Ein Buch muss ich in der Hand haben und das Papier spüren können....

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • ...so dachte ich bis Weihnachten 2014.
    Da gab es dann allerdings von meiner besseren Hälfte einen Tolino. Zu oft hatte er mitbekommen, wie ich mich abhetzen musste, um noch pünktlich während der Öffnungszeiten in der Bibliothek zu sein oder am Wochenende nicht genug Lesestoff zu Hause war.

    Tja, selten bin ich mit einer Einschätzung so daneben gelegen. Ich genieße die unkomplizierte Ausleihe bei der Onleihe, zu jeder Zeit wenn ich Nachschub brauche und das alles ganz "schwerelos". Meinen Tolino würde ich nicht mehr hergeben.

    Ein herzliches Hallo von mir an Alle hier!

  • Herzlich willkommen hier! :)


    So ähnlich war es bei mir auch, dazu kam, dass mir die Bücher immer kleiner gedruckt vorkamen, sodass ich im Bett mit Brille lesen musste und mir das nach dem Einschlafen bei Licht eine völlig verbogene Brille einbrachte. Danach kam ein eReader ins Haus und als nächstes die Onleihe, mit allen Vorteilen.


    Nach meinem Umzug musste ich feststellen, dass Bücher im Zimmer enorm zur Behaglichkeit beitragen, so ganz ohne Papierbücher geht es also doch nicht. Auf eReading möchte ich ganz sicher nicht mehr verzichten, wobei ich mit meinem Tolino seit der Rakuten-Übernahme bekanntermaßen nicht mehr glücklich bin. Die Entwicklung geht weiter, ich hoffe auf Alternativen!


    Dann viel Spaß hier, und das Herbstcafé zum Schwätzen über alles mögliche kann ich wärmstens empfehlen! ;)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Danke!

    Oh ja, das Lesen im Bett darf natürlich nicht vergessen werden. Ich grabe regelmäßig meinen Tolino morgens unter Kopfkissen hervor. Liegt sich bequemer als auf einem Buch. Und mein Mann ist nicht vom Licht gestört.

    Warum bist du mit deinem Tolino nicht mehr glücklich? Ich habe noch den Tolino vision 2 und mir fehlt irgendwie gar nichts. Er läuft stabil seit eh und jeh.

  • Ich grabe regelmäßig meinen Tolino morgens unter Kopfkissen hervor. Liegt sich bequemer als auf einem Buch.

    :DJa, genau!


    Mit meinem Vision 2 war ich auch sehr zufrieden; leider ging er mir kaputt. Seither habe ich mir schon den 2. Vision 4 gekauft und bin gar nicht mehr zufrieden: die Akkulaufzeit ist ein Witz, reicht für ca. 1 Woche und weniger als 300 Seiten, die meisten davon sogar ohne Licht gelesen. Dazu kommt, dass mir die Rakuten-Software das Lesevergnügen regelrecht verdirbt, weil der Reader immer auf irgendwelche Seiten vor oder zurück springen will und nichts mehr geht, bis die Meldung verschwindet. Regelmäßiges Einfrieren, landen in anderen Büchern als dem aktuell gelesenen und und und....

    Sobald ein anderer Reader mit Blaulichtreduzierung und Blättertasten auf dem Markt erscheint, war es das mit Tolino für mich! Schade, ein ehemals toller Reader (absichtlich?) zu einem echten Ärgernis umkonstruiert... ;(


    Wenn du zufrieden bist, genieß es! Man weiß nie wie lange es andauert! :thumbup:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Es gibt für Notfälle Gelfolien. Vielleicht hilft das?

    Danke für den Tipp. Ist ja aber kein Notfall, ich kann lesen, wenn auch unter verärgertem Zähneknirschen und permanentem Laden. Und die Blaulichtreduzierung funktioniert wenigstens ;)


    Vielleicht warte ich auf den hier: Nook glow light 3 :)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich hab seit einem halben Jahr auch einen Vision 4 und behaupte immer noch, dass du ein Montagsmodell (bzw. zwei...) erwischt hast. Die Probleme, die du schilderst, kenne ich nicht. Auch nicht die kurze Akkulaufzeit, und ich lese praktisch immer mit Licht. Du hast anscheinend richtig Pech mit deinen Geräten.

  • Vielleicht warte ich auf den hier: Nook glow light 3

    Der wäre mir viel zu gelb :) Da lob ich mir mein Tablet, Win10 hat inzwischen einen Nachtmodus mit automatischer Umstellung eingebaut. Mit frei wählbarer Lichttemperatur.


    Mich wundert, wieso die Displays zwar inzwischen gelb eintönen können, aber trotzdem nur Graustufen darstellen. Es gibt doch inzwischen farbige ePaper-Displays, oder?

  • Du hast anscheinend richtig Pech mit deinen Geräten.

    Einen dritten Versuch mit einem Tolino wird es sicher nicht geben! Auch die Software wird in eine Richtung entwickelt, die mir absolut nicht gefällt!

    Dagegen lese ich gegenwärtig mit großem Vergnügen Onleihe-Bücher mit Aldiko Premium auf dem Handy, und wenn ich nicht lesen kann, kann ich das Buch einfach weiterhören. Text-to-speech ist erstaunlich gut entwickelt und das Tool merkt sich meine bevorzugten Leseeinstellungen wie Schriftart und -größe, was der Tolino auch nicht schafft. Der Onleihe-Reader ist gegen den Aldiko, sorry, primitiv gestrickt. Hoffentlich bleibt mir die App-Funktion "Extern öffnen" noch lange erhalten! :)


    Ich hoffe, Joyly hat nichts gegen diesen Austausch in ihrem Vorstellungsfaden :/

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Zu den Problemen mit dem Vision 4: Da scheint es schon einige Montagsgeräte zu geben. Eine Bekannte hat ihren jetzt auch wutentbrannt zurückgegeben.. ?(


    Zu farbigen Displays habe ich gelesen, dass Amazon irgendeinen Entwickler davon aufgekauft hat (schon vor 2-3 Jahren?), aber auch bei den Kindles ist da ja bisher nichts passiert.. scheint wohl nicht so einfach zu sein.

  • Ein Problem bei farbigen Displays dürfte vermutlich die Akkulaufzeit sein. Und viele Papierbücher kommen ja auch ohne Farbe aus außer für das Cover.

  • Zu farbigen Displays habe ich gelesen, dass Amazon irgendeinen Entwickler davon aufgekauft hat (schon vor 2-3 Jahren?), aber auch bei den Kindles ist da ja bisher nichts passiert.. scheint wohl nicht so einfach zu sein.

    Verstehe. Schade, denn ich hätte gerne einen Reader mit ePaper wegen der Akkulaufzeit, aber ohne Farbdisplay hat das für mich keinen Sinn.

  • Hallo, ich habe das mit der Ladezeit gerade gelesen. Mit meinem Sony konnte ich ohne Licht - hat er nicht - ca. 700 Seiten lesen.

    Mit dem Tolino habe ich jetzt ca. 750 Seiten OHNE Licht gelesen😏. Ich dachte allerdings er könnte mehr. Nervig ist die ständige Akkuwarnzeit.


    Für mich ist das Ausleihen etwas umständlich, da ich beim Sony immer über den PC ging. Aber wohl alles nur gewöhnungsbedürftig 😋

  • Du kannst auch beim Tolino über den PC ausleihen und dann entweder mit ADE herunterladen und auf den Tolino übertragen oder per WLAN direkt auf den Tolino herunterladen. Die entsprechenden Anleitungen findest du hier und hier. Auch wenn du direkt auf den Reader herunterladen willst, kannst du die Suche und das Ausleihen vorher über den PC oder die App erledigen.