Onleihen abgeschossen ?

  • Ich habe mindestens einmal pro Woche Probleme mit der divibib. Das ist sehr ärgerlich. Früher hat das immer funktioniert. Jetzt wird jede Woche etwas erneuert, geändert, usw. Lasst es doch einfach mal so wie es ist. Wir wollen nur lesen und brauch de facto den ganzen Schnickschnack drumherum nicht.

  • OK dauert halt länger mit den Wartungsarbeiten. Nicht schön und ärgerlich, aber man kann ja für Notfälle einige ungelesene Bücher im Regal haben.


    Administrator Eine Mitteilung wie lange das Problem voraussichtlich bestehen wird, wäre nach meimer Meinung schon gut.

  • Könnte man die Wartungsarbeiten nicht besser bündeln? Gefühlt finden die jede Woche statt - lässt sich das nicht auf alle vier bis sechs Wochen reduzieren? Wäre auf jeden Fall kundenfreundlicher...

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Das kann's aber nicht sein!!!! Heute Morgen, 12 Stunden nach Abschluss der Wartungsarbeiten, geht immer noch gar nichts!

    Nu wartet doch erst mal den Dienstbeginn ab, nach Feierabend arbeitet Ihr doch auch nicht, oder?

    Eine Mitteilung wie lange das Problem voraussichtlich bestehen wird, wäre nach meimer Meinung schon gut.

    Kann man aber nur sagen, wenn man weiß, wo der Fehler liegt :o)

    Einmal editiert, zuletzt von Alv ()

  • Ich hoffte wirklich, heute Morgen wäre wieder alles in Ordnung.

    Eine Mitteilung über weitere Verzögerungen wäre zwar professionell und höflich gegenüber den Nutzern, allerdings scheint Divibib eine Monopolstellung zu besitzen und muss sich nicht wirklich an derlei Gepflogenheiten halten. Wir haben ja keine andere Wahl:(

    Das macht die onleihe häufig so unerfreulich und frustrierend, schade für eine prinzipiell so gute Einrichtung!

  • Nu wartet doch erst mal den Dienstbeginn ab, nach Feierabend arbeitet Ihr doch auch nicht, oder?

    bei nicht erfolgreich abgeschlossenen wartungsarbeiten an einem solchen system würde ich nicht einfach nach hause gehen. es kann durchaus passieren, dass etwas nicht in dem zeitrahmen klappt, der man geplant hat. nur leider passiert das bei dvibib häufig und die informationen bei problemen kommen mir in etwa so zufriedenstellend vor wie die der deutschen bahn...

  • Heute Morgen geht immer noch nichts. Kein Wort der Erklärung, keine Entschuldigung

    ich bin auch sehr enttäuscht von dieser Ausleihe

  • Nu wartet doch erst mal den Dienstbeginn ab, nach Feierabend arbeitet Ihr doch auch nicht, oder?

    Kann man aber nur sagen, wenn man weiß, wo der Fehler liegt :o)

    Aber eine erneute Mitteilung über Störungen wäre doch wohl selbst kurz vor Feierabend möglich gewesen, evt. sogar mit einer Entschuldigung wegen der Unannehmlichkeiten?

    Es fehlt mir bei Divibib manchmal einfach der Respekt vor den Nutzern. Schließlich bezahlen wir in gewisser Weise auch ihre Brötchen.

    Bin ich da etwa zu altmodisch :/

  • Jetzt steht auf der Startseite meiner Onleihe eine Meldung. Danke.

  • die informationen bei problemen kommen mir in etwa so zufriedenstellend vor wie die der deutschen bahn...

    Zwei Vorurteile auf einmal ... :o)


    Es fehlt mir bei Divibib manchmal einfach der Respekt vor den Nutzern. Schließlich bezahlen wir in gewisser Weise auch ihre Brötchen.

    Wie an anderer Stelle bemerkt, sind WIR keine Anwender des Systems, sondern die Nutznießer. Die Anwender sind die Bibliotheken, die mit der divibib einen Vertrag geschlossen haben. Die bezahlen auch die divibib, nicht wir.


    Und mit Deinem Mitgliedsbeitrag bei Deiner Bibliothek kannst Du gewiss nicht viel erreichen :o)

    Einmal editiert, zuletzt von Alv ()

  • Und ich bin mir sicher, dass auch über Nacht gearbeitet wurde und dass nicht um Punkt 18 Uhr alle Divibib-Mitarbeiter in den Feierabend gestürmt sind. Solche Unterstellungen finde ich wirklich schwach und wenig hilfreich, vor allem weil keiner von uns Einblicke in die Hintergründe hat. Wie oft wurde schon am Sonntag irgendein Fehler behoben, obwohl das doch auch außerhalb der von euch vermuteten Arbeitszeiten lag?

  • Jetzt steht auf der Startseite meiner Onleihe eine Meldung. Danke.

    Meldung meiner Onleihe:

    "05.10.2017, 08:25 | Nachwirkung Wartungsarbeiten vom Mittwoch, 04.10.2017
    Aktuell kommt es noch zu Ausfällen der Suche auf den Onleihen.
    Ein Suchen oder Stöbern ist nicht möglich. Mitunter werden keinerlei Titel auf den jeweiligen Onleihe-Seiten angezeigt."


    Auch nur das, was wir auch schon festgestellt haben. Leider keine Zeitangaben, wann mit dem normalen Betrieb zu rechnen ist, obwohl: "normal" ...

  • Zwei Vorurteile auf einmal ... :o)


    Wie an anderer Stelle bemerkt, sind WIR keine Anwender des Systems, sondern die Nutznießer. Die Anwender sind die Bibliotheken, die mit der divibib einen Vertrag geschlossen haben. Die bezahlen auch die divibib, nicht wir.


    Und mit Deinem Mitgliedsbeitrag bei Deiner Biliothek kannst Du gewiss nicht viel erreichen :o)

    WIR sind Bezahler und Anwender des Systems (WIR=Steuerzahler und Onleihe-Mitglieder): wir bezahlen die Bibliothken, das Personal und Einrichtung und Wartung des Onleihe-Systems. Wo soll die Knete sonst herkommen? Vom imaginären Geldbaum?


    Ansonsten empfehle ich den Anwendern, die alles sofort und gleich und hier haben wollen, einfach ich ein wenig mehr Geduld. Divibib ist mit Sicherheit schon zugange. Als Verantwortlicher würde ich übrigens auch nicht schreiben: "Das System steht um 11:35 wieder zur Verfügung", weil dann mit Sicherheit irgendwer um 11:36 auf der Matte steht und sich beklagt :)).

  • 😉das mit dem "WIR" sehe ich in deiner Betonung nicht so, aber ansonsten stimme ich dir zu.


    Ich lese in zwei onleihen.

    Die Beeinträchtigungen in der Vergangenheit, erinnere ich persönlich nie mit einer so langen downtime.

    Ich hoffe, dass bald wieder alles glatt läuft und übe mich in Geduld 😉

  • Als Verantwortlicher würde ich übrigens auch nicht schreiben: "Das System steht um 11:35 wieder zur Verfügung", weil dann mit Sicherheit irgendwer um 11:36 auf der Matte steht und sich beklagt :)).

    Was würdest Du denn dann schreiben: "Das System steht im Moment nicht zur Verfügung. Wenn die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sind, haben Sie wieder Zugriff darauf. Wann das sein wird, wissen wir nicht oder sagen wir nicht"?


    Aber die divibib ist auch vorsichtiger geworden: gestern noch Wartungsarbeiten bis 18:00 Uhr (impliziert den Zugang zu diesem Zeitpunkt), heute nur Nachwirkung der Wartungsarbeiten ohne Zeitangabe ;o)

  • Was würdest Du denn dann schreiben: "Das System steht im Moment nicht zur Verfügung. Wenn die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sind, haben Sie wieder Zugriff darauf. Wann das sein wird, wissen wir nicht oder sagen wir nicht"?


    Aber die divibib ist auch vorsichtiger geworden: gestern noch Wartungsarbeiten bis 18:00 Uhr (impliziert den Zugang zu diesem Zeitpunkt), heute nur Nachwirkung der Wartungsarbeiten ohne Zeitangabe ;o)

    In einem anderen Teil des Forums hat ein Anwender einen m.E. guten Vorschlag gemacht: Umleitung auf einen dedizierten Server, bei dem man mit "Wartungsarbeiten u.s.w. Text" begrüßt wird. Da kann man dann weitere Infos geben. Die eigentlichen Onleihe-Server für Publikumsverkehr sperren, bis das Problem gelöst worden ist. Die Entleihfristen sollten entsprechend der Ausfallzeit angepasst werden, wenn nötig.


    Wie es im Augenblick läuft, ist man halb drin und halb draussen in dem System, klickt herum und kommt keinen Schritt weiter.


    Würde im Ausfall-Server schreiben, dass der Wiedereinstieg noch dauern kann, Bei "Wartungsarbeiten" (nicht "Störungen") plant man ja doch sicher Aufwand und Zeitdauer im Voraus - tät mich sehr wundern, wenn nicht!

  • Die schönfärberischen Meldungen der divibib sind ein Hort reinster Freunde.

    >>> Nichts geht <<<, aber das sind "Nachwirkungen der Wartungsarbeiten, es kommt noch zu Ausfällen ..." ^^^^^^


    Die Wartung sollte gestern am Tag laufen - schlimm genug, dass die Kunden am Tag nicht die vollen Zugriff haben - und jetzt haben wir schon Mittag vom Folgetag - und die Meldung müsste längst ehrlicherweise lauten:

    "Das System ist dank unser sog. Wartung komplett abstürzt, wir wissen nicht weiter ..."


    Wenn mir in der Firma einer meiner IT-Fuzzis so etwas leisten würde, würde der so von mir zusammengefaltet, dass ihm Hören und Sehen vergeht.




    Meine Anregung an die Bibliotheken als Auftraggeber der divibib: Prüft doch mal, wie viel Ausfallzeit ihr vertraglich der divibib zugestanden habt - und zieht ggf. ordentlich Geld ab. Vielleicht hilft das, bei künftigen Experimenten ...