Fragen und Diskussion zu: Weitere Nutzung von eAudios, eMusic und eVideos nach dem 15.07.2016

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich finde es sehr befremdlich, dass wir hier jetzt über das Umgehen von Kopierschutz reden... Bisher war ich nicht sehr firm darin und wollte mein Wissen diesbezüglich nicht erweitern.


    Wie bereits gesagt ist Kopierschutz auf CDs meines Wissens nach kaum noch existent. Wenn man die CD ins Laufwerk legt und die Dateien problemlos kopieren bzw. in den WMP importieren kann, dann umgeht man keinen Kopierschutz. Um Kopierschutz zu umgehen braucht es zusätzliche Programme und davon war nie die Rede.


    An welcher Stelle soll man denn nun die Frage platzieren, wenn das Abspielen per Onleihe App nicht sonderlich gut funktioniert?


    Ich würde mal hier schauen, ob ein Thread passt: http://www.userforum.onleihe.de/index.php/Board/45-Android/


    Laut der Liste: Weitere Nutzung von eAudios, eMusic und eVideos nach dem 15.07.2016 geht Safari. Was stimmt denn nun ?


    Da der Eintrag von Mai ist und die aktuelle Kompatibilitätsliste von Juli würde ich zweiteres als gültig ansehen.
    @divibib-support könnt ihr das evtl. korrigieren?

  • Also keine Hilfe....


    Meine Erkenntnisse des Tages:


    - Onleihe App: man kann die Hörbücher nicht hören, weil es furchtbar klingt. Zumindest mit WLAN - mobil kann ich mir (Datenvolumenmässig) nicht leisten... Für die passenden Einstellungen am Handy scheine ich zu doof zu sein, sollte es welche geben. (Vermute eher, dass man so gar keinen Puffer im Streaming eingebaut hat)
    - meine Ebooks die ich nach langem Warten endlich ausleihen konnte kann ich nicht hören
    - auf dem PC müsste ich Einstellungen vornehmen, die ich nicht vornehmen kann. Evtl. bleibt noch 1 Gerät auf dem ich die Hörbücher abspielen und mitschneiden kann. Hoffentlich ist dann der Empfang über WLAN besser.
    - die Benutzung der Onleihe App zum Ausleihen ist nun verpflichtend, sollte ich mobil hören können wollen.


    => Onleihe auf Wiedersehen - oder auch nur Tschüss.
    Darf man da frustriert sein - auch wenn es nicht die Welt ist, aber so habe ich doch einen Jahresbeitrag geleistet, der nun für die Füsse ist?????

  • Laut der Liste: Weitere Nutzung von eAudios, eMusic und eVideos nach dem 15.07.2016 geht Safari. Was stimmt denn nun ?


    Ich habe den verlinkten Beitrag angepasst und die Kompatibilitätsliste für Internetbrowser verlinkt.
    Gültig und stimmig ist in jedem Fall die Kompatibilitätsliste für Internetbrowser, die sämtliche Browser-Betriebssystem Kombinationen enthält, die nach unseren Tests funktionstüchtig sind.


    Mit Safari ist eine Nutzung nicht möglich. Wir prüfen aktuell wo hier der Fehler besteht und ob hier Möglichkeiten bestehen.


    Gruß
    divibib-Support

  • Soweit ich weiss ist das legal - nicht umwandeln oder kopieren - weil es kein Konvertieren ist. Und habe dies extra so geschrieben, denn es ist genau dasselbe was Bibliothekarin vorgeschlagen hat. Etwas was man machen kann aber urheberrechtlich fraglich ist- vor allem wenn ich es weitergeben würde.

  • Nein, es gibt da durchaus einen Unterschied. Wenn du kopierschutzfreie Hörbücher von einer CD auf den PC überträgst, veränderst du den Kopierschutz nicht, da es keinen gibt.
    Wenn du aber Onleihe-Hörbücher mitschneidest, hast du danach ein Hörbuch ohne Kopierschutz, obwohl es davor einen hatte. In den Nutzungsbedingungen der Onleihe steht ganz klar in §3.3:

    Zitat

    Die Rechtseinräumung ist mit dem Abschluss des Downloads erfolgt und/oder bezieht sich ausschließlich auf die Ermöglichung des kontinuierlichen Empfangs von Inhaltebestandteilen zu ihrer sofortigen Nutzung bzw. zur Wiedergabe der jeweiligen Inhaltebestandteile (Streaming),

    ohne dass ein Recht zum Mitschnitt und/oder sonstigen Aufzeichnung der gestreamten Inhalte eingeräumt wird

    .


    Edit: Quelle zur ersten Aussage:

    Zitat

    Prinzipiell spricht nichts dagegen, eine geborgte Audio-CD zu kopieren, sofern dieser Tonträger legal ist. Selbst ein aus der Bibliothek geliehener Silberling darf daheim legal kopiert werden. Eine Ausnahme stellen kopiergeschützte Musik-CDs dar: Ist deren Kopiersperre „wirksam“, so darf sie vom Anwender nicht umgangen werden - auch nicht zum Grabben ins MP3-Format für den tragbaren Musik-Player.

  • Ich möchte dieses Thema nicht vertiefen. Aus meiner Sicht sind wir in beiden Fällen in Graubereichen - denn eine Kopie ist eigentlich immer ausgeschlossen (steht ja auch im allgemeinen auf den CDs), bleibt die Frage ob wenn man es kann, es dadurch legal wird. In einem Fall hat die Rechtsprechung dies offensichtlich mit einem ja beantwortet - bliebe es spannend, wie sie es im anderen sähe. Allerdings nicht mit mir, weil ich diesen Weg keineswegs einschlage (alleine der Aufwand ist es nicht wert...)


    Mein Kommentar war provozierend gemeint, da der Rat mir CDs zu kopieren in die gleiche graue Zone zielte. Im übrigen scheint der Kopierschutz doch noch bei einigen CDs vorhanden zu sein, meine Tests (von meiner Schwester geliehen) hat dies schon mal nicht zugelassen - zumindest keinen Import nach WMP. Auf dieser Basis resultierte mein Erstaunen zu diesem Rat. Kopieren von MP3 kann sein, dass dies geht. Auf dieser Aber richtiger wird es meines Erachtens dadurch nicht.


    Ich hoffe sehr, dass bald eine bessere Qualität zur Verfügung steht - denn das was ich bis jetzt erlebe ist eine schrecklich. (Ich bin immer noch offen für Vorschläge, wie die Qualität beim Streamen mittels WLAN über die App denn verbessert werden kann!!!)

  • - meine Ebooks die ich nach langem Warten endlich ausleihen konnte kann ich nicht hören


    Ich glaube, da bist Du allein auf weiter Flur ;) . Alle anderen haben genau das gemacht, was in den Ankündigungen stand und der Hinweis auf RECHTZEITIGEN Erweb der Rechte war überdeutlich. Ich habe jedenfalls genug Hörbücher-Rechte erworben für den Rest der Download-Laufzeit.

    geht mein Vertrauen für die Novemberlösung gegen 0.


    Um es rechtzeitig klarzustellen, damit Du im November nicht aus allen Wolken fällst: die November-Lösung ist nur für Apple-Geräte versprochen. Für Android-Geräte ist das Jahresende angedacht (aber vielleicht gehörst Du ja auch zur Iphone-Fangemeinde, dann bleibt es für Dich bei November).


    sicherlich gibt es hier noch andere Personen, die sich dazu äußern können ob es heutzutage noch Probleme mit Kopierschutz au den Hörbuch-CDs gibt.


    Ich leihe mir auch physische Hörbücher aus, vor allem ältere Titel, die es nicht in der onleihe gibt. Ich hatte noch nie Probleme, ein Bibliotheks-Hörbuch auf meinen MP3-Player zu kriegen, von Kopierschutz habe ich nichts bemerkt. Aber lästig ist es dennoch im Vergleich zur onleihe. Wenn ich die Wahl habe, nehme ich den App-Download statt des physischen Hörbuchs.

  • @Bridgeelke


    Mag sein, dass ich blöd bin. Aber ich wiederhole mich gerne: ich wusste nicht - und so stand es auch nicht da - dass alles was vor dem 14.7. Ausgeliehen wurde nicht mal mehr gestreamt werden kann - auch wenn es nicht angefasst worden war! Aber es gab auch den Fall, dass ich die Vormerkung nicht mehr ausführen konnte - weil bei einer Umstellung halt nicht immer alles glatt läuft.


    Und wo stand bitte schön, dass ich über onleihe leihen muss um unterwegs hören zu können? Dass ich beim leihen wissen muss, über welche Plattform ich hören will??? Und wo stand, dass der Player nicht auf allen Handys - ich nenne es mal ruckelfrei - läuft??? (Auch hier bin ich nicht alleine!)


    Und NEIN ich bin nicht alleine - andere haben noch nicht mal gerafft, dass sie jetzt nur noch streamen können.


    Sowas nervt, wenn einem andere Nutzer versuchen klar zu machen, wie bescheuert man ist - ohne Details zu kennen.


    Da haben wir ja schon die erste Terminverschiebung, denn Android war ja mal für November gedacht.

  • @Bridgeelke du verwechselst da was. iOS ist für September angekündigt, Android für November. Allerdings kann es natürlich immer noch kurzfristig zu Verzögerungen kommen, je nachdem, wie die Technik mitspielt.


    @Kama Es wurde überall verkündet, dass die DRM-Lösung am 14.7. ausläuft - heißt also, dass der WMP danach den Kopierschutz nicht mehr unterstützt. Gleichzeitig war aber auch (offenbar allen außer dir) klar, dass man sich bei der Ausleihe indirekt für Streaming oder Download entscheiden muss. Früher: Ausleihe über Smartphone = Streaming; Ausleihe über PC = Download - und zwar ganz egal, ob man es dort nur ausgeliehen oder auch heruntergeladen hat. Genau dasselbe galt auch jetzt. Ausleihe vor dem 14.7. = Download; Ausleihe danach = Streaming. Und auch wenn du dich noch so sehr aufregst, werden deine davor ausgeliehenen Hörbücher trotzdem nicht mehr funktionieren.


    Zu deinem Versuch mit der CD deiner Schwester: Wenn es mit dieser CD nicht ging, dann war diese wohl kopiergeschützt. Und dann ist es eine, die man nicht einfach kopieren darf. Das heißt aber nicht, dass es nicht kopierschutzfreie CDs gibt.

  • Ja klar, ich bin die einzige, die zu doof war zu erkennen, dass eine Ausleihe nicht automatisch auf Streaming am Computer umgesetzt wird und man vorher schon hätte Streaming wählen müssen. Und weil ich als einzige so blöd bin, gibt es auch zahlreiche Beiträge, bei denen das thematisiert wird.


    Und jetzt erläutere ich gerne, was im Leben passieren kann, dass man eine Deadline verpasst:
    - Ausleihe der Vormerkung über das Smartphone (nicht in der App) im Internet, weil ich den PC nicht anhatte - war mal wieder unterwegs. Das ging immer ganz schnell, Link anklicken, ausleihen drücken - später um den Rest kümmern.
    - Plan war Runterladen der Dateien an einem PC wohl wissend, dass es für die Übertragung aufs Handy bis 13.7. Mitternacht erfolgt sein muss
    - WLAN leider nicht so verfügbar, dass es in einer erlebbaren Zeit(ich hatte keine halbe Stunde Zeit in dem Moment) runtergeladen wird - also auf später verschieben
    - später leider vergessen, weil ich eine Beerdigung und alles was damit zusammenhängt eines sehr nahen Angehörigen organisieren musste. Der Downloadtermin ist tatsächlich ein wenig in Hintergrund gerückt.
    - Am 13.7. um 23:50 Uhr mich siedend heiss daran erinnert und noch versucht, was zu machen - aber zu spät. Und nun MEIN Gedankenfehler, der aus der Unerfahrenheit mit Streamen entstand: ab jetzt kann ich ja streamen... Aber ich weiss JETZT: dazu hätte ich vorher für PC leihen müssen. Es ist richtig, dass ich mich mit de Thema Streamen nie auseinandergesetzt habe und vielleicht als einzige nicht wusste, dass man dafür ein anderes Format hätte leihen müssen - aber wozu auch, funktioniert ja bei mir eh nicht.
    - 15.7. App heruntergeladen - ok, geht nix
    - 15.7. Vormerkung erhalten, versucht via App (!!!) auszuleihen - geht nicht. Man kann die Vormerkung sehen, aber nicht ausleihen
    - vor 2 Tagen gesehen, Hörbuch erhältlich, aber über PC geliehen. Und PC hören geht nicht, weil irgendwas fehlt und ich den Player nicht zum Laufen bekomme. Gestern erfahren, dass man sich beim Ausleihen entscheiden muss, wo man hört. Bei mir geht ja nur noch maximal App.
    - Gestern versucht über die App zu hören - grausam! Gestern erfahren, dass ich nicht die einzige bin, die Probleme mit dem Abspielen per App hat.


    => also DAS (App schlecht, Vorsicht bei der Ausleihplattform) haben alle ausser mir so gewusst. Wow, die Menschheit ist doch schlauer, als ich befürchtete.

  • [quote='Ingo','http://www.userforum.onleihe.de/forum/index.php?thread/10790-Fragen-und-Diskussion-zu-Weitere-Nutzung-von-eAudios-eMusic-und-eVideos-nach-dem/&postID=43008#post43008'


    Zu deinem Versuch mit der CD deiner Schwester: Wenn es mit dieser CD nicht ging, dann war diese wohl kopiergeschützt. Und dann ist es eine, die man nicht einfach kopieren darf. Das heißt aber nicht, dass es nicht kopierschutzfreie CDs gibt.[/quote]


    Ich habe nichts anderes gesagt! Ich habe nur die vielfache Erfahrung gemacht, dass von CD auf Handy nicht geht, weil man einen Kopierschutz hat. Die Aussage es sei nun nicht mehr so, hat mich das gleich mal ausprobieren lassen - aber ich kann es nicht bestätigen. Ich konnte gefühlt noch nie eine CD nach WMP importieren - und weil ja inzwischen meine Beschränktheit hier mehrfach betont wird: es ging nicht nur mir so! (ich frage schon mal Leute, die sich auskennen, wenn ich nicht weiter weiss - ich habe nämlich kein Problem damit einen Gedankenfehler oder eine Wissenslücke zuzugeben. nur dieses hinterher besserwisserische: aber das war doch allen klar, nur du bist dooooooof (und das wo es Thread um Thread zu diesem Thema gibt), damit komme ich nicht klar). Vielleicht liegt es an den Büchern, die ich gerne hören mag, weil das meist weniger literarisch wertvoll dafür aber aktuell ist.


    MP3 habe ich bisher nicht ausprobiert, weil es auch keine Notwendigkeit gab, weil die Onleihe ja funktionierte - und weil es doch noch nicht soviele Bücher sind, auch wenn es mehr werden. Und ja, velleicht werde ich es schaffen, mir mal 3 Stunden am Tag frei zu nehmen und zur Bibliothek zu fahren und vielleicht habe ich ja dann Glück und finde ein paar MP3 Hörbücher, die ich dann - am Besten vor Ort - auf meinen Rechner kopieren kann. Die Wahrscheinlichkeit dank Beruf und Kindern ist im Moment ungefähr so hoch wie die, dass ich um 5 Uhr aufstehe, um joggen zu gehen.

  • @Kama ich habe sonst keinen einzigen Beitrag gelesen, der sich mit deinem Problem befasst. Alle anderen regen sich über die Qualität des Streamings auf oder darüber, dass kein Download mehr angeboten wird. Aber es geht mir auch gar nicht darum, dich als dumm hinzustellen. Tut mir Leid, wenn das so angekommen sein sollte. Es scheint mir einfach ein Einzelfallproblem zu sein, dass sich jetzt nicht mehr ändern lässt.


    Und auch wenn du es nicht hören willst: Ja, die Ausleihplattform hat schon seit Bestehen des Streamings (2013?) eine Rolle gespielt. Das stand auch in den entsprechenden Anleitungen.

  • Ingo : was ist denn Deiner Meinung nach mein Problem? Ich habe vor allem (vergeblich) Hilfe gesucht zu:


    - wie kann ich jetzt Hörbücher hören
    - die Qualität des Streamens ist nicht gut, was muss man zum verbessern machen.


    Als Ratschlag habe ich erhalten, in eine Bibliothek zu gehen und ich hätte es doch vorher wissen müssen, dass ich bis zum 14.7. mir die Rechte hole.


    Bzgl. Bücher, auf die man gewartet hat / Vormerkungen können über die App nicht geliehen werden, gibt es ein paar Wortmeldungen. Ein Beitrag ging auch darum: Man sieht es in der App, kann es aber nicht abspielen. Soll ich die jetzt ernsthaft raussuchen, um zu beweisen, dass ich nicht die einzige bin?


    Richtig ist, dass ich inzwischen mich verteidige, zu einem Thema, das nicht mein ursprüngliches war: Ich habe es ja inzwischen kapiert, dass ich einen GEDANKENFEHLER hatte, man hätte PC wählen müssen, damit man nach dem 13.7. noch die Ausleihe evtl. nutzen konnte. Ich war naiv zu glauben, wenn die Ausleihfrist bis lange darüberhinaus geht, dann werde ich es eben über diese andere Form zur Verfügung gestellt bekommen. JA, ich habe das nicht aus der Ankündigung gelesen. Ein einfaches: wenn sie sie Hörbücher sicher über den 13.7. hören wollen, wählen sie PC Version hätte schon genügt. Das stand da aber nicht. Und JA ich bin kein Crag wie Bridgelfe, die irgendwelche Skripte ändern kann, um einen Player zum laufen zu bringen - vielleicht hätte ich es deshalb in dieser Klarheit gebruacht, dass einer sagt: alle MP3 Formate stehen ab dem 13.7. nicht mehr zur Verfügung, entweder Rechte vorher geholt oder Ausleihe weg - und nicht ab heute nur noch Streaming möglich. Man hat ja auch einen Thread eröffnen können, dass der Button jetzt "öffnen" heisst. Das hat sich mir z. B. von alleine erschlossen.
    Zu MP* Format war die flasche Wahl - gibt es wohl tatsächlich keinen Beitrag. Aber vielleicht kann man auch mal anerkennen, dass nicht alle die Vollumfänglichkeit der Ankündigung verstanden haben - und nicht hinterher mit einem Aber das haben sie doch gesagt einem nicht nur nicht zu helfen sondern noch blöd hinzustellen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kama ()

  • Die Wahrscheinlichkeit dank Beruf und Kindern ist im Moment ungefähr so hoch wie die, dass ich um 5 Uhr aufstehe, um joggen zu gehen.


    Alles eine Frage des Willens...


    Aber wir hätten auch gerne eine perfekte Lösung, aber es ist jetzt momentan einfach nicht möglich! Wir Bibliothekare hier haben mit der technischen Seite nichts zu tun und mit den Beiträgen, die wir bezahlen können, kann die Divibib nun mal nicht alles gleichzeitig entwickeln, IT ist nun mal sehr teuer!! Aber du motzt und motzt, als ob das unsere Schuld wäre und das Angebot nur schlecht. Ich vermisse den Download genauso, denn wenn ich staubsauge oder im Garten buddle, nützt mir das Streaming am PC auch nichts! Aber du enervierst dich so, dass ich mich echt frage, ob du nicht einfach bei Gelegenheit mal ein paar negative Gefühle ablädst. Nicht, dass wir uns das im Kundenservice nicht gewohnt sind, aber jetzt ist mal gut! Und mit der neuen App kommt ja dann das offline Hören wieder...

  • Abwarten und Tee trinken! Alles wird laufend verbessert und ich bin überzeugt, divibib arbeitet an der Verbesserung des Streamens, vielleicht liegts auch an einem ungenügenden Wlan oder deinem Gerät oder der Software. Können wir so nicht beurteilen..
    Im Moment kannst du nur ausweichen, sorry!

  • @Kama,


    niemand hat behauptet, dass so eine Umstellung einfach und ohne Probleme abläuft. Selbst wenn es keine technischen Probleme gibt, gibt es massenweise Nutzerfragen und Verständnisprobleme, weil beide, die alte und die neue Nutzungsart der Audios, aufgrund des DRMs sehr komplex sind und waren.
    Sicher haben die Bibliotheken gerade alle Hände voll zu tun die vielen Fragen zu beantworten, und die Onleihe ist nun wirklich nicht deren einziges Tätigkeitsgebiet ;)
    Dass es auch bei dir Verständnisprobleme gab, ist also nicht schlimm und auch nicht verwunderlich, denn nicht jeder ist so tief in der Materie "Onleihe" drin, wie manche user hier, das sind denke ich sogar eher die wenigsten :D
    So eine Umstellung geschieht ja zum Glück auch nicht oft. Die alte Audio-Nutzung war immerhin ca. 8 Jahre ohne Veränderung in Gebrauch.


    In einem Punkt muss ich aber den obigen Beiträgen Recht geben: Es ist jetzt Vergangenheit. Die Umstellung ist vollzogen und alle neu ausgeliehenen Titel können entweder als Stream am PC oder als Stream über die App genutzt werden, bis es eine neue Lösung gibt.
    Dass du einige Hörbücher nicht mehr nutzen kannst ist schade und dein Ärger verständlich. Ändern können wir hier jedoch daran nichts und für deine künftigen Ausleihen, weißt du ja jetzt wie der Hase läuft.


    Gerne können wir dir auch bei deinem Problem helfen, dass das Browser Streaming bei dir nicht funktioniert. Welchen Internetbrowser nutzt du denn und in welcher Version und mit welchem Betriebssystem?

  • Ich habe schon mehrfach geschrieben, welche Browser ich benutze. Da ich an diesem Rechner nichts ändern kann und mein Administrator in Urlaub ist, ist das keine Option. Auf meinem privaten Rechner habe ich mir einen empfohlenen Browser installiert - der nützt mir insofern nichts, da ich nicht mitschneiden darf. Und wenn ich zu Hause bin, muss ich mich um Haushalt und Kinder kümmern - wenn ich dann irgendwann Zeit für mich habe, will ich nur noch SCHLAFEN um fit für den nächsten Tag zu sein.


    Das Straeming habe ich versucht, um statt über PC die Bücher zu hören. Aber das Streaming ist einfach nur furchtbar. Anscheinend liegt es am Handy und ich kann und will mir kein Neues leisten. Das jetztige habe ich übrigens mit viel Aufwand auf DRM10 fähigkeit vir ungefähr 1,5Jahren gekauft - weil ich Hörbücher aus der Onleihe hören können wollte. Dafür habe ich dann 1,50 Euro mehr investiert.


    Ja, manchmal gibt es keine Lösung und damit kann man auch klar kommen. Aber es ist leichter, wenn man sich nicht anhören muss, was man alles hätte wissen müssen und selber schuld ist. Meinen Anteil habe ich immer gesagt und gesehen. Auch für mich nicht umsetzbare Lösungen - mir ist die vor Ortleihe ja bekannt, ich bin ja nicht vollkommen aus der Welt - müssen von mir doch auch abgelehnt werden können, weil eben nicht praktikabel. Mir ist bewusst, dass ich kommerzielle Lösungen suchen kann - aber ja es ärgert mich, wenn das die Lösung von einer Bibliothek ist. Schliesslich könnten ja alle Bücher oder CDs kaufen und Bibliotheken braucht es nicht. Mir ist bewusst, dass der Jahresbeitrag relativ gering ist und das eben auch Nachteile bringt.


    Und im Moment ist die Onleihe einfach uninteressant geworden - und es fällt mir sehr schwer etwas gutem auf diese Art und Weise Tschüss sagen zu müssen!!! Da hilft es auch nichts, dass andere keine Probleme haben - diese Personen dürfen sich von Herzen freuen! Und ja, es ist mir kein Trost, dass es anderen supi geht. Ich missgönne es niemanden und sage: super, Glück gehabt - aber hier bin ich ichbezogen: meine Situation hat sich dadurch nicht verändert!


    Ob der November die Rettung bringt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das abwarten werde...