Mitglied werden

16.10.2018 | Nutzung von eAudio in der Onleihe-App und im Web-Browser
Neuigkeiten zu diesem Thema findet ihr HIER.

12.10.2018 | Das Ausrollen der beta-Version verschiebt sich.
Eine ausführlichen Kommentar gibt es HIER.

16.10.2018 | Aktuelle Schwierigkeiten bei der Nutzung von eBooks
Mehr Informationen sind HIER zu finden.

  • Hallo Ihr Lieben, vielleicht stelle ich eine "dumme" Frage, aber sie drückt mich seit langem: Kann man nur bei der Bibliothek des eigenen Wohnortes, bzw. dessen Verbund ausleihen? Oder kann man auch bei anderen Bibliotheken Mitglied werden und ausleihen? Wenn ja wie und wo?


    ganz herzlich Danke
    Ulrike

  • Die Regelungen der einzelnen Bibliotheken kannst du nur dort erfahren. Du musst dich in der Regel persönlich mit deinem Personalausweis dort anmelden. Manche Bibliotheken sind auf die eigene Gemeinde beschränkt, manche lassen auch Leser aus dem Umkreis zu, mache auch "jedermann".
    Wenn du dich für eine bestimmte andere Bibliothek interessierst, schau dir am besten mal deren Satzung auf der Homepage an, da ist oft ganz am Anfang eine solche Regelung zu finden. Ansonsten einfach mal nachfragen.

  • Hallo Ingo
    vielen herzlichen Dank für die Auskunft.
    Nun habe ich wieder mal lange gesucht. Ich würde gerne Leserin bei einer Bücherei werden, die in ihrem onleihe Angebot nicht vor allem Liebesromane und Krimis hat aber eben auch nicht in einer Unibibliothek. Es gibt ja inzwischen eine große Auswahl an elektronischen Büchern aus allen Genres. Ich weiß natürlich nicht inwieweit es die überhaupt als DRAM Exemplar gibt. - ?


    Jede größere Stadtbücherei, die ich im Netz ansteuere, schreibt nur von Einwohnern ihrer Stadt. Eine dieser Büchereien kenne ich, weil ich vor 25 Jahren mal dort gewohnt habe und das war kein Vergleich zu der wo ich jetzt bin. Wobei es natürlich so ist, dass die gemessen an Ihren Möglichkeiten auch gut ist und sich wirklich viel Mühe gibt. Es ist halt einfach klasse, wenn man gegen einen Mitgliedsbeitrag Zugriff auf interessante Literatur und womöglich sogar elearning hat. (Wobei ich elearning nur vom drüber lesen kenne)


    Ich finde ebooks auch einfach super, weil das ganze Papier nicht gebraucht wird.


    Hast Du vielleicht bitte noch einen Rat für mich?


    vielen Dank
    Ulrike

  • Du kannst dich vielleicht im Bekanntenkreis in deinem Wohnort umhören. Und natürlich kannst du auch in deiner Stadtbücherei/Onleihe Anschaffungswünsche äußern.

  • Hallo meisje,


    Danke. Mein ganzer Bekannten und Freundeskreis hält absolut nichts von ebooks...."Ich brauche was in der Hand. Ein ebook ist kein Buch" so die einhellige Meinung. ich bin ein Exot.


    Ja genau die Stelle, wo ich Anschaffungen vorschlagen kann, suche ich nun auch seit geraumer Zeit.


    Danke
    Ulrike

  • Einfach in die Benutzungsordnung der jeweiligen in Frage kommenden Stadtbliothek schauen.


    Und nicht entmutigen lassen: Innerhalb von Onleihe-Verbünden gibt die dollsten Unterschiede bei den Regelungen und Gebühren.


    Bei der Stadtbilbiothek Freiburg im Breisgau kann man sich übrigens online selbstregistrieren, wenn man noch keinen Ausweis vor Ort besessen hat. Die Gebühren werden per Lastschrift eingezogen.

  • Wenn deine ganzen Bekannten nichts von EBooks halten ist das doch ideal. Die melden sich an ihrem Wohnort bei ihrer Bibliothek an und teilen dir ihre Zugangsdaten mit. Ich bin bei einigen Büchereien und hatte nur ein einziges Mal das Problem dass ich nicht dort wohne. Mache einfach mal nen Ausflug (z.B. nach Hamburg) und melde dich bei den Bücherhallen an.

  • Wenn deine ganzen Bekannten nichts von EBooks halten ist das doch ideal. Die melden sich an ihrem Wohnort bei ihrer Bibliothek an und teilen dir ihre Zugangsdaten mit. Ich bin bei einigen Büchereien und hatte nur ein einziges Mal das Problem dass ich nicht dort wohne. Mache einfach mal nen Ausflug (z.B. nach Hamburg) und melde dich bei den Bücherhallen an.


    Derartige Tipps (Zugangsdaten von Bekannten abgreifen) sind in meinen Augen völlig daneben.


    An anderer Stelle wird wegen "https" und gesicherten Zugangsdaten gejault. <X

  • Kann man nur bei der Bibliothek des eigenen Wohnortes, bzw. dessen Verbund ausleihen?


    Auszug aus dem Divibib Newsletter vom März 2016:


    Onleihe Nutzung ausserhalb der Region
    Neulich wurden auf verschiedenen Blogs Bibliotheken gelistet, bei denen eine Onleihe-Anmeldung für nicht ortsansässige Personen möglich ist. Die Vereinbarungen der divibib mit den beteiligten Verlagen legen zugrunde, dass wie im Bibliotheksbereich üblich, die Kunden aus der jeweiligen Region stammen müssen. Eine ähnliche Situation gab es 2013 mit der Onleihe Dresden. Es kam damals zu sehr heftigen Reaktionen der Verlage und teilnehmenden Onleihe-Bibliotheken.Wir würden ausserordentlich bedauern, wenn das über mehrere Jahre aufgebaute Vertrauensverhältnis zu den Verlagshäusern nachhaltig Schaden nehmen würde und wir das entsprechende Titelangebot nicht mehr zur Verfügung stellen könnten. Wir bitten Sie daher, bei der Möglichkeit zur Online-Anmeldung für Ihre Bibliothekskunden grundsätzlich jede Registrierung zu prüfen und ausschliesslich Kunden aus Ihrer Region zuzulassen.



    Hallo zusammen,


    die obige Aussage möchte ich auch seitens der divibib nochmals für alle auch an dieser Stelle explizit bekräftigen und bestätigen.
    .


     :(

  • Charliebrown - kannst du nicht lesen. Wo habe ich gesagt dass ich die Daten abgreife - meine Bekannten teilen die mir freiwillig mit. Sie spielen nur den "Strohmann" falls eine Bücherei keine auswärtigen Gäste mag.


    Inndenker, kannst du denken?
    Was bedeutet es, "freiwillig" erteilte Nutzungsdaten von Bekannten zu verwenden?


    ;(

  • @Alv + inndenker: In allen der mir bekannten 52 Bibliotheken steht ziemlich am Anfang der Bestimmungen: der Ausweis ist nicht übertragbar.
    Das ist so, als wenn du den Führerschein oder den personalausweis deiner bekannten verwendest. Kannste natürlich machen...


    Mondstrahlen : Am besten fragst du bei der Bibliothek nach, wie es bei denen gehandhabt wird.
    Wenn kein Formular da ist, kannst du den buchwunsch auch per normal-Mail an deine Bibliothek senden.

  • @Mondstrahlen An deiner Stelle würde ich erst mal in den Onleihen der Büchereien in deiner Umgeben nachschauen, was für Angebot die haben. Den Tipp ggf. einfach mal hinzugehen und mit den Leuten zu reden, kann ich nur bestätigen. Der Begriff Region ist ja ziemlich dehnbar. ;)

  • Hallo All Ihr Lieben,


    vielen herzlichen dank für Eure vielfältige Beteiligung.


    Nun habe ich eine Menge gelernt. Dass das Angebot wirklich nur regional ist wusste ich nicht. Ich dachte einfach, es gäbe Bibliotheken mit einer anderen Benutzerordnung. Bei zwei habe ich inzwischen per Mail angefragt und rechne nun fest mit einer Absage.


    Eines meiner Wunschbücher habe ich meiner Bibliothek vorgeschlagen. Allerdings bezweifle ich, dass ich den Vorschlag an die richtige Stelle gerichtet habe, denn die kenne ich immer noch nicht.


    Nun habe ich noch eine Frage, die hier allerdings nicht direkt zu Thema gehört. Wieviel kostet so ein DRAM geschütztes Buch für eine Bibliothek im Vergleich zum Normalpreis? Könnte man sowas auch spenden? Oder kann man nur Spenden ohne Richtung, ohne Inhalt geben? Vielleicht gibt es hierzu ja auch Richtlinien an die sich alle halten sollen?


    Vielen Dank und allen einen super Start in die neue Woche

  • Eine Diskussion über eBookpreise für Büchereien findest du hier Stellungnahme des OnleiheVerbundHessen zu den K-Lizenzen


    Und die Bücherei wird dein Anschaffungswunsch schon an der richtige Stelle weiterleiten. Ich habe mal an meiner eigene Bücherei einen Anschaffungswunsch für die Onleihe gerichtet und bekam dann eine ganz freundliche Antwort von einer anderen Bücherei aus dem Onleiheverbund. Und das Buch wurde tatsächlich angeschafft. :thumbsup: Aber manch eBooks können Büchereien leider gar nicht kaufen, weil die Verlage da nicht mitmachen. :thumbdown: