Welcher eReader ist im Moment empfehlenswert?

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Auch der Vision 2 und 3 sind "wasserfest"

    Der Pocketbook Aqua 2 ist ebenfalls wasserdicht, hat aber keine Blaulichtreduzierung.


    Mit dem Pocketbook Touch HD2 bin ich sehr zufrieden; die Software ist um Klassen komfortabler als beim Tolino und Text to Speech kann er auch. Kartenschacht und Anschluss für Ohrhörer oder externem Lautsprecher gehören zur Ausstattung und ermöglichen Dank installiertem Audioplayer auch das Hören von Hörbüchern/Podcasts, jedoch nicht von der Onleihe. Die Akkulaufzeit reicht für mehrere Bücher, die Tasten sind leise und angenehm zu bedienen, wie Aldiko merkt sich der Reader die zuletzt eingestellte Schriftart- und -größe. Beim Einschalten startet er ein wenig langsamer als die Tolinos und die Aldiko-App, und leider ist die Auswahl an passenden attraktiven Covern nicht sehr groß, was vielleicht daran liegt, dass der Reader noch sehr jung und nicht so lange auf dem Markt ist. Da tut sich vielleicht noch etwas, und seit dem letzten Software-Update ist die Startphase schon ein wenig kürzer als am Anfang, die Entwickler bei Pocketbook arbeiten offensichtlich an Verbesserungen.


    Diese beiden Pocketbooks waren in der engeren Auswahl und ich habe eindeutig den für mich richtigen Reader bekommen! :thumbup:

    Deshalb würde ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Antwort auf die Eingangsfrage einen dieser beiden Reader empfehlen.

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Das würde ich auf jeden Fall noch aussitzen, bis das neue DRM stabil läuft. Einen technischen Fortschritt, dem es nachzulaufen gälte, hat es bei den Readern in den letzten Jahren nicht wirklich gegeben. Das waren eher Gimmicks.


    .....


    Not könnte nur bei den beiden Geräten der ersten Generation auftreten. Beim shine wegen Speichermangel, beim vision rein vertriebsstrategisch...

    Solange mein alter Shine mit der Onleihe funktioniert, kommt bei mir kein neues Gerät ins Haus. Ich werde mich erst dann entscheiden, wenn es so weit ist. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Bach hinunter. Wer weiß, was sich bis dahin bei den verschiedenen Geräten noch tut.


    Speichermangel ist bei mir kein Problem, da ich auf dem Shine eigentlich fast nur Bücher der Onleihe habe und die ja nach dem Lesen wieder gelöscht werden. Meine ganzen gekauften Bücher stehen ganz oldschool im Bücherregal.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Mit Speichermangel war der RAM (Arbeitsspeicher) gemeint. Da müssen das Android und die Reader-Software hineinpassen sowie alle Hilfsprogramme, wie eben auch das DRM mit allem drum und dran (bzw. demnächst die DRMs). Der alte shine hat da nur 256 MB und das reicht nicht für Android 4, sonst hätte er wahrscheinlich zumindest 4.0.4, um für ihn bei jedem Update nicht immer Extrawürste braten zu müssen. Außerdem wage ich zu bezweifeln, dass das neue DRM noch für Androids unter 4.4.x entwickelt wurde - warum würde Tolino sonst upgraden?


    Warum für den alten vision keine entsprechenden Open-Source-Lizenzen aufgeführt werden, wird sich zeigen, wenn das Update 11.x endgültig ausgerollt ist oder auch erst das neue DRM - also, ob das ein Hinweis ist oder nur eine versehentliche Unterlassung.


    Was die Menge der gekauften Bücher angeht, hätte Tolino ja die Cloud, falls der Flash-Speicher nicht reicht und der shine verfügt sogar noch über einen Kartenslot.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Mit dem Pocketbook Touch HD2 bin ich sehr zufrieden

    Das kann ich nur unterschreiben. Nachdem ich mein Pocketbook Touch Lux geschrottet habe, war ich erstmal sehr traurig, denn ich gehe sehr pfleglich mit meinen Sachen um und nutze sie sehr lange.


    Ich habe mir dann ebenfalls das Pocketbook Touch HD2 zugelegt und bin echt begeistert. Mein altes Pocketbook konnte ebenfalls Audio und hatte einen Kartenschacht, aber die Qualität des Bildschirms ist doch deutlich besser. Das Lesen ist super angenehm und die Einstellmöglichkeiten sind wirklich gut. Besonders gut ist, wie immer bei Pocketbook, die Bibliothek. Wer nicht nur Onleihe-Bücher hat, wird davon begeistert sein. Einzig mit der Wörterbuchfunktion bin ich nicht zu 100% zufrieden. Da könnte noch etwas verbessert werden.

  • Hallo, seit Dezember 17 habe ich einen Tolino hd 4, der im Moment spinnt, sodass ich demnächst zu Thalia gehe. Das Update 11.2.2 habe ich nicht heruntergeladen. Die Auskunft des Thalia Supports war besser nicht, wenn ich in der Onleihe unterwegs sei, da etwas nicht kompatibel sei. Kann man bei dem pocket das datum ändern oder kann man das Update trotzdem laden. P.s. wo bekommt man ein poket oder einen Reader der funktioniert 🤔. Mein Tablet ist für mich keine Alter

    native..... Danke

  • Pocketbooks und andere eReader bekommst du z.B. im Internet oder im Elektronik-Fachhandel. Bevor du dir ein neues Gerät zulegst, sollten wir aber erst einmal versuchen, deine Probleme zu lösen.

    Was genau meinst du damit, dass dein Tolino "spinnt"? Wenn du uns genauer schilderst, was für Fehler an welcher Stelle auftreten, können wir vielleicht helfen.

  • er hat ghoststreifen und das neueste ist, dass er sehr langsam im umblättern ist und die Buchstaben sich auflösen. Die Seite hat dann nur noch Fragmente, wie wenn die Farbe ausgelaufen wäre. Beim ausschalten überlagern sich mehrere Seiten.

  • Leseratte Gerade wenn das bei allen eBooks auftaucht, ist es sicher ein Geräteproblem, wie die anderen auch schon geschrieben haben. Das sollte allerdings auch der Tolino-Support wissen. Wenn du das Gerät erst seit dem Winter hast, läuft deine Garantiezeit von zwei Jahren noch. Ich würde mich nicht abspeisen lassen, sondern darauf bestehen, dass das Gerät eingeschickt wird.

    Manchmal hilft es auch schon, zu verschweigen, dass man die Onleihe nutzt. Manche Händler nutzen das gerne als einfache Möglichkeit, ihre Verantwortung abzuschieben. Auch wenn der Fehler gar nichts mit der Herkunft der eBooks zu tun hat ;)


    (Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du das Gerät nicht irgendwie unsanft behandelt - also dich draufgesetzt oder so - und so einen möglichen Displaybruch selbst verursacht hast. )

  • nein, da ist eine Hülle drum und eine Tasche. Im moment ist das Bild drauf "tolino schläft" und im unteren Drittel der Ghoststreifen, aber das Bild ist normal ohne Streifen über den ganzen Bildschirm.... ebenso funktioniert dieses auf den Rücken tippen nicht richtig. Also wohl eher Geräteschaden. Bin schon erprobt mit Thalia. Ich hatte als ersten Reader einen Oyo mit Problemen. Der ging anstandslos wieder zurück.... Gott sei Dank

  • Im Schlafmodus des Tolinos sollte kein Ghosting auftreten. Und das hat auch ganz sicher nichts mit der Onleihe zu tun. Geh doch mal in eine Thalia-Filiale und zeig denen den Reader. Manchmal ist das besser, als alles übers Telefon zu beschreiben.

  • Der Thread läuft jetzt ein Jahr...

    Gestern hatte ich eine Leserin, die gerne eine Empfehlung für einen eReader wollte...

    So richtig nutzbar ist der Thread dafür nur bedingt...:/


    Da ich sowieso keine Werbung für ein Gerät machen "darf" habe ich nur gesagt, dass eine Menge unserer Leser mit ihrem Tolino-Gerät zufrieden sind und dass man im Geschäft auf alle Fälle sagen soll, dass man die Onleihe nutzen möchte...;)

  • Gestern hatte ich eine Leserin, die gerne eine Empfehlung für einen eReader wollte...

    So richtig nutzbar ist der Thread dafür nur bedingt...

    Der Thread ist im Laufe das Jahres recht lang geworden... und es sind glaub viele Aspekte ausführlich abgewogen worden... da muss man schon Zeit investieren und die Rückmeldungen lesen.

    Für den schnellen Überblick, was prinzipiell nutzbar sein sollte gibt es ja die Liste auf der Hilfseseite: https://hilfe.onleihe.de/display/OH/eReader

    Die Weiterentwicklung von Kobo-Geräten für den deutschen Markt ist fraglich. Im Prinzip hat man die Wahl zwischen Tolino (im Buchhandel erhältlich) und Pocketbook (mit Tasten, dafür oft nur online erhältlich)

  • Hallo,


    ich würde mich dieser Frage nach Euren Erfahrungen zu aktuellen Readern gerne anschließen.


    Aktuell schwanke ich zwischen dem tolino vision 4 HD und dem Pocketbook aqua 2.


    Mir persönlich ist wichtig:

    - Onleihe Anbindung direkt über das Gerät (am liebsten über die e-readerversion, ich glaube aber, dass dies mit dem pocketbook nicht geht??)

    - Wasserdicht (und Staubdicht für lesen am Strand)

    - Gute Beleuchtung mit niedriger Mindesteinstellung

    - Blättertasten (klopfen beim tolino finde ich hier super)

    - dropbox und text-to-speech möglichkeit wäre auch schön


    Preis wäre mir erstmal nebensächlich.


    --> von den funktionen lande ich eigentlich immer beim Pocketbook aqua 2, allerdings habe ich jetzt schon öfter gelesen, dass die Software sehr ruckelt und der direkt-download nicht so einfach wäre.

    Ist es geplant den aqua 2 in die e-reader-version der onleihe aufzunehmen?

    Hat jemand den aqua 2 und kann evtl aus eigenen Erfahrungen berichten?


    Oder habt ihr evtl einen ganz anderen Vorschlag für mich?


    Ich freue mich über Antworten.


    Vlg


    Christin

  • - Onleihe Anbindung direkt über das Gerät (am liebsten über die e-readerversion, ich glaube aber, dass dies mit dem pocketbook nicht geht??)

    Doch, Pocketbook funktioniert normal mit der eReader-Onleihe. Eventuell ist der Aqua2 da durchgerutscht. Administrator mit 6" E-Ink müsste das doch eigentlich kein Problem sein?

    Blättertasten (klopfen beim tolino finde ich hier super)

    Der Tolino hat keine Blättertasten sondern wirklich nur diese "klopf-Funktion". Wenn man ggf. eine Hülle drum macht weiß ich nicht wie das dann funktioniert.


    Ich persönlich komme mit meinem Pocketbook Touch HD sehr gut zurecht, ich lese damit aber vorrangig im Urlaub und achte daher nicht so sehr auf Reaktionszeiten.

    text-to-speech möglichkeit wäre auch schön

    Diese Option gibt es nach meinem Wissen nur bei Pocketbook. Die Tolinos haben keine Audio-Funktion und beim Aqua 2 brauchst du einen Adapter dafür.