende der heutigen ePaper publizieren:


    - Berliner Morgenpost,
    - Welt am Sonntag,
    - Tagesspiegel
    - Die Presse
    - Welt am Sonntag kompakt
    - Express

    Die Frankfurter Sonntagszeitung, sowie die Tiroler Tageszeitungen haben einen Medienfehler.


    Die ePaper-Ausgaben vom Samstag konnten bislang nicht zur Verfügung gestellt werden.

    Wir bleiben dran.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer,


    in den letzten Wochen und Monaten häuften sich die Ausfälle in den Onleihen. Über die Ursachen, Zusammenhänge und über unsere Maßnahmen informieren wir hier gerne nochmals ausführlicher.



    Unterschiedliche Ursachen


    Die Ausfälle der letzten Zeit haben unterschiedliche Gründe.

    Zum einen gab es Störungen bei den Apps, die vorwiegend in den Abendstunden auftraten. Erste Meldungen gab es bereits ab ca. dem dritten Quartal 2017 hier im Onleihe-Userforum. Die Ursachen haben wir jedoch erst Anfang 2018 identifizieren können: Es handelte sich um den Fehler in einem Programm, das nicht mehr sauber funktioniert, wenn viele User gleichzeitig auf die Onleihe zugreifen. Mittlerweile haben wir den Fehler behoben.

    Zum anderen handelt es sich bei den Störungen um Hardwareausfälle beim Dienstleister, der die Server für die Onleihe bereitstellt. Sie sorgten für die Onleihe-Ausfälle im Oktober und November 2017 sowie Mitte Februar 2018.

    Der dritte Grund ist die derzeitige Umstellung der Serverstruktur, mit der wir die Onleihe weiter zukunftsfähig machen.



    Die komplette Umstellung der IT-Infrastruktur


    Auch wenn der gegenteilige Eindruck entstanden sein mag – die Systeme der Onleihe sind prinzipiell stark genug aufgestellt, um die enorm gewachsene Anzahl der Ausleihen reibungslos zu bewältigen. 2017 wurden beispielsweise 27.500.000 Ausleihen sauber abgewickelt, das sind etwa 75.000 pro Tag.

    Um jedoch auf die weiter rasch steigende Nutzung der digitalen Ausleihe vorbereitet zu sein und um die Gefahr von Hardwareausfällen zu minimieren, stellen wir die gesamte Infrastruktur der Onleihe Schritt für Schritt auf „neue Beine". Ein großer Aufwand für die divibib, aber eine wichtige Investition in die Zukunft der führenden digitalen Ausleihplattform deutschsprachiger Bibliotheken.

    Ziel der Umstellung ist eine komplett virtuelle Server-Umgebung. Dabei werden die Daten flexibel und redundant auf verschiedene Speichermedien verteilt. Durch die gesteigerte Anpassungsfähigkeit des virtuellen Systems soll die Performance in Spitzenzeiten deutlich verbessert werden. Auch lassen sich in einer virtuellen Serverlandschaft wichtige Änderungen und Erweiterungen wesentlich leichter durchführen.

    Eine solch radikale Optimierung hat allerdings ihren Preis. Vorübergehend erzeugt sie sogar weitere Ausfallzeiten.



    Vorübergehende Ausfälle durch Wartungsarbeiten


    Die Umstellung der Server auf eine virtuelle Umgebung betrifft dabei die gesamte Systemstruktur der Onleihe. Wir warten dabei nicht nur unsere Testsysteme, sondern direkt auch das sogenannte Produktivsystem der Onleihe, mit dem wir die Ausleihplattformen für die Nutzer bereitstellen. Auch die „echte“ Onleihe muss umgestellt werden. Diese Wartungen kündigen wir stets an.

    Wir versuchen zudem, die Maßnahmen schrittweise und schonend durchzuführen, so dass die Ausleihe bestmöglich weiter funktioniert. Unsere Prozessanalysen haben ergeben, dass der ideale Zeitpunkt für die Wartungen der Mittwoch ist. Beginnend in der Wochenmitte können wir die Arbeiten von uns in der Regel noch vor den Nutzungs-Spitzen am Wochenende abschließen.

    Diejenigen Ausfälle, die sich bis in Wochenende gezogen haben, waren den Hardwareausfällen und den Problemen mit der App geschuldet. Vorfällen also, die wir nicht steuern konnten.



    Maßnahme mit guten Aussichten


    Die Umstellung der Onleihe und der sie umgebenden Softwaresysteme für über 3.000 angeschlossene Bibliotheken ist langwierig. Die Onleihe ist zudem komplexer als herkömmliche Onlineshops oder Streamingportale, mit denen sie oft verglichen wird. Und ihr Serviceangebot ist im Vergleich zu anderen Ausleihplattformen weltweit einzigartig:

    • Das digitale Medienangebot umfasst eBooks, eAudios, eVideos, eMusic, eLearning und TigerBooks
    • Das besonders aufwändige ePaper-Angebot ist eine spezielle Leistung der divibib, die es in vergleichbaren Plattformen nicht gibt
    • Ebenfalls einzigartig ist unsere eReader-Onleihe mit ihrer verschlankten, monochromen Anzeige
    • Die Onleihe kann unterschiedliche Drittanbieter-Systeme für das Digital-Rights-Management (DRM) verarbeiten

      Diese Services wollen wir natürlich noch weiter ausbauen. Auch dazu dient die Umstellung, die noch bis zur Jahresmitte 2018 laufen wird. Wir haben uns eine stabile und deutlich verbesserte Performance der Onleihe zum Ziel gesetzt.


    Lesen von ePapers wird komfortabler durch neues DRM


    Daneben arbeiten wir daran, dass die Nutzung von ePapers in der Onleihe wieder komfortabler wird. Dank eines selbst entwickelten DRM-Systems können wir die Lücke schließen, die der Wegfall des Adobe Readers als Leseanwendung für Zeitungen hinterlassen hat. So wird es zum Beispiel möglich sein, ePapers komfortabel vor allem in der Android App einfach und schnell zu zoomen. Der erste Schritt bei der Einführung des neuen DRM ist für 2018 noch in Q2 geplant.


    Freundliche Grüße

    Euer divibib-Support